SOURCE: Cisco

April 19, 2010 12:23 ET

Cisco beendet das Übernahmeangebot für TANDBERG und lanciert die Pflichtübernahme

Das integrierte TelePresence™ Produktportfolio von Cisco bereitet einer neuen Art und Weise des Arbeitens den Weg; Einzelheiten zur Presse- und Analystenkonferenz folgen weiter unten

SAN JOSE, KALIFORNIEN--(Marketwire - April 19, 2010) - Cisco (NASDAQ: CSCO) gab heute bekannt, das freiwillige Übernahmeangebot für TANDBERG (OSLO: TAA), einem im Bereich der Videokommunikation weltweit führenden Unternehmen, abgeschlossen zu haben. Der Abschluss dieser Transaktion und die daraus sich ergebende Schaffung eines umfassenden, gemeinsamen Produktportfolios gibt Ciscos Vision Auftrieb, durch einfache, einzigartige und interoperable Kooperationspraxis die Art und Weise, wie Menschen kommunizieren und zusammenarbeiten, zu verändern.

„Wir unternehmen heute einen für unsere Kunden sehr wichtigen Schritt auf dem Weg, den Menschen in den Mittelpunkt der Kooperation zu stellen und die Art und Weise, wie wir arbeiten grundlegend zu verändern“, sagte Marthin De Beer, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Emerging Technologies Business Group bei Cisco. „Wir sind davon überzeugt, dass Telepräsenz -- die nächste Generation der Videokonferenz -- gemeinsam mit Ciscos gesamtem, reichhaltigen Kooperationsportfolio diese neue Art der Arbeit vorantreiben wird, bei der jeder überall durch den persuasiven Einsatz von Video und lebensnahe Zusammenarbeit seine Produktivität steigern kann.“

Die komplette Produktreihe von TANDBERG ist jetzt Teil des TelePresence(TM)-Portfolios von Cisco. Dank der Zusammenführung der Angebote wird der Geschäftsbereich TelePresence von Cisco dem Kunden Zugang zu einer vollintegrierten Architektur, einem umfassenden, netzwerkbasiertes, auf die Unterstützung anbieterübergreifender Interoperabilität ausgerichteten Kommunikationsendpunkt- und Infrastrukturportfolio sowie eine Reihe einzigartiger Praktiken, anpassbarer Anwendungen und flexibler Einsatzmodelle bieten.

Mit Abschluss der Transaktion wird Fredrik Halvorsen, ehemaliger CEO von TANDBERG, Senior Vice President und Leiter des neuen Geschäftsbereichs TelePresence Technology Group innerhalb der Organisation von De Beer. Dieser neugegründete Geschäftsbereich umfasst drei vollintegrierte Unternehmen, die sich auf Kommunikationsendpunkte, Infrastrukturen und auf die TelePresence-Cloud-Dienste von Cisco konzentrieren werden.

Unter dieser Führung und mit den zusammengeführten Produktreihen, Mitarbeitern und Unternehmensvisionen, zielt Cisco darauf ab, seinen Kunden Konsistenz und Investitionsschutz zu bieten und gleichzeitig Innovationen zu fördern, die sich positiv auf die Schaffung neuer Praktiken der Zusammenarbeit auswirken.

Entsprechend der Bedingungen des Übernahmeangebots und nach Abschluss der Pflichtübernahme der Anteile wird Cisco alle ausgegebenen Aktien von TANDBERG zum Preis von 170 norwegischen Kronen je Aktie zu einem Gesamtpreis von ca. 19 Mrd. norwegischen Kronen bzw. 3,3 Mrd. USD erworben haben. Cisco geht davon aus, dass sich die Übernahme auf die nicht GAAP-konformen Erträgen des Geschäftsjahres 2010 verwässernd und positiv auf die nicht GAAP-konformen Erträgen des Geschäftsjahres 2011 auswirken wird.

