SOURCE: Bombardier Inc.

February 09, 2010 15:43 ET

Bombardier kündigt Rückkaufangebot für seine 2012 fälligen 6,75-prozentigen Anleihen, für seine 2014 fälligen 6,30-prozentigen Anleihen sowie für seine 2013 fälligen und variabel verzinsten vorrangigen Anleihen an

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwire - February 9, 2010) - NICHT ZUM VERTRIEB AN PERSONEN BESTIMMT, DIE SICH IN DER REPUBLIK ITALIEN AUFHALTEN ODER DORT WOHNHAFT SIND

Bombardier Inc. (TSX: BBD.A)(TSX: BBD.B) gab heute den Beginn eines Rückkaufangebots bekannt, in dessen Rahmen das Unternehmen Bombardier-Schuldverschreibungen mit einem Gesamtnennbetrag (die „Angebotsobergrenze“) von bis zu 550,0 Mio. USD zum Kauf anbieten wird. Dieses Angebot betrifft die im Jahr 2012 fälligen 6,75-prozentigen Anleihen (CUSIP/ISIN-Nr. 097751AG6 / USC10602AG20) (die „6,75-prozentigen Anleihen“), die im Jahr 2014 fälligen 6-30 prozentigen Bombardier-Anleihen (CUSIP/ISIN-Nr. 097751AH4 / USC10602AH03) (die „6,30-prozentigen Anleihen“, gemeinsam mit den 6,75-prozentigen Anleihen die „US-Dollar-Anleihen“) sowie die 2013 fälligen vorrangigen Anleihen mit variabler Verzinsung (Common Code/ISIN-Nr. 027397891 / XS0273978592) (die „variabel verzinsten Anleihen“, gemeinsam mit den „US-Dollar Anleihen“ die „Anleihen“) des Unternehmens. Das Rückkaufangebot erfolgt entsprechend der Bestimmungen des am 8. Februar 2010 veröffentlichten Rückkaufangebots, wobei das dazugehörige Übertragungsschreiben ausschließlich für die 6,75-prozentigen und 6,30-prozentigen Anleihen gültig ist.

Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen und gültigen Auflagen des Rückkaufangebots und des Übertragungsschreibens (betrifft ausschließlich die 6,75-prozentigen und 6,30-prozentigen Anleihen) bietet Bombardier an, seine 6,75-prozentigen und 6,30-prozentigen Anleihen (das „Rückkaufangebot“) sowie seine variabel verzinsten Anleihen in vollem Umfang bis zur Angebotsobergrenze zurückzukaufen. Bombardier behält sich das Recht vor, die Angebotsobergrenze im Bedarfsfall auf eine Kapitalsumme von insgesamt 1,25 Mrd. USD zu erhöhen, sofern diese Erhöhung mit geltenden Gesetzen zu vereinbaren ist. Das Rückkaufangebot kann jederzeit bis zum 22. Februar 2010 um 17:00 Uhr Ortszeit New York City (Datum und Ortszeit können ebenfalls verlängert bzw. verändert werden, die „Rückzugsfrist“), jedoch nicht nach Ablauf dieser Frist zurückgezogen werden. Das Rückkaufangebot läuft am 9. März 2010 um 9:00 Uhr Ortszeit New York City ab, sofern es nicht verlängert oder zu einem früheren Zeitpunkt abgeschlossen wird (die „Ablauffrist“).

Mit dem Rückkaufangebot wird das Ziel verfolgt, von den derzeit günstigen Bedingungen auf Fremdkapitalmärkten zu profitieren und einen Teil von Bombardiers langfristiger Schuldenlast der Jahre 2012, 2013, und 2014 durch Finanzierungen mit längerer Laufzeit zu ersetzen.

