SOURCE: BMW Guggenheim Lab

BMW Guggenheim Lab

December 06, 2012 10:30 ET

BMW Guggenheim Lab: Eröffnung in Mumbai am 9. Dezember 2012

Dritte Station des globalen Projekts bietet stadtweit kostenfreie Veranstaltungen zur Erforschung von öffentlichem Raum und dem Leben in Großstädten.

MUMBAI, INDIEN--(Marketwire - Dec 6, 2012) -  Vom 9. Dezember 2012 bis zum 20. Januar 2013 präsentiert das BMW Guggenheim Lab in Zusammenarbeit mit dem Dr. Bhau Daji Lad Museum ein kostenfreies, öffentlich zugängliches Programm unter dem Motto ME=WE (ICH=WIR) im gesamten Stadtgebiet Mumbais. Das Mumbai Lab als dritte Station dieser mobilen Initiative beschäftigt sich mit den Herausforderungen und Möglichkeiten, die im öffentlichen Raum entstehen. Darüber hinaus geht es bei diesem Lab-Zyklus um die Frage, wie es den Bewohnern der Metropole Mumbai gelingt, ein Gleichgewicht zwischen Einzel- ("ME") und Gemeinschaftsinteressen ("WE") zu schaffen.

Das BMW Guggenheim Lab, eine Kombination aus Ideenschmiede, Gemeindezentrum und öffentlichem Forum, ist eine zukunftsweisende globale Initiative, die sich zur Aufgabe gestellt hat, die Herausforderungen des modernen städtischen Lebens zu untersuchen und dabei einen kontinuierlichen Dialog in den Städten dieser Welt zu initiieren. Das 6-wöchige Programm wird am Hauptveranstaltungsort des Lab neben dem Dr. Bhau Daji Lad Museum immer Donnerstag bis Montag von 15-21 Uhr angeboten. An weiteren fünf Veranstaltungsorten innerhalb der Stadt findet das Programm an ausgewählten Tagen von 17-21 Uhr statt.

Horniman Circle (Fort): 13.-17. Dezember
Priyadarshini Park (Malabar Hill): 20.-23. Dezember
Sambhaji Park (Mulund East): 27.-30. Dezember
Batliboy Compound (Mill Worker Colony): 3.-7. Januar
Mahim Beach (Mahim): 10.-13. Januar

Zusätzlich zu den kostenfreien Teilnehmeraktivitäten an allen Lab-Veranstaltungsorten, sind Interessierte eingeladen, die Website des Projekts zu besuchen, Mitglied der Online-Communities zu werden oder den Newsletter zu abonnieren, und so über alle Projekte informiert zu werden.

„Das BMW Guggenheim Lab hat sich zum Ziel gesetzt, urbanes Leben direkt vor Ort, in den Straßen und mit den Augen der Stadtbewohner zu sehen und zu erforschen", so Richard Armstrong, Direktor der Solomon R. Guggenheim Museum und Foundation. „Nach dem Auftakt in New York und der Fortsetzung in Berlin freuen wir uns darauf, dieses Projekt nach Mumbai zu bringen, in eine der komplexesten, kulturell reichsten und einwohnerstärksten Metropolen der Welt."

"Für das BMW Guggenheim Lab in Mumbai ist kein besserer Ort denkbar als das Dr. Bhau Daji Lad Museum - und es gibt keinen besseren Partner für das Projekt als die Solomon R. Guggenheim Foundation", so Philipp von Sahr, Präsident, BMW Group Indien. „Nach Stationen in New York und Berlin vermag es das Lab umso mehr weltweit Menschen miteinander zu vernetzen, die sich gemeinsam den Herausforderungen der Megacities von heute und morgen stellen wollen. Dieser Feststellung folgt das Wissen darum, dass das Lab seinen Erfolg jedem einzelnen Teilnehmer - ob online oder vor Ort - zu verdanken hat. Wir sind der Überzeugung, dass Mumbai als Metropole neuer Ideen und steter Innovationen diesen Dialog begrüßen wird."

„Wir freuen uns, das BMW Guggenheim Lab Mumbai in Zusammenarbeit mit dem Solomon R. Guggenheim Museum und der BMW Group am Dr. Bhau Daji Lad Museum auszurichten", so Tasneem Mehta, geschäftsführenden Kuratorin und Direktorin des Dr. Bhau Daji Lad Museum. „Wir hoffen, dass die interaktiven Veranstaltungsreihen für Familien und die partizipativen Programmaktivitäten die Jugend Mumbais dazu inspirieren, die Zukunft des Lebens in Großstädten näher zu betrachten und sich ihrer eigenen Rolle dabei bewusst zu werden."

