SOURCE: Bombardier Inc.

Bombardier Inc.

October 31, 2013 11:59 ET

Bombardier gibt Finanzergebnis für das dritte Quartal zum 30. September 2013 bekannt

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwired - Oct 31, 2013) -


(Alle Beträge in dieser Pressemitteilung lauten, soweit nichts anderes angegeben ist, auf US-Dollar. Diese Pressemitteilung enthält sowohl IFRS- als auch Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition. Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition sind mit den jeweils nächsten, durch IFRS- Rechnungslegungsstandards definierten Kennzahlen im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) abgeglichen. Siehe hierzu den Hinweis zu Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition am Ende dieser Pressemitteilung. Vergleichszahlen wurden angepasst. Siehe Anmerkung 1 unter Financial Highlights.)

/T/

-- Umsatz in Höhe von USD 4,1 Mrd. gegenüber USD 4,2 Mrd. im letzten
   Geschäftsjahr
-- EBIT in Höhe von USD 210 Mio. bzw. 5,2% des Umsatzes gegenüber USD 240
   Mio. bzw. 5,7% im letzten Geschäftsjahr
-- Bereinigter Nettogewinn(1) in Höhe von USD 165 Mio. (bereinigter Gewinn
   je Aktie (EPS)(1) in Höhe von USD 0,09) gegenüber USD 173 Mio.
   (bereinigter Gewinn je Aktie (EPS) in Höhe von USD 0,09) im
   Vergleichszeitraum des Vorjahres
-- Nettogewinn in Höhe von USD 147 Mio. (verwässerter Gewinn je Aktie (EPS)
   in Höhe von USD 0,08) gegenüber USD 172 Mio. (verwässerter Gewinn je
   Aktie (EPS) in Höhe von USD 0,09) im Vergleichszeitraum des Vorjahres
-- Eingesetzter Free Cashflow(1) in Höhe von USD 522 Mio. gegenüber einem
   eingesetzten Free Cashflow in Höhe von USD 187 Mio. im letzten
   Geschäftsjahr
-- Kurzfristig verfügbare Kapitalausstattung zum 30. September 2013 in Höhe
   von USD 4,0 Mrd., einschliesslich eines Bestandes an Zahlungsmitteln und
   Zahlungsmitteläquivalenten in Höhe von USD 2,6 Mrd., somit dem Stand zum
   31. Dezember 2012 entsprechend
-- Auftragsbestand zum 30. September 2013 in Höhe von USD 65,5 Mrd.
   gegenüber USD 64,9 Mrd. zum 31. Dezember 2012

(1) Siehe den Hinweis zu Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition am Ende dieser Pressemitteilung.

/T/

Bombardier hat heute das Finanzergebnis für das dritte Quartal zum 30. September 2013 bekannt gegeben. Der Umsatz belief sich im Quartal zum 30. September 2013 auf USD 4,1 Mrd. gegenüber USD 4,2 Mrd. im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im dritten Quartal zum 30. September 2013 lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei USD 210 Mio. bzw. 5,2% des Umsatzes gegenüber USD 240 Mio. bzw. 5,7% im selben Zeitraum des Vorjahres.

Der bereinigte Nettogewinn belief sich im dritten Quartal zum 30. September 2013 auf USD 165 Mio. bzw. auf einen Gewinn je Aktie (EPS) in Höhe von USD 0,09 gegenüber USD 173 Mio. bzw. USD 0,09 im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im Dreimonatszeitraum zum 30. September 2013 lag der eingesetzte Free Cashflow (Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit abzüglich der Nettozugänge zum Anlagevermögen und den immateriellen Vermögenswerten) bei USD 522 Mio. gegenüber einem eingesetzten Free Cashflow in Höhe von USD 187 Mio. im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die kurzfristig verfügbare Eigenkapitalausstattung lag zum 30. September 2013 bei USD 4,0 Mrd. und beinhaltete Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von USD 2.6 Mrd. Dies entspricht dem Stand vom 31. Dezember 2012. Der Gesamtauftragsbestand lag zum 30. September 2013 bei USD 65,5 Mrd. gegenüber USD 64,9 Mrd. zum 31. Dezember 2012.

'Bei Aerospace stimmten die Ergebnisse mit unseren Vorgaben überein, der geringe Auftragseingang und das Marktumfeld waren jedoch enttäuschend", sagte Pierre Beaudoin, President und Chief Executive Officer von Bombardier Inc. 'Im September fand der erste Flug der CSeries statt, das umfangreiche Flugtestprogramm hat somit begonnen."

