SOURCE: Firecomms Ltd.

December 17, 2007 05:00 ET

Markteinführung des Gigabit-Transceivers von Firecomms für günstige Verbindungen über POF

CORK, IRLAND--(Marketwire - December 17, 2007) - Firecomms gab heute die Einführung eines vollintegrierten Gigabit-Transceivers bekannt, der günstige Gigabit-Verbindungen über polymer-optische Fasern (POF) ermöglichen wird. Auf der Grundlage der firmeneigenen VCSEL-Technologie (Vertical Cavity Surface Emitting Laser) kann dieser stromsparende Transceiver Daten über POF mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,25 Gbps übertragen. Des Weiteren ist das Gerät mit 1x9 optischen Transceivern für Glasfasern pinkompatibel.

Der neu entwickelte Transceiver von Firecomms ist mit OptoLock(TM) ausgestattet, einer steckerlosen Wechselverbindung, die einen schnellen Anschluss reiner POF ermöglicht. Er besteht aus einem roten VCSEL und einem Empfänger, der speziell für POF-Anwendungen entwickelt wurde. Da dieser neue Transceiver sichtbares Licht aussendet, erhöht er die Sicherheit und vereinfacht Einrichtung und Testprozeduren. Gleichzeitig ist der Transceiver durch seine dem Branchenstandard entsprechende Gehäusegeometrie einfach austauschbar und ermöglicht so eine Datenübertragung über POF mit günstigen, benutzerfreundlichen Konnektoren.

„Zum ersten Mal ist ein Gigabit-Transceiver auf dem Markt erhältlich, der sichtbares Licht, das ist die bevorzugte Wellenlänge für POF, ausstrahlt“, erklärte der CEO von Firecomms, Declan O'Mahoney. „Da sich mit POF so leicht wie mit Lautsprecherdraht arbeiten lässt und POF gegen elektrische Störungen immun ist, erwarten wir eine starke Nachfrage nach diesem Transceiver, der weltweit in 1394-FireWire- und in Gigabit-Ethernet-Netwerken eingesetzt werden kann.“

Firecomms wird dieses bahnbrechende Produkt im Rahmen einer IEEE-1394-Heimnetzwerk-Anwendung auf dem HANA-Stand in den LVCC-Sitzungsräumen, N119-N120, auf der kommenden Messe „Consumer Electronics Show“ in Las Vegas vom 7. bis zum 10. Januar (www.cesweb.org) vorführen.

Firecomms ist führend bei der Entwicklung von Geräten für den POF-Betrieb, einer günstigen optischen Alternative zur Kupferverkabelung. Aufgrund seiner einfachen Bedienbarkeit, großen Kerntoleranzen und geringen Kosten konnte POF ein enormes Wachstum in vielen Anwendungsbereichen verzeichnen. POF wurde ursprünglich für Verbraucher-, Industrie- und Automobilanwendungen entwickelt, bei denen Kunststoff-Fasern leichter und kostengünstiger als Kupfer- oder Glasfasern eingesetzt werden können. Mittlerweile kommt POF in Millionen von Small-Area-Netzwerken zum Einsatz, beispielsweise in von vielen Automodellen genutzten Netzen. Immer häufiger wird es auch in Heimnetzwerken und wechselseitigen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen verwendet.

Firecomms neuer Gigabit-Transceiver, der EDL1000G-510, ist gegenwärtig lieferbar und kann über Firecomms’ Vertriebsorganisation (sales@firecomms.com) in Japan, den USA und Europa bestellt werden.

Über Firecomms, Ltd.

Firecomms, ein Verbundstoff-Halbleiterhersteller, entwickelt Hochgeschwindigkeits-Lichtquellen innerhalb sichtbarer Wellenlängen-Bereiche. Laser und LEDs von Firecomms bilden die Ausgangsbasis für innovative Entwicklungen im Bereich optischer Datenübertragung für Small-Area-Netzwerke, wie beispielsweise fahrzeuginterne Netzwerke sowie Heimnetzwerke. Firecomms’ energiesparende Laser im sichtbaren Spektrum setzen das Potenzial für Fortschritte bei der Entwicklung von medizinischen Geräten, Barcode-Scannern und optischen Speichergeräten frei.

Die in Irland ansässige Firma kann auf eine zehnjährige Erfahrung im Bereich Photonikforschung, auf Kompetenz im Bereich Optik und ein umfassendes IP-Portfolio aufbauen, um kostengünstige Lösungen für Anwendungen zu entwickeln, bei denen der Einsatz von Glasfaseroptik zu teuer ist. Zusätzliche Informationen über Firecomms finden Sie unter www.firecomms.com.

OptoLock ist eine Handelsmarke von Firecomms Ltd.

Contact Information