SOURCE: Cisco

November 09, 2007 18:14 ET

Cisco legt Ergebnisse der ersten Quartals vor

SAN JOSE, KALIFORNIEN--(Marketwire - November 9, 2007) - Cisco (NASDAQ: CSCO)

--  Nettoumsatz des ersten Quartals: 9,6 Mrd. US-Dollar (Zuwachs von 17% im Vorjahresvergleich)
    
--  Reingewinn des ersten Quartals: 2,2 Mrd. US-Dollar nach GAAP, 2,5 Mrd. US-Dollar Proforma („non-GAAP“)
    
--  Aktiengewinn im ersten Quartal: 0,35 US-Dollar nach GAAP (Zuwachs von 35% im Vorjahresvergleich) - 0,40 US-Dollar Proforma (Zuwachs von 29% im Vorjahresvergleich)
    

Cisco(R) (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende Anbieter von Netzwerktechnologie, durch die Menschen auf neue Weisen kommunizieren, zusammenarbeiten und in Verbindung bleiben, legte heute seine Ergebnisse für das erste Quartal vor, das am 27. Oktober 2007 zu Ende ging. Cisco meldete für das erste Quartal einen nach allgemein anerkannten Bilanzierungsprinzipien (GAAP) ermittelten Reingewinn in Höhe von 2,2 Mrd. US-Dollar oder 0,35 US-Dollar pro Aktie sowie einen nicht nach GAAP ermittelten Proforma-Reingewinn in Höhe von 2,5 Mrd. US-Dollar oder 0,40 US-Dollar pro Aktie. Steuervergünstigungen in Höhe von 162 Mio. US-Dollar oder ca. 0,03 US-Dollar pro Aktie aus der Beilegung bestimmter US-Steuerangelegenheiten wurden sowohl in den nach GAAP ermittelten als auch in den Proforma-Ergebnissen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008 berücksichtigt.

„Cisco konnte ein weiteres Rekordquartal aufgrund einer ausgeglichenen Leistung des gesamten Unternehmens erzielen”, sagte John Chambers, Vorstand und CEO von Cisco. „Unserer Ansicht nach belegen diese starken Resultate, dass sich Cisco hinsichtlich unserer Vision, unserer differenzierten Strategie und deren Umsetzung sowie unserer Fähigkeit, auf zentrale Marktverschiebungen einzugehen, in einer guten Position befindet.”

„Wir glauben, dass der Übergang in die zweite Phase des Internets und die Verbreitung von vernetzten Web-2.0-Technologien zu dramatischen Zugewinnen von Produktivität und Innovation in allen Branchen beitragen wird. Wenn sich die Entwicklung dieser Marktverschiebung unseren Erwartungen entsprechend fortsetzt, besitzt sie das Potenzial, das Wachstum von Cisco und der Branche über viele Jahre hinweg voranzutreiben.”

                                         Nach GAAP ermittelte Ergebnisse
                          ------------------------------------------
                            Q1 2008        Q1 2007    vgl.  Q1 2007
                          -------------  -------------  ------------
Nettoumsatz               $ 9,6 Mrd.    $ 8,2 Mrd.           +16,7%
                          -------------  -------------  ------------
Reingewinn                $ 2,2 Mrd.    $ 1,6 Mrd.           +37,1%
                          -------------  -------------  ------------
Aktiengewinn              $        0,35  $        0,26       +34,6%
                          -------------  -------------  ------------


                                       Nicht nach GAAP ermittelte Ergebnisse
                          ------------------------------------------
                            Q1 2008        Q1 2007     vgl. Q1 2007
                          -------------  -------------  ------------
Reingewinn                $ 2,5 Mrd.     $ 1,9 Mrd.            +31,4%
                          -------------  -------------  ------------
Aktiengewinn              $        0,40  $        0,31         +29,0% 
                          -------------  -------------  ------------

Einen Abgleich zwischen dem nach GAAP ermitteltem Reingewinn und dem nicht nach GAAP ermittelten Reingewinn finden Sie in der Tabelle auf Seite 6.

Cisco wird die Ergebnisse des ersten Quartals und die geschäftlichen Aussichten heute um 13.30 Uhr Pacific Time in einer Konferenzschaltung und einem Webcast erörtern. Informationen zur Konferenzschaltung und die zugehörigen Folien sind unter http://investor.cisco.com verfügbar.

Weitere wichtige Höhepunkte Finanzen

--  Der Cashflow aus dem operativen Geschäft betrug im ersten Quartal des Geschäftsjahres 
     2008 3,1 Mrd. US-Dollar, verglichen mit 2,3 Mrd. US-Dollar im ersten Quartal des
     Geschäftsjahres 2007 und 2,7 Mrd. US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 
     2007.
    
--  Barmittel, Bargegenmittel und Investitionen beliefen sich zum Abschluss des ersten 
     Quartals des Geschäftsjahres 2008 auf 24,7 Mrd. US-Dollar, verglichen mit 22,3 Mrd. US-
     Dollar zum Abschluss des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2007.
    
