SOURCE: Bombardier Inc.

Bombardier Inc.

June 19, 2012 12:24 ET

Bombardier kündigt Aktienrückkaufangebot an

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwire - Jun 19, 2012) - Nach Genehmigung durch die Toronto Stock Exchange hat der Firmenvorstand von Bombardier Inc. (im Folgenden "Bombardier" oder das "Unternehmen") (TSX: BBD.A)(TSX: BBD.B) die Unternehmensleitung autorisiert, im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit zwischen dem 21.06.12 und dem 20.06.13 bis zu 6.000.000 Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien), d.h. ungefähr 0,416591% der vom Unternehmen ausgegebenen und am 11.06.2012 in Umlauf befindlichen Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien), sowie bis zu 1.310.334 Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien), d.h. ungefähr 0,416591% der ausgegebenen und am 11.06.2012 in Umlauf befindlichen Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) zu erwerben. Zum 11.06.2012 befanden sich 1.440.260.631 Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und 314.537.162 Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) des Unternehmens im Umlauf.

Die im Rahmen dieser Genehmigung erfolgenden Käufe werden über die Toronto Stock Exchange gemäß deren Richtlinien und zum Börsenkurs zum Zeitpunkt des Erwerbs zuzüglich der Maklergebühr abgewickelt. Es können neben der Toronto Stock Exchange auch Käufe über andere kanadische Handelsplattformen (z.B. Alpha, Pure Trading, Chi-X, Omega und MATCH Now) abgewickelt werden. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass dadurch die Flexibilität in der Abwicklung dieses Aktienrückkaufangebots erhöht wird. Die auf diese Weise erworbenen Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) werden eingezogen und entwertet. Im Rahmen des Rückkaufangebots können auch bestimmte Insider von Bombardier Wertpapiere von Bombardier verkaufen.

Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen (ADTV) der Aktien des Unternehmens an der Toronto Stock Exchange in den letzten sechs vollständigen Kalendermonaten belief sich auf 6.968.337 Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und 37.396 Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien). Da das Unternehmen nach den Richtlinien der Toronto Stock Exchange berechtigt ist, an jedem beliebigen Börsentag jeweils bis zu 25% des ADTV-Volumens dieser Aktienklassen zu erwerben, ist das Unternehmen infolgedessen berechtigt, pro Tag 1.742.084 Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und 9.349 Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) zu erwerben. Zusätzlich zu dem auf täglich 1.742.084 Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und 9.349 Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) begrenzten Rückkaufrecht ist das Unternehmen berechtigt, einmal pro Woche von Nicht-Insidern einen Block von Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und einen Block von Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) zu erwerben, wobei der Umfang des Blocks gemäß Richtlinien der Toronto Stock Exchange das Tageslimit überschreiten kann.

Bombardier ist davon überzeugt, dass der Rückkauf der Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und der Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) des Unternehmens eine sinnvolle Verwendung seiner Finanzmittel darstellt und ganz im Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre liegt.

Das Unternehmen beabsichtigt, sein Aktienrückkaufsrecht unter normalen Umständen zur Verringerung möglicher Verwässerungseffekte auszuüben, die infolge der Emission von Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) im Rahmen bestimmter aktienbasierter Vergütungsvereinbarungen eintreten können.

Das Unternehmen kann nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die Toronto Stock Exchange im Rahmen seiner normalen Geschäftstätigkeit auch Derivatgeschäfte (einschließlich Termingeschäfte) durchführen, in deren Rahmen das Unternehmen auch Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) und Aktien der Klasse A (Mehrstimmrechtsaktien) erwerben kann.

In den vorangegangenen 12 Monaten erwarb das Unternehmen 2.006.000 seiner Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) für einen Gegenwert von insgesamt ca. $13,5 Millionen Dollar (oder einem volumengewichteten Durchschnittskurs von $6,7478 pro Aktie), um den Verwässerungseffekt zu minimieren, der infolge der Emission von Aktien der Klasse B (nachrangige Stimmrechtsaktien) im Rahmen bestimmter aktienbasierter Vergütungsvereinbarungen eintreten können.

Aktionäre können die bei der Toronto Stock Exchange die zum Aktienrückkaufangebot eingereichten Unterlagen kostenlos beim Senior Vice President, Chefsyndikus oder Corporate Secretary von Bombardier schriftlich anfordern.

Über Bombardier

Bombardier ist weltweit das einzige Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Bombardier plant für die Zukunft, während es in der Gegenwart Leistung liefert. Das Unternehmen entwickelt weltweit einsetzbare Mobilitätslösungen und reagiert damit auf die überall steigende Nachfrage nach effizienteren, nachhaltigen und bequemen Transportlösungen. Die Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem die Mitarbeiten machen Bombardier zu einem internationale führenden Unternehmen für Transportlösungen.

Bombardier hat seinen Firmensitz in Montreal (Kanada). Die Aktien des Unternehmens werden an der Toronto Stock Exchange (BBD) gehandelt and sind zudem an den "Dow Jones Sustainability World"- und "North America"-Indizes gelistet. Im vergangenen Geschäftsjahr (Ende: 31. Dezember 2011) verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 18,3 Mrd. USD. Aktuelle Mitteilungen und Informationen finden Sie unter www.bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Contact Information



  • Kontakt:
    Isabelle Rondeau
    Leiterin, Kommunikation
    Bombardier Inc.
    +514-861-9481
    www.bombardier.com

    Shirley Chenier
    Leiterin, Investorbeziehungen
    Bombardier Inc.
    +514-861-9481