SOURCE: Bombardier Transportation

September 27, 2010 11:37 ET

Bombardier erhält Auftrag zur Planung und Lieferung eines INNOVIA Monorail-Systems in São Paulo

São Paulo Metro setzt auf das neuartige INNOVIA Monorail 300-System, um auf der Linie "Expresso Tiradentes" täglich 500.000 Fahrgäste zu befördern

BERLIN--(Marketwire - September 27, 2010) - Bombardier Transportation hat mit zwei Konsortialpartnern von der U-Bahn-Betreibergesellschaft der Stadt São Paulo (Companhia do Metropolitano de São Paulo [CMSP]), den Auftrag zur Planung, Lieferung und Errichtung eines 24 km langen BOMBARDIER INNOVIA Monorail 300-Systems erhalten. Der Gesamtwert des Vertrags beträgt etwa 2,46 Milliarden Real (1,07 Milliarden Euro, 1,44 Milliarden US-Dollar)[1]. Der Anteil von Bombardier an diesem Planungs- und Bauauftrag beläuft sich dabei auf ca. 1,40 Milliarden Real (606 Millionen Euro, 816 Millionen US-Dollar)[1].

Die neue Linie mit dem Namen "Expresso Tiradentes" wird als Erweiterung der U-Bahn-Linie 2 in São Paulo fungieren und über ausreichende Kapazität verfügen, um 40.000 Fahrgäste pro Stunde und Richtung zwischen den Stadtvierteln Vila Prudente und Cidade Tiredentes zu befördern. Dank des neuen INNOVIA Monorail-Systems wird die Fahrtzeit für diese Strecke von aktuell knapp 2 Stunden auf nur noch ca. 50 Minuten sinken. Davon werden Tag für Tag 500.000 Fahrgäste profitieren.

Das Konsortium für den Bau der Express-Monorail firmiert unter der Bezeichnung Express Monotrilho Leste und wird vom brasilianischen Tiefbauunternehmen Queiroz Galvão geleitet. Die weiteren Konsortialpartner sind die Baufirma Construtora OAS sowie Bombardier als Lieferant für die elektrischen und mechanischen Systeme. Bombardier wird sämtliche elektrischen und mechanischen Elemente für das 24 km lange und 17 Bahnhöfe umfassende INNOVIA Monorail 300-System entwickeln und liefern. Dazu gehören 54 Züge mit je 7 Wagen (378 Wagen insgesamt), die mit der automatischen Zugsteuerung BOMBARDIER CITYFLO 650 für fahrerlosen Betrieb ausgestattet sind. Der Bombardier-Anteil an dem Projekt beinhaltet außerdem Projektmanagement, Systemtechnik und -integration sowie das Testverfahren und die Inbetriebnahme der neuen Züge und des Signalsystems.

Bau, Entwicklung und Erprobung der Monorail-Fahrzeuge finden zentral am Bombardier-Standort Kingston (Kanada) statt. Gefertigt werden die ersten Wagen von Bombardier in Pitssburgh (USA). Die nachfolgenden Wagen werden dann direkt in Brasilien am Bombardier-Werk in Hortolândia gebaut. Der erste Teilabschnitt soll 2014 den Fahrgastbetrieb aufnehmen.

André Navarri, Präsident und COO von Bombardier Transportation, erklärte: "Es ist eine große Ehre, von der CMSP als Lieferant für ein schlüsselfertiges Monorail-System im Rahmen des Projekts Expresso Tiradentes gewählt zu werden. Die Einführung unseres INNOVIA Monorail 300-Systems in dieser faszinierenden Metropole verbessert die Mobilität der Bürger, reduziert Verkehrsstaus und fördert den Umweltschutz." Navarri fügte hinzu: "Unsere Investition in die Fertigung im Land ist Schlüsselbestandteil unseres Projektplans und von wesentlicher Bedeutung für Bombardiers langfristige Mitwirkung auf dem schnell wachsenden Bahntechnikmarkt in Brasilien."