Die neue TelePresence-Erfahrung von Cisco: Endpunkte, Infrastruktur und TelePresence-Cloud-Dienste von Cisco

Cisco ist mit seinem architektonischen Kooperationsansatz einzigartig und vereint netzwerkbasierte, offene, integrierte und interoperable Lösungen. Von Mehrzweckräumen und immersiven Lösungen bis hin zu persönlichen Systemen mit PC-Klienten umfasst das zusammengeführte TelePresence-Portfolio von Cisco eine komplette Reihe von Endpunkten, Infrastrukturprodukten und flexiblen Einsatzmöglichkeiten von Cisco und TANDBERG. Der Kunde wird darüber hinaus mit einem umfassenden Satz von Lösungsplattformen für horizontale und branchenspezifische Anwendungen versorgt. Cisco verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass das gesamte Portfolio mit Systemen Dritter und PC-Videoklienten wie z.B. dem Microsoft Office Communicator interoperabel ist.

Die integrierte Infrastruktur umfasst Angebote und Dienstleistungen, die es dem Kunden ermöglichen, von außergewöhnlichen, unternehmensinternen und -übergreifenden Kooperationsmöglichkeiten, Hochleistungs-Mehrpunktkonferenzen und beliebiger, paarweiser Interoperabilität zu profitieren. Die Dienste und Angebote bieten auch robuste Verwaltungs- und Planungsmöglichkeiten sowie hochsichere, benutzerfreundliche Funktionen wie „One Button to Push“ und „Continuous Presence“. Cisco TelePresence verfügt über eine einzigartige Reihe von Mediendiensten für moderne Aufzeichnungs-, Streaming-, Transkriptions-, Umkodierungs- und Video-Auswertungsmöglichkeiten.

Cisco bietet darüber hinaus auch ein ganzes Spektrum interner und externer Optionen für die Inbetriebnahme von Cisco TelePresence. Von umfassenden, u. a. unternehmensübergreifenden Managed Services weltweit führender Serviceprovider-Partner bis zu gehosteten, unternehmensübergreifenden Diensten, Cloud-basierten Anwendungen und sogar Do-it-Yourself-Optionen hat der Kunde Zugang zu flexiblen Einsatz- und Service-Möglichkeiten, die seinen ganz speziellen Bedürfnissen entsprechen. Dies bedeutet, dass der Kunde je nach Publikum, Standort und Verbindungsmöglichkeit die genau passende Mischung unternehmensübergreifender Kooperation wählen kann.

Erweiterte Branchen-Interoperabilität und Entwicklung von Standards

Neben der Interoperabilität über die Unternehmensgrenzen hinweg, bietet das kombinierte TelePresence-Portfolio von Cisco eine reichhaltige Auswahl an Optionen, die darauf ausgerichtet sind, die Video-Interoperabilität auch bei paarweisen Verbindungen zu gewährleisten. Die herstellerunabhängige Unterstützung und unser Engagement, mithilfe des TIP-Protokolls (Telepresence Interoperability Protocol) für native Telepräsenz-Interoperabilität für breitangelegte Branchenstandards zu sorgen, bieten dem Kunden Investitionsschutz und die Möglichkeit, seine Investitionen flexibel auf neue Arten der Kooperation auszuweiten.

Das TIP-Protokoll bietet die Grundlage für eine skalierbare, vermittelte Mehrschirmarchitektur und wurde als Verfahren für native Telepräsenz-Interoperabilität herausgegeben. Das TIP-Protokoll steht derzeit unter Lizenz von Cisco zur Verfügung und wird dem IMTC (International Multimedia Teleconferencing Consortium) oder einer anderen unabhängigen Branchenkörperschaft zur Interoperabilitäts-Vereinfachung übertragen.

Um die native Telepräsenz-Interoperabilität voranzutreiben, lanciert Cisco derzeit das TIP-Open-Source-Projekt und wird den Quellcode der TIP-Libraries zum 1. Juli 2010 offenlegen. Neun Videokonferenz-Telepräsenzanbieter haben das TIP-Protokoll bereits lizenziert.