--  Während des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2008 kaufte Cisco 96 Millionen seiner 
     Stammaktien zu einem Durchschnittspreis von 31,28 US-Dollar pro Aktie für insgesamt 
     3,0 Mrd. US-Dollar zurück. Am 27. Oktober 2007 hatte Cisco seit Beginn des 
     Aktienrückkaufprogramms 2,3 Milliarden seiner Stammaktien zu einem 
     Durchschnittspreis von 19,89 US-Dollar pro Aktie für insgesamt ca. 46,2 Mrd. US-Dollar 
     zurückgekauft und aus dem Verkehr gezogen. Am 27. Oktober 2007 verblieb ein 
     genehmigter Rückkaufbetrag in Höhe von 5,8 Mrd. US-Dollar ohne Ablauffrist.
    
--  Die durchschnittliche Zeitspanne bis zum Zahlungseingang (DSO) lag am Ende des ersten 
     Quartals des Geschäftsjahres 2008 bei 33 Tagen, verglichen mit 38 Tagen zum Ende des 
     vierten Quartals des Geschäftsjahres 2007.
    
--  Der nach GAAP ermittelte Lagerumschlag kam im ersten Quartal des Geschäftsjahres 
     2008 auf 10,3 im Vergleich zu 10,3 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007. Der
     nicht nach GAAP ermittelte Lagerumschlag kam im ersten Quartal des Geschäftsjahres 
     2008 auf 10.0 im Vergleich zu 10.1 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007.
     

„Wir freuen uns sehr über Ciscos Finanzergebnisse, die ein weiteres Rekordquartal hinsichtlich Umsatz, Reingewinn und Aktiengewinn darstellen, ebenso wie unseren bisher höchsten operativen Cashflow von 3,1 Mrd. US-Dollar”, sagte Dennis Powell, Chief Financial Officer von Cisco. „Diese Beständigkeit von sowohl Umsatz- als auch Gewinnleistung lässt sich auf unser über geografische Regionen, Produkt- und Dienstleistungssparten und Kundensegmente ausgeglichenes Umsatzwachstum unter Beibehaltung unserer traditionell starken Bruttomargen zurückführen.”

Bedeutende Geschäftsentwicklungen

Übernahmen

--  Cisco gab eine verbindliche Zusage über die Übernahme von Navini Networks, Inc
      bekannt, ein führendes Unternehmen in der Branche für 802.16e-2005-konformes 
      kabelloses Mobile WiMAX-Breitband. Cisco erwartet, dass sein Portfolio von kabellosen 
     Breitbandlösungen und WiMAX-Produkten eine Schlüsselrolle in seiner „Digital 
     Inclusion”-Initiative spielen wird, die darauf abzielt, die Breitband-Abdeckung von 
     Kunden und Geschäften aus Schwellenmärkten voranzutreiben.
    
--  Cisco hat die bereits bekannt gegebenen Übernahmen von Cognio, Inc. und Latigent, LLC. 
     abgeschlossen. Cognio ist der Marktführer in der Spektrumsanalyse und Verwaltung für 
     kabellose Netzwerke. Latigent ist ein führender Anbieter von internetbasierten Lösungen 
     für geschäftliche Informationsbeschaffung und Analysenerstellung, der sich auf 
     Kontaktzentren konzentriert.
     

Neue Produkte

--  Cisco brachte die einzige integrierte 802.11n-Lösung der Branche auf den Markt, die 
     darauf ausgelegt ist, den Einsatz überlegener leistungsstarker und zuverlässiger 
     Mobilfunksysteme einfach zu gestalten. 
    
--  Cisco verbesserte sein Carrier-Ethernet-Angebot in seinem Portfolio von IP-NGN-
     Architekturen (IP Next-Generation Network) das nun Haushalts-Glasfaseranschlüsse 
     (FTTH) auch für Apartments und Mehrfamilienhäuser erhältlich macht und die schnellere
      Bereitstellung von mehr Diensten ermöglicht.  
    
--  Cisco führte neue Angebote für sein NAC-System (Network Admission Control) ein, 
     darunter das Cisco  NAC Network Module for Integrated Services Routers, eine modulare
     Sicherheitslösung, die vollständig in die Netzinfrastruktur integriert ist sowie den Cisco 
     NAC Profiler, ein Endpunkterkennungssystem, das ein detailliertes Inventar der 
     vernetzten Geräte führt, so dass diese vor und während ihrer Verbindung mit 
     Unternehmensnetzen beurteilt werden können.
    
--  Cisco verkündete die Integration des Cisco VFrame Data Center mit der VMware Virtual 
     Infrastructure, eine Schlüssellösung für Ciscos Vision für die nächste Generation von 
     Datenzentren namens Data Center 3.0. Die Integration von VMware Infrastructure 3 bietet 
     den Kunden erweiterte IT-Automatisierungsfähigkeiten einschließlich zusätzliche 
     VMware ESX Server-Kapazität auf Abruf sowie die koordinierte Konfiguration von 
     Netzwerkdiensten.
    
