SOURCE: Altova

Altova

October 31, 2013 09:44 ET

Altova stellt Version 2014 seiner Developer Tools und Server-Software vor

Neue Funktionen: Unterstützung für XML Schema 1.1, Unterstützung für XPath/XSLT/XQuery 3.0, Integration des RaptorXML-Prozessors in eine Reihe von Produkten, Unterstützung für neue Datenbanken und mehr.

WIEN, OSTERREICH--(Marketwired - Oct 31, 2013) - Altova® (http://www.altova.com), bekannt für XMLSpy®, den führenden XML Editor, hat heute die Verfügbarkeit von Version 2014 ihrer MissionKit® Desktop Developer Tools und Server-Software-Produkte bekanntgegeben. Die MissionKit 2014-Produkte bieten nun Integration mit den ultraschnellen Validierungs- und Verarbeitungsfunktionen von RaptorXML®, Unterstützung für Schema 1.1, XPath/XSLT/XQuery 3.0, für neue Datenbanken und vieles mehr. Zu den neuen Funktionen in den Altova Server-Produkten zählen Cache-Optionen in FlowForce® Server sowie schnellere Verarbeitung dank der Verwendung von RaptorXML in allen Server-Produkten.

"Wir freuen uns, die Hochleistungsfunktionen des ultraschnellen RaptorXML Servers nun auch in unseren Desktop Tools zur Verfügung stellen zu können. Durch diese Funktionalitäten sowie die robuste Unterstützung für die neuesten Standards wie XML Schema 1.1, XPath 3.0 und XSLT 3.0 profitieren unsere Kunden von höherer Leistung sowie der Unterstützung für modernste Technologien," kommentiert Alexander Falk, Präsident und CEO von Altova. "In Kombination mit der Möglichkeit wichtige Prozesse über unsere Hochleistungsserver-Produkte zu automatisieren, verschafft dies dem Kunden einen klaren Vorteil bei der Erstellung und Bereitstellung von Applikationen."

Altova MissionKit 2014 enthält unter anderem die folgenden neuen Funktionalitäten:

Integration von RaptorXML: Der seit kurzem verfügbare RaptorXML Server ist eine Software für Hochleistungsserver, die XML-Dateien ultraschnell und streng standardkonform validiert und verarbeitet. Dieser leistungsstarke RaptorXML Server-Prozessor ist nun auch in eine Reihe von Altova MissionKit Tools wie XMLSpy, MapForce® und SchemaAgent® integriert und ermöglicht die blitzschnelle Validierung und Verarbeitung von XML, XSLT, XQuery, XBRL und mehr. RaptorXML, der Altova-Validierungs- und Verarbeitungsprozessor der dritten Generation, wurde von Grund auf neu entwickelt und unterstützt die neuesten Versionen der XML-Standards, wie u.a. XML Schema 1.1, XSLT 3.0, XPath 3.0 und XBRL 2.1 sowie zahlreiche andere.

Unterstützung für Schema 1.1: XMLSpy 2014 unterstützt die Validierung und Bearbeitung von XML-Schema 1.1-Dokumenten. 1.1, die neueste Version des XML Schema Standards, bietet neue Funktionen, mit denen Schemas flexibler gestaltet und mittels Assertions, Conditional Types, Open Content und mehr an unterschiedliche Geschäftssituationen angepasst werden können.

Im grafischen XML Schema Editor werden alle Aspekte von XML Schema 1.1 unterstützt und stehen auf Registern und in Eingabehilfen zur Verfügung. Wie immer lassen sich diese neuen Funktionen in der übersichtlichen grafischen Ansicht des Schema Editors einfach anwenden.

Auch SchemaAgent 2014 unterstützt XML Schema 1.1, sodass Schemabeziehungen über die grafische Benutzeroberfläche angezeigt und verwaltet werden können. Dies ist auch bei Verwendung von SchemaAgent in Verbindung mit XMLSpy von Vorteil.

Gleichzeitig mit der Unterstützung für die neuen XML Schema 1.1-Funktionen bietet Altova einen kostenlosen Online-Kurs zur XML Schema 1.1-Technologie, in dem die Grundbegriffe von XML Schema sowie alle Neuerungen in XML Schema 1.1 behandelt werden.

Unterstützung für XPath 3.0, XSLT 3.0 und XQuery 3.0:

XMLSpy 2014 unterstützt nun bei XPath-Ausdrücken auch die neueste Version der XPath Recommendation. XPath 3.0 ist eine Erweiterung zur XPath 2.0 Recommendation und bietet neue Funktionalitäten wie unter anderem dynamische Funktionszellen, Inline-Funktionsausdrücke und Unterstützung für Union Types. Die neuen XPath 3.0-Funktionen und Operatoren stehen nun über die intelligente XPath-Autokomplettierungsfunktion in der Text- und Grid-Ansicht sowie im XPath Analyzer-Fenster zur Verfügung.

Auch für XSLT 3.0 wird nun - zusätzlich zu früheren Versionen - Unterstützung für die Bearbeitung, das Debuggen und die Erstellung von Profilen geboten. Beachten Sie bitte, dass nur eine Untergruppe von XSLT 3.0 unterstützt wird, da sich der Standard noch in der Entwurfsphase befindet. Die XSLT 3.0-Unterstützung entspricht dem W3C XSLT 3.0 Working Draft vom 10. Juli 2012 und der XPath 3.0 Candidate Recommendation. Dank der Unterstützung in XMLSpy können Sie ab sofort bereits mit dieser neuen Version arbeiten.