'Der Umsatz bei Bombardier Transportation ist gestiegen und auch der Free Cashflow hat sich verbessert. Das Marktumfeld gestaltet sich weiterhin stabil und der Ausbau unserer Präsenz in neuen Märkten geht, wie eine ganze Reihe von Auftragseingängen zeigt, weiterhin gut voran."

'Unsere fortlaufenden Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte sind zusammen mit einem Auftragsbestand in Höhe von USD 65,5 Mrd. die Säulen für starkes zukünftiges Wachstums", sagte Pierre Beaudoin.

Bombardier Inc. hat ausserdem die Bestellung von Patrick Pichette in das Board of Directors bekannt gegeben. Patrick Pichette ist Chief Financial Officer bei Google Inc. Von 2001 bis 2008 war er bei Bell Canada beschäftigt und hatte dort verschiedene leitende Positionen inne, einschliesslich des Postens des Chief Financial Officer. Vor seiner Tätigkeit bei Bell Canada war Patrick Pichette Partner bei McKinsey & Company. Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Business Administration der Université du Québec à Montréal, zudem über einen Master-Abschluss in Philosophie, Politikwissenschaften und Wirtschaft der Oxford University als Rhodes Scholar.

Bombardier Aerospace

Der Umsatz von Bombardier Aerospace belief sich im Dreimonatszeitraum zum 30. September 2013 auf USD 2,0 Mrd. gegenüber USD 2,3 Mrd. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das EBIT lag im dritten Quartal zum 30. September 2013 bei USD 86 Mio. bzw. 4,3% des Umsatzes gegenüber USD 118 Mio. bzw. 5,2% im letzten Geschäftsjahr.

Der eingesetzte Free Cashflow lag im dritten Quartal zum 30. September 2013 bei USD 406 Mio. (einschliesslich Nettozugängen zu Sachanlagen und immateriellen Vermögensgegenständen in Höhe von USD 585 Mio.) gegenüber einem eingesetzten Free Cashflow in Höhe von USD 68 Mio. (einschliesslich Nettozugängen zu Sachanlagen und immateriellen Vermögensgegenständen in Höhe von USD 543 Mio.) im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bombardier Aerospace hat im dritten Quartal zum 30. September 2013 insgesamt 45 Flugzeuge ausgeliefert, dem stehen 57 im Vergleichszeitraum des Vorjahres gegenüber. Der Auftragseingang im dritten Quartal lag bei 26 Nettobestellungen gegenüber 83 im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der Geschäftsbereich Verkehrsflugzeuge hat ein Memorandum of Understanding mit Rosteckhnologii (Rostec), einem staatlichen Unternehmen der Russischen Föderation, zur Prüfung des Baus einer Endmontagelinie für Q400 NextGen Flugzeuge in Russland unterzeichnet. Parallel dazu wurde eine Absichtserklärung (Letter of Intent, LOI) mit Rostec über den Kauf von 50 Q400 NextGen Turboprop-Flugzeugen unterzeichnet. Auch mit Ilyushin Finance Co. wurde ein Letter of Intent hinsichtlich des Kaufs von 50 Q400 NextGen Turboprop-Flugzeugen unterzeichnet . Der Wert der LOIs über den Kauf von 100 Q400 NextGen Turboprop-Flugzeugen liegt nach Listenpreis bei USD 3,4 Mrd.

Im dritten Quartal hat Bombardier einen Vertrag über den Verkauf des Flexjet-Geschäfts an ein neu gegründetes Unternehmen, Flexjet, LLC, einer Gruppe unter Führung von Directional Aviation Capital unterzeichnet. Der Kaufpreis liegt bei USD 185 Mio. Für die Transaktion sind aufsichtsbehördliche Genehmigungen sowie die üblichen Closing-Bedingungen erforderlich. Der Abschluss wird den Erwartungen zufolge noch vor Jahresende erfolgen.

In Verbindung mit dieser Transaktion hat Flexjet, LLC, eine Bestellung unter Vorbehalt über 85 Flugzeuge der Learjet-Familie und 30 Flugzeuge der Challenger-Familie mit Optionen über weitere 150 Businessflugzeuge aufgegeben. Nach Listenpreis liegt der Wert der vorbehaltlichen Bestellungen ohne die Optionen bei USD 2,4 Mrd.

Nach Quartalsende gab Bombardier Aerospace bekannt, dass es sich bei dem bislang nicht genannten Kunden, der einen bedingten Kaufvertrag über fünf CS100 und 10 CS300 Flugzeuge unterzeichnet hatte, um die chinesische CDB Leasing Co. Ltd. handelt. Dieser Vertrag beinhaltet ausserdem Optionen für weitere fünf CS100 und weitere 10 CS300 Flugzeuge resultierend in einer Gesamtzahl von bis zu 30 CSeries Flugzeugen. Nach Listenpreisen liegt der Wert der vorbehaltlichen Bestellung bei rund USD 1 Mrd. und er könnte im Falle einer Realisierung aller 15 Optionen auf USD 2,1 Mrd. ansteigen. Damit liegt der Gesamtumfang des CSeries-Programms bei 403 Flugzeugen sowie bei 15 Kunden und Betreibern.

