SOURCE: Cisco

December 06, 2007 14:35 ET

Cisco ermöglicht zwischenbetriebliche Kommunikation bei Cisco-TelePresence-Technologie

BT demonstriert zwischenbetriebliche Möglichkeiten für sichere "persönliche" Kommunikation

SAN JOSE, US-BUNDESSTAAT KALIFORNIEN--(Marketwire - December 6, 2007) - Anlässlich des einjährigen Bestehens von Cisco TelePresence, der bahnbrechenden Technologie für virtuelle "persönliche" Kommunikation, gab Cisco (NASDAQ: CSCO) heute bekannt, dass das Unternehmen Cisco TelePresence mit zwischenbetrieblichen Funktionen ausgestattet und die Lösung gemeinsam mit BT über eine gesicherte Verbindung des Global Services-Netzwerks von BT vorgeführt hat. Dieser bahnbrechende technologische Fortschritt ermöglicht es Unternehmen, "persönliche" Besprechungen mit Kunden, Partnern und Zulieferern so einfach wie ein Telefongespräch durchzuführen und erhöht somit ihre Flexibilität und Sicherheit.

Cisco hat bei der Entwicklung der zwischenbetrieblichen Architektur von Cisco TelePresence eng mit bedeutenden Serviceprovidern, wie beispielsweise BT, zusammengearbeitet. Cisco TelePresence umfasst hochentwickelte Audio-, extrem hochauflösende Video- und interaktive Kooperationstools sowie das zugrunde liegende Netzwerk und bietet somit eine komplette Plattform für ein lebensechtes Konferenzerlebnis. BTs existierendes "Unifed Communication Video Collaboration"-Angebot beruht auf der Cisco-TelePresence-Lösung.

Francois Barrault, CEO von BT Global Services, erklärte: "Cisco TelePresence wird das Geschäftsleben dank der Überbrückung geografischer Entfernungen zwischen Unternehmen grundlegend verändern und Kunden und Partner im Rahmen eines erweiterten Kommunikations-Ökosystems enger zusammenbringen. Das durch dieses Tool vermittelte intensive, lebensechte Erlebnis wird das Unternehmen auch ermutigen, den Kohlendioxidausstoß zu verringern, der durch Reisen zu wichtigen Konferenzen überall auf der Welt verursacht wird. Um dieses Versprechen einlösen zu können, muss eine globale Netzwerkinfrastruktur zur Verfügung stehen, die entsprechend sicher, skalierbar und zuverlässig ist, um den Anforderungen gerecht zu werden, die diese neue Art der Kontaktpflege und Zusammenarbeit mit sich bringt."

Die Möglichkeit, Cisco TelePresence mit durchgängiger Sicherheit und Servicequalität zwischen Unternehmen einsetzen zu können, eröffnet Unternehmen ganz neue Wege, vertrauensvolle Kundenkontakte zu pflegen, enge Verbindung zur Versorgungskette zu halten, persönliche Besprechungen und Verhandlungen durchzuführen oder den Kundendienst zu verbessern. All dies hat zudem noch einen positiven Effekt für die Umwelt. Viele Unternehmen setzen Cisco TelePresence ein, um Entscheidungen zu beschleunigen, kulturübergreifende Kommunikation zu verbessern, knappe Ressourcen besser nutzen und Produkte schneller auf den Markt bringen zu können.

"Wir empfangen jährlich Tausende von Kunden in unseren Executive Briefing Centers", so Bob Basiliere, Leiter des Worldwide Executive Briefing-Programms der EMC Corporation. "Obwohl der persönliche Kundenkontakt immer wichtig bleiben wird, können wir Kunden durch den Einsatz von Cisco TelePresence bei Besprechungen ein breiteres thematisches Spektrum bieten. Außerdem können wir Fachleute in die Besprechung einbinden, auch wenn diese sich geografisch weit entfernt aufhalten. TelePresence bereichert unsere Sitzungen durch fast lebensechte, persönliche Begegnungen, die zuvor nicht möglich waren."