--  Cisco führte das Industry Solutions Partner Network ein, das darauf ausgelegt ist, eine  
     globale Gemeinschaft von Kanalpartnern, Anwendungsanbietern und Geräteherstellern
     zur Zusammenarbeit und Entwicklung branchenspezifischer Lösungen, die auf die
     Geschäftsbedürfnisse der Kunden eingehen, zu verbinden, zu befähigen und zu belohnen.
    
--  Cisco gab bekannt, dass WebEx Oracles Anwendungsdienst für das 
     Kundenbeziehungsmanagement (CRM) namens Siebel CRM On Demand Service über 
     das WebEx Connect-Applikationssystem anbieten wird.
    
--  Linksys führte acht neue „Smart Switches” für Kleinumgebungen, 
     Unternehmensarbeitsgruppen oder Netzperipherieanwendungen ein, die einfaches 
     Webmanagement und einfache Netzsicherheit benötigen und unkompliziert installierbar 
     sein sollen.
     

Bedeutende Kundenaktivitäten

    
--  AT&T Labs zertifizierte die Kompatibilität und Interoperabilität des Cisco Unified  
     Contact Center mit dem vor Kurzem von AT&T vorgestellten IP Toll-Free-Dienstes.
    
--  Bell Canada erlangte als erster kanadischer Diensteanbieter den Cisco Powered 
     TelePresence-Netzwerkstatus und erfüllt damit die Voraussetzungen für die Bereitstellung
     der Cisco TelePresence-Lösung.
    
--  Hanaro Telecom, Koreas größter Breitbandanbieter, wählte Ciscos standardbasierte 
     Kanalverknüpfungstechnologie für die umfangreichste Bereitstellung von 100-Mbs-
     Breitbanddiensten der Welt, die nun mehr als 200.000 Kunden erreichen.
    
--  Free (Iliad Group), der führende Anbieter von Breitband-Triple-Play-Diensten in Europa, 
     verdoppelte die Kapazität seines Cisco-basierten IP-NGN in einem Laufwerk, um die
     Erlebnisqualität für seine über 2,5 Millionen Abonnenten zu verbessern. Die Umstellung 
     wurde ohne eine Unterbrechung des Abonnentendienstes durchgeführt.
    
--  Die in Belgien ansässige Stellenvermittlungsagentur Accent Jobs For People wurde Ciscos 
     zweihundertster Digital-Media-System-Kunde. Das Unternehmen verwendet Cisco Digital
     Signage, um mit Mitarbeitern, Stellenbewerbern und Klienten in 70 seiner 
     Niederlassungen in Echtzeit und auf dynamische und benutzerfreundliche Weise zu 
     kommunizieren.
    
--  Erste Bank Serbia installierte Ciscos Financial Services Intelligent Network Solution und 
     richtete ein neues integriertes Sprach-, Daten- und Videonetz mit 850 IP-Telefonen ein, 
     dass darauf ausgelegt ist, das Wachstum der Bank zu beschleunigen, indem es alle ihrer 62
     serbischen Filialen verbindet.
     

Wichtigste Meilensteine

--  Der Cisco Express Network on Wheels (NoW), eine mobile Ausstellung von Ciscos IP-
     Netztechnologien, begann eine ein Jahr dauernde Tournee in Singapur und wird in 30
     asiatischen Städten gastieren. Der Cisco Express-NoW zielt darauf ab, Ciscos Reichweite
     zu Organisationen aus vertikalen Branchen auszudehnen, z. B. das Gesundheitswesen, der 
    öffentliche Sektor, die Produktionsindustrie, der Tourismus, der Einzelhandel, die 
     Bauindustrie, kleine und mittelständische Unternehmen, Weiterverkäufer, Schulen und 
     auch Endverbraucher.
     

Redaktionelle Hinweise:

--  Die Konferenzschaltung zur Erörterung von Ciscos Ergebnissen des 1. Quartals 2008  
     sowie seiner weiteren Geschäftsaussichten findet am Mittwoch, dem 7. November 2007
     um 13.30 Pacific Time statt. Die Einwahlnummer für die Konferenzschaltung ist 888-848-
     6507 in den USA oder 212-519-0847 (international). 
    
--  Die Aufzeichnung der Konferenzschaltung steht ab dem 7. November 2007, 16.30 Uhr Pacific Time bis zum 14. November 2007, 16.30 Uhr Pacific Time, unter 866-357-4205 (USA) oder unter 203-369-0122 (international) zur Verfügung. Die Aufzeichnung wird außerdem vom 7. November 2007 bis einschließlich 18. Januar 2008 auf Ciscos Website, Bereich Investor Relations unter http://www.cisco.com/go/investors zur Verfügung gestellt.
    
