Bombardier Transportation
TSX : BBD.B
TSX : BBD.A
OTCQX : BDRBF

February 16, 2017 11:43 ET

Bombardier berichtet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2016

- Konzernergebnis und Cash Performance(1) oberhalb der Erwartungen für 2016

- Gesamtjahres-Margenziele(1) in den Geschäftsbereichen Transportation, Businessflugzeuge und Geschäftsflugzeuge übertroffen

- Sämtliche neuen Programm-Meilensteine erreicht; CS100 und CS300 im Dienst, Global 7000 in der Flugerprobungsphase

- Bestätigung der Prognosen für 2017, Zielumsetzung für 2018 und 2020 auf gutem Weg

- Liquidität(2) gesichert, Turnaround-Plan läuft auf Hochtouren

MONTRÉAL, QUÉBEC--(Marketwired - Feb. 16, 2017) - Bombardier (TSX:BBD.A)(TSX:BBD.B)(OTCQX:BDRBF) hat heute die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016 vorgelegt. Das Unternehmen hat außerdem seine Prognosen für 2017 bestätigt und kann im Zuge der Umsetzung des Turnaround-Plans ein weiteres Quartal mit solider Performance vorweisen.

„Unser Turnaround-Plan läuft auf Hochtouren", sagte Alain Bellemare, President und Chief Executive Officer von Bombardier Inc. „Bombardier hat seine Finanzzusagen für 2016 gehalten. Wir haben unsere Programm-Meilensteine erreicht und das Unternehmen so positioniert, dass wir sämtliche Finanzziele unseres Fünfjahres-Turnaround-Plans, einschließlich eines Break-Even beim Cashflow in 2018, auch wirklich umsetzen können."

Bombardier hat im Geschäftsjahr 2016 die eigenen Zielvorgaben für das konsolidierte EBIT vor Sondereffekten übertroffen (3); die Cash Performance verbesserte sich im Jahresvergleich um USD 778 Mio.; die Margen in den Geschäftsbereichen Transportation, Business Aircraft und Aerostructures stiegen um rund 200 Basispunkte. Mit der erfolgreichen Refinanzierung durch das Schuldscheindarlehen in Höhe von USD 1,4 Mrd. hat das Unternehmen im vierten Quartal 2016 außerdem die Risikoabbauphase des Turnaround-Plans erfolgreich abgeschlossen. Bombardier hat so die notwendige Liquidität zur vollständigen Umsetzung der beiden letzten Planphasen - Steigerung von Erträgen und des Cashflows sowie Entschuldung und damit Stärkung der Bilanz - gesichert.

Ein weiteres Highlight im Rahmen des Unternehmensergebnisses im vierten Quartal war die erfolgreiche Inbetriebnahme des CS300 Flugzeugs durch airBaltic, gefolgt von der starken Leistung des CS100 Flugzeugs bei SWISS seit Aufnahme des kommerziellen Flugbetriebs vor etwas mehr als sechs Monaten. Die Flugerprobung des brandneuen Weitstrecken-Businessflugzeugs Global 7000, das eine ganz neue Klasse definiert, hat im vierten Quartal ebenfalls begonnen. Die Weichen für die Inbetriebnahme des Flugzeugs in der zweiten Jahreshälfte 2018 sind damit gestellt.

„Wir starten mit unserer Strategie, unserem Turnaround-Plan und mit der Fähigkeit zur Freisetzung des vollen Werts unseres Portfolios voll Vertrauen in das Jahr 2017", sagte Alain Bellemare. „Unser Hauptaugenmerk richtet sich weiterhin auf die Verbesserung der operativen Effizienz, auf den reibungslosen Anlauf unserer neuen Programme sowie auf die Beibehaltung eines disziplinierten und proaktiven Ansatzes zur Schaffung von Werten für Kunden und Aktionäre in sämtlichen Marktumgebungen."

Für 2017 erwartet das Unternehmen in Übereinstimmung mit den im Dezember vorgelegten Prognosen eine Fortsetzung des Umsatzwachstums im niedrigen einstelligen Bereich. Erzielt wird dies durch einen Umsatzanstieg bei Transportation sowie durch eine Zunahme der Auslieferungen des C Series Flugzeugs. Die Prognose für das EBIT vor Sondereffekten im Geschäftsjahr 2017 liegt bei einem Anstieg um 35%, d.h. bei einem Wert zwischen USD 530 Mio. und USD 630 Mio. Gleichzeitig werden sich die Margen in sämtlichen Geschäftsbereichen verbessern. Der eingesetzte Free Cashflow dürfte sich im Zuge der Lernkurve beim C Series Flugzeug ebenfalls um bis zu USD 300 Mio. verbessern und so auf eine Größenordnung zwischen USD 750 Mio. bis USD 1,0 Mrd. weiter absinken.