Erweiterte Möglichkeiten für Partnerschaften

Das weltweite Partnernetz von Cisco und TANDBERG, das weltweit bereits einen hervorragenden Support für Cisco-TelePresence- und die Video-Kooperationspraxis bietet, wird die Kunden auch weiterhin unterstützen. Cisco wird bestehende, vom TANDBERG-Serviceteam TANDBERG-Kunden und -Partnern gegenüber eingegangene Service- und Supportverpflichtungen honorieren. Cisco plant eine einheitliche Partnerstrategie, die das jeweils Beste der TANDBERG- und Cisco-Programme vereint, für eine nahtlose Praxis für Alt- und Neukunden sorgt und Partnern interessante neue Möglichkeiten eröffnet.

Einleitung der Pflichtübernahme

Cisco gab heute bekannt, dass die 100-prozentige Tochtergesellschaft Cisco Systems Netherlands Holdings BV (im Weiteren „Cisco BV“) alle ausstehenden Aktien von TANDBERG, die sich derzeit noch nicht im Besitz von Cisco BV befinden, im Rahmen einer Pflichtübernahme erwerben wird. Nach Abschluss der Pflichtübernahme wird Cisco BV TANDBERGs einziger Aktionär sein.

Nach Abschluss des freiwilligen Angebots hält Cisco BV bereits ca. 91,1 % der Stimmrechte und des Stammkapitals von TANDBERG. Cisco BV hat sich entschieden, von seinem Recht zur Durchführung einer Pflichtübernahme der Aktien von TANDBERG gemäß Abschnitt 6-22 des norwegischen Aktiengesetztes bzw. Abschnitt 4-25 des norwegischen Aktiengesellschafts-Gesetzes Gebrauch zu machen. Die Pflichtübernahme tritt mit Ende des heutigen Börsenhandels in Kraft, sodass der heutige Tag der letzte sein wird, an dem TANDBERG-Aktien an der Börse von Oslo gehandelt werden.

Cisco BV bietet im Rahmen der Pflichtübernahme einen Kaufpreis von 170,00 NOK je Aktie, was exakt dem Preis des freiwilligen Übernahmeangebots entspricht.

Ein Schreiben mit Informationen zum angebotenen Preis und anderen Angelegenheiten bzgl. der Pflichtübernahme wird allen Aktionären zugesandt, deren Anteile unter die Pflichtübernahme fallen. Nach der Pflichtübernahme beabsichtigt TANDBERG, die Aufhebung der Notierung der Aktien des Unternehmens zu beantragen.

Die Übernahme unterliegt noch der aufsichtsrechtlichen Prüfung in Brasilien, wobei die dortige Freigabe keine Voraussetzung für den Abschluss darstellt.

Informationsgelegenheit für Medien und Analysten:
Marthin De Beer und Fredrik Halvorsen werden zwei Webcast-Konferenzen veranstalten, um Ciscos Video-Vision, Ciscos und TANDBERG Zusammenkommen und die Gründung der gemeinsamen TelePresence Technology Group zu erörtern. Beide Webcasts decken die gleichen Themen ab und sind öffentlich. Für weitergehende Informationen und für die Webcast-Anmeldung besuchen Sie bitte die Website unter:

02:00 Uhr Ortszeit US-Pazifikküste bzw. 10:00 Uhr GMT bzw. 11:00 Uhr MEZ:
http://event.on24.com/r.htm?e=206278&s=1&k=2DD2029C4FA3407244CCF559C3B171A2

09:30:00 Uhr Ortszeit US-Pazifikküste bzw. 05:30 Uhr GMT bzw. 06:30 Uhr MEZ:
http://event.on24.com/r.htm?e=206285&s=1&k=E2E022ACF521424C4B560506B3E3D64D

Eingebettete Videos: Cisco TelePresence Vision
http://www.youtube.com/v/7ZFRC1ab-uk&hl=en&fs=1

Hilfreiche Links:

  • Videoaufzeichnung: Cisco TelePresence Vision
  • Für weitergehende Informationen zu Cisco TelePresence besuchen Sie bitte die Website unter: www.cisco.com/go/telepresence
  • Folgen Sie Cisco auf Twitter unter CiscoSystems
  • RSS Feed für Cisco Website: http://newsroom.cisco.com/dlls/rss.html

Tags / Stichwörter:

