SOURCE: Digicel Group

January 13, 2010 17:44 ET

Erklärung von Digicel bezüglich des Erdbebens auf Haiti

KINGSTON, JAMAIKA--(Marketwire - January 13, 2010) - Digicel ist angesichts der Zerstörungen durch das gestrige Erdbeben der Stärke 7,0 in Haiti zutiefst erschüttert und bestürzt.

Obwohl unser Turgeau-Gebäude in Port-au-Prince dem gestrigen Beben widerstanden hat und wir unsere 900 Mitarbeiter vollständig evakuieren konnten, ist es unsere traurige Pflicht zu bestätigen, dass zwei unserer Mitarbeiter den Vorfall nicht überlebt haben.

Wir sind angesichts dieses schrecklichen Verlusts zutiefst schockiert und bestürzt. Zu dieser Zeit der Trauer möchten wir den Familien, Freunden und Kollegen der beiden Mitarbeiter unser aufrichtiges Beileid und unser tiefstes Bedauern zum Ausdruck bringen.

Mit Blick auf das Digicel-Netzwerk ist zu berichten, dass es sich trotz einiger Schäden durch das Beben in Betrieb befindet. Nichtsdestotrotz muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass wir aufgrund der bislang unerreichten Anzahl an Anrufen von Menschen, die ihre Familie und Freunde in Haiti erreichen möchten, mit einer erheblichen Überlastung zu kämpfen haben und dies auch bis auf Weiteres der Fall sein wird. Um es noch deutlicher auszudrücken: Auch wenn das Netzwerk derzeit funktionstüchtig ist und sich in Betrieb befindet, kann es unter Umständen vorkommen, dass sich für einige Anrufer im Hinblick auf ein- und ausgehende Telefonate Schwierigkeiten ergeben werden.

Heute Morgen schickten wir ein technisches Expertenteam nach Haiti, um die Situation vor Ort beurteilen und dabei eine erste Einschätzung treffen zu können, welcher Art von Unterstützung das Team in Haiti im Hinblick auf Netzwerkausrüstung und Notfallhilfe bedarf.

Wir haben bereits eine Spende von 5 Millionen US-Dollar angekündigt, die an NROs (Nichtregierungsorganisationen) in Haiti fließen wird, um die umfassenden Hilfemaßnahmen zum Wiederaufbau Haitis zu unterstützen.

Innerhalb der nächsten Stunden werden wir zudem Spendentelefone einrichten, damit auch die Öffentlichkeit für die haitianische Bevölkerung spenden kann. Diese Aktion wird von einer Presse-, Radio- und TV-Kampagne begleitet werden.

Wir sind zweifelsohne alle sehr betroffen. Dies ist ein Tag der Trauer für Digicel und die haitianische Bevölkerung. Wir werden alles in unserer Macht stehende dafür tun, die dringend benötigen Hilfsmaßnahmen zu unterstützen. Das Gemeinschaftsgefühl sowie die angebotene Hilfe des gesamten Unternehmens, darunter auch ehemalige Mitarbeiter, ist wirklich hilfreich und wird dringend benötigt. Wir werden heute abschätzen, welche zusätzlichen Ressourcen und welche Art von Hilfe speziell benötigt werden, um Vorbereitungen zu treffen, damit der haitianischen Bevölkerung schnellstmöglich geholfen werden kann.

Die haitianische Bevölkerung hat uns einen herzlichen Empfang bereitet und uns bei der Einführung unserer Dienste im Jahr 2006 als Bestandteil ihrer Gesellschaft akzeptiert. Wir sind fest dazu entschlossen, in dieser schwierigen Zeit jetzt auch für sie da zu sein. Unsere Gedanken und Gebete stehen ganz im Zeichen der haitianischen Bevölkerung und wir möchten ihnen versichern, dass Digicel jederzeit bereitsteht und alles dafür tun wird, um den Menschen in dieser schwierigen Zeit zu helfen.

Wir werden auch weiterhin aktuelle Meldungen zur Situation abgeben.

Contact Information