SOURCE: Buffalo Gold Ltd.

August 29, 2006 13:57 ET

Buffalo Gold meldet Fund weiterer bedeutender Mineralisierungen am Mt. Kare

Erwirbt weitere Lizenz aufgrund geophysischer Ergebnisse

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- August 29, 2006 -- Buffalo Gold Ltd. (TSX VENTURE: BUF.U)(OTCBB: BYBUF)(FWB: B4K) informiert über die weiteren Ergebnisse der Untersuchungen im Rahmen des Diamontbohrprogramms im Mt. Kare-Goldprojekt in Papua-Neuguinea. Zu den wichtigsten Daten der Bohrungen gehören:

- 49,0 Meter mit 10,4 g/t Gold in Bohrloch MK06-50

- Einschließlich 8,0 Meter mit 29,2 g/t Gold

- 79,1 Meter mit 3,0 g/t Gold in Bohrloch MK06-52

- 40,0 Meter mit 15,3 g/t Gold in Bohrloch MK06-53

- Einschließlich 24,0 Meter mit 24,0 g/t Gold

- 26,6 Meter mit 3,7 g/t Gold in Bohrloch MK06-56 (Bohrloch wird aufgegeben solange noch in Mineralisierung)

Eine Zusammenfassung zu den Bohrdurchschlägen kann unten in Tabelle 1 eingesehen werden.

Damien Reynolds, CEO von Buffalo Gold, erklärte: "Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse des Bohrprogramms. Aufgrund dieser Ergebnisse haben wir das Lizenzgebiet ausgeweitet, da wir der Überzeugung sind, dass wir gerade erst beginnen, das wirkliche Potential dieser hervorragenden Lagerstätte zu erkennen, vor allem aufgrund der Nähe der Porgera-Mine, die nur siebzehn Kilometer entfernt ist."

Die Bohrergebnisse bestätigen die kohäsive, hochgradige Natur der Mineralisierung in der North-Western Roscoelite Zone (NWRZ). Diese vielversprechenden Ergebnisse veranlassten forcierte Bohrarbeiten, um die Ausdehnung der NWRZ zu prüfen. Buffalo arbeitet zudem im Rahmen der geplanten vorläufigen Durchführbarkeitsstudie an der Erweiterung der Resource am Mt. Kare.

Die jüngsten Bohrarbeiten haben zu einem deutlich verbesserten Verständnis der Beschaffenheit der Mineralisierung in der NWRZ geführt. Die Existenz von bedeutenden Durchschlägen mit Quarz-Roscoelite ähnelt dem Erzkörper in Zone 7 von Porgera.

Zudem legt die Neuinterpretierung der geophysischen Daten am Mt. Kare nahe, dass sich die NWRZ direkt nach Norden zu einer bekannten magnetischen Anomalie ausdehnt und sich außerdem nach Nordosten und entlang der Porgera Transfer Structure nach Red Hill ausdehnt. In beiden Gebieten sind induzierte Polarisationsanomalien mit hoher Aufladbarkeit bekannt. Daneben hat Red Hill ein zu Tage tretendes Intrusiv mit Brekzienbildung, Alteration und kleineren Abbauarbeiten. Buffalo untersucht deshalb im Rahmen des laufenden Bohrprogramms beide Ziele, um die nördlichen Ausdehnungen der WRZ bewerten zu können.

Außerdem gibt es weitere Ziele in unmittelbarer Nähe von WRZ, an denen das Unternehmen weitere Bohrungen plant. Dazu gehören:

- Black Zone – wird im Rahmen eines ähnlichen Programms wie WRZ erkundet werden

- Realgar Zone – tatsächlich die nördliche Ausdehnung der Black Zone

- C9 Zone – möglicherweise der erzführende Kanal für weitere bekannte mineralisierte Zonen


-----------------------------------------------------------------
Tabelle 1. Zusammenfassung zu Erbohrungen am Mt. Kare 
10. August bis 28. August 2006
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
Bohrloch        Von         Bis   Abschnitt     Gold       Silber
Nr.(i)          (m)         (m)        (m)     (g/t)        (g/t)
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
MK06-50         94,0     143,0        49,0       10,4    anhängig
-----------------------------------------------------------------
einschließlich  101,0      128,5      27,5       17,2    anhängig
-----------------------------------------------------------------
einschließlich  101,0      109,0       8,0       29,2    anhängig
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
MK06-52          5,4     84,5         79,1       3,0     anhängig
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
MK06-53         93,0     133,0        40,0       15,3    anhängig
-----------------------------------------------------------------
einschließlich  97,0     121,0        24,0       24,0    anhängig
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
MK06-56(ii)     81,0     107,6        26,6        3,7    anhängig
-----------------------------------------------------------------
einschließlich  81,0     103,0        22,0        4,3    anhängig
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------
(i) Löcher wurden nicht in numerischer Folge bzw. der Reihe nach gebohrt.
(ii) Bohrloch aufgrund der Bohrbedingungen aufgegeben.

