SOURCE: The Hertz Corporation

June 21, 2010 12:02 ET

Hertz gibt nicht-öffentliche Wertpapieremission in Europa bekannt

PARK RIDGE, NEW JERSEY--(Marketwire - June 21, 2010) - Hertz Global Holdings, Inc. (im Weiteren das „Unternehmen“) (NYSE: HTZ) gab heute bekannt, dass Hertz Holdings Netherlands B.V., eine private Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach niederländischem Recht, die Absicht hat, privat vorrangig besicherter Schuldverschreibungen in Höhe von ca. 275 Mio. USD auszugeben. Die Schuldverschreibungen werden von The Hertz Corporation (im Weiteren „THC“), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmen, und bestimmten US-amerikanischen Tochtergesellschaften von THC vorrangig, unbesichert sowie von bestimmten nicht-US-amerikanischen Tochtergesellschaften von THC vorrangig besichert verbürgt. Die Nettoerlöse der Emission werden zur Umschuldung der ausstehenden International-Fleet-Debt-Fazilität und der Belgian-Fleet-Financing-Fazitität des Unternehmen und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

Die Schuldverschreibungen dürfen im Rahmen einer nicht registrierten Emission gemäß Richtlinie 144A des US-amerikanischen Aktiengesetzes von 1933 in seiner gültigen Fassung (Securities Act) in den Vereinigten Staaten nur qualifizierten institutionellen Käufern und gemäß Richtlinie S des Aktiengesetzes Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten angeboten werden.

Die vorliegende Ankündigung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung ein Kaufangebot für diese Wertpapiere abzugeben dar und stellt in Rechtsgebieten, in denen ein derartiges Verkaufsangebot bzw. eine Aufforderung ein Kaufangebot abzugeben gesetzeswidrig ist, weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung ein Kaufangebot abzugeben dar. Die Schuldverschreibungen sind nach dem US-amerikanischen Aktiengesetz von 1933 bzw. nach maßgeblichen bundesstaatlichen Aktiengesetzen weder registriert noch besteht die Absicht, sie registrieren zu lassen und sie dürfen daher in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung bzw. eine gültige Freistellung von den Zulassungsbestimmungen nicht verkauft werden.

Warnhinweis bezüglich vorausschauender Aussagen

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung umfassen „vorausschauende Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese vorausschauende Aussagen enthalten häufig Wörter wie „glauben“, „erwarten“, „projektieren“, „vorwegnehmen“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „zu tun suchen“, „wird“, „kann möglicherweise“, „würde“, „sollte“, „könnte“, „prognostiziert“ bzw. ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen, die das Unternehmens in Anbetracht seiner Branchenerfahrung und seiner Wahrnehmung historischer Entwicklungen, der derzeitigen Umständen, der für die Zukunft erwarteten Entwicklungen und anderer Faktoren gewonnen hat und unter den gegebenen Umständen für angemessen hält. Das Unternehmen ist zwar davon überzeugt, dass diese Einschätzungen angemessen sind, es sollte Ihnen jedoch klar sein, dass diese Aussagen keine Gewähr für Leistungen bzw. Ergebnisse bieten und dass das Ergebnis dieser Emission (soweit sie zu für das Unternehmen annehmbaren Bedingungen bzw. überhaupt zustande kommt) aufgrund einer Vielzahl entscheidender, sowohl positiver wie auch negativer Faktoren ganz wesentlich von den in den vorausschauenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen kann. Zu diesen Faktoren gehören u. a. die Auswirkungen der Anleihenmärkte auf die Emission, die Möglichkeit des Unternehmens, die Preisfindung für die Emission gemäß der Bedingungen des Unternehmens und innerhalb des vom Unternehmen vorgegebenen Zeitrahmens abzuschließen und die Möglichkeit des Unternehmens, die Abschlussbedingungen der Emission zu erfüllen. In Anbetracht dieser Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen warnt das Unternehmen den Leser, sich auf diese vorausschauenden Aussagen zu verlassen. Die vorausgehenden Warnhinweise gelten ausdrücklich auch in ihrer vollen Gänze für alle vorausschauenden Aussagen, die dem Unternehmen zuzuschreiben sind bzw. die von Personen im Namen des Unternehmens gemacht werden. Alle derartigen Aussagen gelten ausschließlich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen erfolgte Aktualisierungen bzw. Überarbeitungen irgendeiner dieser vorausschauenden Aussagen zu veröffentlichen.

INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN

Hertz ist mit über 8.200 Standorten in 146 Ländern die größte Mietwagenmarke an Flughäfen weltweit. Hertz ist die Flughafen-Autovermietung Nummer Eins in den USA und an 81 bedeutenden Flughäfen in Europa. Das Unternehmen betreibt in Städten und Flughäfen in Nordamerika, Europa, Lateinamerika, Asien, Australien und Neuseeland sowohl firmeneigene als auch lizenzierte Standorte. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Lizenznehmer in verschiedenen Städten und Flughäfen in Afrika und Nahost. Mit seine Produkt- und Dienstleistungsinitiativen wie z. B. Hertz #1 Club Gold(R), den integrierten, anpassbaren Navigationssystemen NeverLost(R), dem Satellitenradio SIRIUS XM und den einzigartigen Fahrzeugen und SUVs, die das Unternehmen im Rahmen der Prestige-, Fun- und Green-Collections anbietet, hebt sich Hertz deutlich von seinen Mitbewerbern ab. Das Unternehmen betreibt an 26 Flughäfen in den USA auch die Autovermietungsmarke Advantage und in New York City, Berlin, London, Madrid und Paris den weltweiten Carsharing-Club Connect by Hertz. Hertz betreibt darüber hinaus auch Hertz Equipment Rental Corporation, eines der weltweit größten Baumaschinen-Vermietungsunternehmen, das Kunden aus ca. 325 Branchen in den Vereinigten Staaten, Kanada, China, Frankreich und Spanien versorgt. Das Angebot umfasst eine Vielzahl von Geräten und Maschinen, u. a. Werkzeug und Zubehör und den Verkauf neuer und gebrauchter Maschinen und der Kundenstamm reicht vom bedeutenden Industrieunternehmen bis zum lokalen Bauunternehmen und Verbraucher.

Contact Information