Der Auftragsbestand von Bombardier Aerospace lag zum 30. September 2013 bei USD 32,9 Mrd. und entsprach damit dem Auftragsbestand zum 31. Dezember 2012.

Bombardier Transportation

Der Umsatz von Bombardier Transportation lag im Dreimonatszeitraum zum 30. September 2013 bei USD 2,1 Mrd. gegenüber USD 1,9 Mrd. im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das EBIT belief sich auf USD 124 Mio. bzw. 6,0% des Umsatzes gegenüber USD 122 Mio. bzw. 6,3% im entsprechenden Vorjahresquartal. Der eingesetzte Free Cashflow belief sich im Quartal zum 30. September 2013 auf USD 5 Mio. gegenüber einem eingesetzten Free Cashflow in Höhe von USD 58 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Neubestellungen hatten einen Wert von USD 1,7 Mrd. (Verhältnis Auftragseingang zu Umsatz (book-to-bill) 0,8) gegenüber USD 2,2 Mrd. im selben Quartal des Vorjahres. Der Auftragsbestand lag zum 30. September 2013 bei USD 32,6 Mrd. gegenüber USD 32,0 Mrd. zum 31. Dezember 2012.

Im dritten Quartal verbuchte Bombardier Transportation über alle Geschäftsbereiche und Regionen hinweg zahlreiche Bestellungen. Dazu zählt auch ein Auftrag zur Lieferung von Technologie für die neue U-Bahn-Linie 3 in Riad (Saudi-Arabien) als Mitglied des ANM-Konsortiums (ArRiyadh New Mobility Consortium). Dieser umfasst das Systemschnittstellen-Management, das Projektmanagement und Design sowie die Lieferung von 47 fahrerlosen Doppeltriebzügen des Typs INNOVIA Metro 300, die mit der MITRAC- Antriebstechnologie ausgestattet werden. Der Anteil von Bombardier Transportation am Vertragsvolumen beläuft sich auf etwa USD 383 Mio.

Bombardier Transportation erhielt zudem eine Bestellung der Deutsche Bahn AG über 18 elektrische TWINDEXX Doppelstock-Triebzüge im Wert von USD 289 Mio. Ausserdem erhielt Bombardier Transportation von der britischen Southern Railway eine Bestellung über 116 ELECTROSTAR Wagen im Wert von USD 274 Mio. Dieser Vertrag beinhaltet auch die Lieferung von Ersatzteilen.

/T/

FINANCIAL HIGHLIGHTS
(In Millionen US-Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Für die Dreimonatszeiträume zum
 30. September                             2013                      2012
---------------------------------------------------------------------------
                             BA      BT   Total      BA      BT     Total
---------------------------------------------------------------------------
                                                                     an-
                                                                 gepasst(1)
Ertragslage
Umsatz                 $ 1.999 $ 2.059 $ 4.058 $ 2.267 $ 1.944 $   4.211
Umsatzkosten             1.710   1.769   3.479   1.976   1.636     3.612
---------------------------------------------------------------------------
Bruttomarge                289     290     579     291     308       599
Vertriebsgemeinkosten
 (SG&A)                    176     164     340     174     177       351
Forschungs- und
 Entwicklungskosten
 (R&D)                      39      26      65      37      32        69
Ertragsanteil von
 Jointventures und
 assoziierten
 Unternehmen                 -     (24)    (24)      -     (23)      (23)
Sonstiger Aufwand
 (Einkünfte)               (12)      -     (12)    (38)      -       (38)
---------------------------------------------------------------------------
EBIT vor
 Sondereffekten(2)     $    86 $   124     210 $   118 $   122       240
Sondereffekte                               58                        67
EBIT                                       (22)                      (52)
---------------------------------------------------------------------------
Finanzierungsaufwand                       174                       225
Finanzierungsertrag                         27                        53
---------------------------------------------------------------------------
EBT                                    $   147                 $     172
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Ertragssteuern                         $  0,08                 $    0,09
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Nettogewinn
---------------------------------------------------------------------------
Gewinn je Aktie
 (unverwässert und
 verwässert; in Dollar)$    86 $   124 $   210 $   118 $   122 $     240
Zusatzinformationen         61      31      92      59      29        88
---------------------------------------------------------------------------
EBIT vor
 Sondereffekten(2)     $   147 $   155 $   302 $   177 $   151 $     328
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Amortisation
---------------------------------------------------------------------------
EBITDA vor
 Sondereffekten(2)                     $   165                 $     173
Bereinigt                              $  0,09                 $    0,09
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

