SOURCE: International Diabetes Federation (IDF)

October 22, 2009 07:44 ET

Internationale Diabetes-Föderation und Elsevier gehen neue verlegerische Partnerschaft ein

Die Fachzeitschrift „Diabetes Research and Clinical Practice“ soll ab 2010 offizielles Organ der IDF werden

MONTREAL, KANADA--(Marketwire - October 22, 2009) - Die Internationale Diabetes-Föderation (IDF) ist erfreut, bekannt geben zu können, dass der Verband eine neue verlegerische Partnerschaft mit Elsevier eingegangen sei, dem weltweit führenden Verlagshaus für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte und -Dienste. Ab dem Jahr 2010 wird die von Elsevier herausgegebene Zeitschrift „Diabetes Research and Clinical Practice“ das offizielle Organ der Internationalen Diabetes-Föderation werden.

Ann Keeling, CEO und Executive Director der IDF, erklärte heute auf dem 20. Weltdiabeteskongress der IDF: „Diese äußerst willkommene Partnerschaft verschafft der Föderation die Möglichkeit, ihre langjährige Tradition des Informations- und Erfahrungsaustausches bezüglich bewährter Verfahren innerhalb der weltweiten Diabetesgemeinde weiter fortzusetzen. Die Zeitschrift ‚Diabetes Research and Clinical Practice’ wird als unser offizielles Hausorgan über die Tätigkeit der IDF und wichtige Forschungsergebnisse der 221 Mitglieder aus über 160 Ländern der Föderation berichten und auch weitere Themenbereiche aufgreifen. Auf diese Weise wird sich unser Bekanntheitsgrad unter Wissenschaftlern weiter erhöhen.“

Seitdem die Zeitschrift 1985 ins Leben gerufen wurde, hat sich „Diabetes Research and Clinical Practice“ auf internationaler Ebene zu einer maßgeblichen Quelle für neue Forschungsergebnisse, Rezensionen und Kommentare auf dem Gebiet der internationalen klinischen Forschung und Patientenversorgung entwickelt. Die „Diabetes Research and Clinical Practice“ macht Forschungsergebnisse bekannt, die die klinische Praxis von Grund auf verändern; darüber hinaus wird die Fachzeitschrift von Autoren insbesondere wegen der Qualität und Schnelligkeit der Peer-Reviews gelobt und verzeichnet eine zunehmende Bedeutung und eine wachsende Leserschaft.

Der Chefredakteur Dr. med. Stephen Colagiuri erklärte hierzu: „Damit beginnt für die Zeitschrift eine neue und spannende Ära mit beträchtlichen Möglichkeiten, die Attraktivität der Zeitschrift für die internationale Diabetesgemeinde noch zu erhöhen.“

„Diabetes Research and Clinical Practice“ erscheint monatlich und wird von MEDLINE und PubMed verschlagwortet und in Abstracts zusammengefasst. Ab Januar 2010 sollen ausgewählte Artikel des Diabetes-Atlas der IDF in der Zeitschrift veröffentlicht werden.

Andrew Miller, Verlagsleiter im Bereich Global Medical Research bei Elsevier, sagte: „Die Zusammenarbeit zwischen der ‚Diabetes Research and Clinical Practice’ und der Internationalen Diabetes-Föderation stellt den bisherigen Höhepunkt im 25-jährigen Bestehen der Fachzeitschrift dar. Sie ist inzwischen für den viel beschäftigten Wissenschaftler und Kliniker weltweit eine fundierte, reaktionsschnelle und verlässliche Quelle berufsbezogener Informationen geworden, was auch der Aufgabe der IDF entspricht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Kollegen der IDF und Dr. Colagiuri und seinem Redaktionsteam die ‚Diabetes Research and Clinical Practice’ noch enger an der Tätigkeit der IDF auszurichten und die Zeitschrift auf diese Weise für die internationale Diabetesgemeinde noch relevanter zu gestalten.“

Informationen zur IDF

Die Internationale Diabetes-Föderation (IDF) ist ein Dachverband mit mehr als 200 Mitgliedsorganisationen in über 160 Ländern. Sie ist Fürsprecher von mehr als 285 Millionen Menschen, die von Diabetes betroffen sind, sowie deren Familien und den in der Diabetesversorgung tätigen Fachkräften. Erklärtes Ziel der IDF ist es, die Diabetesversorgung, -Vorsorge und -Heilung weltweit zu verbessern. Zu den Hauptaktivitäten der Föderation zählen Aufklärungsmaßnahmen für Diabetespatienten und medizinisches Fachpersonal, Kampagnen für mehr öffentliches Bewusstsein und ein besserer Informationsaustausch. Die IDF unterhält als Nichtregierungsorganisation offizielle Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation. Als verbundene Nichtregierungsorganisation unterhält sie außerdem offizielle Beziehungen zur Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Vereinten Nationen. Zusätzliche Informationen sind auf der Website http://www.idf.org zu finden.

Informationen zu Elsevier

Elsevier gehört zu den weltweit führenden Verlagshäusern für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte und -Dienste. Das Unternehmen kooperiert eng mit internationalen Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten und verlegt über 2000 Zeitschriften, u. a. The Lancet und Cell, sowie knapp 20.000 Buchtitel, darunter renommierte Nachschlagewerke von Mosby und Saunders. Das Online-Angebot von Elsevier umfasst u. a. ScienceDirect, Scopus und MD Consult. Das Unternehmen gehört zur Reed Elsevier Group PLC, einem der führenden Verlagshäuser und Informationsanbieter der Welt - www.elsevier.com.

Contact Information



  • Ansprechpartner:
    Ansprechpartner Presse: International Diabetes Federation
    Kerrita McClaughlyn
    Media Relations Manager
    Mobiltelefon: +32 487-530-625 oder IDF-Presseraum
    (Montreal): +1 514-789-3407 und +1 514-789-3409
    E-Mail: media@idf.org

    Elsevier
    Andrew Miller
    Global Medical Research
    Mobiltelefon: +44 (0)7810 813997
    E-Mail: andrew.miller@elsevier.com