--  Weitere Informationen über Ciscos finanzielle Lage sowie ein Webcast der 
     Konferenzschaltung mit begleitenden Präsentationsgrafiken wird am 7. November 2007
     um 13.30 Pacific Time ausgestrahlt. Texte der vorbereiteten Stellungnahmen der 
     Konferenzschaltung werden innerhalb von 24 Stunden nach deren Abschluss 
     bereitgestellt. Der Webcast enthält sowohl die vorbereiteten Stellungnahmen als auch die 
     Frage- und Antwortrunde. Diese Informationen sowie Informationen zum GAAP-
     Abgleich werden auf Ciscos Investor-Relations-Website unter http://www.cisco.com/go/investors zur 
     Verfügung gestellt.
    
--  Eine Frage- und Antwortrunde mit Ciscos CEO und CFO über die Ergebnisse des ersten
     Quartals des Geschäftsjahres 2008 kann unter http://newsroom.cisco.com abgerufen werden.
     

Informationen zu Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Anbieter von Netzwerktechnologie, durch die Menschen auf neue Weisen kommunizieren, zusammenarbeiten und in Verbindung bleiben. Informationen über Cisco finden Sie unter http://www.cisco.com. Für aktuelle Meldungen besuchen Sie bitte http://newsroom.cisco.com.

Diese Pressemeldung kann zukunftsweisende Aussagen enthalten, die den "Safe-Harbor"-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unterliegen. Zu diesen zukunftsweisenden Aussagen gehören u.a. Aussagen über zukünftige Ereignisse (wie unsere Vision, Strategie und Positionierung, unsere Fähigkeit, auf zentrale Marktverschiebungen zu reagieren, die Zukunft der Netztechnik und die Entwicklung unserer Branche und unserer Märkte) und die zukünftige finanzielle Leistung von Cisco, die Risiken und Unabwägbarkeiten beinhalten. Wir machen die Leser darauf aufmerksam, dass diese zukunftsweisenden Aussagen nur Prognosen sind und aufgrund einer Vielzahl von Faktoren maßgeblich von tatsächlichen zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen können. Zu diesen Faktoren gehören: geschäftliche und wirtschaftliche Bedingungen und Wachstumstrends in der Netzwerkindustrie und in verschiedenen geografischen Regionen; globale Wirtschaftsbedingungen und Unabwägbarkeiten im geopolitischen Umfeld; allgemeine Ausgabebereitschaft für Informationstechnologie; das Wachstum und die Entwicklung des Internets und Investitionsniveaus für internetbasierte Systeme; Schwankungen der Kundennachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, darunter Absätze im Dienstanbietermarkt und anderen Verbrauchermärkten; das zeitliche Verhältnis von Auftragseingängen und Fertigungsprozessen und Vorlaufzeiten; Änderungen des Bestellungsverhaltens der Kunden oder der Zusammensetzung des Kundenstamms; unzureichende, überschüssige oder veraltete Bestände; veränderliche Bauteilkosten; Veränderungen von Vertriebskanälen, Produktkosten oder des Absatzmixes; unsere Fähigkeit, Geschäfte und Technologien erfolgreich zu übernehmen und zu integrieren; der steigende Wettbewerbsdruck in der Netzwerkindustrie; unsere Abhängigkeit von der Einführung und Marktakzeptanz neuer Produktangebote und Standards; schnelle Veränderungen der Technologien und der Märkte; Herstellungs- und Beschaffungsrisiken, darunter Risiken im Zusammenhang mit unserem neuen Produktionsmodell, Produktfehler und Umtausche; Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit Patenten, geistigem Eigentum, Kartellrecht, Aktionären und anderen Angelegenheiten; katastrophenartige Ereignisse; eine Pandemie oder Epidemie; das Eintreten der erwarteten Vorteile aus unseren Investitionen in Vertriebs- und Ingenieursaktivitäten; unsere Fähigkeit, wichtige Mitarbeiter anzuwerben und beizubehalten; unsere Fähigkeit, mit finanziellen Risiken umzugehen; Risiken im Zusammenhang mit der globalen Reichweite unserer Tätigkeiten, darunter unsere Tätigkeiten in Schwellenländern, Devisenkursschwankungen und andere internationale Faktoren; die potenzielle Volatilität der Betriebsergebnisse und andere Faktoren, die in Ciscos aktuellstem Bericht auf Formular 10-K aufgeführt sind. Die in dieser Meldung enthaltenen finanziellen Informationen sollten in Verbindung mit den konsolidierten Bilanzen und deren Erläuterungen gesehen werden, die in Ciscos aktuellstem Bericht auf Formular 10-K enthalten sind, der am 18. September 2007 eingereicht wurde und von Zeit zu Zeit abgeändert werden könnte. Ciscos Betriebsergebnisse für die drei Monate bis zum 27. Oktober 2007 sind nicht unbedingt bezeichnend für Ciscos Betriebsergebnisse für zukünftige Zeiträume. Jegliche in dieser Meldung enthaltenen Prognosen basieren auf beschränkten Informationen, die Cisco aktuell zur Verfügung stehen und Änderungen unterworfen sind. Auch wenn sich diese Prognosen und Faktoren, die die Informationen beeinflussen, wahrscheinlich ändern werden, wird Cisco die Informationen nicht unbedingt aktualisieren, da Cisco nur zu bestimmten Zeitpunkten im Jahr einen Bericht erstellt. Diese Informationen beziehen sich also nur auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält Daten über den nicht nach GAAP ermittelten Nettogewinn, den nicht nach GAAP ermittelten Nettogewinn je Aktie, die Anzahl der für die Berechnung des nicht nach GAAP ermittelten Nettogewinns je Aktie verwendeten Aktien und den nicht nach GAAP ermittelten Lagerumschlag.