Operativer Cashflow    $   179 $     6         $   475 $   (39)
Nettozugänge zum
 Anlagevermögen (PP&E)
 und zu den
 immateriellen
 Vermögenswerten          (585)    (11)           (543)    (19)
---------------------------------------------------------------------------
Segmentierter
 eingesetzter Free
 Cashflow(2)           $  (406)$    (5)$  (411)$   (68)$   (58)$    (126)
Nettoertragssteuern und
 Nettofinanzierungs-
aufwand                                   (111)                      (61)
---------------------------------------------------------------------------
Eingesetzter Free
 Cashflow 2)                           $  (522)                $    (187)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

BA: Bombardier Aerospace; BT: Bombardier Transportation
                                                                           
(1)Bestimmte Vergleichszahlen wurden infolge unserer Annahme der
   Bilanzierungsvorschriften IFRS 11, Gemeinsame Vereinbarungen, und IAS
   19, Leistungen an Arbeitnehmer, angepasst. Die Neufassung zu den
   Gemeinsamen Vereinbarungen bezieht sich auf die Bilanzierung unserer
   Investitionen in Jointventures gemäss der Equity-Methode unter IFRS 11
   anstelle der Quotenkonsolidierung. Die Neufassung der Leistungen an
   Arbeitnehmer bezieht sich im Wesentlichen auf das Erfordernis gemäss der
   geänderten Bilanzierungsvorschrift IAS 19 zur Berechnung von
   Zinsaufwands- und Zinsertragskomponenten auf Nettobasis unter
   Berücksichtigung des Abschlagssatzes für Leistungen nach Beendigung des
   Arbeitsverhältnisses. Vergleichszahlen wurden ausserdem gemäss den
   Veränderungen bei den Bewertungsmethoden bestimmter Finanzinstrumente
   laut den Ausführungen im Abschnitt Bilanzierungs- und
   Berichtsentwicklungen des Lageberichts der Gesellschaft (MD&A)
   angepasst.
(2)Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition. Definitionen zu diesen
   Kennzahlen und Abgleiche mit den vergleichbarsten IFRS-Kennzahlen finden
   Sie im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) zum Konzernergebnis und in
   den Abschnitten Liquidität und Kapitalausstattung.


(In Millionen US-Dollar, ausgenommen
 Beträge je Aktie)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Für die Neunmonatszeiträume zum
 30. September 2013                         2013                       2012
---------------------------------------------------------------------------
                             BA      BT    Total       BA      BT     Total
---------------------------------------------------------------------------
                                                                        an-
                                                                 gepasst(1)
Ertragslage
Umsatz                $  6.512 $ 6.315 $ 12.827 $  6.031 $ 5.758 $  11.789
Umsatzkosten             5.583   5.377   10.960    5.171   4.830    10.001
---------------------------------------------------------------------------
Bruttomarge                929     938    1.867      860     928     1.788
Vertriebsgemeinkosten
 (SG&A)                    523     543    1.066      515     569     1.084
Forschungs- und
 Entwicklungskosten
 (R&D)                     126      84      210      103      93       196
Ertragsanteil von
 Jointventures und
 assoziierten
 Unternehmen                 -    (102)    (102)       -     (92)      (92)
Sonstiger Aufwand
 (Einkünfte)               (14)      -      (14)     (41)     (1)      (42)
---------------------------------------------------------------------------
EBIT vor
 Sondereffekten(2)         294     413      707      283     359       642
Sondereffekte              (31)      -      (31)     (23)      -       (23)
---------------------------------------------------------------------------
EBIT                  $    325 $   413      738 $    306 $   359       665
Finanzierungsaufwand                        209                        227
Finanzierungsertrag                        (102)                      (146)
---------------------------------------------------------------------------
EBT                                         631                        584
Ertragssteuern                              156                        110
---------------------------------------------------------------------------
Nettogewinn                            $    475                  $     474
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Gewinn je Aktie
 (unverwässert und
 verwässert; in
 Dollar)                               $   0,26                  $    0,26
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Zusatzinformationen
---------------------------------------------------------------------------
EBIT vor
 Sondereffekten(2)    $    294 $   413 $    707 $    283 $   359 $     642
Amortisation               193      92      285      167      90       257
---------------------------------------------------------------------------
EBITDA vor
 Sondereffekten(2)    $    487 $   505 $    992 $    450 $   449 $     899
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Bereinigt
---------------------------------------------------------------------------
Bereinigter
 Nettogewinn(2)                        $    479                  $     490
Bereinigter Gewinn je
 Aktie (in Dollar)(2)                  $   0,26                  $    0,26
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Operativer Cashflow   $    296 $   (61)         $    252 $  (137)
Nettozugänge zum
 Anlagevermögen (PP&E)
 und zu den
 immateriellen
 Vermögenswerten        (1.622)    (38)           (1.396)    (50)
---------------------------------------------------------------------------
Segmentierter
 eingesetzter Free
 Cashflow(2)          $ (1.326)$   (99)$ (1.425)$ (1.144)$  (187)$  (1.331)
Nettoertragssteuern
 und
 Nettofinanzierungs-
aufwand                                    (253)                      (159)
---------------------------------------------------------------------------
Eingesetzter Free
 Cashflow(2)                           $ (1.678)                 $  (1.490)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

