SOURCE: Applied DNA Sciences

December 15, 2009 15:33 ET

Applied DNA Sciences veröffentlicht AzSure - einen waschfesten Degradationsfarbstoff zum Schutz von Bargeld in der Geld- und Werttransportbranche sowie in Geldautomaten

-- Das Unternehmen unterzeichnet eine Exklusivvereinbarung mit Printcolor Screen Ltd., einem Hersteller von Hochleistungs- und Sicherheitsfarben aus der Schweiz, und wird von einem unabhängigen Labor als „Branchenführer“ ausgezeichnet

STONY BROOK, NEW YORK--(Marketwire - December 15, 2009) - Applied DNA Sciences, Inc. (OTCBB:APDN), ein Anbieter DNA-basierter Sicherheitslösungen, und Printcolor Screen Ltd. („Printcolor“) gaben bekannt, dass beide Unternehmen eine Exklusivvereinbarung über die kommerzielle Produktion eines neuen, innovativen blauen Degradationsfarbstoffs für Bargeld mit dem Namen AzSure(R) eingegangen sind.

Die Gefahr krimineller Übergriffe in der Geld- und Werttransportbranche (CViT) sowie an Geldautomaten ist im Vereinigten Königreich bereits sehr hoch und breitet sich in Europa, Asien, Afrika und Australien zunehmend aus. Aktuelle Degradationsfarbstoffe weisen eine kritische technische Schwäche auf, da die verwendeten Färbemittel von technisch versierten Kriminellen oftmals problemlos entfernt werden können. Folglich kann aus der Geld- und Werttransportbranche entwendetes Bargeld nach wie vor im Barzahlungsverkehr verwendet werden.

APDN begann mit der Entwicklung von AzSure als Reaktion auf die Nachfrage nach einem effektiveren Träger für seine SigNature DNA(R), die forensische Spuren auf entwendeten Kassetten aus der Geld- und Werttransportbranche hinterlässt und die Wahrscheinlichkeit, dass in der Geld- und Werttransportbranche aktive Kriminelle verurteilt werden, dramatisch erhöht.

Über 2 Jahre lang wurde AzSure im Rahmen von zahlreichen Labor- und Feldversuchen auf Durchdringungsgeschwindigkeit und Waschfestigkeit untersucht. Testversuche wurden im Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten sowie in der Schweiz unternommen. Dabei wurden AzSure und SigNature DNA im Zusammenhang mit einer Reihe von Banknoten verschiedenster Währungen wie beispielsweise Britisches Pfund, Euro und US-Dollar angewendet. Im Rahmen unabhängiger Laboranalysen, die am Fachbereich für Farbwissenschaften der University of Leeds durchgeführt wurden, wurde AzSure zahlreichen industriellen Lösungsmitteln ausgesetzt. Abschließend wurde festgestellt, dass AzSure mit keinem Lösungsmittel entfernt werden konnte und dass Schmutzkraft sowie Entfernungswiderstand unübertroffen sind.

„Wir haben AzSure im Rahmen anspruchsvoller Prüfverfahren getestet und dabei herausgefunden, dass sich der verwendete Farbstoff innerhalb von 5 Sekunden auf zahlreichen Banknoten festsetzt“, so Professor Long Lin, Professor für Reprografie & Technologie sowie Direktor des Digital Print Centre of Industrial Collaboration der University of Leeds. „Jegliche Stückelung von Banknoten konnte schnell und in erheblichem Umfang befleckt werden. AzSure hinterlässt eindeutig sichtbare Flecken, die auch nach zahlreichen Lösungsmittelversuchen Fortbestand hatten, und dies in wesentlich stärkerer Form als bei anderen kommerziell verfügbaren Fleckenmitteln, die in unserem Labor getestet wurden.“

Mit AzSure werden Polizeikräfte in aller Welt Kriminelle, die mit AzSure und SigNature DNA in Kontakt gekommen sind, wesentlich effizienter festnehmen und letztlich einfacherer verurteilen können. AzSure nimmt darüber hinaus in der Geld- und Werttransportbranche sowie im Bereich der Geldautomaten, bei Regierungsbehörden und in der Sicherheitsbranche weltweit beträchtlich an Fahrt auf. Kürzlich wurde das Produkt auf der CARTES & IDentification 2009 (Paris), auf der ATMIA (London) sowie der Europäischen Bankenvereinigung (Brüssel) vorgestellt und dabei sehr positiv aufgenommen.

Dr. James A. Hayward, CEO von APDN, erklärte: „Wir sind der Ansicht, dass AzSure weit überlegen ist, da es darauf ausgelegt wurde, sich schnell und wirksam auf Banknoten weltweiter Währungen festzusetzen. Labor- und Feldversuche, bei denen SigNature DNA in Kombination mit dem AzSure-Färbemittel eingesetzt wurde, zeigten eindeutig, dass Farbstoff, Fluoreszenz und DNA nicht entfernt werden können, selbst wenn aggressivste Schritte unternommen werden, das Färbemittel von einem befleckten Gegenstand zu entfernen.“

AzSure kann sogar mit ungeübtem Auge unter Umgebungslicht als lebendiges Blau und unter UV-Licht als strahlendes Blau wahrgenommen werden. Das Farbmuster ist branchenweit einzigartig und bietet Polizei, Vollstreckungsbehörden sowie Unternehmen aus der Sicherheitsbranche die Möglichkeit, auf schnelle Art und Weise festzustellen, ob entwendetes Bargeld mit einem forensischen Degradationsfarbstoff behandelt wurde.