Ausgewählte Ergebnisse

AUSGEWÄHLTE ERGEBNISSE
Für die Geschäftsjahre zum 31. Dezember 2016 2015
Umsatz $ 16.339 $ 18.172
EBIT $ (58 ) $ (4.838 )
EBIT-Marge (0,4 )% (26,6 )%
EBIT vor Sondereffekten $ 427 $ 554
EBIT-Marge vor Sondereffekten(3) 2,6 % 3,0 %
EBITDA vor Sondereffekten(3) $ 798 $ 992
EBITDA-Marge vor Sondereffekten(3) 4,9 % 5,5 %
Nettoverlust $ (981 ) $ (5.340 )
Verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) (in Dollar) $ (0,48 ) $ (2,58 )
Bereinigter Nettoertrag (-verlust)(3) $ (268 ) $ 326
Bereinigtes Ergebnis je Aktie (EPS) (in Dollar)(3) $ (0,15 ) $ 0,14
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 1.201 $ 1.862
Eingesetzter Free Cashflow(3) $ (1.064 ) $ (1.842 )
Zum 31. Dezember 2016 2015
Kurzfristig verfügbare Kapitalausstattung(2) $ 4.477 $ 4.014
Für die vierten Quartale zum 31. Dezember 2016 2015
Umsatz $ 4.380 $ 5.017
EBIT $ 74 $ (657 )
EBIT-Marge 1,7 % (13,1 )%
EBIT vor Sondereffekten $ 104 $ 16
EBIT-Marge vor Sondereffekten 2,4 % 0,3 %
EBITDA vor Sondereffekten $ 203 $ 139
EBITDA-Marge vor Sondereffekten 4,6 % 2,8 %
Nettoverlust $ (259 ) $ (677 )
Verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) (in Dollar) $ (0,12 ) $ (0,31 )
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) $ (141 ) $ 9
Bereinigtes Ergebnis je Aktie (in Dollar) $ (0,07 ) $ 0,00
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 327 $ 543
Free Cashflow(3) $ 496 $ 527
Alle Beträge in dieser Pressemitteilung lauten, soweit nichts anderes angegeben ist, auf US-Dollar.
Beträge in Tabellen sind, sofern nichts anderes angegeben ist, in Mio. ausgewiesen, ausgenommen Beträge je Aktie.

SEGMENTIERTE ERGEBNISSE UND KENNZAHLEN

Geschäftsflugzeuge

ERGEBNISSE
Für die Geschäftsjahre zum 31. Dezember 2016 2015 Varianz
Umsatz $ 5.741 $ 6.996 (18 )%
Flugzeugauslieferungen (in Einheiten) 163 199 (36 )
Nettobestellungen (in Einheiten) 114 (24 ) 138
Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz (book-to-bill)(4) 0,7 nmf nmf
EBIT $ 477 $ (1.252 ) nmf
EBIT-Marge 8,3 % (17,9 )% nmf
EBIT vor Sondereffekten $ 369 $ 308 20 %
EBIT-Marge vor Sondereffekten 6,4 % 4,4 % 200 bps
EBITDA vor Sondereffekten $ 528 $ 492 7 %
EBITDA-Marge vor Sondereffekten 9,2 % 7,0 % 220 bps
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 721 $ 722 - %
Zum 31. Dezember 2016 2015
Auftragsbestand (in Milliarden Dollar) $ 15,4 $ 17,2 (10 )%
  • Die Finanzperformance des Geschäftsbereichs Businessflugzeuge übertraf 2016 die Prognosen an sämtlichen Fronten: Gesamtauslieferungen im Umfang von 163 Flugzeugen, Umsatz in Höhe von USD 5,7 Mrd. und EBIT-Marge vor Sondereffekten von 6,4% (eine Verbesserung um 200 Basispunkte gegenüber dem Vorjahr).
  • Die Finanzergebnisse für 2016 zeigen unseren kontinuierlichen Fokus auf den nachhaltigen Ausbau der Margen durch Erhöhung der Produktionseffektivität, durch die Transformation unserer Kostenstruktur, die Verbesserung unserer Produktionsflexibilität und den Ausbau unseres Gebrauchtflugzeuggeschäfts.
  • Signifikante Fortschritte haben wir außerdem bei der Entwicklung des Global 7000 und Global 8000 Flugzeugprogramms erzielt. Wir setzen mit diesem Programm den Standard für eine neue Klasse von großen Businessjets. Am 4. November 2016 hat das erste Global 7000 FTV (Flight Test Vehicle) seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert, im Mittelpunkt stand die Erprobung der Systemfunktionalität sowie der Bedien- und Flugqualitäten des Flugzeugs. Das Global 7000 Flugzeug ist der erste und einzige Businessjet mit Clean Sheet-Design, der vier Aufenthaltsbereiche bietet. Mit seinen Transonic-Tragflächenprofil der nächsten Generation bietet das Flugzeug eine exzellente Steilanflug- und Short Field-Landefähigkeit gepaart mit hocheffizienten Motoren, der größten Kabine in dieser Kategorie und einem hochmodernen Cockpit.(5)