BA:Bombardier Aerospace; BT: Bombardier Transportation
   Bestimmte Vergleichszahlen wurden infolge unserer Annahme der
   Bilanzierungsvorschriften IFRS 11, Gemeinsame Vereinbarungen, und IAS
   19, Leistungen an Arbeitnehmer, angepasst. Die Neufassung zu den
   Gemeinsamen Vereinbarungen bezieht sich auf die Bilanzierung unserer
   Investitionen in Jointventures gemäss der Equity-Methode unter IFRS 11
   anstelle der Quotenkonsolidierung. Die Neufassung der Leistungen an
   Arbeitnehmer bezieht sich im Wesentlichen auf das Erfordernis gemäss
   der geänderten
(1)Bilanzierungsvorschrift IAS 19 zur Berechnung von Zinsaufwands- und
   Zinsertragskomponenten auf Nettobasis unter Berücksichtigung des
   Abschlagssatzes für Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.
   Vergleichszahlen wurden ausserdem gemäss den Veränderungen bei den
   Bewertungsmethoden bestimmter Finanzinstrumente laut den Ausführungen im
   Abschnitt Bilanzierungs- und Berichtsentwicklungen des Lageberichts der
   Gesellschaft (MD&A) angepasst.
   Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition. Definitionen zu diesen
   Kennzahlen und Abgleiche mit den vergleichbarsten IFRS-Kennzahlen finden
   Sie im
(2)Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) zum Konzernergebnis und in den
   Abschnitten Liquidität und Kapitalausstattung.

/T/

AUSGEWAHLTE FINANZINFORMATIONEN

Bombardier Aerospace

/T/

Flugzeugauslieferungen insgesamt
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                                    Dreimonatszeiträume Neunmonatszeiträume
                                      zum 30. September   zum 30. September
---------------------------------------------------------------------------
(in Einheiten)                           2013      2012      2013      2012
---------------------------------------------------------------------------
Businessflugzeuge
Ohne Einheiten des Flexjet
 Fractional Ownership Programms
 (Teileigentum)
                                           36        43       119       117
Flexjet Fractional Ownership
 Programm (Teileigentum)(1)                 -         1         1         2
---------------------------------------------------------------------------
                                           36        44       120       119
Verkehrsflugzeuge                           9        12        34        34
Amphibienflugzeuge                          -         1         1         3
---------------------------------------------------------------------------
                                           45        57       155       156
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
(1)Für die Aufnahme einer Flugzeugauslieferung in die vorstehende Tabelle
   müssen 100% der Teileigentumsanteile eines Flugzeugmodells
   über Flexjet an externe Kunden verkauft sein bzw. muss ein ganzes
   Flugzeug über das Flexjet One Programm an externe Kunden verkauft sein.

Flugzeugbestellungen insgesamt
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Dreimonatszeiträume zum       30. September 2013          30. September
2012
---------------------------------------------------------------------------
                     Brutto-             Netto-  Brutto-             Netto-
                    bestell-Stornierun bestell- bestell-Stornierun bestell-
(in Einheiten)         ungen       gen    ungen    ungen       gen    ungen
---------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------
Businessflugzeuge
 (einschliesslich
 Einheiten des
 Flexjet Fractional
 Ownership Programms
 (Teileigentum))          37      (14)       23       55      (10)       45
Verkehrsflugzeuge          3        -         3       38        -        38
---------------------------------------------------------------------------
                          40      (14)       26       93      (10)       83
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Neunmonatszeiträume
 zum
---------------------------------------------------------------------------
Businessflugzeuge
 (einschliesslich
 Einheiten des
 Flexjet Fractional
 Ownership Programms
 (Teileigentum))         138      (41)       97      251      (32)      219
Verkehrsflugzeuge         50      (11)       39       78        -        78
---------------------------------------------------------------------------
                         188      (52)      136      329      (32)      297
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

Verhältnis Auftragseingang zu
 Umsatz (book-to-bill)(1)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                                    Dreimonatszeiträume Neunmonatszeiträume
                                      zum 30. September   zum 30. September
---------------------------------------------------------------------------
                                         2013      2012      2013      2012
---------------------------------------------------------------------------
Businessflugzeuge                         0,6       1,0       0,8       1,8
Verkehrsflugzeuge                         0,3       3,2       1,1       2,3
---------------------------------------------------------------------------
Insgesamt                                 0,6       1,5       0,9       1,9
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

(1)Definiert als eingegangene Nettobestellungen gegenüber
   Flugzeugauslieferungen in Einheiten.

