SOURCE: ASG Software

February 24, 2010 18:42 ET

ASG Software Solutions verändert Landschaft der Erkennungslösungen

ASG-DDM™ verhindert Produktionsausfälle und Komponentenaustauschkosten dank automatischer Erkennung neuer und bereits vorhandener Geräte, Anwendungen und Beziehungskonfigurationen

NAPLES, FLORIDA--(Marketwire - February 24, 2010) - ASG Software Solutions, Schöpfer des ASG Business Service Portfolio(TM) (BSP) und ein international führender Anbieter von Geschäftslösungen für weltweit tätige Unternehmen, brachte heute die Anwendung ASG-Discovery and Dependency Mapping(TM) (ASG-DDM(TM)) auf den Markt. Bei diesem Programm handelt es sich um eine angesichts ständiger Veränderungen notwendigen, anbieterunabhägigen und erschwinglichen Lösung zur automatischen Erkennung und Wartung von Konfigurationsdaten.

Im Rahmen der Service-Support-Strategie 2010 von ASG unterstützt ASG-DDM Unternehmen dabei, den Wert bestehender Service-Support-Investitionen durch größere Transparenz der vernetzten Geräte, der maßgeschneiderten oder auch Standard-Anwendungen und der allgemeinen Geschäftsabläufe sowie ihrer jeweiligen Abhängigkeiten untereinander zu steigern. Diese Transparenz sowie die laufende Erkennung liefert IT-Verantwortlichen präzise Informationen, die sie benötigen, um Serviceausfälle möglichst vermeiden, Konfigurationsänderungen handhaben und Software-Lebenszyklen einschätzen zu können.

Nachrichten und Fakten

-- Laut der Beratungsfirma Enterprise Management Associates (EMA) sind 20 bis 30 Prozent der Produktionszwischenfälle selbst in seit langem etablierten Unternehmen mit konservativem Änderungsverhalten auf Veränderungen zurückzuführen. Quelle: ASG-Discovery und Dependency Mapping (ASG-DDM): Automating Data Collection for Change and Configuration Management (Automatische Datenerfassung zur Handhabung von Änderungen und Konfigurationen), EMA, 2010.

-- Die Untersuchungen von EMA ergaben, dass ein durchschnittliches großes Finanzdienstleistungsunternehmen monatlich 1.000 bis 2.000 Änderungswünsche verarbeitet. Darin sind Routine-Änderungen wie Passwortänderungen und JCL-Anfragen (Job Control Language) noch gar nicht enthalten. Quelle: ASG-Discovery and Dependency Mapping (ASG-DDM): Automating Data Collection for Change and Configuration Management (Automatische Datenerfassung zur Handhabung von Änderungen und Konfigurationen), EMA, 2010.

Zitate

Julie Craig, Marktforschungsleiterin bei EMA

„Einer der wichtigsten Beweggründe zur Implementierung einer Konfigurationsverwaltung ist, dass IT-Fachleute damit die Auswirkungen von Änderungen abschätzen können. Dies ist einer der wichtigsten Vorteile von ASG-DDM. ASG-DDM automatisiert den Prozess der Erkennung, Wartung und Modellierung von Anwendungen, zugrundeliegender Geräte und gegenseitiger Abhängigkeiten. Die Lösung erstellt auf diese Weise ein umfassendes Modell, das die Auswirkungen eventueller Änderungen auf die Produktionssysteme verdeutlicht und somit das Rätselraten und mögliche Fehleinschätzungen verhindert.“

Ergänzende Quellen

Unterlagen zur Lösung

ASG-DDM Kurzdarstellung

ASG-DDM: Automatische Datenerfassung zur Handhabung von Änderungen und Konfigurationen von EMA.

Informationen zu ASG | www.asg.com

ASG entwickelt Softwarelösungen für über 85 Prozent der weltweit größten Unternehmen. Mit Business Service Portfolio(TM), der umfassenden Business-Service-Management (BSM)-Lösung von ASG, hat sich das Unternehmen als BSM-Anbieter mit einer traditionell starken Position im Metadaten-, Informations-, Anwendungs-, Infrastruktur-, Leistungs- und Betriebsmanagement sowie bei Service- und Supporttechnologien etabliert. Dank ASG können Kunden ihre Kosten verringern, bessere Geschäftsdienstleistungen erbringen und Risiken minimieren. ASG wurde im Jahre 1986 gegründet, befindet sich in privater Hand, ist in Naples im US-Bundesstaat Florida ansässig und weltweit mit mehr als 90 Niederlassungen vertreten.

Contact Information