Cisco, TANDBERG, Kooperation, Telepräsenz, Video

Informationen zu Cisco Collaboration

Angefangen bei preisgekrönter IP-Kommunikation über Mobilität, Kundendienst, Internetkonferenzen, Messaging bis hin zu sozialer Unternehmenssoftware und interoperabler Telepräsenz vereint Cisco netzwerkbasierte, integrierte, auf offenen Standards beruhende Kooperationslösungen. Die Lösungen und Dienstleistungsangebote von Cisco und seiner Partner sind ganz auf Unternehmenswachstum, Innovation und Produktivitätssteigerungen ausgerichtet. Sie tragen auch dazu bei, die Leitung der Teamarbeit zu steigern, Investitionen zu schützen und das Auffinden der richtigen Personen und Informationen zu erleichtern.

Informationen zu Cisco Systems
Cisco (NASDAQ: CSCO), weltweiter Marktführer im Bereich der Netzwerke, die die Art und Weise prägen, wie Menschen zusammenkommen, kommunizieren und gemeinsam arbeiten, begeht in diesem Jahr 25 Jahre technologischer Innovation, hoher Betriebsqualität und sozialer Unternehmensverantwortung. Weitergehende Informationen zu Cisco stehen unter http://www.cisco.com und neueste Nachrichten des Unternehmens unter http://newsroom.cisco.com zur Verfügung.

Cisco, das Cisco-Logo, Cisco Systems und Cisco TelePresence sind in den Vereinigten Staaten und bestimmten anderen Ländern eingetragene Handelsmarken bzw. Handelsmarken von Cisco Systems Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften. Alle anderen hier genannten Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Das Wort Partner beinhaltet nicht unbedingt eine partnerschaftliche Beziehung zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen.

Dieses Dokument enthält öffentlich zugängliche Informationen von Cisco.

Vorausschauende Aussagen

Die vorliegende Pressemitteilung enthält möglicherweise vorausschauende Aussagen, die den Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unterliegen, u. a. zur verbindlichen Übernahme, zu den angenommenen Vorteilen für Kunden und Partner, den angenommenen positiven und Auswirkungen auf die Innovationskraft und für das TIP-Protokoll. Der Leser wird warnend darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen vorausschauenden Aussagen nur um Prognosen handelt und dass diese aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von den in der Zukunft tatsächlich eintretenden Ereignissen und Ergebnissen abweichen können. Zu diesen Faktoren gehören u. a. die möglichen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von TANDBERG aufgrund der Unsicherheit der Übernahme, die Bindung der Mitarbeiter von TANDBERG und Ciscos Möglichkeiten, TANDBERG erfolgreich zu integrieren und die erwarteten Vorteile zu erzielen, die wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen und die Wachstumstrends in der Netzwerkbranche, auf den Verbrauchermärkten und in den verschiedenen geografischen Regionen, die allgemeine Wirtschaftslage sowie Unwägbarkeiten in Bezug auf das geopolitische Umfeld sowie andere Risikofaktoren, die in Ciscos jüngstem, am 17. Februar 2010 bei der SEC eingereichten Geschäftsbericht auf Formblatt 10-Q erörtert werden. Alle vorausschauenden Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung beruhen auf dem derzeit Cisco verfügbaren begrenzten Informationen, die möglichen Änderungen unterliegen und Cisco wird diese Informationen nicht notwendigerweise aktualisieren.

Contact Information



  • Ansprechpartner für die Presse:
    Cisco International:

    Heather Dickinson
    Tel.: +44 (0)20 8824 6049
    E-Mail: hdickins@cisco.com

    Cisco United States:

    Kristin Carvell
    Tel.: +1 408 424 0206
    E-Mail: kcarvell@cisco.com

    Ansprechpartner für Analysten:
    Hauptansprechpartner:

    Melissa Selcher
    Tel.: +1 408 424 1335
    E-Mail: mselcher@cisco.com

    Ansprechpartner für Investoren:
    Hauptansprechpartner:

    Laura Graves
    Tel.: +1 408 526 6521
    E-Mail: lagraves@cisco.com

    Internationaler Ansprechpartner:

    Matt Hardwick
    Tel.: +44 (0)20 8824 1970
    E-Mail: mahardwi@cisco.com