SOURCE: Amera Resources Corporation

November 08, 2006 16:51 ET

Amera Resources Corporation: Entdeckung einer neuen 2,4 km langen Kupfer-Silber-Bodenanomalie parallel zum Discovery-Aufschluss auf dem Cocha-Projekt in Peru

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- November 8, 2006 -- Amera Resources Corporation (TSX VENTURE: AMS)(OTCBB: AJRSF)(FWB: OAY) (WKN A0B54E) gibt die Entdeckung einer neuen Silber-Kupfer-Bodenanomalie im südwestlichen Abschnitt des Cocha-Projekts (South Cocha Trend-SCT) bekannt. Die Komposit-SCT-Anomalie ist 2,4 km lang und zwischen 400 und 850 m breit mit Gehalten von bis zu 126 ppm Kupfer und 2,2 g/t Silber. Die neue Anomalie liegt parallel zum zuvor bekannt gegebenen 2,2 km langen Discovery-Aufschluss, der das Ziel der 1. Phase des Bohrprogramms gewesen war (siehe Abbildungen 1 und 2).

Die Höhepunkte der ersten 5 von insgesamt 11 Bohrungen des Phase-1-Programms, das vor kurzem abgeschlossen werden konnte, waren unter anderem: 30,23 m mit durchschnittlich 2,67% Kupfer und 24,1 g/t Silber von DH-06-03 und 18,01 m mit durchschnittlich 1,93 % Kupfer und 17,2 g/t Silber von DH-06-02 (siehe Pressemeldung vom 17. Oktober). Sobald die Ergebnisse der übrigen 6 Löcher zur Verfügung stehen, werden diese ebenfalls veröffentlicht.

Analysen der Oberflächenproben aus der neuen SCT-Anomalie haben bis zu 2,80% Kupfer und 105 g/t Silber ergeben. Drei weitere Kupfer-Silber-Ziele mit Werten von bis zu 4,47% Kupfer und 163 g/t Silber konnten durch Oberflächenproben von anderen Stellen auf dem Projektgebiet identifiziert werden.

Das Cocha-Projekt liegt 220 km östlich von Lima (Peru) und ist zu 100% in Besitz von Amera. Die auf dem Cocha-Projekt entdeckte Mineralisierung wird von Amera als sedimentäre Kupfer-Silber-Mineralisierung eingeordnet, vergleichbar mit der großen Lubin-Lagerstätte (115 Mrd. Pfund Kupfer, 2,3 Mrd. oz. Silber(1)) im Kupferschiefer-Bezirk in Polen und der White Pine-Lagerstätte (18,3 Mrd. Pfund Kupfer und 800 Mio. oz. Silber (1)) in Michigan.

Die positiven Ergebnisse des vorhergehenden Bohrprogramms (siehe Pressemeldung vom 17. Oktober 2006) und die Entdeckung des neuen mineralisierten Trends veranlassten Amera, sich für weitere Konzessionen im Cocha-Gebiet zu bewerben. Sobald das Unternehmen die Ergebnisse der Analysen aus der 1. Phase des Bohrprogramms erhält, wird es eine 2. Phase bekannt geben.

Technische Zusammenfassung:

Im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen Programms zur Oberflächenexploration wurden auf dem Cocha-Projekt insgesamt 51 Gesteinsproben entnommen. Die Ergebnisse lagen zwischen 3 ppm bis 4,47% Kupfer und 0,1 bis 163 g/t Silber und erlaubten die Festlegung von vier neuen Kupfer-Silber-Zielbereichen. Die wichtigsten Probenergebnisse aus den neuen Zielen werden unten in Tabelle 1 zusammengefasst. Ihre Verteilung wird auf den beigefügten Karten dargestellt (siehe Abbildungen 1und 2).


TABELLE 1
----------------------------------------------------------
                      Probe
          Probe        Läange         Cu       Cu        Ag
Ziel #    Typ             (m)      (ppm)      (%)     (g/t)
----------------------------------------------------------
1         Chip           0,5     44.700     4,47     163,0
----------------------------------------------------------
2         Chip           0,4     28.000     2,80       105
----------------------------------------------------------
2         Chip           0,5      9.700     0,97      51,2
----------------------------------------------------------
3         Chip           2,0     14.700     1,47      14,3
----------------------------------------------------------
3         Chip           2,0     15.300     1,53       6,6
----------------------------------------------------------
3         Chip           2,0     11.100     1,11       5,8
----------------------------------------------------------
3         Chip           4,0      6.750     0,68       5,6
----------------------------------------------------------
3         Chip           0,5     13.800     1,38      16,0
----------------------------------------------------------
3         Chip           2,0      9.200     0,92      11,4
----------------------------------------------------------
4         Chip           1,1     21.500     2,15      97,0
----------------------------------------------------------
4         Chip           1,1     19.600     1,96      59,2
----------------------------------------------------------
4         Chip           1,1      6.440     0,64       8,3
----------------------------------------------------------

