SOURCE: Bombardier Aerospace

Bombardier Aerospace

May 13, 2011 12:39 ET

Bombardier baut Support in Europa aus, feiert einjähriges Jubiläum seines Schiphol-Servicezentrums

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwire - May 13, 2011) - Bombardier Aerospace ließ heute keinen Zweifel daran, dass es eines der umfassendsten Service- und Wartungsnetze der Branche errichten will. Das Unternehmen hat die Kapazität seines Schiphol-Servicezentrums in Amsterdam ausgebaut, dessen Alleineigentümer es ist, und kann seinen europäischen Kunden damit einen noch besseren Aircraft-On-Ground-Support (AOG) bieten.

Das Schiphol Service Centre von Bombardier hat am 1. Mai sein erstes Betriebsjahr abgeschlossen. Das Unternehmen wird seinen Geschäftsflugzeugkunden hinsichtlich der Planung leichter bis intensiver Wartungsarbeiten schon bald mehr Flexibilität bieten können. Für 2011 sind zusätzliche Schichten geplant, die Belegschaft wird um 30 Prozent ausgebaut. Später in diesem Jahr wird die Einrichtung ihre Fähigkeiten auf das Flugzeug Challenger 850 ausdehnen und sich das Knowhow für die Kabinenmodernisierung aller Bombardier-Geschäftsjets aneignen. Das Schiphol-Servicezentrum wartet mit 4240 Quadratmeter Hangarfläche auf und beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter.

"Der Erfolg des Schiphol-Servicezentrums freut uns sehr. Er unterstreicht unser Bestreben, Bombardiers Service- und Wartungs-Knowhow auch außerhalb Nordamerikas, unseres traditionellen Marktes, nutzbringend einzusetzen", betonte Michael McQuay, President des Bereichs Bombardier Aircraft Service Centres. "Es ist unser klares Ziel, unsere Fähigkeiten und unseren Support zum Vorteil unseres europäischen Kundenstammes auszubauen."

Vor diesem Hintergrund setzt sich Bombardier dafür ein, seinen AOG-Support für Europa und die GUS-Staaten auszuweiten: Die Belegschaft seines Mobile Response Team (MRT) wurde um 30 Prozent verstärkt. Im Moment stehen im nordirischen Belfast rund um die Uhr sechs EASA-lizenzierte Technik- und Wartungsspezialisten zur Verfügung, die in der Region AOG-Wartungsdienstleistungen durchführen können. Bis Juli 2011 wird Bombardier noch zwei weitere Ingenieure einstellen.

Bombardiers MRT kooperiert eng mit PartsExpress, dem Teile-Lieferservice per Flugzeug des Unternehmens, der 2007 in den USA und 2009 in Europa gestartet wurde. Seit Januar 2011 konnte der PartsExpress bereits 28 Flüge durchführen.

In Europa und den GUS-Staaten gibt es derzeit über 580 Bombardier-Geschäftsjets.

"Mit diesen anhaltenden Investitionen wollen wir den Kundenservice auf ein neues Niveau heben, so dass wir unsere Kunden in Europa und weltweit noch besser unterstützen können", erklärte James Hoblyn, Leiter des Bereichs Customer Services & Specialized and Amphibious Aircraft von Bombardier Aerospace.

In den vergangenen sechs Monaten hat Bombardier eine Reihe ambitionierter Initiativen angestoßen, die den Service und Support des Unternehmens auf ein neues Niveau heben sollen.


--  In Dubai angesiedelter Teile-Lieferservice per Flugzeug:
    Bombardier hat in Dubai ein neues regionales Support-Büro (RSO) eröffnet 
    und seinen PartsExpress-Service um den Nahen Osten, Teile Asiens und 
    Afrikas erweitert. 
--  Erweiterung in China und Lateinamerika:
    Bombardier hat in Hongkong ein neues regionales Support-Büro (RSO) und 
    Teiledepot eröffnet und STAECO (Jinan) als neue Line Maintenance Facility (LMF) 
    ausgewiesen.  Auch in Lateinamerika wurden die Servicefähigkeiten ausgebaut. 
    Aerovitro S.A. (Mexiko) wurde als Authorized Service Facility (ASF) für die 
    Flugzeuge Challenger 300 und Challenger 604/605 ausgewiesen, Aviacion Atlantico 
    Sur S.A. in Argentinien als LMF für die Flugzeuge Challenger 604/605. 
--  Bahnbrechende Garantie hinsichtlich der Zufriedenheit mit Teilen:
    Bombardier hat eine Garantie für die Zufriedenheit mit Teilen (Parts Satisfaction 
    Guarantee) eingeführt – mit hohen Standards bezüglich der Leistungsfähigkeit und 
    Leistungsverantwortung von Teilen. Je nach Situation werden keine Versand-, 
    Arbeits- und Wiederbeschaffungsgebühren berechnet. 

Über Bombardiers Netz von Flugzeug-Servicezentren

Bombardiers Servicezentren werden ergänzt durch ein umfassendes Netz von 52 Authorized Service Facilities (ASF) und AOG Line Maintenance Facilities (LMF) (einschließlich 47 für Geschäftsflugzeuge und 5 für Verkehrsflugzeuge) in 26 Ländern auf 6 Kontinenten.

Über Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von gewerblich genutzten Flugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Der Gesamtumsatz im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2011) belief sich auf 17,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien sind an der Börse in Toronto notiert (BBD). Bombardier wird zudem in den Indizes "Dow Jones Sustainability World" und "Dow Jones Sustainability North America" geführt. Aktuelle Mitteilungen und Informationen finden Sie unter www.bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @BombardierInc.

Hinweis für Redaktionen:

Folgen Sie @Bombardier_Aero auf Twitter, um aktuelle Nachrichten und Informationen von Bombardier Aerospace zu erhalten.

Bombardier, Challenger 300, Challenger 604, Challenger 605, Challenger 850 und PartsExpress sind Marken von Bombardier Inc. oder seinen Tochtergesellschaften.

Contact Information



  • Kontaktinformation:
    Bombardier Aerospace
    Marc Duchesne
    +1-514-855-7813
    www.bombardier.com