SOURCE: Northern Lion Gold Corp.

August 29, 2006 10:02 ET

Northern Lion Gold Corp.: Beginn der luftgestützten geophysischen Studie in Cercal, Portugal

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- August 29, 2006 -- Northern Lion Gold Corp. (das "Unternehmen") (TSX VENTURE: NL)(FWB: N3E) gibt bekannt, dass das Unternehmen für seine Mineralexplorationslizenz in Cercal eine helikoptergestützte, geophysische Studie eingeleitet hat. Das Projekt befindet sich im Iberischen Pyritgürtel, ungefähr 120 km südöstlich von Lissabon (Portugal).

Das Programm, das von Geotech Limited aus Aurora (Ontario) durchgeführt wird, verwendet ein modernes, tiefgehendes VTEM-System (Versatile Time-Domain Electromagnetic), das über einen hochauflösenden Cäsium-Magnetometer verfügt. Die Fluglinien befinden sich auf einem 200m-Raster und sind von Nordosten nach Südwesten ausgerichtet. Sie umfassen insgesamt 1.350 Linien-km (einschließlich der Querlinien). Die Messarbeiten sollen innerhalb von 10 Tagen abgeschlossen werden.

Die Cercal-Explorationslizenz umfasst ungefähr 240 Quadratkilometer und wurde am 12. Mai 2006 von der portugiesischen Bergbaubehörde an Northern Lion Gold Oy, die europäische Tochtergesellschaft des Unternehmens, vergeben. Die Lizenz hat eine anfängliche Laufzeit von zwei Jahren und erfordert jährliche Explorationsausgaben von mindestens EUR 151.000 im ersten Jahr und EUR 260.000 im zweiten Jahr. Bei Erfüllung bestimmter Bedingungen sind drei Verlängerungen von jeweils einem Jahr möglich.

Das gegenwärtige Explorationsprogramm des ersten Jahres umfasst die Datenerhebung und Datenerfassung, Erkundung, Gesteins- und Bodenproben, geologisches Mapping und die luftgestützte Studie, mit einem Gesamtbudget von $460.000.

Der Iberische Pyritgürtel

Der Iberische Pyritgürtel in Portugal und Spanien umfasst spätdevonisches bis mittelkarbonisches Sediment- und Vulkangestein und ist 250 km lang und 25 bis 70 km breit. Seit mehr als 2000 Jahren wird in dem Gebiet Bergbau betrieben. Der Gürtel beherbergt einige der reichsten (z.B. Neves Corvo) und größten (z.B. Rio Tinto - 335 Millionen Tonnen ("Mt") und Aljustrel – über 270 Mt) Lagerstätten von Massivsulfiden in Vulkangestein (volcanic-hosted massive sulphide - "VHMS").

Insgesamt sind 88 Lagerstätten bekannt, die mehr als 1725 Mt enthalten (bereits abgebaut und aktuelle Reserven), verteilt über 1,30% Kupfer, 0,70% Blei, 2,00% Zink, 0,50 g/t Gold und 26 g/t Silber, einschließlich von sieben als "gigantisch" bezeichneten Lagerstätten, die jeweils über 100 Mt enthalten. Der IPB lässt andere große VHMS-Gebiete auf der Welt, wie den kanadischen Abitibi-Gürtel (478 Mt) und das Bathurst Camp (252 Mt) sowie das schwedische Skellefte-Gebiet (161 Mt) als klein erscheinen.

Neves Corvo von Euro Zinc befindet sich ungefähr 55 km ost-südöstlich der Cercal-Lizenz, wurde 1977 in einer Tiefe von 300 Metern entdeckt und gilt als das "Kronjuwel" des IPB. Die ursprünglichen Reserven dieser Lagerstätte umfassten 100 Mt mit 3,46% Kupfer, 1,40% Zink, 0,80% Blei und 0,25% Zinn.

