SOURCE: International Diabetes Federation (IDF)

November 02, 2009 09:30 ET

International Diabetes Federation treibt vor dem Weltdiabetestag weltweite Aktivitäten voran - 14. November

Im November finden weltweite Feiern statt, um den „Diabetes Awareness Month" (Monat zur Sensibilisierung für den Diabetes) zu kennzeichnen

BRUSSEL, BELGIEN--(Marketwire - November 2, 2009) - In vielen Ländern ist der November der „Diabetes Awareness" Monat, und der 14. November - Welt-Diabetes-Tag - stellt das bedeutendste Datum im Diabetes-Kalender dar.

Jedes Jahr nimmt die Notwendigkeit, die Sensibilisierung für den Diabetes zu fördern, mit den weltweiten Auswirkungen, die die Krankheit mit sich bringt, noch zu. Die neusten veröffentlichten Daten der IDF in der 4. Ausgabe des Diabetes Atlas, zeigen, dass es weltweit mittlerweile 285 Millionen Diabetiker gibt. Die IDF prognostiziert, dass die Gesamtzahl im Jahre 2030(1) die 435 Millionen noch übersteigen wird, falls die derzeitige Wachstumsrate weiterhin unkontrolliert ansteigt.

Vor Beginn des Weltdiabetestags, rief der IDF-Präsident Jean Claude Mbanya angesichts der Epidemie zu einer verstärkten Gesundheitsförderung und zu politischen Maßnahmen auf. „Diabetes fordert jährlich vier Millionen Menschenleben", sagte er. „Die Krankheit hat verheerende Auswirkungen auf Gemeinden und bedroht ganze Wirtschaftssysteme. Wir müssen die Therapie verbessern und die Millionen, die von der Erkrankung bedroht sind, davor bewahren. Mit zunehmenden Kosten von jährlich über 376 Milliarden Dollar, müssen wir uns entscheiden: Entweder wir bieten die Möglichkeit eines gesunden und erschwinglichen Lebnsstils oder wir müssen morgen noch Milliarden draufzahlen."

Weltdiabetestag rund um den Globus

Der Weltdiabetestag ist eine Kampagne, die jedes Jahr gefeiert und von der International Diabetes Federation (IDF) und seinen mehr als 200 Mitgliedsvereinigungen in über 160 Ländern und Hoheitsgebieten gesteuert wird. Der Weltdiabetestag wurde 1991 von der IDF und der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen und 2007, Dank einer UN-Resolution zu einem offiziellen Tag der Vereinten Nationen erklärt, die alle Mitgliedsstaaten dazu auffordert, Veranstaltungen zu organisieren, die auf den Tag aufmerksam machen sollen.

Dieses Jahr ist der Beginn einer fünfjährigen Kampagne, die sich mit dem wachsenden Bedürfnis nach Aufklärung über Diabetes und Programmen zur Vorbeugung befasst, um die lebensdrohlichen Komplikationen in Angriff zu nehmen. Die Weltdiabetestag-Kampagne möchte allen Diabetikern den Zugriff auf Informationen über Diabetes ermöglichen, eine größere Sensibilisierung bezüglich der Risikofaktoren und Warnzeichen des Diabetes fördern und den Austausch bester Praktiken zur Diabetes-Vorbeugung unterstützen.

Die International Diabetes Federation ruft alle Länder dazu auf, den Weltdiabetestag zu begehen und die Sensibilisierung für den Diabetes durch das blaue Anstrahlen (der Farbe des blauen Kreises vom weltweiten Diabetessymbol) von Monumenten in aller Welt zu kennzeichnen. Es wurde bereits die Teilnahme von 400 Monumenten und ikonischen Gebäuden am 14. November zugesagt. Dazu zählen u.a. der Tafelberg in Südafrika, das London Eye in Großbritannien, das Burj al Arab in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Christus der Erlöser in Brasilien, die Hofburg in Österreich, das Alamo in den USA und der Tokyo Tower in Japan. In ganz Japan werden fast 60 Monumente blau beleuchtet sein; in Argentinien werden es 82 sein, in Kasachstan 34 und 21 in den USA.

Zusätzlich zu den Beleuchtungen finden weltweit Hunderte von Veranstaltungen statt, um den Tag zu begehen: Von individuellen Feiern und Aktivitäten in einzelnen Gemeinden bis hin zu regionalen Veranstaltungen, wie z.B. das pan-afrikanische Treffen auf Mauritius, wo der Start der African Declaration über Diabetes stattfinden wird.

Die Weltdiabetestag-Kampagne können Sie online auf www.worlddiabetesday.org; www.twitter.com/wdd; Facebook-http://tinyurl.com/o7o6kf und www.youtube.com/worlddiabetesday verfolgen.

Anmerkungen an die Redaktion

Über IDF

Die International Diabetes Federation (IDF) ist ein Dachverband mit über 212 Mitgliedsvereinigungen in über 163 Ländern, die sich für mehr als 285 Millionen Diabetiker, ihren Familien und ihren Gesundheitsversorgern einsetzen. Ziel ihrer Mission ist es, die Behandlung, Prävention und weltweite Heilung von Diabetes voranzutreiben. Zu ihren Hauptaktivitäten zählt die Aufklärung und Schulung von Diabetikern und Heilberuflern, öffentliche Sensibilisierungskampagnen und die Förderung und der Austausch von Informationen. Die International Diabetes Federation (IDF) ist eine nichtstaatliche Organisation, die in offiziellen Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation steht, und gleichzeitig mit dem United Nations Department of Public Information verbunden ist. Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter: www.idf.org und Sie können uns auf twitter.com/IntDiabetesFed verfolgen.

Über den Welt-Diabetes-Tag

Der Welt-Diabetes-Tag wird am 14. November begangen. Das Datum wurde gewählt, um den Geburtstag von Sir Frederick Banting zu würdigen, einer der Pioniere der Diabetesforschung. Der Welt-Diabetes-Tag ist ein offizieller Tag der Vereinten Nationen und wird durch durch das blaue Kreislogo repräsentiert, das das weltweite Symbol des Diabetes ist. Der Welt-Diabetes-Tag wird von 14 offiziellen Partnern unterstüzt: Abbott Diabetes Care, AstraZeneca, Boston Scientific, Bristol-Myers Squibb, LifeScan, Eli Lilly, Medtronic, Merck Sharp & Dohme (MSD), Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Roche, Sanofi Aventis und Takeda.

(1) IDF Diabetes Atlas 4. Ausgabe, International Diabetes Federation, 2009. www.diabetesatlas.org

Contact Information

  • Pressekontakt:
    Kerrita McClaughlyn
    International Diabetes Federation
    Büro: +32-2-5431639
    Handy: +32-487-530625
    E-Mail: media@idf.org