Der Gegenwert für jeden Nennbetrag von 1.000 USD in 6,75-prozentigen und 6,30-prozentigen Anleihen sowie von 1.000 EUR in Anleihen mit variabler Verzinsung, die entsprechend der Bestimmungen des Rückkaufangebots gültig zum Kauf angeboten und folglich gekauft werden, entspricht dem ansetzbaren Gegenwert unter „Gegenwert des Rückkaufangebots“ in der Tabelle unten. Inhaber von Anleihen, die am 22. Februar 2010 bis 17:00 Uhr (Datum und Ortszeit können ebenfalls verlängert werden, die „Frist frühzeitiger Teilnahme“) auf gültigem Wege zum Kauf angeboten und folglich gekauft werden, erhalten den jeweils ansetzbaren Gegenwert des Rückkaufangebots zuzüglich des jeweils ansetzbaren Zuschusses für eine frühzeitige Teilnahme. Inhaber von Anleihen, die nach Ablauf der Frist der frühzeitigen Teilnahme angeboten, jedoch noch vor Ablauf der Ablauffrist gekauft werden, erhalten den jeweils ansetzbaren Gegenwert des Rückkaufangebots ohne den ansetzbaren Zuschuss für eine frühzeitige Teilnahme. Darüber hinaus erhalten alle Inhaber von Anleihen, die bereits Kauf akzeptiert wurden, entsprechend des je nach Fall ansetzbaren Gegenwerts für das Rückkaufangebot bzw. für den Gesamtgegenwert aufgelaufene und unbezahlte Zinsen ab dem letzten Zinszahlungstermin bis zum ansetzbaren Zahlungstermin ausgenommen des eigentlichen Zahlungstermins selbst.


-----------------------------------------------------------------------
                       CUSIP-
                     Nummer oder                         Ausstehende
Wertpapierart        Common Code     ISIN-Nummer         Kapitalsumme
                       (144A)         (Reg. S)               
-----------------------------------------------------------------------
6,75-prozentige
 Anleihen
  (fällig 2012)
                      097751AG6      USC10602AG20       550.000.000 USD
-----------------------------------------------------------------------
6,30-prozentige
 Anleihen                            
  (fällig 2014)
                      097751AH4      USC10602AH03       500.000.000 USD
-----------------------------------------------------------------------
Vorrangige Anleihen
 mit variabler
  Verzinsung                              
   (fällig 2013)
                      027397891      XS0273978592      679.000.000 EUR
-----------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------
                 Prioritäts-   Gegenwert für    Zuschuss für    Gegenwert
Wertpapierart     niveau      Rückkaufangebot   frühzeitige
                                                 Teilnahme         gesamt
                                          (1)            (1)       (1)(2)
-------------------------------------------------------------------------
6,75-prozentige
 Anleihen
  (fällig 2012)
                     1          1.030,00 USD     50,00 USD   1.080,00 USD
-------------------------------------------------------------------------
6,30-prozentige
 Anleihen
  (fällig 2014)
                     2            990,00 USD     50,00 USD   1.040,00 USD
-------------------------------------------------------------------------
Vorrangige Anleihen
 mit variabler
  Verzinsung                              
   (fällig 2013)
                     3            980,00 EUR     20,00 EUR   1.000,00 EUR 
-------------------------------------------------------------------------
(1) Nennbetrag von 1.000 USD oder 1.000 EUR je nach Fall entsprechend der zum Kauf akzeptierten 
    Anleihen.
(2) Enthält den ansetzbaren Zuschuss für eine frühzeitige Teilnahme.

Das Rückkaufangebot unterliegt keinerlei Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl zum Kauf angebotener Anleihen. Bombardiers Verpflichtung, Anleihen im Rahmen des Rückkaufangebots zum Kauf zu akzeptieren und für diese aufzukommen, unterliegt jedoch der Erfüllung bzw. der Befreiung von zahlreichen Bedingungen. Hierzu zählt die vollständige Abwicklung einer oder mehrerer finanzieller Transaktionen von Bombardier, die außerdem unter für Bombardier zufriedenstellende Konditionen erfolgen und aus der Bombardier einen Gesamterlös von nicht weniger als 1,0 Mrd. USD erhalten muss (abzüglich Gebühren, Ausgaben und Rabatte). Das Rückkaufangebot wird daher durch eine Neuemission von vorrangigen Anleihen mit einem Gesamtnennbetrag von 1,0 Mrd. USD finanziert, deren Fälligkeit das Jahr 2020 nicht überschreiten darf. Diese Finanzierung erfolgt zudem als Privatplatzierung, die von den zulassungsrechtlichen Anforderungen des US-amerikanischen Wertpapiergesetztes des Jahres 1933 in geänderter Fassung (das „Wertpapiergesetz“) befreit ist.