Die nicht nach GAAP ermittelten finanziellen Angaben dieser Pressemitteilung wurden weder nach allgemein anerkannten Prinzipien der Rechnungsstellung aufgestellt, noch sind sie ein Ersatz für nach GAAP ermittelte Kennzahlen und sie können sich von anderen nicht nach GAAP ermittelten Finanzangaben unterscheiden, die andere Unternehmen verwenden. Außerdem beruhen diese Angaben auf keinem umfassenden Satz von Regeln oder Prinzipien für die Rechnungsstellung. Cisco ist der Ansicht, dass nicht-GAAP-konforme Kennzahlen insofern begrenzt sind, dass sie nicht alle die Beträge wiedergeben, die in dem nach GAAP ermittelten Betriebsergebnis von Cisco berücksichtigt sind und deshalb nur in Verbindung mit den entsprechenden GAAP-Kennzahlen zur Beurteilung von Ciscos Betriebsergebnissen herangezogen werden sollten.

Cisco hält die Vorlage des nicht-GAAP-konformen Reingewinns, des nicht-GAAP-konformen Reingewinns je Aktie und der Aktienzahl, auf deren Grundlage der nicht-GAAP-konforme Reingewinns je Aktie berechnet wurde, für nützliche Zusatzinformationen für Investoren und das Management über Finanz- und Geschäftstrends mit Bezug auf seine finanzielle Lage und seine Betriebsergebnisse, wenn diese in Verbindung mit den entsprechenden GAAP-Kennzahlen aufgeführt werden. Cisco erachtet darüber hinaus die Vorlage der nicht-GAAP-konformen Lagerumschläge als nützliche Zusatzinformation für Investoren und das Management über Finanz- und Geschäftstrends mit Bezug auf die Bestandsverwaltung, die auf den Betriebsaktivitäten innerhalb des vorgestellten Zeitraums basiert.

Für seine interne Finanzplanung verwendet Ciscos Management Bilanzen, welche den Aufwand für aktienbasierte Mitarbeitervergütung, die Auswirkungen von Inventareinkaufsumbuchungen auf die Umsatzkosten, die Lohnsummensteuer auf Ausübungen von Aktienoptionen, Vergütungsaufwendungen im Zusammenhang mit Übernahmen und Investitionen, laufende Forschung und Entwicklung, Abschreibungen von erworbenen immateriellen Vermögenswerten, bedeutende Gewinne und Verluste aus öffentlich gehandelten Wertpapieren, die Einkommenssteuerauswirkungen des Obengenannten, steuerliche Auswirkungen der Integration immaterieller Vermögenswerte im Anschluss an eine bedeutende Übernahme und bedeutende Auswirkungen rückwirkender Steuergesetze unberücksichtigt lassen. Außerdem verwendet Ciscos Management die vorhergenannten nicht-GAAP-konformen Kennzahlen in Verbindung mit den entsprechenden GAAP-Kennzahlen zur Überprüfung von Ciscos Finanzergebnissen.

Weitere Informationen zu den Posten, die von Cisco aus einer oder mehreren seiner nicht-GAAP-konformen Kennzahlen ausgenommen wurden, finden Sie in Formular 8-K in Bezug auf diese Meldung, das heute bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wird.

Copyright (C)2007 Cisco Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Cisco, das Cisco-Logo und Cisco Systems, Linksys und WebEx sind eingetragene Marken oder Marken von Cisco Systems, Inc. und/oder seiner Partner in den USA und bestimmten anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Die Verwendung des Wortes „Partner” deutet nicht auf eine Partnerschaftsbeziehung zwischen Cisco und dem anderen Unternehmen hin. Bei dem Dokument handelt es sich um Öffentlichkeitsinformationen von Cisco (Cisco Public Information).

            KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG
            (Angaben in Millionen, außer Beträge pro Aktie)
                       (ungeprüft)

                                                    Dreimonatszeitraum bis zum
                                                --------------------------

                                                27. Oktober    28. Oktober
                                                   2007           2006
                                                -----------    -----------

NETTOUMSATZ:

Produkte                                       $    8.015     $    6.940
Dienstleistungen                                    1.539          1.244

                                                ----------     ----------

Nettoumsatz insgesamt                               9.554           8.184

                                                ----------     ----------

UMSATZKOSTEN:

Produkte                                           2.823          2.499
Dienstleistungen                                     558            452

                                                ----------     ----------

Nettoumsatz insgesamt                              3.381          2.951

                                                ----------     ----------

BRUTTOMARGE                                        6.173          5.233     BETRIEBSAUFWAND: 

Forschung und Entwicklung                          1.192          1.083 
Marketing und Vertrieb                             2.003          1.686
Allgemeines und Verwaltung                           490            364
Wertminderung immaterieller Aktiva                   117            105
Laufende Forschung und Entwicklung                     3              4 

                                                ----------     ----------

Gesamtbetriebsaufwand                             3.805          3.242

                                                ----------     ----------

BETRIEBSERGEBNIS                                  2.368          1.991

Zinserträge, netto                                  223            157
Sonstige Erträge, netto                              31             28

                                                ----------     ----------

Zinsen und sonstige Erträge, netto                  254            185

                                                ----------     ----------
GEWINN VOR EINKOMMENSSTEUERN                      2.622          2.176
Rückstellungen für Einkommenssteuern 417            568
                                                ----------     ----------

REINGEWINN                                      $   2.205     $    1.608
                                                ----------     ----------

Reingewinn pro Aktie:
Basis                                           $     0,36     $     0,27
                                                ----------     ----------
Verwässert                                      $     0,35     $     0,26
                                                ----------     ----------

Aktienanzahl als Berechnungsgrundlage: 
Basis                                                6.087          6.061
                                                ----------     ----------
Verwässert                                           6.330           6.199
                                                ----------     ----------


              ABGLEICH DES GAAP-KONFORMEN UND NICHT-GAAP-KONFORMEN REINGEWINNS
                  (Angaben in Millionen, außer Beträge pro Aktie)


                                                     Dreimonatszeitraum bis zum
                                                  ------------------------

                                                  27. Oktober 28. Oktober
                                                      2007         2006
                                                  -----------  -----------

GAAP-Reingewinn                                   $     2.205  $     1.608


   Aufwand für Mitarbeitervergütungen in Aktien           226          225
   Lohnsteuer auf Ausübungen von Aktienoptionen            11            6
   Vergütungen im Zusammenhang mit Übernahmen
    und Investitionen                                      39           21
   Laufende Forschung und Entwicklung                       3            4 
   Wertminderung immaterieller Aktiva                     178          141
                                                  -----------  -----------
   Summe Anpassungen des GAAP-Gewinns vor
    Rückstellungen für Einkommenssteuern                  457         397
                                                  -----------  -----------

   Einkommenssteueranrechnung                            (160)        (101)
                                                  -----------  -----------

Nicht-GAAP-Reingewinn                             $     2.502  $     1.904
                                                  -----------  -----------
Verwässerter Reingewinn pro Aktie:
GAAP                                              $      0,35  $      0,26
                                                  -----------  -----------

Nicht-GAAP                                        $      0,40  $      0,31
                                                  -----------  -----------
Anzahl der Aktien für die Berechnung des verwässerten Reingewinns pro Aktie:
  
GAAP                                                    6.330        6.199
                                                  -----------  -----------

Nicht-GAAP                                              6.317        6.202
                                                  -----------  -----------


Weitere Abgleichsrechnungen zwischen GAAP-konformen und nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen
finden Sie in den Tabellen auf Seite 10.


                        KONSOLIDIERTE BILANZ 
                              (Beträge in Millionen)
                                (ungeprüft)


                                                   27. Oktober   28. Juli
                                                      2007           2007
                                                  ------------ ------------
AKTIVA
Umlaufvermögen:
   Barmittel und Bargegenmittel                   $      4.413   $     3.728
   Investitionen                                        20.266        18.538
   Forderungen abzgl. Rückstellung für
    zweifelhafte Außenstände von $179 am 27. Oktober 2007
    und $166 am 28. Juli 2007                            3.418        3.989
   Lagerbestände                                         1.315        1.322
   Latenter Steueranspruch                               1.916        1.953
   Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges
    Umlaufvermögen                                       2.127        2.044
                                                  ------------ ------------

   Umlaufvermögen insgesamt                             33.455       31.574

Immobilien und Ausrüstung, netto                         3.956        3.893
Goodwill                                                12.158       12.121
Erworbene immaterielle Aktiva, netto                     2.379        2.540
Sonstige Aktiva                                          3.754        3.212
                                                  ------------ ------------

AKTIVA INSGESAMT                                  $     55.702 $     53.340
                                                  ------------ ------------

PASSIVA UND EIGENKAPITAL
Kurzfristige Verbindlichkeiten:
   Kreditoren                                     $        820 $        786
   Fällige Steuern                                         439        1.740
   Aufgelaufene Vergütungen                              1.920        2.019
   Transitorische Aktiva                                 5.381        5.391
   Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten               3.660        3.422
                                                  ------------ ------------