XSLT 3.0 nutzt die neuen XPath 3.0-Features. Eine weitere wichtige Funktion in der neuen Version ist das neue xsl:try / xsl:catch-Konstrukt, mit dem dynamische Fehler gefunden und behoben werden können. Weitere Verbesserungen in XSLT 3.0 bildet die Unterstützung für Funktionen einer höheren Ebene und für partielle Funktionen.

Wie bei XSLT und XPath unterstützt XMLSpy nun auch einen Teil der Funktionen von XQuery Version 3.0. Sie können XQuery 3.0-Dokumente nun bearbeiten, debuggen, Profile dafür erstellen und haben Syntaxfärbung, Klammerergänzung, XPath-Autokomplettierung und andere intelligente Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung.

Als Erweiterung von XPath profitiert XQuery 3.0 natürlich von den neuen Funktionen und Operatoren in XPath 3.0, wie z.B. einem neuen Operator zur String-Verkettung, einem Map-Operator, mathematischen Funktionen, Sequenzverarbeitung usw. Alle diese Funktionen sind über die kontextsensitiven Eingabehilfen und Dropdown-Menüs im XQuery Editor verfügbar.

Unterstützung für neue Datenbanken:

Die datenbankfähigen Produkte des MissionKit wie XMLSpy, MapForce, StyleVision®, DatabaseSpy®, UModel® und DiffDog® bieten nun vollständige Unterstützung für die neueren Versionen bereits unterstützter Datenbanken sowie für einige neue Datenbankarten:

  • Informix® 11.70
  • PostgreSQL Version 9.0.10/9.1.6/9.2.1
  • MySQL® 5.5.28
  • IBM DB2® Version 9.5/9.7/10.1
  • Microsoft® SQL Server® 2012
  • Sybase® ASE (Adaptive Server Enterprise) 15/15.7
  • Microsoft Access™ 2010/2013

Neu in Altova Server Software 2014:

Die Anfang des Jahres herausgekommene neue Linie plattformübergreifender Server-Software-Produkte umfasst FlowForce Server, MapForce Server, StyleVision Server und RaptorXML Server. FlowForce Server bietet umfassende Optionen für die Verwaltung, Planung und Zugriffsverwaltung automatisierter Unternehmensabläufe, während MapForce Server und StyleVision Server die Hochgeschwindigkeitsautomation für Projekte, die mit den bekannten Entwicklungstools aus dem Altova MissionKit erstellt wurden, ermöglichen. RaptorXML Server ist die dritte, ultraschnelle Generation des Prozessors für die Validierung und Verarbeitung von XML- und XBRL-Dateien.

Ab Version 2014 haben die Altova Server-Produkte zur schnelleren und effizienteren Verarbeitung RaptorXML integriert. Zusätzlich dazu unterstützt FlowForce Server nun die Zwischenspeicherung von Auftragsergebnissen mit langer Verarbeitungsdauer im Cache. Von Nutzen erweist sich dies, wenn z.B. für einen Auftrag komplexe Datenbankabfragen oder eigene Webservice-Datenanforderungen durchgeführt werden müssen. Der FlowForce Server-Administrator kann nun zeitaufwändige Aufträge nach einem Zeitplan ausführen und die Ergebnisse im Cache speichern lassen. Diese Daten stehen dann sofort zur Verfügung, wenn ein Benutzer den Auftrag als Dienst ausführt. Ein gutes Beispiel dafür wäre z.B. ein Auftrag zur Erstellung eines benutzerdefinierten Umsatzberichts zum Vortag.

Diese und zahlreiche andere Funktionen stehen in der 2014-Version der MissionKit Desktop Developer Tools und der Server-Software zur Verfügung. Eine vollständige Liste der neuen Funktionen, unterstützten Standards und verfügbaren Testversionen finden Sie unter: http://www.altova.com/de/whatsnew.html

Über Altova
Altova® hat sich auf die Entwicklung von Software-Tools spezialisiert, die Software-Entwickler beim Datenmanagement, der Software- und Applikationsentwicklung und Datenintegration unterstützen. Bekannt für XMLSpy® und andere preisgekrönte XML-, SQL- und UML-Tools, ist Altova ein wichtiges Unternehmen in der Software-Branche und Marktführer im Bereich XML-Entwicklungstools. Altova bietet eine Produktlinie, die ein breites Spektrum von Anforderungen für die Software-Entwicklung abdeckt. Mehr als 4,5 Millionen Kunden weltweit - von Ein-Personen-Unternehmen bis zu den größten internationalen Firmen - darunter 91 % aller Fortune 500 Unternehmen - vertrauen auf Altova-Produkte. Altova bietet standardbasierte plattformunabhängige Lösungen an, die leistungsstark, kostengünstig und benutzerfreundlich sind. Altova wurde 1992 gegründet und hat Niederlassungen in Wien, Österreich sowie in Beverly, Massachusetts. Besuchen Sie Altova im Web unter: http://www.altova.com.

Altova, MissionKit, XMLSpy, MapForce, FlowForce, RaptorXML, StyleVision, UModel, DatabaseSpy, DiffDog, SchemaAgent, Authentic und MetaTeam sind in den USA und / oder in anderen Ländern Warenzeichen und/ oder eingetragene Warenzeichen der Altova GmbH. Die Namen von und Referenzen zu hier erwähnten Unternehmen und Produkten können ebenfalls Warenzeichen ihrer Eigentümer sein.

Contact Information

  • Verkaufsinformationen:
    sales@altova.com
    USA: 978-816-1600
    EU: +43 (1) 545 5155 - 0

    Medienbeziehungen:
    Cynthia L. Neely
    PR & Marketing Communications Manager
    cindy.neely@altova.com
    978.816.1567