Verkehrsflugzeuge

ERGEBNISSE
Für die Geschäftsjahre zum 31. Dezember 2016 2015 Varianz
Umsatz $ 2.617 $ 2.395 9 %
Flugzeugauslieferungen (in Einheiten) 86 76 10
Nettobestellungen (in Einheiten) 161 51 110
Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz (book-to-bill)(4) 1,9 0,7 1,2
EBIT $ (903 ) $ (3.970 ) nmf
EBIT-Marge (34,5 )% nmf nmf
EBIT vor Sondereffekten $ (417 ) $ (170 ) (145 )%
EBIT-Marge vor Sondereffekten (15,9 )% (7,1 )% (880) bps
EBITDA vor Sondereffekten $ (353 ) $ (66 ) nmf
EBITDA-Marge vor Sondereffekten (13,5 )% (2,8 )% (1070) bps
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 392 $ 963 (59 )%
Zum 31. Dezember 2016 2015
Auftragsbestand (in Einheiten) 436 361 75
  • Die Finanzergebnisse im Geschäftsbereich Verkehrsflugzeuge waren 2016 durch den Produktionsanlauf und den Beginn der umsatzgenerierenden Phase des C Series Flugzeugprogramms gekennzeichnet. Der Umsatz sowie die Auslieferungen lagen in Übereinstimmung mit den Prognosen. Der EBIT-Verlust fiel gegenüber der Prognose günstig aus, was auf die starke Umsetzung des Produktionsanlaufs sowie auf die Kostenkontrolle während der ersten Monate nach dem EIS zurückgeht. Gestützt wurde die Entwicklung durch die Verlässlichkeit des Flugzeuges im Betrieb. Unser Hauptaugenmerk liegt nunmehr auf der Verbesserung der Effizienz im Rahmen des Produktionsanlaufs, der kontinuierlichen Verbesserung unseres Auftragsbestands, der Auslieferung des C Series Flugzeugs sowie auf der Erbringung von Kundensupport.
  • Der Geschäftsbereich Verkehrsflugzeuge hat 2016 mit der Markteinführung beider Varianten des C Series Flugzeugs, dem ersten von Grund auf neuen Clean-Sheet-Flugzeug mit nur einem Mittelgang im Segment der 100- bis 150-Sitzplätze seit fast 30 Jahren, einen historischen Meilenstein erreicht. Mit insgesamt sieben bis Jahresende ausgelieferten Flugzeugen halten sowohl das CS100 als auch das CS300 Flugzeug in punkto Betriebskostenvorteile, überlegene Betriebsflexibilität, herausragende Leistung und Reichweite sowie Passagierkomfort sämtliche Versprechen.
  • Im Geschäftsjahr 2016 abgeschlossene wichtige Verträge haben das C Series Flugzeugprogramm in der Kategorie 100- bis 150-Sitze gestärkt. Insgesamt gingen von Delta Air Lines, Air Canada, airBaltic und Air Tanzania 129 Festbestellungen (sowie zusätzliche 80 Optionen im Auftragsbestand) ein, die nach Listenpreis einen Gesamtwert von USD 10,1 Mrd. aufweisen.
  • 2016 erfolgte der Abschluss der Investition in Höhe von USD 1,0 Mrd. durch die Regierung von Québec (mittels Investissement Québec) im Gegenzug zu einer Beteiligung von 49,5% an der neu gegründeten Limited Partnership (C Series Aircraft Limited Partnership (CSALP)). Diese führt das operative Geschäft für unser C Series Flugzeugprogramm fort und wird weiterhin in unser Finanzergebnis konsolidiert.