Unter der Voraussetzung, dass die Bedingungen des Rückkaufangebots erfüllt werden, geht Bombardier davon aus, 6,75-prozentige Anleihen, die vor Ablauf der Frist der frühzeitigen Teilnahme auf gültigem Wege zum Kauf angeboten und nicht rechtsgültig zurückgezogen wurden, innerhalb von drei Werktagen nach Ablauf der Frist der frühzeitigen Teilnahme zum Kauf zu akzeptieren und hierfür aufzukommen. Außerdem geht das Unternehmen davon aus, 6,75-prozentige Anleihen, die nach Ablauf der Frist der frühzeitigen Teilnahme, jedoch noch vor Ablauf der Ablauffrist auf gültigem Wege zum Kauf angeboten und nicht rechtsgültig zurückgezogen wurden, zum Kauf zu akzeptieren und hierfür aufzukommen. Gleiches trifft auf 6,30-prozentige Anleihen sowie Anleihen mit variabler Verzinsung zu, die unter Umständen jedoch anteilig bewertet werden.

Weder Bombardiers Vorstand, noch Konsortialführer, Abwicklungsstelle, Treuhänder, Informationsstelle oder die Treuhänder der jeweiligen Wertpapierart sprechen Empfehlungen dahingehend aus, ob Inhaber von Anleihen diese in vollem Umfang oder in Teilen abtreten oder behalten sollten. Niemandem wurde seitens des Unternehmens oder anderen involvierten Parteien die Erlaubnis erteilt, in diesem Zusammenhang eine Empfehlung auszusprechen. Inhaber von Anleihen müssen daher selbstständig entscheiden, ob sie ihre Anleihen zum Kauf anbieten, und wenn dies der Fall sein sollte, in welchem Umfang Anleihen zum Kauf angeboten werden.

Alle US-Dollar-Anleihen werden in Form einer Girosammelverwahrung bei The Depository Trust Company („DTC“) aufbewahrt und alle Anleihen mit variabler Verzinsung in Form einer Girosammelverwahrung bei der handelsüblichen Depotstelle bzw. einer Vertretung von Euroclear Bank S.A./N.V. und Clearstream Banking, societe anonyme, hinterlegt. Sollten sie über Makler, Händler, Geschäftsbanken, Treuhandgesellschaften oder über Finanzintermediäre bzw. einen rechtmäßigen Vertreter in den Besitz von Anleihen gelangt sein, so müssen Sie sich mit diesem/dieser Makler, Händler, Geschäftsbank, Treuhandgesellschaft, Finanzintermediär bzw. dem rechtmäßigen Vertreter in Verbindung setzen, sollten Sie Ihre Anleihen im Rahmen des Rückkaufangebots zum Kauf anbieten wollen. Sie sollten außerdem in Erfahrung bringen, ob dieser/diese Makler, Händler, Geschäftsbank, Treuhandgesellschaft, Finanzintermediär bzw. rechtmäßiger Vertreter für das Angebot von Anleihen in Ihrem Namen Gebühren veranschlagt. Sie sollten sich von ihrem Makler, Händler bzw. ihrer Geschäftsbank, Treuhandgesellschaft bzw. ihrem Finanzintermediär oder einem rechtmäßigen Vertreter zudem jene Fristen bestätigen lassen, innerhalb derer Sie ihre Anweisungen zum Angebot von Anleihen abgeben müssen, da die von Vertretern festgesetzten relevanten Fristen früher als die hier veröffentlichten Fristen ablaufen werden.

Bombardier hat J.P. Morgan Securities Inc., J.P. Morgan Securities Ltd., Deutsche Bank Securities Inc. sowie die London-Filiale der Deutschen Bank AG für dieses Rückkaufangebot direkt sowie mittels ihrer jeweiligen Partner als Konsortialführer beauftragt. Bombardier hat i-Deal LLC als Depot- und Informationsstelle für die US-Dollar-Anleihen und Lucid Issuer Services Limited als Abwicklungs- und Informationsstelle für die Anleihen mit variabler Verzinsung beauftragt.

