SOURCE: Bombardier Aerospace

February 20, 2007 10:14 ET

Bombardier Aerospace baut Regionaljet CRJ1000 für 100 Passagiere

- Programmstart mit Festaufträgen, freibleibenden Aufträgen und Optionen für mehr als 60 Flugzeuge

- Erste Auslieferungen für das vierte Quartal 2009 geplant

MONTREAL, QUEBEC -- (MARKET WIRE) -- February 20, 2007 -- Bombardier gab heute den Bau seines CRJ1000-Regionaljets bekannt, der nächste bedeutende Schritt in der Weiterentwicklung der CRJ Series, der weltweit erfolgreichsten Regionaljet-Familie.

Das Regionalflugzeug CRJ1000, das zunächst die Bezeichnung CRJ900X trug, wurde speziell dafür entwickelt, den Anforderungen der wachsenden regionalen Fluggesellschaften hinsichtlich Jets mit bis zu 100 Sitzen zu entsprechen, wobei extrem niedrige Betriebskosten und die Optimierung des Kabinenkomforts im Mittelpunkt stehen.

„Als wir 1997 den CRJ700-Regionaljet und 2000 den CRJ900-Regionaljet einführten, haben wir haben mit dem Bedarf an größeren Regionalflugzeugen gerechnet. Diese Flugzeuge bilden heute die Basis vieler Flugzeugflotten weltweit”, sagte Pierre Beaudoin, President und COO von Bombardier Aerospace. „Mit dem CRJ1000 baut Bombardier sein stetiges Engagement im Bereich Produktinnovation weiter aus. Der CRJ1000-Regionaljet kombiniert die bewährte Plattform, Zuverlässigkeit und flexible Kabinengestaltung seiner Vorgänger und spart gegenüber dem vergleichbarsten Konkurrenzmodell 15% an Betriebskosten pro Flug ein.“

Das CRJ1000-Flugzeugprogramm startet mit 38 Festaufträgen, von denen 15 abgeänderte Bestellungen für den CRJ900 und 23 freibleibende Aufträge und Optionen sind. Die folgenden drei Kunden haben diese Aufträge platziert.

Brit Air of Morlaix, Frankreich, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Air France, hat einen Festauftrag für acht CRJ1000-Flugzeuge platziert. Der Vertrag enthält auch Kaufoptionen für acht weitere Maschinen dieses Typs. Unter Berücksichtigung des Listenpreises des CRJ1000 hat der Festauftrag von Brit Air für acht Flugzeuge ein Volumen von ungefähr 371 Millionen US-Dollar, das auf 768 Millionen US-Dollar ansteigen könnte, wenn die Fluggesellschaft ihre acht Optionen ausübt.

Mit dem Bau des CRJ1000, ändert die italienische My Way Airlines, wie im September 2006 angekündigt, ihre Aufträge für 15 von 19 CRJ900-Regionaljets in CRJ1000-Regionaljets um. Das ursprüngliche Auftragsvolumen für die 19 CRJ900-Flugzeuge betrug unter Berücksichtung des CRJ900-Listenpreises ca. 702 Millionen US-Dollar. Dieses Volumen wird auf ca. 857 Millionen US-Dollar für vier CRJ900 und 15 CRJ1000-Flugzeuge ansteigen, unter Berücksichtigung der Listenpreise des CRJ900 und des CRJ1000.

Ein bisher nicht namentlich genannter Kunde hat einen Festauftrag für 15 Maschinen platziert, zusammen mit einem freibleibenden Auftrag für weitere 15. Unter Berücksichtigung des CRJ1000-Listenpreises hat der Festauftrag für diese 15 Maschinen ein Volumen von ca. 704 Millionen US-Dollar, das auf 1,5 Milliarden US-Dollar ansteigen könnte, wenn die 15 freibleibenden Bestellungen ausgeführt werden.

Der neue CRJ1000-Regionaljet wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2009 in Betrieb genommen werden. Der Erstflug ist für den Sommer 2008 geplant. Mit einem maximalen Startgewicht (MTOW) von 91.800 Pfund (41.632 Kilogramm), wird die maximale Reichweite des CRJ1000 bei einem vollbesetzten Flug mit 100 Passagieren, der unter Normalbedingungen stattfindet, 1.691 nautische Meilen (3.139 Kilometer) betragen. Im Vergleich zu älteren, aktuell in Betrieb befindlicher Flugzeuggenerationen mit einer ähnlichen Passagierkapazität wird der CRJ1000 auch den heutigen Umweltanforderungen gerecht werden, da er über einen deutlich geringeren Treibstoffverbrauch verfügt und einen um bis zu 30 Prozent reduzierten Ausstoß an Kohlenstoffdioxid erreicht.

Über Bombardier

Bombardier Inc. ist ein internationaler Konzern mit Hauptsitz in Kanada, der zu den weltweit führenden Herstellern innovativer Transportlösungen gehört und von Regionalflugzeugen und Business Jets bis hin zu Schienenverkehrstechnik, -Systemen und Dienstleistungen anbietet. Der Gesamtumsatz im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2006) belief sich auf 14,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien sind an der Börse in Toronto notiert (BBD). Aktuelle Mitteilungen und Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Bombardier, CRJ700, CRJ900 und CRJ1000 sind Marken von Bombardier Inc. oder seinen Tochterunternehmen.

Anmerkung für Redakteure

Bildmaterial zu den CRJ1000-Flugzeugen der My Way Airlines und Brit Air werden in unserer Multimedia-Bilbliothek unter folgender Adresse veröffentlicht: www.aero.bombardier..com/htmen/F15.jsp

Bombardier wird für Anleger, Analysten und Pressevertreter eine Audiokonferenz abhalten:

DATUM: Montag, 19. Februar 2007

UHRZEIT: 10:30 a.m., Eastern Standard Time

Während der Audiokonferenz werden zwei Fragerunden abgehalten. Die erste Fragerunde wendet sich an Anleger und Analysten. Danach folgt eine zweite Fragerunde für Pressevertreter.

Anleger, Analysten und Pressevertreter, die an dieser Audiokonferenz teilnehmen möchten, rufen bitte unter einer der nachfolgenden Telefonnummern an:


Originalversion:      514-394-9321 oder
(ohne Übersetzung)    1-866-540-8119 (gebührenfrei in Nordamerika)
                      +800-6578-9888 (internationale Anrufe)

Auf Englisch:          514-394-9319 oder
                       1-866-240-8935 (gebührenfrei in Nordamerika)
                       +800-3207-7500 (internationale Anrufe)

Auf Französisch:       514-394-9317 oder
                       1-888-791-1369 (gebührenfrei in Nordamerika)
                       +800-4994-8960 (internationale Anrufe)

Diese Audiokonferenz wird außerdem im Internet live unter folgender Adresse übertragen: www.bombardier.com

Dies ist eine Übersetzung der Originalfassung der Bombardier-Pressemitteilung in englischer Sprache, die von CCNMatthews versendet wird.

Contact Information