Die zwischenbetriebliche Architektur von Cisco TelePresence bietet umfassende Sicherheit am Zielpunkt mittels Authentifizierung und Verschlüsselung, im Unternehmensnetzwerk mittels Firewall- und NAT-Durchquerung sowie im Netzwerk des Serviceproviders durch Verstecken der Netz-Topologie (Topology Hiding) und MPLS VPNs. Das Verstecken der Netz-Topologie erfolgt im Netzwerk des Serviceproviders mithilfe des XR 12000-Multi-Service-Blades von Cisco und unter Einsatz der Session-Border-Funktionalität. Die NAT- und Firewall-Durchquerung wird durch das Unified-Border-Element von Cisco ermöglicht, die einfache Bedienbarkeit für Endanwender wird durch die Directory- und "Einknopfbedienungs"-Verwaltungsmöglichkeiten sichergestellt.

Interoperabilität von Cisco TelePresence

Abgesehen davon, dass Serviceprovider gewerbliche innerbetriebliche Cisco-TelePresence-Dienste über eine voll validierte Referenzarchitektur in Betrieb nehmen können, gibt Cisco auch die Interoperabilität mit Standard-Videokonferenzlösungen bekannt.

Aufgrund der Interoperabilität von Cisco TelePresence können Kunden existierende Standard-Videokonferenzsitzungen in eine Cisco-TelePresence-System-3000- oder Cisco-TelePresence-System-1000-Konferenz einbinden. Diese Erweiterung der existierenden Produktreihe ermöglicht Interoperabilität mit praktisch allen derzeit gängigen Standard-Videokonferenzsystemen, sodass Kunden während der Inbetriebnahme von Cisco TelePresence über die strategische Möglichkeit verfügen, die Kooperationsfunktionalität auf ein breiteres Publikum auszudehnen. Dank der Interoperabilität von CiscoTelePresence behalten Konferenzen für die Anwender von Cisco TelePresence einen realitätsnahen Charakter; Anwender von Standard-Videokonferenzsystemen können dennoch weiterhin an diesen Konferenzen teilnehmen.

Die Interoperabilität wird über die Technologien Cisco TelePresence Multipoint Switch und Cisco Unified Video Conferencing sichergestellt, welche Multipoint auch für Standard-Videokonferenzübertragungen unterstützen. Zu den unterstützten Standards gehören CIF, H.323 und G.711. Die Interoperabilitätsfunktionen von Cisco TelePresence werden im 2. Quartal 2008 auf den Markt kommen.

Informationen zu Cisco Systems

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist auf dem weltweiten Netzwerkmarkt führend und verändert so die Art und Weise, wie Menschen zusammenkommen, kommunizieren und gemeinsam arbeiten. Weitergehende Informationen zu Cisco stehen unter http://www.cisco.com zur Verfügung. Neueste Nachrichten finden Sie unter http://newsroom.cisco.com.

Cisco, das Cisco-Logo und Cisco Systems sind in den Vereinigten Staaten und bestimmten anderen Ländern eingetragene Handelsmarken bzw. Handelsmarken von Cisco Systems, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften. Alle anderen hier genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Das Wort Partner impliziert keine partnerschaftliche Beziehung zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen. Dieses Dokument enthält öffentlich zugängliche Informationen von Cisco.

Direkte RSS-Feeds aller Neuigkeiten über Cisco stehen unter "News@Cisco" unter folgendem Verweis zur Verfügung:

http://newsroom.cisco.com/dlls/rss.html

Contact Information



  • Ansprechpartner für die Presse:
    Jacqueline Pigliucci
    Cisco
    Tel.: +1 408 853 6389
    E-Mail: jpigliuc@cisco.com

    Marc Musgrove
    Cisco
    Tel.: +1 408 525 6320
    E-Mail: mmusgrov@cisco.com

    Ansprechpartner für Branchenanalysten:
    Ron Davis
    Cisco
    Tel.: +1 408 526 8803
    E-Mail: ronadavi@cisco.com

    Ansprechpartner für Investoren:
    Matthew Tractenberg
    Cisco
    Tel.: +1 408 525 3170
    E-Mail: mtracten@cisco.com