Auftragsbestand
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                                                                        Zum
---------------------------------------------------------------------------
                                               30. September   31. Dezember
(in Mrd. US-Dollar)                                     2013           2012
---------------------------------------------------------------------------
Flugzeugprogramme                            $          29,5 $         29,5
Langfristige Wartungs- und Ersatzteil-
 Supportverträge                                         2,9            2,8
Military Aviation Training (Militärische
 Pilotenausbildung)                                      0,5            0,6
---------------------------------------------------------------------------
                                             $          32,9 $         32,9
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

/T/

Bombardier Transportation

Nach Annahme der Bilanzierungsvorschrift IFRS 11, Gemeinsame Vereinbarungen, mit Wirkung zum 1. Januar 2013 wendet die Gesellschaft für die Bilanzierung ihrer Beteiligungen an Jointventures sowie zur Darstellung ihrer Anteile am Nettogewinn nach Steuern als Einzelposten innerhalb der Ertragslage die Equity-Methode an. Vor der Annahme von IFRS 11 wurde der Anteil der Gesellschaft an Umsatz und Aufwand von Jointventures nach einzelnen Positionen innerhalb der Ertragslage der Gesellschaft mithilfe der Quotenkonsolidierung erfasst. IFRS 11 wurde rückwirkend angenommen und Vergleichszahlen wurden angepasst.

/T/

Umsatz nach geografischen Regionen
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                   Dreimonatszeiträume zum 30.  Neunmonatszeiträume zum 30.
                                     September                    September
---------------------------------------------------------------------------
                          2013            2012          2013           2012
---------------------------------------------------------------------------
                                           an-                          an-
                                       gepasst                      gepasst
Europa(1)       $1.352     66% $1.251      64% $4.197    67% $3.814     66%
Nordamerika        387     19%    373      19%  1.152    18%  1.095     19%
Asien-Pazifik(1)   173      8%    222      12%    581     9%    457      8%
Ubrige Welt(2)     147      7%     98       5%    385     6%    392      7%
---------------------------------------------------------------------------
                $2.059    100% $1.944     100% $6.315   100% $5.758    100%
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
(1) Die Zuwächse in Europa widerspiegeln positive Wechselkursauswirkungen
   in Höhe von USD 47 Mio. und USD 67 Mio. für die Drei- und
   Neunmonatszeiträume zum 30. September 2013, während die Veränderungen in
   der Region Asien-Pazifik auf negative Wechselkursauswirkungen in Höhe
   von USD 14 Mio. und USD 17 Mio. zurückzuführen sind.
(2) Die Region Ubrige Welt umfasst Südamerika, Mittelamerika, Afrika, den
   Mittleren Osten und die GUS.

Auftragseingang und Verhältnis Auftragseingang zum Umsatz (book-to-bill)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                                   Dreimonatszeiträume  Neunmonatszeiträume
                                     zum 30. September    zum 30. September
---------------------------------------------------------------------------
Auftragseingang (in Mrd.
 Dollar)(1)                           2013        2012     2013        2012
---------------------------------------------------------------------------
                                             angepasst            angepasst
Schienenfahrzeuge                $     0,7  $      1,2  $   4,0  $      4,3
Dienstleistungen                       0,2         0,4      1,5         1,0
Systeme und Signaltechnik              0,8         0,6      1,4         1,0
---------------------------------------------------------------------------
                                 $     1,7  $      2,2  $   6,9  $      6.3
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
Verhältnis Auftragseingang zu
 Umsatz(2)                             0,8         1,1      1,1         1,1
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
(1)Einschliesslich Neubestellungen zwischen BT und den Jointventures von
   BT, jedoch ohne den Auftragseingang bei unseren Jointventures.
(2)Verhältnis von Neubestellungen und Umsatz.