   Kurzfristige Verbindlichkeiten insgesamt             12.220       13.358

Langfristige Verbindlichkeiten                           6.582        6.408
Fällige Einkommenssteuern                                  682          ---
Transitorische Aktiva                                    1.726        1.646
Sonstige langfristige Verbindlichkeiten                    489          438
                                                  ------------ ------------

Verbindlichkeiten insgesamt                             21.699       21.850
                                                  ------------ ------------

Minderheitenanteil                                         131           10

Eigenkapital                                            33.872       31.480 
                                                  ------------ ------------
PASSIVA UND EIGENKAPITAL INSGESAMT                $     55.702  $    53.340
                                                  ------------ ------------


                  KONSOLIDIERTE CASHFLOW-RECHNUNG
                              (Beträge in Millionen)
                                (ungeprüft)



                                                     Dreimonatszeitraum bis zum
                                                  ------------------------

                                                  27. Oktober   28. Oktober
                                                      2007           2006
                                                  -----------  -----------

Cashflows aus Betriebstätigkeiten:
   Reingewinn                                     $     2.205  $     1.608
Anpassungen zum Abgleich des Reingewinns und der
 Nettobarmittel aus Betriebstätigkeiten:
   Abschreibungen                                         421          348
   Aufwand für Mitarbeitervergütungen in Aktien           226          225
   Aktienbasierte Vergütungen im Zusammenhang
    mit Übernahmen und Investitionen                       24           10
   Rückstellung für zweifelhafte Forderungen               18            6
   Latente Einkommensteuern                              (491)          60
   Überschüssige Steuervorteile aus
    aktienbasierten Vergütungen                          (252)        (151)
   Laufende Forschung und Entwicklung                       3            4 
   Nettovorteile und Wertminderungen aus
    Investitionen                                         (54)         (48)
Änderungen bei betrieblichen Aktiva und Passiva
 bereinigt von Übernahmeauswirkungen:
      Forderungen                                         554          206
      Lagerbestände                                         7         (106)
      Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges
      Umlaufvermögen                                       81          (16)
      Mietforderungen, netto                             (127)         (22)
      Kreditoren                                           32          (11)
      Fällige Steuern und Steuerrückzahlungen             394           48
      Aufgelaufene Vergütungen                            (99)         (29)
      Transitorische Aktiva                                70          116
      Sonstige Verbindlichkeiten                           77           23 
                                                  -----------  -----------

Nettobarmittel aus Geschäftstätigkeiten:                3.089         2.271
                                                  -----------  -----------Cashflows aus Investitionstätigkeiten:
   Investitionskäufe                                   (4.360)      (4.771)
   Erlöse aus Verkäufen und Fälligkeiten von
    Investitionen                                       3.526         4.268
   Erwerb von Immobilien und Ausrüstung                  (296)        (214)
   Übernahme von Geschäften, bereinigt von übernommenen
    Barbeständen und Bargegenmitteln                      (45)        (121)
   Veränderungen bei Investitionen in 
    Privatunternehmen                                     (20)         (48)
   Sonstige                                               (65)         (41)
                                                  -----------  -----------

Nettobarmittel verwendet für Investitionen             (1.260)       (927)
                                                  -----------  -----------

Cashflows aus Finanztätigkeiten:
   Ausgabe von Stammaktien                               1.539        1.019
   Rückkauf von Stammaktien                             (2.993)      (1.500)
   Überschüssige Steuervorteile aus
    aktienbasierten Vergütungen                            252          151 
   Sonstige                                                 58            2
                                                  -----------  -----------

Nettobarmittel für Finanztätigkeiten                    (1.144)        (328)
                                                  -----------  -----------

Nettozunahme von Bar- und Bargegenmitteln                  685       1.016
Bar- und Bargegenmittel zu Beginn der Periode            3.728       3.297
                                                  -----------  -----------

Bar- und Bargegenmittel zu Ende der Periode        $     4.413  $    4.313
                                                  -----------  -----------


                     ZUSÄTZLICHE FINANZINFORMATIONEN
                              (Beträge in Millionen)
                               (ungeprüft)



                                                  27. Oktober     28. Juli
                                                      2007            2007
                                                  -----------  -----------
BAR- UND BARGEGENMITTEL UND INVESTITIONEN
Barmittel und Bargegenmittel                      $     4.413  $     3.728
Festverzinsliche Wertpapiere                           18.050       17.297
Börsennotierte Aktien                                   2.216        1.241
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $    24.679  $    22.266
                                                  -----------  -----------

LAGERBESTÄNDE
Rohmaterialien                                    $      130   $       173
In Arbeit                                                 45            45
Fertige Waren:
   Vertriebspartnerinventar und transitorische
    Umsatzkosten                                         556          544
   Produzierte fertige Waren                             338          314
                                                  -----------  -----------

Fertige Waren insgesamt                                  894          858
Ersatzteile für Wartung                                  211          211
Vorführsysteme                                            35           35
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $    1.315   $     1.322
                                                  -----------  -----------

