SOURCE: Bombardier Transportation

Bombardier Transportation

January 17, 2017 17:00 ET

Bestellung von Zügen der neuesten Generation für die Strecken D und E des SNCF-Netzwerks in Ile-de-France

Das Konsortium Alstom-Bombardier wird eine neue Generation an Doppeldeckerzügen entwerfen und bereitstellen

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Jan 17, 2017) - Bombardier Transportation bestätigt, dass es eine offizielle Mitteilung von SNCF erhalten hat, im Konsortium mit Alstom 71 neue Züge für die RER Strecken D und E des Netzwerks Ile-de-France (Großraum Paris) bereitzustellen. Der Wert dieser Bestellung wird für das Alstom-Bombardier Konsortium auf 1,16 Mrd. Euro (1,22 Mrd. USD) geschätzt. Der Anteil von Bombardier am Vertrag beträgt dabei ca. 373 Mio. Euro (395 Mio. USD). Die ersten Züge werden ab 2021 bereitgestellt und in Betrieb genommen.

Dies folgte im Rahmen der Pressekonferenz, die von der französischen Staatsbahn SNCF, des Verkehrsverbundes für den Großraum Paris und der Region Ile-de-France STIF am Mittwoch, dem 11. Januar 2017, durchgeführt wurde, um bekanntzugeben, dass das Konsortium Alstom-Bombardier ausgewählt wurde, um die neuen Züge bereitzustellen. Diese erste Bestellung ist Teil eines Rahmenvertrags. STIF hat geschätzte 3,75 Mrd. Euro (3,97 Mrd. USD) für die Finanzierung von 255 Zügen (130 für die RER Strecke D und 125 für die RER Strecke E) vorgesehen – deren bisher größte Investition.

Laurent Bouyer, President von Bombardier Transport France, erklärte: Diese brandneuen Züge werden die Reisebedingungen für Passagiere in Ile-de-France verbessern. Bombardier wird seine Zuverlässigkeit und praktischen Kenntnisse zum Netzwerk Ile-de-France mit zum Konsortium bringen sowie die umfassenden Produktionskapazitäten unseres Standorts Crespin in Nordfrankreich.

Im Rahmen dieses Vertrags wird auch der bestehende Bestand modernisiert werden, der im Durchschnitt 30 Jahre alt ist. Die Passagiere der Strecken D und E werden eine neue Generation an Zügen erleben, die zuverlässiger sind und auch komfortabler und ordentlicher.

Um dieses großangelegte Projekt umzusetzen, werden insgesamt rund 2.000 Menschen am Projekt unter dem Alstom-Bombardier Konsortium tätig sein, darunter 550 erfahrene Ingenieure. Hierdurch werden mehr als 8.000 Arbeitsplätze im französischen Eisenbahnsektor gesichert. Bombardiers Standort in Crespin wird für den Entwurf und die Herstellung der Zwischenwagen verantwortlich sein und wird die Klimaanlage sowie das Fahrgastzugangssystem für den gesamten Zug entwerfen.

Bombardiers Standort in Crespin, des größten industriellen Standorts für Eisenbahnen, baut und betreibt innovative Züge, wodurch der tägliche Transportbedarf gedeckt wird. Der Standort baut auf seiner durch die AGC-Regionalzüge aufgebauten Reputation auf und liefert nun zwei große Projekte: den Francilien Pendlerzug für die Region Ile-de-France und die BOMBARDIER OMNEO Doppeldeckerplattform, zu der auch der Regio 2N- und der OMNEO Premium Intercity-Zug gehören.

Nahezu 1.000 der Bombardier-Züge „made in Hauts-de-France“ sind täglich in Betrieb und bieten ihren Passagieren eine zuverlässige und komfortable Reise. Im Jahr 2015 fuhren Züge von Bombardier rund 150 Millionen Kilometer durch Frankreich. Dies entspricht 550.000 Privatfahrzeugen auf den Straßen für diese Reisen.

Über Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich Schienenverkehrstechnologien und verfügt über das branchenweit breiteste Portfolio. Bombardier deckt das gesamte Spektrum von Lösungen für den Schienenverkehr ab, von Zügen über Teilnetze bis hin zu Signaltechnik. Das Unternehmen bietet auch komplette Verkehrsnetze, E-Mobility-Technik sowie Wartungsleistungen an. Bombardier Transportation ist stets bestrebt, Innovationen zu tätigen, und leistet kontinuierlich Pionierarbeit auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität. Das Unternehmen bietet integrierte Komplettlösungen an, die für Betreiber, Passagiere und die Umwelt gleichermaßen vorteilhaft sind. Bombardier Transportation hat seinen Hauptsitz in Berlin in Deutschland, beschäftigt etwa 39.400 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte und Dienstleistungen in mehr als 60 Ländern.

Über Bombardier

Bombardier ist der weltweit führende Hersteller von Flugzeugen und Zügen. Bombardier richtet Tag für Tag den Blick in die Zukunft und entwickelt die Mobilität weltweit weiter, indem das Unternehmen das überall vorhandene Verlangen nach effizienterem, umweltfreundlichem und angenehmem Transport erfüllt. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allen Dingen unsere Angestellten machen uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Transportbereich. Das Hauptquartier von Bombardier befindet sich in Montreal (Kanada). Unsere Aktien werden unter dem Kürzel BBD an der Börse von Toronto gehandelt und wir sind im Dow Jones Sustainability North America Index notiert. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2015 haben wir Umsatzerlöse in Höhe von 18,2 Mrd. US$ erwirtschaftet. Nachrichten und Informationen stehen unter bombardier.com zur Verfügung - oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Anmerkungen für die Redaktion

Pressemitteilungen sowie damit in Zusammenhang stehende Materialien und Bilder finden Sie in unserem Medienbereich auf www.bombardier.com/en/media-centre.html. Bitte abonnieren Sie unseren RSS Feed, um Pressemitteilungen zu erhalten, oder folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierRail.

Bombardier, OMNEO und The Evolution of Mobility sind Handelsmarken von Bombardier Inc. oder dessen Tochterunternehmen.

Bei spezifischen Presseanfragen können Sie auch einen unserer Ansprechpartner weltweit kontaktieren.

Contact Information