SOURCE: Bombardier Aerospace

October 11, 2006 12:18 ET

Northwest Airlines bestellt 36 Bombardier CRJ900-Flugzeuge

TORONTO, ONTARIO -- (MARKET WIRE) -- October 11, 2006 -- Bombardier Aerospace gab heute bekannt, dass Northwest Airlines einen Auftrag für 36 Bombardier CRJ900-Flugzeuge erteilt hat. Zudem wurden Kaufoptionen für weitere 96 Flugzeuge vereinbart, womit sich das Auftragsvolumen auf 132 Jets erhöht, falls alle Optionen ausgeübt werden sollten.

Der Auftrag hängt noch davon ab, ob Northwest Airlines eine Genehmigung seitens des US-amerikanischen Konkursgerichts im Southern District von New York erhält.

Der Auftrag hat unter Berücksichtigung des Listenpreises für CRJ900-Jets ein Volumen von ungefähr 1,35 Mrd. USD. Werden auch die zusätzlichen Kaufoptionen ausgeübt, könnte das Auftragsvolumen auf 5,18 Mrd. USD ansteigen.

Das Flugzeug wird in einer Konfiguration mit zwei Klassen angeboten, wobei sich in der geräumigen Kabine des Jets 12 Sitze der Ersten Klasse und 64 Sitze der Economy-Klasse befinden. Neben dem Kauf dieser CRJ900-Flugzeuge hat sich Northwest bereit erklärt, auch alle bereits vorhandenen 141 Flugzeuge des Typs CRJ200 und CRJ440 weiterhin im Rahmen des Northwest Airlink-Flugdienstes einzusetzen.

"Der heutige Auftrag baut auf einer stabilen Beziehung mit Bombardier auf und wird unseren Kunden ein komfortables und effizientes Flugerlebnis gewährleisten", sagte Doug Steenland, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Northwest. "Durch den deutlich geringeren Treibstoffverbrauch und die Vorteile bei den Wartungskosten werden die neuen Flugzeuge zu einer Senkung unserer Betriebskosten beitragen."

"Die großen Fluglinien verlegen Kurz- und Mittelstreckenflüge auf größere und moderne Maschinen mit niedrigerem Kraftstoffverbrauch. Das CRJ900-Flugzeug wird diesen Anforderungen voll gerecht", betonte Steven Ridolfi, Präsident von Bombardier Regional Aircraft.

Northwest ist bereits der zehnte Kunde, der CRJ900-Jets erwirbt, seit der Flugzeugtyp im Jahr 2003 in Betrieb genommen wurde. Der CRJ900-Jet hat sich als das Flugzeug mit den niedrigsten Betriebskosten in der Sparte für Jets mit 90 Sitzen durchgesetzt. Er ist aufgrund seiner bequemen Sitze mit großer Beinfreiheit, modernen Annehmlichkieten und Platz für zusätzliches Gepäck bei den Passagieren sehr beliebt.

Zum 31. Juli 2006 beliefen sich die Festaufträge für den Bombardier CRJ900-Airliner auf 102 Maschinen, von denen 59 bereits geliefert wurden. Die Bestellungen bei Regionaljets der CRJ-Familie belaufen sich auf 1.449 Flugzeuge, womit diese Jetliner-Familie in der Geschichte der zivilen Luftfahrt den fünften Platz in der Liste der am häufigsten verkauften kommerziellen Verkehrsflugzeuge einnimmt.

Über Bombardier

Bombardier Inc. ist ein internationaler Konzern mit Hauptsitz in Kanada, der zu den weltweit führenden Herstellern innovativer Transportlösungen gehört und von Regionalflugzeugen und Business Jets bis hin zu Schienenverkehrstechnik anbietet. Der Gesamtumsatz im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2006) belief sich auf 14,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien sind an der Börse in Toronto notiert (BBD). Aktuelle Mitteilungen und Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Bombardier, CRJ200, CRJ440 und CRJ900 sind Marken von Bombardier Inc. oder seinen Tochterunternehmen.



Hinweis an Redakteure: Bildmaterial zum Northwest CRJ900 finden Sie in unserer Multimedia-Bibliothek unter: www.aero.bombardier..com/htmen/F15.jsp

Contact Information