Die Cercal-Lizenz

Das geologische Umfeld der Cercal-Lizenz wird als extrem vielversprechend für sowohl Gold als auch VHMS-basierte Metallablagerungen betrachtet. Mindestens ein potentielles Massivsulfidvorkommen, Salgadinho, ist innerhalb des Lizenzgebiets bekannt. Es äußert sich als gestreute Pyrit-Calcopyrit-Mineralisierung in felsischem Tuffstein mit Stockwerk-Alteration (grünes fluorhaltiges Sericit, Quarz, Chlorit), die allerdings keinen Anteil Massivsulfide aufweist und eventuell die Wurzeln eines erzproduzierenden Systems darstellen könnte.

Eine mögliche Erklärung hierfür ist, dass die dichten Sulfide sich nach ihrer Ablagerung von der Wurzel- oder Zuflussstelle eine submarine vulkanische Neigung hinunterbewegt haben und sich nun in der Nähe befinden könnten. Dieses System bringt eine große Schwereanomalie (Hoch) mit sich, die etwa 1,1 km lang ist, sowie anormale Kupfer- und Zink-Werte in mehreren Proben von Oberflächen- und Quellwasser und Korkeichenlaub (Asche), die in der Nähe gesammelt wurden.

Das Unternehmen wurde Mitte 2004 durch SES Sweden AB ("SES"), einem schwedischen Privatunternehmen, auf das gegenwärtige Lizenzgebiet aufmerksam gemacht. Am 1. März 2005 traf das Unternehmen mit SES eine Vereinbarung, in dessen Rahmen es eine Beteiligung von 95% an Lizenzen für jegliche Explorationsgebiete erwerben konnte, die von SES identifiziert wurden. SES wurde hierfür die Zahlung von insgesamt EUR 80.000 über einen Zeitraum von vier Jahren zugesagt. SES behält die übrigen 5% an dem Projekt, bis das Unternehmen eine bankfähige Durchführbarkeitsstudie für eine auf dem Lizenzgebiet gefundene Minerallagerstätte erhält.

Qualitätskontrolle und -sicherung

Die Explorationsaktivitäten des Unternehmens werden von John R. Fraser, P.Geo. (BC) geleitet, dem Leiter des Bereiches Exploration des Unternehmens, der eine "Qualified Person" gemäß National Instrument 43-101 ist. Fraser ist verantwortlich für den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung.

Zudem hat das Unternehmen Taija Huotari (M.Sc,-Tech.), einen Geophysiker vom Geological Survey of Finland in Espoo (Finnland), damit beauftragt, die technische Aufsicht bei der geophysischen Erhebung zu übernehmen.

Die technischen Daten zu den Vorkommen im Iberischen Pyritgürtel stammen aus öffentlichen Aufzeichnungen und werden als verlässlich angesehen. Sie wurden allerdings nicht unabhängig durch das Unternehmen nachgeprüft.

Über Northern Lion Gold Corp.

Northern Lion ist ein kanadisches Unternehmen für Mineralexploration, das an der TSX Venture Exchange sowie an der Frankfurter Börse gelistet ist. Es besitzt 100% an dem Haveri-Goldprojekt, einem ehemaligen Goldproduzenten in Süd-Finnland, und besitzt zudem mehrere strategisch gelegene Konzessionen in traditionellen Bergbaugebieten in Schweden.

Das Unternehmen widmet sich dem Aufbau eines starken Projekt-Portfolios in abbaufreundlichen Gebieten mit guter Infrastruktur in Skandinavien. Daneben hat das Unternehmen nach Erhalt der entsprechenden Lizenz mit der Erkundung eines umfangreichen Gebietes des reichhaltigen Iberischen Pyritgürtels in Südportugal begonnen.

Das Unternehmen verfügt über ausreichend Kapital, um die Exploration von vorhandenen Projekten fortzuführen und weitere Projekte zu erwerben und zu erkunden.

NORTHERN LION GOLD CORP.

John Lando, Präsident



Die TSX Venture Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Contact Information



  • Kontakt:
    Northern Lion Gold Corp.
    John Lando
    Präsident
    (604) 669-2701 oder gebührenfrei: 1-800-663-0510

    Northern Lion Gold Corp.
    Don Flahiff
    (604) 669-2701 oder gebührenfrei: 1-800-663-0510
    (604) 687-4670 (FAX)
    info@northernliongold.com
    www.northernliongold.com