Mumbai Lab Programm
Das Programm des Mumbai Lab umfasst Designprojekte, teilnehmerorientierte Forschungsstudien, Touren, Diskussionsrunden, Workshops, Filmvorführungen und kulturelle Aktivitäten. Kreative und partizipative Veranstaltungen dienen als Treffpunkt für Öffentlichkeit und professionelle Designer, Vertreter der Stadt und Städteplaner, um Themen wie Verkehr, Wohnungsbau, Wasserversorgung und Regierungsführung zu diskutieren. Außerdem wird auf Städtetouren der psychologische Effekt des öffentlichen Raumes erforscht. Zu den Designprojekten gehören ein öffentlicher Wettbewerb zur Lösungsfindung für eine überlastete Verkehrskreuzung in Mumbai sowie Überlegungen zur Neunutzung bestehender Infrastrukturen, um mehr öffentliche Plätze und Raum für Fußgänger zu schaffen. Weitere Informationen zu einzelnen Programmpunkten finden Sie in dem Veranstaltungskalender des Lab im Internet.

„Wir hoffen, dass es uns mit dem Programm des BMW Guggenheim Lab Mumbai gelingt, Teilnehmer aus einem Publikum anzusprechen, das über die üblichen Museumsbesucher hinaus geht", so der Kurator des Mumbai Lab, David van der Leer. „Jeder einzelne Bewohner einer Stadt hat ein Interesse an deren Zukunft. Unser Programm hat den Anspruch, Menschen unterschiedlichster Hintergründe mit verschiedensten Ansichten zusammen zu bringen und so wichtige Themen des städtischen Lebens zu diskutieren."

Mumbai Lab Team
Entwickelt wurde das Veranstaltungsprogramm vom Mumbai Lab Team (Aisha Dasgupta, Neville Mars, Trupti Amritwar Vaitla und Héctor Zamora), einem internationalem multidisziplinären Zusammenschluss aus Experten und Erneuerern, in enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren des Guggenheim, David van der Leer und Stephanie Kwai, dem Team des Dr. Bhau Daji Lad Museums sowie den ortsansässigen Beratern Sourav Biswas, Vikram Doctor, Naresh Fernandes, Aaron Pereira, Swati Sanghavi, Surabhi Sharma und Pooja Warier.

Mumbai Lab Architektur
Wie schon zuvor in New York und Berlin, wurde die Struktur des BMW Guggenheim Lab Mumbai mit Hinblick auf seine städtische Umgebung gestaltet. Gemeinsam mit dem Mumbaianischen Architekten Samir D'Monte hat das Tokyoter Architektenbüro Atelier Bow-Wow eine L-förmige Konstruktion hauptsächlich aus Bambus geschaffen, die speziell für den Platz am Dr. Bhau Daji Lad Museum und die dichtbesiedelte Stadt entwickelt wurde. Eine abgeänderte Version der Lab-Struktur wird an den unterschiedlichen Veranstaltungsorten innerhalb der Stadt aufgebaut.

Besucherinformation
Sämtliche Veranstaltungen des BMW Guggenheim Lab Mumbai sind kostenfrei und während der allgemeinen Öffnungszeiten der Öffentlichkeit frei zugänglich. Der Großteil aller Veranstaltungen findet auf Englisch statt, ganz nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Veranstaltungen auf Hindi und Marathi werden im Lab-Programm besonders ausgewiesen. Dies gilt auch für Veranstaltungen mit eingeschränktem Platzangebot, für die eine vorherige Anmeldung erforderlich ist.

Das BMW Guggenheim Lab
Das BMW Guggenheim Lab ist eine Kooperation der Solomon R. Guggenheim
Foundation und der BMW Group. Kuratoren des BMW Guggenheim Lab sind
David van der Leer und Maria Nicanor vom Solomon R. Guggenheim Museum.
Interessierte sind eingeladen, die neuesten Aktivitäten und Interviews mit Lab-Teilnehmern über den offiziellen Blog, Lab | Log, zu verfolgen und Mitglied der Online-Communities Twitter (@BMWGuggLab und #BGLab), Facebook, YouTube, Flickr und Foursquare zu werden.

Die vollständigen Pressematerialien erhalten Sie unter bmwguggenheimlab.org/presskits
Bildmaterial finden Sie unter bmwguggenheimlab.org/pressimages
Videomaterial finden Sie unter bmwguggenheimlab.org/pressvideos
Benutzername = photoservice, Password = presspass

Contact Information

  • Kontakte

    Mumbai:
    Zeenat Duberia
    Ruder Finn India
    + 91 916 7577 467
    duberiaz@ruderfinnasia.com

    International:
    Kate Lydecker
    Polskin Arts & Communications Counselors
    + 1 212 715 1602
    lydeckerk@finnpartners.com

    Für BMW-relevante Anfragen:
    Abhay Dange
    Press and Corporate Affairs
    BMW India
    + 91 124 4566 656
    Abhay.Dange@bmw.in

    Dr. Thomas Girst
    Leiter Kulturengagement
    BMW Group Konzernkommunikation und Politik
    +49 89 382 20067
    Thomas.girst@bmw.de

    Für Dr. Bhau Daji Lad Museumsthemen:
    Kaveri Aggarwal
    Marketing & Business Development Officer
    + 91 222 3731 234
    kaggarwal@bdlmuseum.org