SOURCE: Bombardier Transportation

Bombardier Transportation

September 21, 2011 08:00 ET

Bombardier erhält dritten Auftrag für ein Bahnsteuerungssystem in Brasilien

Weltweit bewährte BOMBARDIER CITYFLO 650-Lösung soll nach Madrid and London auch für Metrô São Paulo geliefert werden

BERLIN, GERMANY--(Marketwire - Sep 21, 2011) - Bombardier Transportation hat den Auftrag erhalten, die hochmoderne BOMBARDIER CITYFLO 650-Lösung für die Linie 5 der U-Bahn von São Paulo in Brasilien zu liefern. Das neue System wird den sicheren Betrieb von Zügen mit einem Fahrzeugabstand von nur 75 Sekunden ermöglichen und so die Kapazität der Linie erweitern. Der Auftrag im Wert von 171 Millionen Real (70 Millionen Euro, 96 Millionen US-Dollar) wurde von der Companhia do Metropolitano de São Paulo (CMSP) vergeben. Dieses wichtige Projekt im brasilianischen und südamerikanischen Markt bestätigt Bombardier als Marktführer bei kommunikationsbasierten Zugsteuerungssystemen (Communication Based Train Control - CBTC). CBTC-Systeme von Bombardier sind bereits bei 14 Linien im Einsatz, weitere acht Linien werden derzeit damit ausgerüstet.

Mit diesem Auftrag baut Bombardier in Brasilien die Präsenz im Bereich Signaltechnik weiter aus und wird einen neuen Maßstab für die CBTC-Leistung im intensiven U-Bahn-Betrieb setzen. In Brasilien wird die CITYFLO 650-Lösung auch im Rahmen des BOMBARDIER INNOVIA Monorail 300-Systems für die neue, „Expresso Tiradentes“ genannte Erweiterung der Linie 2 der Metro São Paulo installiert, zudem wird die U-Bahn von Salvador mit einer CITYFLO 350-Nahverkehrslösung ausgerüstet. Im Bahnhof Brás, dem verkehrsreichsten Bahnhof São Paulos, ist bereits ein elektronisches BOMBARDIER EBI Lock 950-Stellwerksystem in Betrieb - als Bestandteil der BOMBARDIER INTERFLO 200-Fernverkehrslösung, die für die CPTM (Companhia Paulista de Trens Metropolitanos) geliefert wird. In Südamerika wurde im Mai außerdem der erste European Rail Traffic Management (ERTMS)-Auftrag zur Lieferung der Bombardier INTERFLO 250 ERTMS Level 1-Lösung für das Nahverkehrsnetz von Rio de Janeiro vergeben.

Das Projekt für São Paulo umfasst die Entwicklung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme einer schlüsselfertigen CITYFLO 650-Lösung für die bestehende, 8,4 km lange Strecke mit sechs Bahnhöfen und die 11,6 km lange Erweiterung mit 11 neuen Bahnhöfen. Auf der Strecke sollen insgesamt 34 neue Züge eingesetzt werden. Ausrüstung und Dienstleistungen werden durch Bombardier-Teams in Brasilien, Spanien und den USA zur Verfügung gestellt.

Anders Lindberg, President, Rail Control Solutions von Bombardier Transportation, sagte: „Dies ist nach Madrid und London, zwei der verkehrsreichsten U-Bahn-Netze Europas, eine wichtige neue Referenz für die weltweite CBTC-Präsenz von Bombardier. Durch diesen zweiten Auftrag für ein Signalsystem von der Metrô São Paulo und unseren dritten Auftrag für ein komplettes Nahverkehrs-Signalsystem in Brasilien wird unser Zugsteuerungs-Know-how in diesem schnell wachsenden Markt weiter verstärkt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Companhia Do Metropolitano De São Paulo Metrô.“