Auftragsbestand(1)
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
                                                                        Zum
---------------------------------------------------------------------------
                                               30. September   31. Dezember
(in Mrd. Dollar)                                        2013           2012
---------------------------------------------------------------------------
                                                                  angepasst
Schienenfahrzeuge                             $         20,9  $        20,7
Dienstleistungen                                         7,3            7,0
Systeme und Signaltechnik                                4,4            4,3
---------------------------------------------------------------------------
                                              $         32,6  $        32,0
---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------
(1)Einschliesslich des Auftragsbestands aus Verträgen zwischen BT und den
   Jointventures von BT, jedoch ohne unseren Anteil am Auftragsbestand von
   Jointventures, der zum 30. September 2013 bei USD 2,0 Mrd. lag (USD 2,2
   Mrd. zum 31. Dezember 2012).

/T/

DIVIDENDEN AUF STAMMAKTIEN

Aktien der Klasse A und B

Auf Stammaktien der Klasse A (Mehrstimmrecht) und auf Stammaktien der Klasse B (Einfaches Stimmrecht) wird jeweils zum 31. Dezember 2013 eine vierteljährliche Dividende von CAD 0,025 je Aktie an alle bei Geschäftsschluss am 13. Dezember 2013 eingetragenen Aktionäre ausgezahlt.

Alle bei Geschäftsschluss am 13. Dezember 2013 eingetragenen Aktionäre der Klasse B (Einfaches Stimmrecht) haben zudem Anspruch auf eine vierteljährliche Vorzugsdividende in Höhe von CAD 0,000390625 je Aktie.

DIVIDENDEN AUF VORZUGSAKTIEN

Vorzugsaktien der Serie 2

Auf Vorzugsaktien der Serie 2 wurde am 15. August, 15. September und 15. Oktober 2013 eine monatliche Dividende von CAD 0,0625 je Aktie ausgeschüttet.

Vorzugsaktien der Serie 3

Auf Vorzugsaktien der Serie 3 wird am 31. Januar 2014 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von CAD 0,195875 je Aktie an alle bei Geschäftsschluss am 17. Januar 2014 eingetragenen Aktionäre ausgezahlt.

Vorzugsaktien der Serie 4

Auf Vorzugsaktien der Serie 4 wird am 31. Januar 2014 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von CAD 0,390625 je Aktie an alle bei Geschäftsschluss am 17. Januar 2014 eingetragenen Aktionäre ausgezahlt.

Zu Bombardier

Bombardier ist weltweit das einzige Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen. Bombardier hat seinen Hauptsitz in Montréal, Kanada. Unsere Aktien werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt und wir werden in den Dow Jones Sustainability World und North America Indizes gelistet. Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2012 endete, erzielten wir einen Umsatz von 16,8 Milliarden US-Dollar. Neuigkeiten und Informationen über uns finden Sie auch online unter bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Bombardier, Challenger, CS100, CS300, CSeries, ELECTROSTAR, Flexjet, INNOVIA, Learjet, MITRAC, NextGen, Q400, The Evolution of Mobility und TWINDEXX sind Marken der Bombardier Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften.

Den Lagebericht und den Konzernzwischenabschluss finden Sie unter ir.bombardier.com.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält 'zukunftsgerichtete Aussagen". Dazu können, ohne Beschränkung hierauf, zählen: Aussagen in Bezug auf unsere Ziele, Leitsätze, Prioritäten, unseren Markt und unsere Strategien, Finanzlage, Uberzeugungen, Aussichten, Pläne, Erwartungen, Schätzungen und Absichten; allgemeine Wirtschafts- und Geschäftsausblicke, Prognosen und Trends bestimmter Branchen; erwartetes Wachstum der Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen; Produktentwicklung, einschliesslich Design, Eigenschaften, Charakteristika, Kapazitäten oder Leistung in der Zukunft; erwartete oder geplante Inbetriebnahme von Produkten und Dienstleistungen, Bestellungen, Auslieferungen, Tests, Vorlaufzeiten, Zertifizierungen und Projektumsetzung im Allgemeinen; unsere Wettbewerbsposition; der erwartete Einfluss des gesetzlichen und regulierungsbehördlichen Umfelds sowie von Rechtsverfahren auf unser Geschäft und unseren Betrieb. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung einer zukunftsgerichteten Terminologie wie 'können", 'werden", 'erwarten", 'beabsichtigen", 'schätzen", 'vorhersagen", 'planen", 'voraussehen", 'glauben" oder 'fortsetzen" oder deren Verneinung oder durch Variationen dieser Begriffe sowie ähnliche Aussagen identifiziert werden. Naturgemäss erfordern zukunftsgerichtete Aussagen, dass die Gesellschaft Annahmen macht, und sie unterliegen wichtigen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft in künftigen Zeiträumen erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die Gesellschaft stuft zwar ihre Annahmen basierend auf gegenwärtigen Informationen als vernünftig und angemessen ein; es besteht jedoch das Risiko, dass ihre Annahmen nicht korrekt sind. Weitere Informationen in Bezug auf die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zugrunde liegen, entnehmen Sie bitte den entsprechenden Abschnitten zu den Bereichen Aerospace und Transportation der Gesellschaft aus dem Lagebericht der Unternehmensleitung (MD&A) im Geschäftsbericht zum 31. Dezember 2012.