IMMOBILIEN UND AUSRÜSTUNG, NETTO 
Land, Gebäude und Verbesserungen an Pachtobjekten $    4.095   $     4.022
Computerausrüstung und Software                        1.684         1.605
Produktions-, Entwicklungs- und andere Ausrüstung      4.428         4.264
Betriebliche Pachtobjekte                                176           181
Mobiliar und Einrichtungen                               407           394
                                                  -----------  -----------

                                                       10.790       10.466
Abzgl. aufgelaufene Abschreibungen                               (6.834)      (6.573)
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $     3.956  $     3.893
                                                  -----------  -----------

MIETFORDERUNGEN, NETTO (1) 
Fällig                                            $       427  $       389
Nicht fällig                                              628          539
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $     1.055  $       928
                                                  -----------  -----------

SONSTIGE AKTIVA
Latenter Steueranspruch                           $     1.612  $    1.060
Investitionen in Privatunternehmen                        660          643
Einkommenssteueranspruch                                  ---          277
Mietforderungen, netto                                    628          539
Sonstige                                                  854          693
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $     3.754  $     3.212
                                                  -----------  -----------

TRANSITORISCHE AKTIVA
Dienstleistungen                                  $     4.651  $     4.840
Produkte
   Nachzuverrechnende Erträge aus Produktlieferungen und
    andere transitorische Aktiva                        1.930         1.769
   Barerträge im Zusammenhang mit nachzuverrechnenden
    Erträgen von zweistufigen Lieferanten                 526          428
                                                  -----------  -----------

Transitorische Produkterträge insgesamt                 2.456        2.197
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $     7.107  $     7.037
                                                  -----------  -----------

Ausgewiesen als:
Fällig                                            $     5.381  $     5.391
Nicht fällig                                            1.726        1.646
                                                  -----------  -----------

Insgesamt                                         $     7.107  $     7.037
                                                  -----------  -----------

Hinweis:
(1) Der fällige Anteil von Mietforderungen, netto, wird in der konsolidierten Bilanz unter Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen verbucht, der nicht-fällige Anteil unter sonstige Aktiva.


           ZUSAMMENFASSUNG DER MITARBEITERVERGÜTUNGEN IN AKTIEN
                              (Beträge in Millionen)


                                                     Dreimonatszeitraum bis zum
                                                  -------------------------

                                                  27. Oktober    28. Oktober
                                                      2007            2006
                                                  ------------ ------------

Umsatzkosten--Produkte                            $          9  $        11
Umsatzkosten --Dienstleistungen                             23           24
                                                  ------------ ------------
Aufwand für aktienbasierte Mitarbeitervergütungen in den
 Umsatzkosten                                               32           35
                                                  ------------ ------------

Forschung und Entwicklung                                   65           74
Marketing und Vertrieb                                      99           94
Allgemeines und Verwaltung                                  30           22
                                                  ------------ ------------

Aufwand für aktienbasierte Mitarbeitervergütungen im
 Betriebsaufwand                                           194          190
                                                  ------------ ------------

Aufwand für Mitarbeitervergütungen in Aktien insgesamt     226           225
                                                  ------------ ------------

Der Steuervorteil der aktienbasierten Mitarbeitervergütung belief sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008 auf 74 Mio. US-Dollar bzw. auf 58 Mio. US-Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007.





          ABGLEICH DER AKTIENANZAHL IN DEN GAAP- UND NICHT-GAAP-
                 BERECHNUNGEN DES VERWÄSSERTEN REINGEWINNS PRO AKTIE
                              (Beträge in Millionen)


                                                     Dreimonatszeitraum bis zum
                                                  ------------------------

                                                  27. Oktober   28. Oktober
                                                      2007           2006
                                                  -----------  ------------
Anzahl der Aktien für die Berechnung des verwässerten Reingewinns pro Aktie:
 Berechnung nach GAAP                               6.330         6.199
Auswirkung von SFAS 123 (R)                           (13)            3
                                                  -----------  ------------

Anzahl der Aktien für die Berechnung des verwässerten Reingewinns pro Aktie:
 Berechnung nach Nicht-GAAP                         6.317         6.202
                                                  -----------  ------------






             ABGLEICH DER GAAP-KONFORMEN UND NICHT-GAAP-KONFORMEN UMSATZKOSTEN
                          IN DER BERECHNUNG DER LAGERUMSCHLÄGE
                              (Beträge in Millionen)


                                                     Dreimonatszeitraum bis zum
                                                  ------------------------

                                                  27. Oktober     28. Juli
                                                      2007            2007                                                  -----------  -----------

Umsatzkosten nach GAAP                             $     3.381  $     3.365
   Aufwand für Mitarbeitervergütungen in Aktien            (32)         (31)

  Wertminderung erworbener immat. Aktiva                   (61)         (48)


                                                  -----------  -----------

Nicht-GAAP-Umsatzkosten                            $     3.288  $     3.286
                                                  -----------  -----------

Contact Information