SOURCE: Cisco Systems, Inc.

January 30, 2008 10:43 ET

Balfour Beatty Rail reduziert mit 3G Wireless Kosten für Bauprojekte

Das Cisco High-Performance 3G WAN Interface auf Integrated Service Routern bietet Balfour Beatty Rail schnellen Aufbau von Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen auf Baustellen

MÜNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwire - January 30, 2008) - Cisco(R) (NASDAQ: CSCO) gab heute bekannt, dass Balfour Beatty Rail GmbH Deutschland kabellose Technologie der dritten Generation einsetzt, die in die Cisco Integrated Services Routers (ISRs) eingegliedert ist, um die Produktivität und Effizienz seiner Ingenieure zu steigern, indem die Zeit, die normalerweise benötigt wird, um eine Kommunikationsinfrastruktur auf abgelegenen Baustellen aufzubauen, reduziert wird. Balfour Beatty Rail setzt die integrierte kabellose Technologie der dritten Generation (3G) von Cisco ein, um schnellstmöglich vernetzte Informationstechnologie-Systeme (IT-Systeme) aufzubauen, die es seinen Ingenieuren gestatten, auf Online Informationen und Dienstleistungen zuzugreifen, die für die effiziente Fertigstellung von Bahnprojekten von kritischer Bedeutung sind.

Balfour Beatty Rail entwirft, baut und erneuert Bahn-Infrastrukturen in ganz Deutschland, Österreich, China, Rumänien und anderen ausgewählten Ländern, und verlässt sich auf IT-Systeme, um die Projekte auf wirtschaftliche und effektive Weise fertigzustellen. Moderne Eisenbahnen mit Elektroantrieb benötigen ein System, das die Triebfahrzeuge auf der gesamten Streckenlänge mit Strom versorgt, was eine einzigartige Herausforderung für die Einrichtung von Kommunikationssystemen darstellt. Die kabellose Cisco Highspeed WAN Interface Card (HWIC) der dritten Generation auf den Cisco ISRs bietet Internetanschluss mit Hilfe terrestrischer Mobilfunktechnologie, so dass ein kabelloses Wide Area Network auf dem Router vor Ort innerhalb weniger Stunden aufgebaut werden kann, vorausgesetzt, dass der Standort innerhalb des Wirkungsbereichs eines Mobilfunkmasts ist.

„Balfour Beatty Rail arbeitet in einem Geschäftsumfeld mit engen Margen, und wir sind ständig auf der Suche nach Methoden, unsere Betriebskosten zu senken“, sagte Ali Inci, Balfour Rails Manager für Informations- und Kommunikationstechnologie. „Ein Großteil unserer Bauprojekte liegt in abgelegenen Gegenden, wo der Aufbau einer Internetverbindung über Kabel einen langwierigen und teuren Prozess darstellt. Indem Cisco die 3G Technologie in die ISR integriert hat, sind wir in der Lage, die Netzwerkkomponenten im selben Container zu verschicken wie die Baumaschinen, und wir haben unsere Kommunikationsverbindungen vor Ort, auf die wir zuvor Monate warten mussten, innerhalb weniger Stunden zur Verfügung.“

Der Cisco Lösungsansatz hilft Balfour Beatty Rail GmbH außerdem dabei, seine betriebswirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu verbessern, indem er schnelle und einfache Kommunikationsmöglichkeiten zwischen der Zentrale und abgelegenen Baustellen ermöglicht. Die Projektmanager verwenden das 3G Netz dazu, kritische Nachrichten und Dokumente, die die Termineinhaltung sicherstellen, zu verschicken und zu empfangen. Mit über 80 laufenden Projekten ist es von kritischer Bedeutung, die Arbeiter an ihre Termine zu halten und die Bauarbeiten entlang der Schienen voranzutreiben.

„Für Unternehmen mit abgelegenen Baustellen ist der schnelle und effiziente Aufbau einer Kommunikationsinfrastruktur von grundlegender Bedeutung, um die betriebswirtschaftliche Kontinuität aufrechtzuerhalten und Projekte erfolgreich zum Abschluss zu bringen“, sagte Richard Roberts, Director of Business Development, Cisco. „Die 3G HWIC Karte bietet Unternehmen die Flexibilität, Kommunikationsverbindungen in einem Bruchteil der Zeit, die notwendig wäre, eine Kabelverbindung herzustellen, aufzubauen, was es ihnen gestattet, auf kritische IT Systeme zuzugreifen und den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, falls ihre Kabelverbindungen kompromittiert sein sollten.“

Die Cisco 3G HWIC, zusammen mit einem Cisco Integrated Services Router und einem Serviceplan eines Mobilfunkanbieters, bietet einen kostengünstigen, zuverlässigen Lösungsansatz mit branchenführenden Sicherheitsvorkehrungen für abgelegene Baustellen und Zweigstellen. Die Cisco 3G HWICs sind auf den Cisco 1841 und 1861 Integrated Services Routers, den Cisco 2800 Series Integrated Services Routers, und den Cisco 3800 Series Integrated Services Routers einsetzbar.

Balfour Beatty Rail GmbH setzt jetzt 3G auf allen seinen Baustellen in Deutschland ein, entweder als Haupt- oder als Backup-System. Ein Cisco SMARTnet(R) Vertrag sichert Balfour Beatty Rail GmbH die Kontinuität ihres Geschäftsbetriebs zu, da defekte Ausrüstungsteile, falls nötig, am nächsten Arbeitstag ersetzt werden.

Über Balfour Beatty

Balfour Beatty Rail GmbH, mit Firmensitz in München, Deutschland, beschäftigt weltweit 1100 Mitarbeiter. Zusätzliche Informationen finden Sie unter http://www.bbrail.de.

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Anbieter von Netzwerk-Lösungsansätzen, die die Art und Weise transformieren, wie Menschen Kontakt halten, miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Informationen über Cisco finden Sie unter http://www.cisco.com. Für laufende Neuigkeiten besuchen Sie bitte http://newsroom.cisco.com. Cisco Anlagen werden in Europa von Cisco Systems International BV angeboten, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Cisco Systems, Inc.

Cisco, das Cisco Logo, Cisco Systems und SMARTnet sind eingetragene Handelsmarken von Cisco Systems, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und gewissen anderen Ländern. Alle anderen Handelsmarken, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes Partner impliziert keine Partnerschaftsbeziehung zwischen Cisco und irgendwelchen anderen Unternehmen. Dieses Dokument ist eine Cisco Public Information.

Für direkte RSS Feeds aller Cisco Nachrichten besuchen Sie bitte "News@Cisco" unter dem folgenden Link:

http://newsroom.cisco.com/dlls/rss.html

Contact Information