André Guyvarch, Bombardier Transportation Chief Country Representative für Brasilien, sagte: „Wir freuen uns sehr über diesen neuen Auftrag, mit dem wir unsere Präsenz in Brasilien verstärken und weiter zur Entwicklung des Verkehrssystems von São Paulo beitragen können. Bombardiers bahnbrechende CBTC-Technologie steigert nachweislich die Kapazität und die Qualität unseres Angebot für unsere Kunden.“

Bei CITYFLO 650 handelt es sich um ein bewährtes, kommunikationsbasiertes Zugsteuerungssystem von Bombardier, das derzeit in Nordamerika, Europa und Asien erfolgreich eingesetzt wird. Es ist ein CBTC-System, das nach dem Moving Block-Prinzip funktioniert und für die Kommunikation zwischen Leitzentrale und Zug moderne funkgesteuerte Netzwerke nutzt. Die Installation ist ohne Beeinträchtigung des Betriebs und der eng bemessenen Zeitabläufe möglich. Zudem kann das System zusammen mit herkömmlichen Zugsteuerungssystemen eingesetzt und an länderspezifische Bedürfnisse angepasst werden. Diese fortschrittliche Lösung führt zu erhöhter Sicherheit, höherer Kapazität und Zuverlässigkeit, kürzeren Zugfolgezeiten und geringeren Wartungskosten.

Zu den wichtigsten Aufträgen in jüngster Vergangenheit zählen die Linien 1 und 6 der U-Bahn von Madrid, die zu den verkehrsreichsten Netzen Europas zählt. Der Kunde konnte hier bereits einen 30%igen Anstieg der Beförderungskapazität feststellen und erwartet eine weitere Steigerung. Hinzu kommt die Metro-Linie 3 von Shenzen (China), die innerhalb von 22 Monaten geliefert wurde. Zu den laufenden Projekten gehören die CITYFLO 650-Lösung für London, die für über 40% des Londoner U-Bahn-Netzes geliefert wird, und die CBTC-Lösungen für Saudi Arabien und Brasilien, die integraler Bestandteil des INNOVIA Monorail 300-Systems sind.

Das Portfolio von Bombardier Transportations im Bereich von Zugsteuerungslösungen umfasst mit CITYFLO den gesamten Bereich von Nahverkehrslösungen, von manuellen bis hin zu automatischen und kommunikationsbasierten Systemen. Es bietet mit INTERFLO auch Fernverkehrslösungen, von herkömmlichen Systemen bis hin zu ERTMS Level 2. Bombardier bietet ein komplettes Sortiment von strecken- und bordseitigen Signalsystemen an.

Zu Bombardier Transportation in Brasilien

Bombardiers Hauptsitz in Brasilien befindet sich in São Paulo, wo auch zwei Flottenwartungsdepots betrieben werden. Außerdem verfügt Bombardier über ein Engineering Centre für die Überholung von Schienenfahrzeugen in Hortolândia, Campinas. Bombardier tätigt in Brasilien derzeit große Investitionen und ist eines der wichtigsten Unternehmen der nationalen Bahnindustrie. Bei der Modernisierung von Schienenfahrzeugen ist Bombardier hier bereits führend. Der Investitionsplan aus dem Jahr 2009 zielt darauf ab, die Anzahl der Beschäftigten zu verdreifachen und bis 2012 auf 600 Mitarbeiter zu erhöhen sowie das Industriegelände in Hortolândia um das Vierfache zu vergrößern. Zusätzlich zur bestehenden Kapazität für die allgemeine Überholung und komplette Erneuerung von Fahrzeugen wird der Standort Hortolândia auch für die Fertigung von neuen Fahrzeugen aufgerüstet.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Regionalflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2011) belief sich der Gesamtumsatz auf 17,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Darüber hinaus ist Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com oder besuchen Sie uns unter Twitter @Bombardier.

Hinweis für die Bearbeiter

Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos finden Sie in unserem Pressezentrum unter: www.bombardier.com/de/transportation/pressezentrum/index.

Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierRail.

BOMBARDIER, CITYFLO, INNOVIA, EBI, INTERFLO und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

Contact Information