Die tatsächlichen Breiten der Bohrdurchschläge wurden noch nicht geschätzt, da das Geologenteam von Buffalo eine erneute Interpretation der Geologie und Struktur der Western Roscoelite Zone durchführt. Alle Proben wurden in Jakarta durch PT Intertek Utama Services auf Gold untersucht. PT Intertek Utama Services gehört zu einem international renommierten Unternehmen für Labortests und besitzt eine ISO 17025-Zertifizierung für seine Einrichtungen in Jakarta. Die Proben wurden mit einem 50g-Fire-Assay-Verfahren mit AA-Finish für Gold und Königswasseraufschluss sowie einem ICP-OES-Finish für Silber analysiert.

Explorationsprogramm testet weitere vielversprechende Ziele.

Die Mineralisierung bei Porgera und am Mt. Kare steht in Verbindung mit einer Reihe magnetischer Anomalien, die auf Intrusionen im Rahmen größerer Strukturen beruhen. Eine Reihe von Merkmalen können aus den aeromagnetischen Daten zur Mt. Kare-Explorationslizenz abgeleitet werden. Dabei wurden folgende Explorationsziele identifiziert:

- Lubu Creek – ungefähr 7 Kilometer von Mt. Kare entfernt. Die magnetische Anomalie bei Lubu Creek stimmt mit alluvialem Gold überein. Frühere Proben lokalisieten mineralisierte Float-Samples mit Werten von bis zu 500 g/t Gold.

- Pinuni Creek – entlang der Porgera Transfer Structure, eine größere nordöstlich ausgerichtete Struktur mit goldführendem Kolluvium. In Verbindung mit dieser Struktur liegen mehrere magnetische Anomalien vor.

- Orosa Creek – eine größere nach Nordwesten ausgerichtete Anomalie mit Abbau von alluvialem Gold.

- Lower Maratane Zone – womöglich die südliche Ausdehnung der SWRZ. Eine Stichprobe mit 8,9 g/t Gold wurde entnommen.

Buffalo plant in diesen Gebieten die Durchführung eines Explorationsprogramms, das folgende Aspekte beinhalten könnte:

- Weitere Verfeinerung der entfernt aufgenommenen Daten

- Detaillierte Proben von Fluss-Sedimentierungen

- Bodenproben an Bergkämmen und Felsvorsprüngen

- Detaillierte geophysische Untersuchungen

- Erstellen von Gruben und Gräben

- Diamontbohrungen

Antrag auf neue Lizenz - EL 1427 - 100% im Besitz von Buffalo Gold PNG.

Nach den vielversprechenden Ergebnissen in dieser Saison im Mt. Kare-Projekt erweitert Buffalo nun seine Explorationsgebiete in der Region. Das Unternehmen beantragte bereits eine neue Lizenz für den Bereich "EL 1427". Die Lizenz soll zu 100% im Besitz von Buffalo PNG sein. Die Lizenz erweitert das derzeit untersuchte Lizenzgebiet in Richtung Süden. Das Explorationsgebiet des Unternehmens in der Region wird damit beinahe verdoppelt und beträgt damit etwa 360 Quadratkilometer. Das Gebiet wurde aufgrund der Identifizierung einer Reihe magnetischer Anomalien ausgewählt, die sich im Bereich der Porgera Transfer Structure befinden und eine ähnliche Lage sowohl zum Mount Kare als zu Porgera aufweisen.

Das Unternehmen plant ein Arbeitsprogramm, das dem Programm für die anderen Ziele innerhalb der vorhandenen Lizenz ähnelt.

Brian McEwen (PGeol.), Präsident und COO von Buffalo Gold, ist die "Qualified Person" für das Mt. Kare-Projekt und hat die Inhalte dieser Pressemitteilung genehmigt.

Buffalo Gold Ltd. hat seinen Firmensitz im kanadischen Vancouver und engagiert sich in der Exploration und Erschließung von Gold-, Uran- und Nickel-Lagerstätten in Australasien. Die Firmenleitung verfolgt Wachstumsstrategien, die den Wert für Aktionäre erhöhen und auf sorgsame Projektevaluierungen und professionelles Projektmanagement setzen.

Weiterführende Information über Buffalo Gold Ltd. (TSX VENTURE: BUF.U) finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.buffalogold.ca.

In Vertretung des Vorstands von

BUFFALO GOLD LTD.

Damien Reynolds, Vorstandsvorsitzender und CEO

Warnhinweis für US-Investoren: Laut Vorgaben der US-Börsenaufsicht (United States Securities and Exchange Commission - "SEC") dürfen Bergbauunternehmen in ihren Berichten an die SEC nur jene Mineralvorkommen anführen, die das Unternehmen auch tatsächlich unter Beachtung der wirtschaftlichen und rechtlichen Bedingungen abbauen kann. Das Unternehmen verwendet in dieser Pressemitteilung Begriffe, wie z.B. "gefolgerte Ressource", die gemäß Richtlinien der SEC grundsätzlich nicht in die Berichte an die SEC aufgenommen werden dürfen. US-Investoren werden gebeten, die Mitteilungen des Unternehmens im Registrierungsantrag in Formular 20-F, Aktennr. 000- 30150 zu beachten. Die Berichte des Unternehmens können auf der Website von SEC unter http://www.sec.gov/edgar.shtml eingesehen werden.



Die TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung hinsichtlich ihrer Fehlerfreiheit.

Contact Information