Aerostructures und Engineering Services

ERGEBNISSE
Für die Geschäftsjahre zum 31. Dezember 2016 2015 Varianz
Umsatz $ 1.549 $ 1.797 (14 )%
Externer Auftragseingang 392 474 (17 )%
Externes Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz (book-to-bill)(6) 0,9 0,9 -
EBIT $ 128 $ 105 22 %
EBIT-Marge 8,3 % 5,8 % 250 bps
EBIT vor Sondereffekten $ 124 $ 104 19 %
EBIT-Marge vor Sondereffekten 8,0 % 5,8 % 220 bps
EBITDA vor Sondereffekten $ 175 $ 154 14 %
EBITDA-Marge vor Sondereffekten 11,3 % 8,6 % 270 bps
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 20 $ 26 (23 )%
Zum 31. Dezember 2016 2015
Externer Auftragsbestand $ 42 $ 80 (48 )%
  • Umsatz und Profitabilität(1) lagen in Übereinstimmung mit den Prognosen für 2016. Die Margenausweitung wurde durch eine starke Umsetzung unserer Transformationsinitiativen mit dem Ziel einer Optimierung unserer betrieblichen Organisation gestützt.

Bombardier Transportation

ERGEBNISSE
Für die Geschäftsjahre zum 31. Dezember 2016 2015 Varianz
Umsatz $ 7.574 $ 8.281 (9 )%
Auftragseingang (in Mrd. Dollar) $ 8,5 $ 8,8 (3 )%
Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz (book-to-bill)(7) 1,1 1,1 -
EBIT $ 396 $ 465 (15 )%
EBIT-Marge 5,2 % 5,6 % (40) bps
EBIT vor Sondereffekten $ 560 $ 465 20 %
EBIT-Marge vor Sondereffekten 7,4 % 5,6 % 180 bps
EBITDA vor Sondereffekten $ 657 $ 564 16 %
EBITDA-Marge vor Sondereffekten 8,7 % 6,8 % 190 bps
Nettozugänge zum Anlagevermögen (PP&E) und den immateriellen Vermögenswerten $ 116 $ 155 (25 )%
Zum 31. Dezember 2016 2015
Auftragsbestand (in Milliarden Dollar) $ 30,1 $ 30,4 (1 )%
  • Unser operativer Umbau nimmt an Fahrt auf. Im Geschäftsjahr 2016 lag die EBIT-Marge vor Sondereffekten mit 7,4% oberhalb unserer Prognose. Der Umsatz lag in 2016 mit USD 7,6 Mrd. unterhalb der Prognose, was in erster Linie auf unser proaktives Projektmanagement mit der Folge einer Abgrenzung bestimmter Umsätze im Rahmen des Kontokorrents langfristiger Verträge zurückzuführen ist.
  • Ein starker Auftragseingang in Höhe von USD 8,5 Mrd. in sämtlichen Produktsegmenten und geografischen Regionen führte im Geschäftsjahr 2016 zu einem Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz von 1,1. Der Auftragsbestand lag zum Jahresende bei USD 30,1 Mrd.
  • Am 11. Februar 2016 haben wir den Verkauf einer 30%-igen Beteiligung an Bombardier Transportation (Investment) UK Limited (BT Holdco) in Form von wandelbaren Aktien an die CDPQ durch deren Kapitalbeteiligung in Höhe von USD 1,5 Mrd. abgeschlossen. Die Bombardier Transportation (Investment) UK LTD (BT Holdco) ist nach Abschluss der gesellschaftlichen Neuorganisation wesentlich Alleineigentümerin sämtlicher Vermögenswerte und Verbindlichkeiten des Segments Bombardier Transportation. Die BT Holdco wird weiterhin von Bombardier Inc. kontrolliert und in das Finanzergebnis von Bombardier konsolidiert.

Zu Bombardier

Bombardier ist das weltweit größte Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen.