Für zusätzliche Informationen hinsichtlich der Inhalte des Rückkaufangebots für US-Dollar-Anleihen wenden Sie sich unter den Rufnummern (866) 834-4666 (gebührenfrei) bzw. (212) 834-3424 (R-Gespräch) an J.P. Morgan Securities Inc. bzw. unter den Rufnummern an (866) 627-0391 (gebührenfrei) bzw. (212) 250-2955 (R-Gespräch) an Deutsche Bank Securities Inc. Anfragen für eine Abschrift des Rückkaufangebots bzw. des Übertragungsschreibens bezüglich der US-Dollar-Anleihen sowie Fragen bezüglich des Angebots von US-Dollar-Anleihen richten Sie bitte an i-Deal LLC unter (877) 746-3583 (gebührenfrei) bzw. (201) 499-3500 (Banken und Makler) oder tenderoffer@ipreo.com.

Für zusätzliche Informationen bezüglich der Inhalte des Rückkaufangebots für Anleihen mit variabler Verzinsung wenden Sie sich an J.P. Morgan Securities Ltd. unter +44 (0)20 7325 9633 bzw. an die London-Filiale der Deutschen Bank AG unter +44 20 7545 8011. Anfragen für eine Abschrift des Rückkaufangebots sowie Fragen bezüglich der Anleihen mit variabler Verzinsung richten Sie bitte an Lucid Issuer Services Limited unter +44 20 7704 0880 bzw. bombardier@lucid-is.com.

In Rechtsgebieten, in denen ein derartiges Angebot bzw. Ersuchen illegal ist, stellt diese Bekanntmachung kein Angebot bzw. keine Einholung einer Zustimmung zum Verkauf von Wertpapieren jeglicher Art dar. In solchen Rechtsgebieten, in denen Wertpapier-, Blue-Sky- oder sonstige Gesetze verlangen, dass Rückkaufangebote durch einen zugelassenen Makler oder Händler erfolgen, wird angenommen, dass das Rückkaufangebot durch die Konsortialführer bzw. durch einen oder mehrere Makler oder Händler erfolgt ist, die entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen in diesem Rechtsgebiet zugelassen sind. Die an dieser Stelle aufgeführten Wertpapiere wurden und werden nicht entsprechend des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes bzw. sonstiger Wertpapiergesetze anderer Rechtsgebiete registriert und dürfen ohne vorherige Registrierung bzw. Befreiung von den gültigen zulassungsrechtlichen Bestimmungen in den Vereinigten Staaten weder zum Kauf angeboten noch verkauft werden.

Die Offenlegung dieser Bekanntmachung sowie sonstiger Dokumente und Informationsmaterialien im Zusammenhang mit dem Rückkaufangebot ist nicht erfolgt. Derartige Dokumente und Informationsmaterialien wurden außerdem nicht im Sinne des 21. Abschnitts des „Financial Services and Markets Act“ aus dem Jahr 2000 durch eine autorisierte Person freigegeben. Dementsprechend dürfen derartige Dokumente und/oder Informationsmaterialien im Vereinigten Königreich nicht an die Öffentlichkeit verteilt oder weitergegeben werden. Die Verbreitung derartiger Dokumente und/oder Informationsmaterialien als Werbung für Finanzprodukte erfolgt im Vereinigten Königreich ausschließlich an Personen, die unter die Definition eines „berufsmäßigen Investors“ fallen (wie in Artikel 19(5) des Erlasses „Financial Services and Markets Act 2000“ (Finanzwerbung) aus dem Jahr 2005 (der „Erlass“) definiert), bzw. an Personen, die Artikel 43(2) des Erlasses entsprechen, oder an Personen, denen diese Materialien aufgrund sonstiger Bestimmungen des Erlasses ohnehin zugänglich gemacht werden.

In der Republik Italien („Italien“) gilt das Rückkaufangebot weder direkt noch indirekt. Das Rückkaufangebot ist entsprechend italienischer Gesetze und Regulierungen nicht Gegenstand der Clearing-Verfahren der Commissione Nazionale per le Societa e la Borsa („CONSOB“) und/oder der italienischen Zentralbank und wird diesen Einrichtungen daher auch nicht vorgelegt. Demzufolge dürfen weder das Rückkaufangebot noch sonstige Dokumente oder Informationsmaterialien im Zusammenhang mit dem Rückkaufangebot in Italien vertrieben oder verbreitet werden.

