SOURCE: TomoTherapy

November 25, 2009 10:20 ET

Studie weist auf Potenzial für dramatische Senkung der TomoTherapy(SM)-Behandlungszeit durch verbesserte Qualität des Strahlentherapieplans hin

MADISON, WISCONSIN--(Marketwire - November 25, 2009) - TomoTherapy Incorporated (NASDAQ: TOMO) gab heute bekannt, dass eine am 11. November 2009 in der Fachzeitschrift International Journal of Radiation Oncology * Biology * Physics -- allgemein als das „Red Journal“ bekannt -- veröffentlichte Studie darauf hinweist, dass die TomoTherapy(SM)-Behandlungszeiten bei Verwendung von fortgeschrittenen Techniken zur Strahlenapplikation um bis zu 66 Prozent gesenkt werden könnten. Außerdem können diese Techniken die Qualität des Strahlentherapieplans verbessern, indem sie die auf normales Gewebe einwirkende Strahlendosis weiter senken.

Die von Dr. Florian Sterzing, Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie, Universitätsklinikum Heidelberg, geleitete Studie mit dem Titel "Dynamic Jaws and Dynamic Couch in Helical TomoTherapy" (Dynamische Jaws und dynamischer Patiententisch bei der helikalen Tomotherapie) hatte zum Ziel, die Vorteile der fortgeschrittenen Tomotherapie-Applikationstechnik (Advanced TomoTherapy Delivery Technique) zu ergründen. Diese Applikationstechnik würde sich auf einen dynamischen Kollimator stützen, der die Größe des Strahls automatisch so anpasst, dass das Zielgewebe die optimale Strahlendosis erhält bei gleichzeitiger Schonung des umgebenden gesunden Gewebes. Ein weiterer wichtiger Bestandteil wäre ein Patiententisch, der die Behandlungszeit verkürzt, indem er sich schneller zwischen Zieltumoren bzw. in den Gebieten, die keine hohen Strahlendosen benötigen, bewegt. Die Autoren der am Universitätsklinikum Heidelberg durchgeführten Studie kamen zu dem Schluss, dass sie durch die Kombination dieser zwei Forschungsfortschritte Behandlungspläne entwickeln konnten, die auf deutlich kürzere Behandlungszeiten und eine verbesserte Qualität des Behandlungsplans hinweisen.

„Aufgrund der von uns bei der Behandlung von Patienten mit Tomotherapie gemachten Erfahrungen kamen wir zu der Überzeugung, dass die im Rahmen unserer Forschung untersuchten Techniken zu genaueren und schnelleren Behandlungen führen könnten“, erläutere Dr. Sterzing. „Auch wenn wir uns in unserer Studie auf Anwendungen bei Krebs im Nasenrachenraum beschränkt haben, sind wir der Überzeugung, dass diesen Techniken auch sehr wertvoll bei der Behandlung von Krebs an anderen Stellen im Körper sein würden, insbesondere bei Prostatakarzinomen und bei Krebs mit multiplen Metastasen.“

Neues TomoHD(TM)-Behandlungssystem ist für die fortgeschrittene Applikationstechnik ausgerüstet
„Anfang dieses Monats stellten wir im Rahmen der Jahrestagung der American Society for Radiation Oncology (ASTRO) das TomoHD-Behandlungssystem erstmals vor. Wir zeigten, wie die fortgeschrittene TomoTherapie-Applikationstechnik in Verbindung mit diesem neuen Behandlungssystem verwendet werden könnte“, kommentierte Dr. med. Fred Robertson, Präsident und CEO von TomoTherapy. „Wir sind der Überzeugung, dass dank der Kombination der Mehrzweckplattform mit der am Universitätsklinikum Heidelberg untersuchten fortgeschrittenen Applikationstechnik TomoTherapy auch weiterhin für Fortschritte bei Patientenversorgung sorgen kann. Diese Innovationen werden unsere einzigartige Form der Strahlenapplikation verbessern, die bereits von vielen als der Goldstandard betrachtet wird.“

Das TomoHD-Behandlungssystem wird im zweiten Halbjahr 2010 im Handel erhältlich sein und ist so ausgelegt, dass es die fortgeschrittene TomoTherapie-Applikationstechnik unterstüzt. Die fortgeschrittene TomoTherapie-Applikationstechnik befindet sich zurzeit in Entwicklung und ist nicht zum Verkauf verfügbar.