Eran Gartner, Präsident der Systems Division von Bombardier Transportation, ergänzte: "Unser neues INNOVIA Monorail 300-System setzt neue Maßstädte in diesem Marktsegment, denn es erlaubt den schnellen Bau von Nahverkehrslinien mit hoher Beförderungskapazität. Mit seiner fortschrittlichen Technologie wird das INNOVIA Monorail-System die Lebensqualität von tausenden von Bürgern der Stadt durch eine Halbierung der täglichen Pendelzeit erheblich verbessern. Dank ihres attraktiven aerodynamischen Designs wird die INNOVIA Monorail ein Wahrzeichen der Skyline von São Paulo sein."

Bombardier verfügt industrieweit über die größte Erfahrung in diesem Marktsegment und hat erst kürzlich vier weitere vollautomatische Monorail-Systeme in Betrieb gesetzt: in Tampa, Newark, Jacksonville und Las Vegas (alle USA). Zurzeit arbeitet Bombardier am Bau des INNOVIA Monorail 300-Systems im saudi-arabischen Riad für den neuen König Abdullah-Finanzdistrikt.

Zu Bombardier in Brasilien

Bombardier ist in Brasilien als Anbieter von Schienenverkehrstechnik und -dienstleistungen etabliert. Das Unternehmen verfügt über eine Zweigniederlassung in São Paulo sowie über vier weitere Standorte für Wartung und Signaltechnik, an denen insgesamt mehr als 150 Beschäftigte tätig sind:

--  Hortolândia (100 km von São Paulo) - Wartungen und Überholungen
--  São Paulo - zwei Wartungszentren, die für die Betreibergesellschaft
    CPTM arbeiten
--  Salvador (Bundesstaat Bahia) - Servicezentrum für das
    Signaltechnik-Projekt für die U Bahn in Salvador

Bombardier führt derzeit einen Vertrag zur kompletten Modernisierung von 156 U-Bahn-Wagen (26 sechsteilige Züge) für die Metro São Paulo aus. Außerdem findet die Auslieferung eines neuartigen Verkehrsmanagementsystems an Metro Lima in Peru statt, zu der das Bombardier-Team in Brasilien einen wichtigen Beitrag leistet. Das Monorail-Projekt Expresso Tiradentes wird Bombardiers Präsenz in Brasilien durch die Errichtung von Fertigungsanlagen für die Fahrzeuge am Standort Hortolândia sowie die Auslieferung, Installation und Integration der Monorail-Systemelemente in São Paolo weiter stärken.

Zur Systems Division

Die Systems Division von Bombardier hat bereits mehr als 50 Transportsysteme in aller Welt bereitgestellt - deren gesamte Nutzung summiert sich auf 1,7 Milliarden Fahrgastbeförderungen pro Jahr. Zum Portfolio der Division gehören die INNOVIA-Produktfamilie von fahrerlosen APM- (automatische Peoplemover), ART- (Advanced Rapid Transit) und Monorail-Systemen sowie Stadtbahn-, U-Bahn- und Intercity-Systeme. Die schlüsselfertigen Lösungen umfassen das gesamte Kompetenzspektrum von Bombardier - von den Fahrzeugen über die Signaltechnik und Betriebs- und Wartungsdienste bis hin zu Projektmanagement und Systemintegration. Grundlage ist die 40-jährige Erfahrung in der Bereitstellung und Unterstützung von Transportsystemen.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist ein weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrs-technologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Regionalflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2010) belief sich der Gesamtumsatz auf 19,4 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Darüber hinaus ist Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Hinweis für die Bearbeiter

Ein Foto ist auf unserer Website erhältlich unter: http://www.transportation.bombardier.com

BOMBARDIER, INNOVIA, CITYFLO und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

[1] Die angegebenen Beträge enthalten die MwSt.; der Bombardier-Anteil ohne MwSt. beträgt 1,28 Milliarden Real (554 Millionen Euro, 747 Millionen US-Dollar)

Contact Information