Bombardier hat seinen Hauptsitz in Montréal, Kanada. Unsere Aktien werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt und wir werden in den Dow Jones Sustainability World und North America Indizes gelistet. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 erzielten wir einen Umsatz in Höhe von USD 16,3 Mrd. Neuigkeiten und Informationen über uns finden Sie auch online unter bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Bombardier Inc. nutzt die Webseite des Unternehmens als Kanal für die Verbreitung von wichtigen Informationen über das Unternehmen. Finanzinformationen und andere wichtige Nachrichten über Bombardier Inc. werden regelmäßig auf unserer Webseite eingestellt und sind unter bombardier.com abrufbar. Den Anlegern stehen Informationen zu regulären Dividenden, die von Bombardier ausgewiesen und gezahlt werden, ausschließlich über unsere Webseite zur Verfügung, sofern aufgrund geltender Wertpapiergesetzte nichts anderes verlangt ist.

Bombardier, CS100, CS300, C Series, Global, Global 7000 und Global 8000 sind Marken der Bombardier Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften.

Lesern werden hiermit ausdrücklich zur Durchsicht der umfassenderen Darlegung unserer Ergebnisse im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) sowie im Konzernabschluss aufgefordert. Die jeweiligen Dokumente sind auf unserer Webseite unter ir.bombardier.com verfügbar.

bps: Basispunkte; nmf:

(1) Gewinn, Profitabilität, Marge und operative Gewinnmarge beziehen sich auf das EBIT vor Sondereffekten bzw. auf die EBIT-Marge vor Sondereffekten. Die Cash Performance bezieht sich auf den eingesetzten Free Cashflow. Non-GAAP Kennzahlen: Siehe hierzu den Hinweis zu Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition am Ende dieser Pressemitteilung.
(2) Definiert als Barmittel und Barmitteläquivalente zzgl. des unter den revolvierenden Kreditfazilitäten von Bombardier verfügbaren Betrags.
(3) Non-GAAP Kennzahlen: Siehe hierzu den Hinweis zu Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition am Ende dieser Pressemitteilung.
(4) Verhältnis von eingegangenen Nettobestellungen gegenüber Flugzeugauslieferungen in Einheiten.
(5) Siehe den Disclaimer bzgl. des Global 7000 und Global 8000 Flugzeugprogramms im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) zum Finanzbericht der Gesellschaft für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016.
(6) Verhältnis neue externe Bestellungen gegenüber externem Umsatz.
(7) Verhältnis Neubestellungen gegenüber Umsatz.

HINWEISE ZU ERTRAGSKENNZAHLEN OHNE GAAP-DEFINITION

Diese Pressemitteilung basiert auf ausgewiesenen Erträgen nach den International Financial Reporting Standards (IFRS). Der Hinweis auf allgemein anerkannte Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Bilanzierung (GAAP) bedeutet, sofern nicht anders angegeben, IFRS. Sie basiert außerdem auf Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition, einschließlich EBITDA, EBIT vor Sondereffekten und EBITDA vor Sondereffekten, bereinigter Nettogewinn, bereinigter Gewinn je Aktie und Free Cashflow. Diese nicht-GAAP-konformen Ertragskennzahlen sind direkt dem Konzernabschluss entnommen, verfügen jedoch nicht über eine durch IFRS standardisierte Bedeutung; sie können deshalb von anderen unter Benutzung derselben Begriffe anders berechnet werden. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass die Vorlage bestimmter Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition zusätzlich zu den IFRS-Kennzahlen den Nutzern unseres Konzernabschlusses ein besseres Verständnis unseres Ergebnisses und zugehöriger Trends ermöglicht und insgesamt die Transparenz und Eindeutigkeit der Darstellung der zentralen Ergebnisse unseres Unternehmens verbessert. Definitionen dieser Kennzahlen und Abgleiche mit den vergleichbarsten IFRS-Kennzahlen finden Sie außerdem in den Abschnitten Liquidität und Kapitalausstattung im Kapitel „Überblick" sowie im jeweiligen Berichterstattungssegment des Abschnitts „Ergebnisanalyse" im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A).