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist ein Forschungspartner der TomoTherapy Incorporated. Vertreter von TomoTherapy sind Mitverfasser der oben erwähnten Studie.

Informationen zu TomoTherapy Incorporated
TomoTherapy Incorporated entwickelt, vermarktet und vertreibt hochmoderne Strahlentherapielösungen, mit denen unterschiedlichste Krebsarten, angefangen bei den häufigsten bis hin zu den komplexesten, behandelt werden können. Die TomoTherapy(R)-Plattform basiert auf dem Ring-Gantry-Design (Befestigung der Strahlenquelle auf einem rotierenden Ring) und kombinierte die integrierte Bildgebung mittels CT mit der konformalen Strahlentherapie. So werden komplexe Strahlenbehandlungen ermöglicht, die sich durch Geschwindigkeit und Präzision auszeichnen bei gleichzeitiger Senkung der Strahlenbelastung des angrenzenden gesunden Gewebes. Zu den Lösungen von TomoTherapy gehören das Hi Art(R)-Behandlungssystem, das als wichtigstes Produkt des Unternehmens bislang bei über drei Millionen CT-gesteuerten, helikalen, intensitätsmodulierten Strahlentherapie (IMRT)-Sitzungen eingesetzt wurde, sowie das TomoHD(TM)-Behandlungssystem, das es Krebszentren ermöglicht, ein breiteres Spektrum von Patienten mit einem einzigen Gerät zu behandeln, und die verlagerbare Strahlentherapielösung TomoMobile(TM), die entwickelt wurde, um den Zugang zu und die Verfügbarkeit von Krebstherapie nach dem neusten Stand der Technik zu verbessern. Die Aktie des Unternehmens wird am NASDAQ Global Select Market unter dem Symbol TOMO gehandelt. Mehr über TomoTherapy erfahren Sie unter TomoTherapy.com.

Vorausschauende Aussagen
Aussagen in dieser Pressemitteilung zu zukünftigen Produkten oder Produkteigenschaften, Ereignissen, Erwartungen und anderen ähnlichen Themen, u. a. Aussagen, die die Begriffe "erwartet", "sollte", "könnte", "glaubt/glauben", "legt nah" oder "weist darauf hin" enthalten, sind vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Solche hierin enthaltenen vorausschauenden Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse substanziell von den antizipierten Ergebnissen abweichen, darunter u. a. Umstände wie die Fähigkeit des Unternehmens, vom Kunden akzeptiert zu werden, die Fähigkeit, die Entwicklung rechtzeitig abzuschließen, die Fähigkeit, geistiges Eigentum zu schützen, das Risiko von Unterbrechungen aufgrund von Ereignissen, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, sowie die anderen Risiken, die von Zeit zu Zeit in den Einreichungen von TomoTherapy bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission aufgeführt sind und die durch diese Bezugnahme Bestandteil dieser Pressemitteilung werden. Diese vorausschauenden Aussagen geben die Einschätzungen von TomoTherapy zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. TomoTherapy übernimmt keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen in dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren bzw. zu korrigieren.

(C)2009 TomoTherapy Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Die folgenden hier in Kursiv- bzw. stilisierter Schrift verwendeten Marken sind Marken, Dienstleistungsmarken bzw. eingetragene Marken der TomoTherapy Incorporated in den USA und anderen Ländern: TomoTherapy, Tomo, TomoDirect, TomoHelical, TomoHD, TomoMobile, TQA, Hi Art und das TomoTherapy-Logo.

Contact Information