SOURCE: Digicel

January 28, 2010 06:12 ET

Über 92 % der Zellstandorte von Digicel Haiti sind inzwischen wieder in Betrieb

Mitarbeiter von Digicel organisieren in der gesamten Region Hilfslieferungen mit Kleidern und Lebensmitteln, Spendenaufrufe im Radio sowie Benefizkonzerte

KINGSTON, JAMAICA--(Marketwire - January 28, 2010) - Der Wiederaufbau des Netzwerks von Digicel auf Haiti schreitet gut voran. Digicel verfügt über mehr als doppelt so viele Standorte wie der nächstgrößte Wettbewerber; über 92 % dieser Zellstandorte sind inzwischen wieder voll betriebsbereit. Das Unternehmen hat auch die Zahl der internationalen Direktverbindungen beträchtlich erweitert, um der starken Zunahme des internationalen Telefonverkehrs in beide Richtungen gerecht zu werden.

In den vergangenen zwei Wochen haben Techniker von Digicel am Wiederaufbau des Netzwerks nach dem Erdbeben am 12 Januar gearbeitet. Dabei wurden bisher folgende Fortschritte erzielt:

--  Derzeit werden neue Anlagen als Ersatz für die beschädigten Zellstandorte in Betrieb genommen
    
--  Über 60 Ladengeschäfte haben wieder eröffnet
    
--  13 Flugzeuge mit über 35 Tonnen an Ausrüstung, über 40 Tonnen an Versorgungsgütern
    und fast 10 Tonnen an Medikamenten und Antibiotika sind von Jamaika aus nach Haiti geflogen
    
--  Die Niederlassung von Digicel in Turgeau (Port-au-Prince) ist wieder betriebsbereit; die
    meisten Mitarbeiter sind mittlerweile an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt
    
--  T-Mobile hat großzügigerweise als Beitrag zur Katastrophenhilfe vier
    Liberty Jeeps, 35 Generatoren und 2.000 Motorola-W160-Telefone sowie Ladegeräte
    gespendet
    
--  Rise Again von Shaggy, ein Song, den der international bekannte Reggae-Musiker in
    Zusammenarbeit mit Digicel aufgenommen hat, ist derzeit weltweit im Radio zu hören.
    Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf des Songs fließen direkt an den Haiti-Hilfsfonds
    von Digicel
    

Colm Delves, CEO von Digicel Group, erklärte diesbezüglich: „Wir sind in den letzten beiden Wochen mit dem Wiederaufbau des Digicel-Netzwerks auf Haiti gut vorangekommen. Inzwischen sind 92 % unserer Zellstandorte wieder betriebsbereit; die übrigen 8 %, bei denen es sich um zerstörte Dachanlagen handelt, werden durch mobile Zellstandorte ersetzt. Etliche mobile Standorte sind bereits in Betrieb und wir gehen davon aus, dass die restlichen Standorte in den nächsten Wochen folgen werden.

„Wir haben auch die Zahl unserer internationalen Direktverbindungen erhöht, um der beträchtlichen Zunahme des internationalen Telefonverkehrs nach Haiti und von Haiti ins Ausland gerecht werden zu können. Die Zunahme an Telefongesprächen ist darauf zurückzuführen, dass unsere über zwei Millionen Kunden Kontakt zu ihren Familien und Freunden aufnehmen möchten. Ein weiterer Grund ist die große Zahl der Hilfskräfte, die nach Haiti gekommen sind, um sich an den Hilfsmaßnahmen zu beteiligen. Wir wollen in jedem Fall sicherstellen, dass jedem auf Haiti ein Mobilnetz zur Verfügung steht, das landesweit den bestmöglichen Service und die größtmögliche Netzabdeckung bietet.“

Die in der Region tätigen Mitarbeiter von Digicel haben an einer Vielzahl von Spendenaktionen für den Haiti-Hilfsfonds von Digicel teilgenommen. Auf Dominica gingen während einer von Digicel organisierten Spendensendung im Radio in nur fünf Stunden Spenden in Höhe von über 40.000 USD ein. Auf den Kaimaninseln wird Digicel am 30. Januar ein Konzert veranstalten, bei dem sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken und Lebensmitteln der Katastrophenhilfe zugute kommen, und auf Jamaika spendeten Freunde, Familienangehörige und Kunden von Digicel Tausende von Kleidungsstücken und nicht verderbliche Lebensmittel, die an NGOs auf Haiti weitergegeben wurden.