Bestimmte Faktoren, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten Ergebnissen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, schliessen Risiken ein, die mit allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen verbunden sind, Risiken verbunden mit dem Geschäftsumfeld der Gesellschaft (wie die finanzielle Situation der Flugzeugindustrie, Regierungspolitiken und Wettbewerb durch andere Unternehmen), operative Risiken (wie regulatorische Risiken und Abhängigkeit von wesentlichen Mitarbeitern; Risiken verbunden mit Geschäften mit Partnern; Risiken durch die Entwicklung neuer Produkte und Dienste; Verluste durch Gewährleistungs- und Unfallansprüche; rechtliche Risiken durch Prozesse; Risiken, die sich auf die Abhängigkeit der Gesellschaft von ihren Hauptkunden und ihren Hauptlieferanten beziehen; Risiken, die aus Bindungen für einen festgelegten Zeitraum resultieren; Risiken betreffend Personalwesen und Umweltrisiken), Finanzierungsrisiken (wie Risiken, die daraus resultieren, dass man sich auf die Unterstützung der Regierung verlässt; Risiken, die auf die Unterstützung bei der Finanzierung zugunsten bestimmter Kunden bezogen sind; Risiken bzgl. der Liquidität und dem Zugang zu Kapitalmärkten; Risiken bezogen auf die Konditionen bestimmter restriktiver Schuldverpflichtungen und Marktrisiken (wie Währung, Zinssatz und Preise bei Bedarfsgütern)). Weitere Informationen über diese Faktoren entnehmen Sie bitte dem Abschnitt 'Risiken und Ungewissheiten" in Sonstiges aus dem Lagebericht der Unternehmensleitung im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2012. Investoren und Andere sind hiermit gewarnt, dass die vorstehende Auflistung der Faktoren, die zukünftiges Wachstum, Ergebnisse und Leistungen beeinflussen können, nicht erschöpfend ist und dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gelegt werden sollte. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen der Gesellschaft am heutigen Tage wider und sind nach diesem Datum Anderungen unterworfen. Die Gesellschaft weist ausdrücklich jede Absicht von sich und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, unabhängig davon, ob es sich um neue Informationen, zukünftige Ereignisse oder Anderes handelt. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen ausdrücklich diesen Hinweisen.

HINWEISE ZU ERTRAGSKENNZAHLEN OHNE GAAP-DEFINITION

Diese Pressemitteilung basiert auf berichteten Erträgen gemäss den International Financial Reporting Standards (IFRS). Die Bezugnahme auf allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze (GAAP) bedeutet, sofern nichts anderes angegeben ist, IFRS. Sie basiert ausserdem auf Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition, einschliesslich EBITDA, EBIT und EBITDA vor Sondereffekten, EBIT-Marge vor Sondereffekten, bereinigter Nettogewinn, bereinigter Gewinn je Aktie und Free Cashflow. Diese nicht- GAAP-konformen Ertragskennzahlen sind direkt dem Konzernabschluss entnommen, verfügen jedoch nicht über eine durch IFRS standardisierte Bedeutung; sie können deshalb von anderen unter Benutzung derselben Begriffe anders berechnet werden. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass die Vorlage bestimmter Ertragskennzahlen ohne GAAP-Definition zusätzlich zu den IFRS-Kennzahlen den Nutzern unseres Konzernabschlusses ein besseres Verständnis unseres Ergebnisses und zugehöriger Trends ermöglicht und insgesamt die Transparenz und Eindeutigkeit der Darstellung der zentralen Ergebnisse unseres Unternehmens verbessert. Die Definitionen zu diesen Kennzahlen sind den Abschnitten Ertragskennzahlen ohne GAAP- Definition und Konzernergebnis im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) zu entnehmen. Definitionen dieser Kennzahlen und Abgleiche mit den vergleichbarsten IFRS-Kennzahlen finden Sie ausserdem im Lagebericht der Gesellschaft (MD&A) zum Konzernergebnis und in den Abschnitten Liquidität und Kapitalausstattung.

Contact Information

  • Ansprechpartner
    Isabelle Rondeau
    Director, Communications
    Bombardier Inc.
    +514 861 9481

    Shirley Chenier
    Senior Director, Investor Relations
    Bombardier Inc.
    +514 861 9481