„AzSure ist das direkte Ergebnis der Kombination von Printcolors Fachkompetenz im Bereich hochleistungsfähiger Sicherheitsfarben mit Applied DNAs unternehmerischem Wissenschaftsteam. Partnerschaftlich entwickeln wir innovative Produkte, die besser und sicherer sind und exakt den Anforderungen unserer Kunden entsprechen“, so Dr. Hayward weiter.

Dieter Hermann, CEO von Printcolor, erklärte: „Banken und Regierungen stehen heutzutage der echten Herausforderung gegenüber, mit immer fortschrittlicheren Fälschungsmethoden Schritt halten zu müssen, ohne dabei Sicherheitsmerkmale und Langlebigkeit von Banknoten aus Kostengründen aufs Spiel zu setzen. In Zusammenarbeit mit APDN konnten wir AzSure entsprechend der vorgegebenen Spezifikationen schnell und präzise weiterentwickeln. Die Vielfältigkeit von Dokumenten und Produkten, die es heutzutage zu schützen gilt, nimmt aufgrund des wachsenden Interesses von Geld- und Urkundenfälschern kontinuierlich zu. Wir sind davon überzeugt, dass wir diesen Bedenken mit der AzSure-Produktreihe an Sicherheitsfarben gerecht werden, dabei wettbewerbsfähig bleiben und neue Märkte für APDN und Printcolor erschließen werden können.“

APDN hat die Einsatzkräfte der UK Metropolitan Police und weitere Vollstreckungsbeamte ausgebildet, um SigNature DNA-Marker auf entwendetem Bargeld erkennen und authentifizieren zu können. Das Unternehmen hat dabei geholfen, sichergestelltes Bargeld bestimmten Straftaten zuzuordnen und unterstützt die Staatsanwaltschaft im Vereinigten Königreich aktiv dabei, wasserdichte Strafverfahren gegen mutmaßliche Straftäter einzuleiten.

Informationen zu Printcolor

Printcolor Screen Ltd. ist ein Druckfarbenhersteller, der sich in Familienbesitz befindet und in diesem Jahr sein 75. Jubiläum feiert. Im Laufe der Jahre hat sich Printcolor vornehmlich auf Nischenmärkte spezialisiert und bietet maßgeschneiderte Lösungen für technische und industrielle Anwendungsbereiche. Das neueste Segment ist das spectraCRYPT(R)-Programm, zu dem über 20 verschiedene Effektgruppen für einwandfreie forensische Merkmale gehören. Die Zielmärkte benötigen Markenschutz sowie maßgeschneiderte Sicherheitsanwendungen.

Informationen zu APDN

APDN vertreibt patentierte DNA-Sicherheitslösungen, um Produkte, Marken sowie geistiges Eigentum vor Fälschung und Entwendung zu bewahren. SigNature DNA ist ein botanischer Marker, der zur Authentifizierung von Sachgegenständen verwendet wird. Das einzigartige Verfahren kann quasi nicht reproduziert werden. APDN bietet zudem BioMaterial GenoTyping(TM) an. Dieses Verfahren beruht auf der Erfassung von DNA in natürlichen Materialien, um auf diese Weise gefertigte Produkte authentifizieren zu können. Beide Technologien schützen Marken und Produkte in verschiedensten Branchen und bieten eine forensische Beweiskette, die zur strafrechtlichen Verfolgung von Straftätern genutzt werden kann. Um Näheres zu erfahren, besuchen Sie www.adnas.com. Hier veröffentlicht APDN regelmäßig alle Pressemitteilungen.

Die von APDN getätigten Äußerungen können naturgemäß vorausschauende Aussagen sein, die entsprechend der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act des Jahres 1995 erfolgen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich auf APDNs Zukunftspläne, Prognosen, Strategien und Erwartungen, beruhen auf Annahmen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der direkten Kontrolle APDNs entziehen. Tatsächliche eintretende Ergebnisse können aufgrund unserer kurzen Betriebstätigkeit, beschränkten finanziellen Ressourcen, beschränkten Marktakzeptanz sowie aufgrund der Wettbewerbssituation in unserem Markt erheblich von Prognosen abweichen. Diese sowie zahlreiche andere Faktoren werden von Zeit zu Zeit im Rahmen von APDNs Berichten und Eingaben bei der SEC erörtert. Hierzu zählt auch der am 16. Dezember 2008 auf Formblatt 10-K eingereichte Jahresbericht sowie die darauffolgenden Quartalsberichte auf Formblatt 10-Q. APDN übernimmt keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen jedweder Art öffentlich zu aktualisieren und nach dem heutigen Datum an neue Informationen, Ereignisse oder Umstände anzupassen, um diese mit unvorhersagbaren Ereignissen in Einklang zu bringen.

Contact Information



  • ANSPRECHPARTNER INVESTOREN:
    Debbie Bailey
    631-444-8090
    Fax: 631-444-8848

    ANSPRECHPARTNER PRESSE:
    Janice Meraglia
    631-444-6293
    Fax: 631-444-8848

    Ansprechpartner FCMN:
    info@adnas.com

    Website: http://www.adnas.com