SOURCE: Digicel

December 09, 2009 13:56 ET

Digicel Limited schließt Finanzierungsrunde über 500 Millionen USD ab

Unternehmen ersetzt 2012 fällige Anleihen mit günstigeren Schuldverschreibungen

KINGSTON, JAMAIKA--(Marketwire - December 9, 2009) - Digicel Limited gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Unternehmensanleihe in Form von vorrangigen, im Jahr 2017 fälligen Anleihen über 500 Millionen USD abgeschlossen hat. Die Anleihen wurden mit einem Anleihezins von 8,25 % belegt und der Preis auf 98,625 bei einem Zinsertrag von 8,5 % festgelegt.

Die Einnahmen aus diesem Angebot werden zum Rückkauf von Digicels ausstehenden, 9,25-prozentigen, 2012 fälligen vorrangigen Anleihen über 450 Millionen USD in Form einer Ausschreibung oder per Einlösung verwendet. Einen etwaigen Differenzbetrag wird das Unternehmen für allgemeine Konzernbelange verwenden.

Das Angebot wurde von Credit Suisse geleitet, wobei Citi und J.P. Morgan als gemeinschaftliche Konsortialführer des Geschäftsvorgangs agierten.

Colm Delves, der CEO von Digicel, erklärte: „Angesichts der erfolgreichen Refinanzierung unserer 2012 fälligen Anleihen sind wir sehr zufrieden. Der Vorgang spricht für unser kontinuierlich diszipliniertes Vorgehen im Hinblick auf unser Schuldenmanagement. Die Transaktion bot uns die Möglichkeit, von den verfügbaren attraktiven Zinsraten zu profitieren. Wie unsere jüngsten Ergebnisse zeigen, generiert Digicel beträchtlichen Kapitalfluss und Gewinne. Der niedrigere Anleihezins bei unserer Neuemission spricht für das wachsende Vertrauen von Investoren in Digicels minimiertes Risikoprofil.“

„Selbst in diesem wirtschaftlichen Klima sorgen wir mit unserem Vorgehen für Wachstum im Unternehmen. Wir bieten den größten Nutzen, das beste Netzwerk sowie den besten Dienst und sorgen kontinuierlich für eine wachsende Anzahl von Vertragskunden auf unseren neueren Märkten in Panama und Honduras. Wir machen beim Aufbau eines Vertragskundenstamms sowie im Hinblick auf das Umsatzniveau aus unseren Datendiensten große Fortschritte. Neue Initiativen im Bereich WiMax und gezielte Maßnahmen für den Diaspora-Vertrieb werden dabei helfen, kontinuierlich überlegene Leistungen zu bieten.“

Am 17. November berichtete Digicel eine 10-prozentige Steigerung bei seinem Halbjahresgewinn (EBITDA), der bei einem Umsatz von 857 Millionen USD auf 364 Millionen USD stieg. Digicel konnte seinen Vertragskundenstamm innerhalb der letzten 12 Monate um 7 % auf 7,3 Millionen steigern. Im letzten Quartal zum 30. September 2009 wurden 98.000 Neukunden verzeichnet.

Mitsamt Digicels Tochtergesellschaften Digicel Holdings (Central America) Limited und Digicel Pacific Limited bedient Digicel nun 32 Märkte und über 10 Millionen Kunden. Die breitere Gruppe zeichnete sich innerhalb der letzten zwei Jahre durch eine kumulierte jährliche Wachstumsrate im Vertragskundensegment von über 40 % aus.

Michael Speller von Credit Suisse, dem Hauptkonsortialführer des Angebots, erklärte: „Digicel hat das Maß an Unterstützung, dass das Unternehmen auf den Kapitalmärkten genießt, erneut unter Beweis gestellt. Die schnelle Umsetzung sowie die attraktive Zinsrate, die bei diesem Geschäftsabschluss erreicht werden konnte, sprechen eindeutig für die Nachfrage bei diesem Angebot sowie für Digicels große Erfolgsgeschichte.“

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht ohne Registrierung bzw. Ausnahmeregelung bezüglich der Registrierung zum Kauf angeboten oder verkauft werden.

INFORMATIONEN ZUR DIGICEL GROUP

Nach acht Jahren betrieblicher Tätigkeit verfügt Digicel auf seinen Märkten in der Karibik und Zentralamerika über 8,8 Millionen Kunden und steht für wettbewerbsfähige Tarife, unschlagbare Netzabdeckung, überlegenen Kundendienst, große Produkt- und Dienstleistungsvielfalt sowie hochmoderne Handsets. Durch das Angebot innovativer Wireless-Dienste und die Unterstützung der Kundengemeinschaft hat sich Digicel zur führenden Marke in der Karibik entwickelt und die Region mit topaktuellen drahtlosen Kommunikationslösungen versorgt. Das Unternehmen ist vor Kurzem auf dem Markt in Zentralamerika eingestiegen und wird durch eine Tochtergesellschaft auf Märkten im Pazifik-Raum vertreten.

Digicel ist in Bermuda ansässig und verfügt in der Karibik und Zentralamerika aktuell über Niederlassungen in 26 Märkten. Hierzu zählen: Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Barbados, Bermuda, Bonaire, die Britischen Jungferninseln British, die Kaimaninseln, Curacao, Dominica, El Salvador, Französisch-Guayana, Grenada, Guadeloupe, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Martinique, Panama, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Surinam, Trinidad und Tobago sowie die Turks- und Caicosinseln. Das karibische Unternehmen bietet außerdem Netzabdeckung in Saint Martin und Saint-Barthélemy.

Digicel Pacific, eine Tochtergesellschaft von Digicel, verfügt über Niederlassungen in Fiji, Nauru, Papua-Neuguinea, Samoa, Tonga und Vanuatu.

Auf 32 Märkten verfügt Digicel insgesamt über 10,3 Millionen Vertragskunden.

Digicel ist der Hauptsponsor von Sportmannschaften in der Karibik und Zentralamerika, darunter auch des West Indies Cricket Teams sowie der regionalen Mannschaften, die an den Special Olympics teilnehmen. Digicel tritt außerdem als Namenssponsor der Digicel Caribbean Championships sowie der Copa de Naciones Digicel - der karibischen und zentralamerikanischen Qualifikationsrunde zum CONCACAF Gold Cup - in Erscheinung.

Besuchen Sie www.digicelgroup.com für weitere Information zu Digicel.

Contact Information