SOURCE: Torrent Energy

October 02, 2007 14:37 ET

Torrent Energy sichert sich Bewilligung der Abwasserentsorgungsplanung; ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Flözgas-Förderung in Coos Bay

PORTLAND, US-Bundesstaat Oregon--(Marketwire - October 2, 2007) - Torrent Energy Corporation (das „Unternehmen“) (OTCBB: TREN) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine vorläufige Bewilligung der langerwarteten Genehmigung ihres Abwasserentsorgungsplans für das Flözgas-Erdgas-Projekt des Unternehmens in Coos Bay (US-Bundesstaat Oregon) erhalten hat. Die Bewilligung erfolgte in Form eines vom Umweltministerium des US-Bundesstaates Oregon (State Department of Environmental Quality) ausgegebenen Entwurfs einer NPDES-Abfallentsorgungsgenehmigung (National Pollutant Discharge Elimination System Waste Discharge Permit). Die Bewilligung des Abwasserentsorgungsplans ist ein entscheidendes Ereignis und ein weiterer wichtiger Meilenstein, der nun erreicht werden konnte. Somit kann das Unternehmen jetzt seine erklärte Absicht, das Coos Bay-Feld aus dem Entwicklungsstadium in das gewerbliche Förderstadium zu überführen, umsetzen. Die endgültige Genehmigung wird nach einer 40-tägigen Frist für öffentliche Stellungnahmen voraussichtlich Anfang November 2007 abgeschlossen und an Torrent Energy erteilt. Diese Genehmigung ist die erste ihrer Art, die der Bundsstaat Oregon für ein Flözgas-Projekt erteilt. Sie umfasste fünf staatliche Ebenen und zahlreiche Phasen der behördlichen Einwilligung.

"Die ökologisch saubere Entsorgung des bei der Gasförderung anfallenden Abwassers ist entscheidend und ein unabdingbarer Bestandteil der Flözgasförderung", erklärte John Carlson, Präsident und CEO von Torrent. "Über ein effizientes, kostengünstiges Wasserver- und -entsorgunssystem verfügen zu können ist für ein erfolgreiches Flözgas (CBM – coal-bed methane)-Förderungsprojekt entscheidend. Der Bewilligung gingen monatelange Forschungen, Tests und Berichte voraus, die mit großer Fachkompetenz von Methane Energys Umweltmanager Peggy Halferty (PE) durchgeführt wurden. Dass nun die Genehmigung erteilt wurde, verschafft uns die Möglichkeit, ein kostengünstiges Abwasserentsorgungssystem einzurichten, was für die künftige wirtschaftliche Ausbeutung dieser Ressource entscheidend ist."

Carlson sagte weiterhin: "Torrent engagiert sich für Umweltangelegenheiten. Die Entwicklung eines nachhaltigen Wasserversorgungssystems war von außerordentlicher Bedeutung, damit wir weiterhin zu unseren Unternehmenswerten stehen können. Während des ganzen Projektverlaufs haben wir mit den Anwohnern und Behörden von Coos County zusammengearbeitet und ein positives Ergebnis für alle Beteiligten erreichen können. Dass wir mit diesem erstrebenswerten Wasseraufbereitungs- und entsorgungsplan aufwarten konnten, ist kein Zufall."

Informationen zu Torrent Energy Corporation

Torrent Energy Corporation ist ein wachsendes Explorationsunternehmen, das sich auf die Entwicklung nichtkonventioneller Erdgasreserven im Nordwesten der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Hauptziel des Unternehmens ist es, durch den Einsatz hoher technischer Fachkompetenz bei Projekten den Unternehmenswert zu steigern. Der aktuelle Schwerpunkt von Methane Energy Corp, der in Oregon ansässigen Tochtergesellschaft des Unternehmens, liegt auf der Erkundung des „Coos Bay Basin“-Projektes im südwestlichen Oregon, wo das Unternehmen gegenwärtig über ein Landportfolio verfügt, zu dem über 118.000 Acre potenzieller Liegenschaften gehören. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter www.torrentenergy.com.

„Safe Harbor“-Erklärung: Diese Pressemitteilung enthält Aussagen zu erwarteten künftigen Gegebenheiten und/oder Ergebnissen, die zukunftsweisender Natur sind und Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Zu den zukunftsweisenden Aussagen in dieser Mitteilung gehören u.a. die Aussagen, dass die Genehmigung des Abwasserbeseitigungsplans es dem Unternehmen jetzt ermöglicht, seine erklärte Absicht, das Coos Bay-Feld aus dem Entwicklungsstadium in das gewerbliche Förderstadium zu überführen, umzusetzen; dass die endgültige Genehmigung voraussichtlich Anfang November 2007 abgeschlossen und an Torrent Energy erteilt werden wird; dass wir nach Erteilung dieser Genehmigung nun in der Lage sind, mit unseren Felderschließungs- bzw. Förderplänen fortzufahren, u.a. mit der Riss-Stimulierung und der Pipeline-Anbindung an das Gasversorgungssystem von Coos County.

Es ist wichtig anzumerken, dass die tatsächlich eintretenden Ereignisse und die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denen der zukunftsweisenden Aussagen abweichen können. Umstände, die dazu führen könnten, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich abweichen, sind u.a. die Unsicherheit bezüglich der Auflagen von Umweltbehörden, die Fähigkeit des Unternehmens, die Finanzmittel für den Betrieb aufzubringen, das Unvermögen, qualifizierte Mitarbeiter oder Berater zu binden, der Wettbewerb bei Ausrüstungen, die Unmöglichkeit, Bohrgenehmigungen zu erhalten, mögliche Verzögerungen oder Hindernisse bei Bohrungen bzw. der Datenauswertung, Marktschwankungen und Kassapreise für Gas, sowie die Möglichkeit, dass keine gewerblich nutzbaren Gasmengen gefunden werden bzw. förderbar sind. Für weitere Risikofaktoren, die das Unternehmen betreffen, verweisen wir den Leser auf die Darstellung der Risiken in unserem jüngsten, bei Edgar eingereichten Formular 10-K.

Contact Information



  • Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Beziehung zu Investoren in den USA
    Pfeiffer High Investor Relations Inc.
    Geoff High
    Principal
    Telefon: 303-393-7044
    E-Mail: geoff@pfeifferhigh.com

    Torrent Energy Corp.
    John Carlson
    Präsident & CEO
    Telefon: 503-224-0072
    E-Mail: jcarlson@torrentenergy.com

    Beziehung zu Investoren in Kanada
    CHF Investor Relations
    Kelly Cody
    Account Manager
    Telefon: 416-868-1079 App. 223
    E-Mail: kelly@chfir.com