SOURCE: SMW Gold

December 04, 2009 20:43 ET

SMW Gold gibt Assay-Ergebnisse von Goldvorkommen in Ägypten bekannt

KAIRO, ÄGYPTEN--(Marketwire - December 4, 2009) - SMW Gold, ein junges Explorations- und Bergbauunternehmen mit Sitz in Moskau (Russland), gab heute die Ergebnisse seiner letzten Assay-Untersuchung von Proben aus seiner lizenzierten Territorien El Fawakhir und Umm Balad in Ägypten bekannt. Die Untersuchung weist auf hochwertige Inhaltsstoffe von bis zu 251 Gramm/Tonnne in den aus Tranchen bei Fawakhir entnommenen Proben hin. Die aus einer älteren Zeche entnommenen Proben bei Umm Balad wiesen 232 Gramm/Tonne auf. Aus den 1400 analysierten Proben deuteten über 26 % auf einen Goldgehalt von über 0,3 Gramm/Tonne hin.

In Zusammenarbeit mit der ägyptischen Behörde für Bodenschätze (Egyptian Mineral Resources Authority, EMRA) ist SMW Gold in Ägypten seit 2007 in Goldexplorationsprojekte involviert. Die Territorien, für die SMW Gold eine Lizenz hält, erstrecken sich über 1.500 km2 in den Bezirken Fawakhir, El Sid, Atalla, El Urf sowie über zahlreiche weitere in der östlichen Wüste. Es ist bekannt, dass diese Gebiete historisch betrachtet die höchsten Goldvorkommen des Landes vorweisen. Die Lizenzen wurden im Rahmen von zwei Produktionsbeteiligungsverträgen erteilt, die für Explorations- und Bergbaumaßnahmen der nächsten 30 Jahre gültig sind und vom ägyptischen Parlament Ende 2007 ratifiziert wurden.

In den Gebieten befinden sich zahlreiche ältere Zechen, die nicht tiefer als 15 Meter sind. Mithilfe aktueller Technologie können Bohrungen von weit über 1000 Metern Tiefe erreicht werden.

Mark Lisnyansky, Geschäftsführender Direktor von SMW Gold, erklärte: „Unser letzter Assay-Bericht deutet auf vielversprechende Aussichten für SMW Golds Explorationsaktivitäten in El Fawakhir und Umm Balad hin. Auf Grundlage dieser Ergebnisse geht unser Team aus bekannten Geologen davon aus, im Jahr 2010 zahlreiche beträchtliche und kommerziell verwertbare Entdeckungen auf unseren Liegenschaften in Ägypten erzielen zu können.“

SMW Gold dehnt seine Explorationsaktivitäten in Ägypten aktiv aus. Das Unternehmen beauftragte kürzlich Behre Dolbear mit der Durchführung einer Studie, deren Ergebnisse Mitte Dezember 2009 erwartet werden.

Informationen zur Goldgewinnung in Ägypten

Nach vielen Jahrzehnten der Inaktivität widmet sich Ägypten nun wieder voller Entschlossenheit der Goldgewinnung. Offiziellen Prognosen zufolge wird die Fördermenge im Jahr 2010 die Landesproduktion des gesamten 20. Jahrhunderts übersteigen. Die ägyptische Regierung beziffert die geschätzte Fördermenge von Gold im Jahr 2010 auf 300.000 Unzen. Dies entspricht einer riesigen Steigerung gegenüber einem Wert von weniger als 1.000 Unzen, die im Jahr 2009 produziert wurden.

Die Pharao-Minen im Fawakhir-Bezirk der östlichen Wüste Ägyptens tauchen auf einer 3.200 Jahre alten Papyrus-Karte auf, bei der es sich um die älteste Karte der Geschichte handelt. Diese reichhaltigen Mineralvorkommen, denen zweitausend Jahre lang größtenteils kaum Beachtung geschenkt wurde, verfügen über das Potenzial, die ägyptische Wirtschaft grundlegend zu verändern, während sie im Laufe des nächsten Jahrzehnts aufgearbeitet werden. Präsident Nasser beendete die letzte Bergbauoperation in der Region in den 1950er Jahren. In den 1970ern bestätigten Explorationsarbeiten von russischen Geologen und Geophysikern, dass die Pharaos lediglich an der Oberfläche der örtlichen Goldvorkommen gekratzt haben.

Die ägyptische Regierung und die Internationale Finanz-Corporation (IFC) der Weltbank haben eine Absichtserklärung unterzeichnet. Die Überarbeitung von Gesetzen zur Restrukturierung des Gold-Bergbaus, mittels derer der Sektor für Investitionen interessanter gemacht werden soll, läuft bereits. Heutzutage entfällt 1 % des BIP Ägyptens auf Mineralvorkommen (Phosphat, Gips, Kohle, etc.), der Bergbausektor verfügt jedoch über das Potenzial, mindestens 10 % bis 12 % des BIP des Landes auszumachen.

Ägyptens Goldreserven werden aktuell auf bis zu 70 Millionen Unzen geschätzt, was einer erheblichen Steigerung gegenüber der 3 Millionen aus dem Jahr 2005 entspricht. Diese Kennzahlen sind das Ergebnis von Explorationskampagnen in Gebieten der östlichen Wüste, die von internationalen Unternehmen durchgeführt wurden, vor allem von Centamin Egypt und SMW Gold, und werden sich im Zuge der weiteren Arbeiten aller Wahrscheinlichkeit nach noch erhöhen. In einem kürzlich durchgeführten Interview erklärte Sameh Fahmy, der ägyptische Minister für Erdöl und Bodenschätze: „Wir verfügen über riesige Reserven. Wir begrüßen es, dass internationale Unternehmen zu uns kommen.“

Informationen zu SMW Gold:

SMW Gold ist ein junges Explorations- und Bergbauunternehmen, das sich der Entwicklung abbauwürdiger Lagerstätten im Umfang von mehreren Millionen Unzen in Ägypten widmet. Das in Moskau ansässige Unternehmen SMW Gold ist ein Geschäftsbereich von SMW Engineering, dessen Muttergesellschaft Magnesium.com ist. Weitere Informationen zu SMW Gold stehen unter www.smwgold.com zur Verfügung.

Contact Information