Weder diese Bekanntmachung noch sonstige Dokumente oder Informationsmaterialien bezüglich des Rückkaufangebots wurden zwecks Zulassung oder Anerkennung der belgischen Banken-, Finanz- und Versicherungskommission (Commission bancaire, financiere et des assurances/Commissie voor het Bank-, Financie- en Assurantiewezen) vorgelegt. Dementsprechend darf das Rückkaufangebot im Königreich Belgien („Belgien“) nicht als öffentliches Angebot wie in Artikel 3 des belgischen Gesetzes vom 1. April 2007 zu öffentlichen Übernahmeangeboten bzw. wie in Artikel 3 des belgischen Gesetztes vom 16. Juni 2006 zum öffentlichen Angebot von Finanzierungsinstrumenten sowie zur Handelszulassung von Finanzierungsinstrumenten auf regulierten Märkten (gemeinsam das „belgische Gesetz zu öffentlichen Angeboten“) in ihrer von Zeit zu Zeit überarbeiteten oder ergänzten Fassung erfolgen. Demzufolge darf das Rückkaufangebot in Belgien nicht beworben und in Belgien wohnhaften Personen nicht direkt oder indirekt unterbreitet werden, es sei denn sie gelten im Sinne des Artikels 10 des belgischen Gesetzes (wie von Zeit zu Zeit abgeändert) zu öffentlichen Angeboten als selbstständig handelnde „qualifizierte Investoren“. Gleiches gilt für diese Bekanntmachung sowie den Vertrieb bzw. die Verbreitung von Dokumenten und Informationsmaterialien (einschließlich Mitteilungen, Informationsrundschreiben, Broschüren oder ähnliche Dokumente).

Der Öffentlichkeit in der Republik Frankreich („Frankreich“) wird das Rückkaufangebot weder direkt noch indirekt unterbreitet. Weder diese Bekanntmachung noch sonstige Dokumente oder Informationsmaterialien bezüglich des Rückkaufangebots wurden und werden der Öffentlichkeit in Frankreich zugänglich gemacht. Ausschließlich (i) Anbieter von Investment-Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Portfoliomanagement im Auftrag Dritter (personnes fournissant le service d'investissement de gestion de portefeuille pour compte de tiers) und/oder (ii) qualifizierte Investoren (investisseurs qualifies), die jedoch keine Privatpersonen sind, gelten entsprechend der Definitionen der Artikel L.411-1, L.411-2 und D.411-1 bis D.411-3 des französischen Währungs- und Finanzgesetzes (Code monetaire et financier) als zur Teilnahme am Rückkaufangebot zugelassene Personen. Das Rückkaufangebot wird der französischen Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (Autorite des Marches Financiers) daher weder zu Clearing-Zwecken noch zur Zulassung vorgelegt.

Bestimmte Aussagen in dieser Bekanntmachung sind als vorausschauende Aussagen zu betrachten, die auf aktuellen Erwartungen beruhen. Vorausschauende Aussagen unterliegen naturgemäß bestimmten Annahmen der Unternehmensführung sowie wichtigen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Zeiträumen erheblich von den im Rahmen von vorausschauenden Aussagen getätigten Prognosen abweichen. Für zusätzliche Informationen bezüglich der Annahmen, denen diese vorausschauenden Aussagen unterliegen, verweisen wir auf das Rückkaufangebot selbst.

Informationen zu Bombardier

Bombardier Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Transportlösungen - angefangen bei Verkehrsflugzeugen und Geschäftsreisejets bis hin zur Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Bombardier Inc. ist ein weltweit tätiger Konzern mit Hauptsitz in Kanada. Im vergangenen Geschäftsjahr zum 31. Januar 2009 beliefen sich die Konzernumsätze auf 19,7 Mrd. US-Dollar; die Aktien des Unternehmens werden an der Börse Toronto (BBD) gehandelt. Darüber hinaus wird Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index geführt. Aktuelle Meldungen und Informationen stehen auf www.bombardier.com zur Verfügung.

Contact Information



  • Ansprechpartner:
    Bombardier Inc.
    Isabelle Rondeau
    Direktorin, Kommunikation
    514-861-9481

    Bombardier Inc.
    Shirley Chenier
    Senior-Direktorin, Investorenpflege
    514-861-9481
    www.bombardier.com