Neufassung von segmentierten Ergebnissen als konsolidierte Ergebnisse

Vierte Quartale
zum 31. Dezember
Geschäftsjahre
zum 31. Dezember
2016 2015 2016 2015
Umsatz
Businessflugzeuge $ 1.651 $ 2.086 $ 5.741 $ 6.996
Verkehrsflugzeuge 699 644 2.617 2.395
Aerostructures und Engineering Services 319 443 1.549 1.797
Transportation 1.948 2.164 7.574 8.281
Konzernfunktionen und Eliminierungen (237 ) (320 ) (1.142 ) (1.297 )
$ 4.380 $ 5.017 $ 16.339 $ 18.172
EBIT vor Sondereffekten
Businessflugzeuge $ 100 $ 28 $ 369 $ 308
Verkehrsflugzeuge (141 ) (87 ) (417 ) (170 )
Aerostructures und Engineering Services 30 (9 ) 124 104
Transportation 181 123 560 465
Konzernfunktionen und Eliminierungen (66 ) (39 ) (209 ) (153 )
$ 104 $ 16 $ 427 $ 554
Sondereffekte
Geschäftsflugzeuge $ 1 $ 380 $ (108 ) $ 1.560
Verkehrsflugzeuge 3 240 486 3.800
Aerostructures und Engineering Services 6 - (4 ) (1 )
Transportation 20 - 164 -
Konzernfunktionen und Eliminierungen - 53 (53 ) 33
$ 30 $ 673 $ 485 $ 5.392
EBIT
Businessflugzeuge $ 99 $ (352 ) $ 477 $ (1.252 )
Verkehrsflugzeuge (144 ) (327 ) (903 ) (3.970 )
Aerostructures und Engineering Services 24 (9 ) 128 105
Transportation 161 123 396 465
Konzernfunktionen und Eliminierungen (66 ) (92 ) (156 ) (186 )
$ 74 $ (657 ) $ (58 ) $ (4.838 )
Zusatzinformationen
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) $ (141 ) $ 9 $ (268 ) $ 326
Bereinigter Gewinn je Aktie $ (0,07 ) $ - $ (0,15 ) $ 0,14
Eingesetzter Free Cashflow $ 496 $ 527 $ (1.064 ) $ (1.842 )

Neufassung EBITDA vor Sondereffekten und EBITDA zu EBIT

Vierte Quartale
zum 31. Dezember
Geschäftsjahre
zum 31. Dezember
2016 2015 2016 2015
EBIT $ 74 $ (657 ) $ (58 ) $ (4.838 )
Amortisation 99 123 371 438
Firmenwertabschreibung in Bezug auf Anlagevermögen (PP&E) und immaterielle Vermögenswerte(1) 10 296 10 4.300
EBITDA 183 (238 ) 323 (100 )
Sondereffekte ohne Firmenwertabschreibung in Bezug auf Anlagevermögen (PP&E) und immaterielle Vermögenswerte(1) 20 377 475 1.092
EBITDA vor Sondereffekten $ 203 $ 139 $ 798 $ 992

Abgleich adjustierter Nettogewinn (Verlust) zu Nettoverlust und Berechnung des adjustierten Gewinns je Aktie (EPS)

Vierte Quartale zum 31. Dezember
2016 2015
(je Aktie) (je Aktie)
Nettoverlust $ (259 ) $ (677 )
EBIT-Berichtigungen bezüglich Sondereffekten(1) 30 $ 0,01 673 $ 0,30
Berichtigungen des Nettofinanzaufwands bezüglich:
Verlust bezüglich Rückkauf langfristiger Schulden(1) 86 0,04 - -
Wertzuwachs auf Nettopensionsverpflichtungen 16 0,01 17 0,01
Nettoveränderung von Rückstellungen durch Zinssatzänderungen und Nettoverlust bzgl. bestimmter Finanzinstrumente (12 ) (0,01 ) (5 ) 0,00
Steuereffekt auf Sondereffekte(1) und andere Berichtigungseffekte (2 ) 0,00 1 0,00
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) $ (141 ) $ 9
Netto-(Gewinn) Verlust zurechenbar auf NCI 8 (2 )
Dividenden auf Vorzugsaktien, einschließlich Steuern (14 ) (2 )
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) zurechenbar auf Aktieninhaber von Bombardier Inc. (147 ) 5
Gewichteter Durchschnitt verwässerte Anzahl an Stammaktien (in Tausend) 2.194.304 2.221.868
Bereinigter $ (0,07 ) $ 0,00

Abgleich bereinigter Nettogewinn (Verlust) zu Nettoverlust und Berechnung des bereinigten Gewinns je Aktie (EPS)

Geschäftsjahre zum 31. Dezember
2016 2015
(je Aktie) (je Aktie)
Nettoverlust $ (981) $ (5.340)
EBIT-Berichtigungen bezüglich Sondereffekten(1) 485 $ 0,22 5.392 $ 2,59
Berichtigungen des Nettofinanzaufwands bezüglich:

Verlust bezüglich Rückkauf langfristiger Schulden(1)
86 0,04 22 0,01
Wertzuwachs auf Nettopensionsverpflichtungen 66 0,03 72 0,03
Nettoveränderung von Rückstellungen durch Zinssatzänderungen und Nettoverlust bzgl. bestimmter Finanzinstrumente(1) 63 0,03 75 0,04
Zinsanteil von Erträgen bzgl. Sondereffekten(1) 26 0,01 - -
Transaktionskosten bzgl. In der CDPQ-Investition eingebetteten Umwandlungsoption(1) 8 0,01 - -
Steuereffekt auf Sondereffekte(1) und andere Berichtigungseffekte (21) (0,01) 105 0,05
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) (268) 326
Netto-(Gewinn) Verlust zurechenbar auf NCI (41) (7)
Dividenden auf Vorzugsaktien, einschließlich Steuern (32) (23)
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) zurechenbar auf Aktieninhaber von Bombardier Inc. (341) 296
Gewichteter Durchschnitt verwässerte Anzahl an Stammaktien (in Tausend) 2.212.547 2.082.683
Bereinigter $ (0,15) $ 0,14

Berechnung des verwässerten Gewinns je Aktie

Vierte Quartale Geschäftsjahre
Zum 31. Dezember Zum 31. Dezember
2016 2015 2016 2015
Bereinigter Nettogewinn (Verlust) zurechenbar auf Aktieninhaber von $ (251)$(679)$(1.022)$(5.347)
Dividenden auf Vorzugsaktien, einschließlich Steuern (14) (2) (32) (23)
Nettoverlust zurechenbar auf Stammaktieninhaber von Bombardier Inc.$(265)$(681)$(1.054)$(5.370)
Gewichteter Durchschnitt verwässerte Anzahl an Stammaktien (in Tausend Aktien) 2.194.304 2.221.868 2.212.547 2.082.683
Verwässertes Ergebnis je Aktie$(0,12)$(0,31)$(0,48)$(2,58)
Neufassung bereinigter Gewinn je Aktie (EPS) zu verwässertem Gewinn je Aktie (in Dollar)
Vierte Quartale zum31.Dez.
2016 2015
Verwässert $(0,12) $(0,31)
Auswirkung von (1) Sondereffekten & anderen Effekten 0,05 0,31
Bereinigt $(0,07) $0,00
Neufassung bereinigter Gewinn je Aktie (EPS) zu verwässertem Gewinn je Aktie (in Dollar)
Geschäftsjahre zum 31. Dez.
2016 2015
Verwässert $(0,48) $(2,58)
Auswirkung von (1) Sondereffekten & anderen Effekten 0,33 2,72
Bereinigt $(0,15) $0,14
(1)Einzelheiten zu Sondereffekten sind dem Abschnitt Konzernbetriebsergebnis im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) im Finanzbericht der Gesellschaft für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 zu entnehmen.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen". Dazu zählen unter anderem, jedoch ohne Beschränkung hierauf: Aussagen in Bezug auf unsere Ziele, Leitsätze, Prioritäten, unseren Markt und unsere Strategien, Finanzlage, Überzeugungen, Aussichten, Pläne, Erwartungen, Schätzungen und Absichten; allgemeine Wirtschafts- und Geschäftsausblicke, Prognosen und Trends bestimmter Branchen; erwartetes Wachstum der Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen; Produktentwicklung, einschließlich Design, Eigenschaften, Charakteristika, Kapazitäten oder Leistung in der Zukunft; erwartete oder geplante Indienstnahme von Produkten und Dienstleistungen, Bestellungen, Auslieferungen, Tests, Vorlaufzeiten, Zertifizierungen und Projektumsetzung im Allgemeinen; unsere Wettbewerbsposition; der erwartete Einfluss des gesetzlichen und regulierungsbehördlichen Umfelds sowie von Rechtsverfahren auf unser Geschäft und unseren Betrieb; die verfügbaren Barmittel des Unternehmens und die laufende Prüfung strategischer und finanzieller Alternativen durch die Gesellschaft; die Auswirkungen und der erwartete Nutzen der Investition durch die Regierung von Québec in die C Series Aircraft Limited Partnership und der privaten Platzierung einer Minderheitsbeteiligung an Transportation durch die CDPQ auf unseren Geschäftsbetrieb, auf Infrastruktur, Geschäftsmöglichkeiten, Finanzlage, Zugang zu Kapital und allgemeine Strategie unseres Unternehmens; sowie die Auswirkungen solcher Investitionen auf unsere Bilanz und Liquiditätslage.

Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen durch die Verwendung einer zukunftsgerichteten Terminologie wie „können", „werden", „sollen", „dürfen", „erwarten", „schätzen", „prognostizieren", „beabsichtigen", „schätzen", „vorhersagen", „planen", „voraussehen", „glauben" oder „fortsetzen" oder deren Verneinung oder durch Varianten dieser Begriffe und ähnliche Aussagen kenntlich gemacht werden. Naturgemäß erfordern zukunftsgerichtete Aussagen, dass die Gesellschaft Annahmen macht, die wichtigen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft in Zukunft erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die Unternehmensleitung stuft zwar ihre Annahmen auf Basis der ihr zur Verfügung stehenden Informationen als vernünftig und angemessen ein; es besteht jedoch die Gefahr, dass diese Annahmen unzutreffend sind.

Bestimmte Faktoren, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten Ergebnissen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, schließen Risiken ein, die mit allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen verbunden sind, mit Risiken in Zusammenhang mit dem Geschäftsumfeld der Gesellschaft (wie die finanzielle Situation der Flugzeugindustrie, der Kunden im Bereich Geschäftsflugzeuge und Schienentechnik, staatliche Handelspolitik und zunehmender Wettbewerb durch andere Unternehmen), operative Risiken (wie Risiken durch die Entwicklung neuer Produkte und Dienste; Entwicklung neuer Geschäfte, Zertifizierung und Zulassung von Produkten und Dienstleistungen, Festpreiszusagen sowie Produktions- und Projektumsetzung; Druck auf Cashflows durch Projektzyklusfluktuationen und saisonale Unterschiede; unsere Fähigkeit zur erfolgreichen Umsetzung unserer Strategie und unseres Transformationsplans; Risiken durch Geschäfte mit Partnern; Verluste durch Gewährleistungs- und Unfallansprüche; rechtliche Risiken durch Prozesse; Umweltrisiken; Risiken, die sich auf die Abhängigkeit der Gesellschaft von ihren Hauptkunden und ihren Hauptlieferanten beziehen; Personalrisiken; Abhängigkeiten von Informationssystemen; Verlass auf den Schutz durch geistige Schutzrechte und Eigentumsrechte; Angemessenheit von Versicherungsschutz), Finanzierungsrisiken (wie z.B. Risiken bezüglich Liquidität und Zugang zu Kapitalmärkten, Risiken in Verbindung mit Altersvorsorgeplänen, Kreditrisiken, Risiken aufgrund von restriktiven Kreditbedingungen und Mindestliquiditätsbeständen; aufgrund finanzieller Unterstützung bestimmter Kunden und in Verbindung mit dem Vertrauen auf staatliche Unterstützung), Marktrisiken (Risiken in Verbindung mit Fluktuationen von Währungen, Zinssätzen und Preisen von Bedarfsgütern und Rohstoffen sowie Fluktuationen der Inflationsrate). Weitere Informationen über diese Faktoren entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Risiken und Ungewissheiten" in Sonstiges aus dem Lagebericht der Unternehmensleitung (MD&A) im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016. Weitere Informationen in Bezug auf die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zugrunde liegen, entnehmen Sie bitte der Guidance (Ziele und Prognosen) und den Abschnitten zu zukunftsgerichteten Aussagen unter Überblick, Businessflugzeuge, Verkehrsflugzeuge, Aerostructures und Engineering Services sowie Transportation im Finanzbericht des Unternehmens für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016.

Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste von Risikofaktoren mit Auswirkungen auf künftige Wachstumsraten, Ergebnisse und Entwicklungen nicht vollständig ist und dass zukunftsgerichteten Aussagen kein absolutes Vertrauen entgegengebracht werden sollte. In zukunftsgerichteten Aussagen sind die Erwartungen und Einschätzungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung enthalten und diese Aussagen stehen für den Zeitraum danach unter Änderungsvorbehalt. Soweit die bestehenden Wertpapiergesetze dies nicht verlangen, weist Bombardier ausdrücklich die Absicht von sich und übernimmt keine Verpflichtung zur Abänderung oder Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen wegen des Vorhandenseins neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder anderer Gründe. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen ausdrücklich den vorstehenden Vorsichtshinweisen zu zukunftsgerichteten Aussagen.

Contact Information