SOURCE: RUHR.2010 GmbH

May 20, 2010 11:22 ET

311 Riesenballone über der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010: "SchachtZeichen" - größtes Kunstwerk der Welt

ESSEN, GERMANY--(Marketwire - May 20, 2010) -


Anmerkung des Herausgebers: Das in der Pressemitteilung erschienene Bild befindet sich im AP- und EPA-Archiv.

Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 lässt 311 große gelbe Heliumballone in den Himmel steigen und präsentiert damit "SchachtZeichen" die größte Kunstinstallation der Welt. Am Samstag, 22. Mai 2010, exakt um 12 Uhr werden alle Ballone gleichzeitig auf eine Höhe von bis zu 80 Metern gebracht. Sie markieren auf einer Fläche von 4.000 km2 neun Tage lang von Weitem sichtbar die ehemaligen Kohlenschächte des Ruhrgebiets und demonstrieren den Wandel der ehemaligen Kohle- und Stahlregion Ruhr zu einer Metropole der Zukunft, der Metropole Ruhr.

Im Zentrum Europas gelegen, bildet sie nach London und Paris den drittgrößten Ballungsraum der EU. Das spektakuläre Projekt erinnert an die historischen Wurzeln und dramatischen Veränderungen, die die alten Industrieorte erlebt haben. Der Bergbau war im 19. Jahrhundert entscheidender Motor der industriellen Revolution und für Hunderttausende Menschen in Europa Arbeits- und Lebensmittelpunkt und Basis ihres Wohlstandes.

In Gelsenkirchen, einer der 53 Städte, für die Essen repräsentativ den Kulturhauptstadttitel in diesem Jahr trägt, wurde heute als Vorgeschmack auf das Spektakel am Samstag ein gelber, heliumgefüllter Ballon vor einem alten Förderturm hochgelassen.

"Alle haben beim Thema Ruhrgebiet Bilder von Zechen im Kopf - die SchachtZeichen zeigen, was aus ihnen geworden ist: nämlich neues Leben in der Metropole Ruhr", kommentiert der Geschäftsführer der RUHR.2010, Prof. Dr. Oliver Scheytt.

"SchachtZeichen" ist ein soziales Kunstwerk mit mehr als 5.000 beteiligten Akteuren und 2.100 Helfern. Das Projekt, das vom 22. - 30. Mai 2010 dauert, ist eine Gemeinschaftsinitiative der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 sowie der Bürger, Unternehmen und Städte der Metropole Ruhr. Am 24. und 29. Mai wird das Kunstwerk um eine weitere Attraktion erweitert: Als "NachtZeichen", werden die Ballone zwischen 22 und 1 Uhr nachts von Innen heraus erleuchtet und erzeugen ein mystisches Bild rund um den Vollmond.

www.schachtzeichen.de
www.ruhr2010.de/schachtzeichen
www.ruhr2010.de/en/shaft-signs

Weitere Informationen unter: http://www.essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr2010.de/en/press-media/media-relations.html

Wenn Sie das in dieser Pressemitteilung erschienene Bild sehen möchten, müssen Sie den folgenden Link aufrufen:http://www.marketwire.com/library/20100520-RUHR2010photoLG.jpg.

Contact Information