Mit Gesamtinvestitionen in Höhe von über 300 Mio. USD seit dem Markteintritt des Unternehmens im Jahr 2006 ist Digicel der größte Einzelinvestor Haitis und verfügt in Haiti über mehr als zwei Millionen Kunden. Der Haiti-Hilfsfonds von Digicel (Digicel Haiti Relief Fund) hat bereits 5 Millionen US-Dollar an Nichtregierungsorganisationen auf Haiti gespendet, um die Hilfsaktionen vor Ort zu unterstützen. Außerdem spendeten Digicel-Kunden über die Spendenleitung für Sprachanrufe und Textmitteilungen in der Karibik und Mittelamerika über 500.000 US-Dollar. Digicel schenkte außerdem jedem seiner zwei Millionen Kunden ein kostenloses Guthaben in Höhe von 5 US-Dollar – eine Gesamtspende in Höhe von insgesamt 10 Millionen USD!

Darüber hinaus haben bekannte Persönlichkeiten wie der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt, der Präsident von Panama, Martinelli, sowie die West-Indies-Spielerlegende Sir Garfield Sobers und weitere Stars insgesamt 60 Videomitteilungen aufgenommen, um ihre Unterstützung zu bezeugen. Alle Videos sind unter www.facebook.com/helphaiti zu finden.

INFORMATIONEN ZUR DIGICEL GROUP

Digicel wurde vor acht Jahren gegründet und verfügt mittlerweile auf seinen Märkten in der Karibik und in Mittelamerika über 8,8 Millionen Kunden. Das Unternehmen steht für wettbewerbsfähige Tarife, unschlagbare Netzabdeckung, erstklassigen Kundendienst, eine große Produkt- und Dienstleistungsvielfalt sowie hochmoderne Mobiltelefone. Durch das Angebot innovativer Wireless-Dienste und die Unterstützung der Kundengemeinschaft hat sich Digicel zu einer führenden Marke im Karibikraum entwickelt und der Region Zugang zu hochmodernen drahtlosen Kommunikationslösungen ermöglicht. Das Unternehmen ist seit kurzem außerdem auf Märkten in Mittelamerika sowie im Pazifikraum tätig.

Digicel ist in Bermuda handelsrechtlich eingetragen und mit Niederlassungen auf 32 Märkten weltweit vertreten. Zu den karibischen und mittelamerikanischen Märkten des Unternehmens zählen Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Barbados, Bermuda, Bonaire, die Britischen Jungferninseln, die Kaimaninseln, Curaçao, Dominica, El Salvador, Französisch-Guayana, Grenada, Guadeloupe, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Martinique, Panama, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago sowie die Turks- und Caicosinseln. Das karibische Unternehmen bietet außerdem Netzabdeckung auf Saint Martin und Saint-Barthélemy. Digicel Pacific ist auf den Fidschi-Inseln, auf Nauru, Papua-Neuguinea, Samoa, Tonga und Vanuatu tätig.

Auf 32 Märkten verfügt Digicel insgesamt über 10,3 Millionen Vertragskunden.

Digicel ist der Hauptsponsor von Sportmannschaften aus der Karibik und Mittelamerika, darunter auch des West Indies Cricket Teams sowie der regionalen Mannschaften, die an den Special Olympics teilnehmen. Digicel tritt außerdem als Namenssponsor der Digicel Caribbean Championships sowie der Copa de Naciones Digicel - der karibischen und mittelamerikanischen Qualifikationsrunde zum CONCACAF Gold Cup - in Erscheinung.

Für weitergehende Informationen zu Digicel besuchen Sie bitte die Website unter www.digicelgroup.com.

Contact Information