Die Ziele #1 und #2 beziehen sich auf Mineralisierungen in Adern, die mit dem Kontakt zwischen dem Pucara-Kalksein und dem Mitu-Sandstein in Beziehung stehen. Ziel #3 ist ein Brekzie-Abschnitt und befindet sich auf oder nahe bei dem Kontakt zwischen dem Mitu-Sandstein und dem Kalkstein der Tarma-Gruppe. Ziel #4 ist eine strukturelle Kupfer-Silber-Mineralisierung innerhalb des vulkaniklastischen Mitu-Sandsteins.

Die neu entdeckte SCT-Bodenanomalie im südwestlichen Abschnitt des Cocha-Projekts liegt auf dem Kontakt zwischen dem Pucara-Kalkstein und dem Mitu-Sandstein. Der SCT befindet sich ungefähr 1,5 km südwestlich und subparallel zum wichtigsten mineralisierten Discovery-Aufschluss, wo sich eine Kupfer-Silber-Bodenanomalie über eine Länge von 2,2 km und eine Breite von bis zu 750 m erstreckt (siehe Abbildungen 1 und 2).

Während der letzten Exploration wurden insgesamt 133 Bodenproben entnommen, mit Werten von 2 bis 126 ppm Kupfer und von 0,1 bis 2,2 g/t Silber, wodurch die Gesamtanzahl der bisher auf dem Projekt entnommenen Bodenproben auf 408 steigt. Für alle bisher entnommenen Bodenproben reichen die Werte von 2 bis 3.230 ppm (0,32%) Kupfer und 0,1 bis 4,7 g/t Silber. Der neue SCT ist zurzeit 2,4 km lang, wenn die beiden fertig gestellten Bodenraster zusammen genommen werden (siehe Abbildungen 1 und 2), und 400 bis 850 m breit. Entlang des Trends ist er in beide Richtungen offen. Der erfasste Bodenbereich wird gerade vergrößert, um die Erweiterungen zur SCT-Bodenanomalie abzudecken und die Bereiche um die neu entdeckten Streichen im Grundgestein auswerten zu können.

Die Analysen der erwähnten Proben wurden von ALS Chemex Laboratories, einem international anerkannten Dienstleister mit Niederlassungen in Lima (Peru) und North Vancouver (Kanada), durchgeführt. Die in dieser Meldung berichteten Arbeiten wurde unter Leitung von Piotr Lutynski (M.Sc., P.Eng.), einer Qualified Person gemäß National Instrument 43-101, ausgeführt. Der technische Inhalt der Meldung wurde von Dr. David A. Terry (P.Geo.), Leiter für Exploration von Amera und Qualified Person nach National Instrument 43-101, überprüft.

IN VERTRETUNG DES VORSTANDS

Nikolaos Cacos, Präsident & CEO

(1) Sediment-Hosted Copper Deposits of the World: Deposit Models and Database By Dennis P. Cox, David A. Lindsey, Donald A. Singer and Michael F. Diggles; USGS Open-File Report 03-107 Version 1.0.

Warnhinweis für US-Investoren: Die Meldung kann Informationen über angrenzende Lagerstätten enthalten, an denen wir kein Explorations- oder Abbaurecht haben. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass die Abbaurichtlinien der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) Informationen dieser Art in bei der SEC eingereichten Dokumenten strikt untersagen. US-Investoren werden darauf hingewiesen, dass Mineralvorkommen auf angrenzenden Liegenschaften nicht auf Mineralvorkommen auf unserem Projektgebiet schließen lassen. Diese Pressemitteilung kann zukunftsorientierte Aussagen enthalten, darunter Kommentare zum Zeitplan und Inhalt künftiger Arbeitsprogramme, geologische Auswertungen, Erhalt von Eigentumstiteln, potentielle Verfahren zur Mineralgewinnung usw. Zukunftsorientierte Aussagen beziehen sich auf künftige Ereignisse und Bedingungen und beinhalten insofern Risiken und Unabwägbarkeiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können deutlich von den in diesen Aussagen genannten Ergebnissen abweichen.

2006 Nummer 16

Um zu den Abbildungen 1 und 2 zu gelangen, klicken Sie auf den folgenden Link: http://www.ccnmatthews.com/docs/AMSfig1_2.pdf



Die TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung hinsichtlich ihres Inhalts und Fehlerfreiheit.

Contact Information