SOURCE: The Aerospace Corporation

The Aerospace Corporation

September 24, 2011 11:14 ET

Baldiger Wiedereintritt des deaktivierten UARS-Satellit in die Erdatmosphäre

EL SEGUNDO, CA--(Marketwire - Sep 24, 2011) - Der Upper Atmosphere Research Satellite (UARS) soll erwartungsgemäß am Freitag, den 23. September um 9:04 Pazifischer Ortszeit (plus/minus 3 Stunden) wieder in die Erdatmosphäre eintreten.

"Dies ist kein ungewöhnliches Ereignis. Weltraumschrott tritt laufend wieder in unsere Atmosphäre ein", sagte Dr. William Ailor, Direktor des Zentrums für Orbital- und Wiedereintrittsstudien (CORDS). "Wir versuchen, so viel wie möglich über Weltraum- und Wiedereintrittsschrott zu lernen, um Weltraummissionen und die Interessen der Menschen am Boden schützen können."

Die wenigen Teile des außer Dienst gestellten NASA-Satelliten, die den Wiedereintritt überstehen, werden höchstwahrscheinlich in den Ozean fallen, wobei die Westküste der USA innerhalb des prognostizierten Streubereichs liegt. Es wird davon ausgegangen, dass das Material nur ein geringes Risiko für Menschenleben und Sachen bedeutet.

"Es gibt viele Variablen, die eine Vorhersage über den Ort des Absturzes eines Satelliten, der auf die Erde zurückfällt, erschweren. Der Wiedereintritt des UARS heute entspricht den Modellen, die wir bei Aerospace angestellt haben", fügte Ailor hinzu.

CORDS wurde in der Aerospace Corporation gegründet, um Risiken aus Weltraumschrott und Gefahren des Wiedereintritts zu untersuchen und dazu beizutragen, Risiken zu mindern, die von Schrottteilen für Weltraummissionen ausgehen.

Die Aerospace Corporation hat ihren Sitz in El Segundo (Kalifornien). Es handelt sich um eine gemeinnützige Gesellschaft mit fast 4000 Mitarbeitenden. Sie betreibt ein von der US-Bundesregierung finanziertes Forschungs- und Entwicklungszentrum, das technische Orientierung und Beratung über alle Aspekt von Weltraummissionen für militärische, zivile und gewerbliche Kunden bietet, um den Erfolg von Weltraummissionen zu gewährleisten.

Präzise Bezeichnung der Gesellschaft: The Aerospace Corporation
Präziser Name und Titel des Experten für dieses Thema: Dr. William Ailor, Director of the Center for Orbital and Reentry Debris Studies at The Aerospace Corporation (Direktor des Zentrums für Untersuchungen über Weltraum- und Wiedereintrittsschrott bei der Aerospace Corporation)

Contact Information