SOURCE: Bombardier Transportation

June 09, 2009 03:00 ET

„Weichenstellung für die Zukunft der Mobilität": Bombardier Transportation stellt auf dem UITP-Kongress in Wien seinen Nachhaltigkeitsbericht 2008 vor

Engagement und Stakeholder-Dialog verstärkt in den Bereichen energíesparende Produkte, umweltgerechte Produktgestaltung und verantwortungsvolles Handeln gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaft

BERLIN--(Marketwire - June 9, 2009) - Bombardier Transportation hat heute beim 58. Weltkongress des Internationalen Verbandes für öffentliches Verkehrswesen (UITP) in Wien seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht mit dem Titel „Weichenstellung für die Zukunft der Mobilität" vorgestellt.

„Der Nachhaltigkeitsbericht 2008 macht unsere Strategie im Bereich der gesellschaftlichen Verantwortung unseres Unternehmens transparent. Er beschreibt unseren Managementansatz sowie die operativen Ziele und Ergebnisse", so André Navarri, President, Bombardier Transportation. „Die Welt hat immense Herausforderungen zu bewältigen. Dazu gehören Klimawandel, Überlastung des Straßennetzes, Luftverschmutzung, Ressourcenknappheit und die gegenwärtige schwere Wirtschaftskrise. Der Bericht beschreibt, wie wir auf diese Probleme eingehen: Bei unserem Streben nach wirtschaftlichem Wachstum stellen wir verantwortungsvolles Handeln in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und nachhaltige Mobilität in den Vordergrund."

„Der UITP-Kongress hier in Wien bietet eine hervorragende Gelegenheit, diesen Bericht vorzustellen. Seine Veröffentlichung ist Teil unserer Verpflichtungen im Rahmen der Unterzeichnung der UITP-Charta für nachhaltige Entwicklung von 2003. Wir waren die Ersten in unserer Branche, die diese Vereinbarung unterschrieben haben", so André Navarri abschließend.

Schienenverkehr gilt bereits als eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel. Dennoch bemüht sich Bombardier intensiv darum, die Leistung seiner Schienenfahrzeuge weiter zu optimieren. Ein Fokus auf umweltgerechte Produktgestaltung („Design for Environment") erhöht die Ressourcen- und Energieeffizienz sowie die Recyclingfähigkeit der Produkte. Gleichzeitig werden Emissionen, Abfall und gefährliche Substanzen verringert. Die BOMBARDIER ECO4-Produkte und -Technologien, die Bahnbetreibern eine um bis zu 50% höhere Energieeffizienz bieten, sind nur ein Beispiel für die Fortschritte, die Bombardier seit seinem ersten, 2007 erschienenen, Nachhaltigkeitsbericht erzielt hat.

Im Jahr 2002 hat Bombardier Transportation Fünfjahres-Ziele festgelegt, um die Umweltbilanz seiner Fertigungsstandorte zu verbessern. Ein Ergebnis: Bis Ende 2008 sanken der Wasserverbrauch um 32%, der Energieverbrauch um 22% und die Treibhausgas-Emissionen um 18%.

Der Nachhaltigkeitsbericht von Bombardier Transportation basiert auf den neuesten Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). GRI ist eine Institution, die unter Beteiligung zahlreicher Stakeholder globale Standards für Nachhaltigkeitsberichte setzt und mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen zusammenarbeitet. Um die wichtigsten Aspekte zum Thema Nachhaltigkeit zu identifizieren („Materiality Analysis"), hat Bombardier für den Bericht einen Ansatz genutzt, der sowohl die Standpunkte externer Interessengruppen als auch interne Sichtweisen berücksichtigt. Bombardier Transportation berichtet außerdem über Initiativen, in denen unternehmerisches Handeln im Sinne eines vorbildlichen Bürgers oder eines guten Nachbarn im Mittelpunkt steht. Dazu zählen der Dialog mit Stakeholdern sowie Schulungs- und Ausbildungsinitiativen wie zum Beispiel das Bombardier Schulungs- und Ausbildungsprogramm „STARS" in Südafrika oder auch Partnerschaften zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheit in Indien.

Der Nachhaltigkeitsbericht von Bombardier Transportation ist Bestandteil einer übergeordneten Verpflichtung von Bombardier Inc. zu unternehmerischem Handeln im Rahmen gesellschaftlicher Verantwortung (Corporate Social Responsibility / CSR). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.bombardier.com.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Verkehrsflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2009) belief sich der Gesamtumsatz auf 19,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Darüber hinaus ist Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

BOMBARDIER und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

Contact Information