Bombardier Transportation
TSX : BBD.B
TSX : BBD.A
OTCQX : BDRBF

July 29, 2014 04:38 ET

Bombardier liefert in Frankreich weitere 22 Francilien-Züge für STIF und SNCF

- Die Francilien-Flotte ist zurzeit die leistungsstärkste Flotte der Ile-de-France

- Der Francilien-Nahverkehrszug ist optimal an dicht bevölkerte Stadtgebiete angepasst

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - July 29, 2014) - Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation gab heute bekannt, dass die SNCF eine Option zur Lieferung 22 weiterer Francilien-Nahverkehrszüge ausgeübt hat. Die gemeinsam von der STIF, der Verkehrsbehörde der Ile-de-France, und der SNCF finanzierte Bestellung hat einen Wert von ungefähr 162 Millionen Euro (218 Millionen USD). Sie ist Teil des ursprünglichen Vertrags mit der SNCF aus dem Jahr 2006 über die Lieferung von bis zu 372 Zügen für die Ile-de-France. Mit dieser Bestellung wurden bislang 194 Francilien-Züge bestellt.

Die weiteren 22 Francilien-Nahverkehrszüge werden Ende 2016 geliefert und auf den SNCF Transilien-Linien H und K in Betrieb genommen, um die Flottenmodernisierung abzuschließen und weiterhin die Pünktlichkeit und den Komfort für die Fahrgäste zu verbessern. Zurzeit sind zwischen den Stationen Paris Nord, Est und Saint Lazare 136 Bombardier Francilien-Züge in Betrieb.

Die herausragende Leistung des Francilien stellt einen hohen Grad an Kundenzufriedenheit bei der Verlässlichkeit und Qualität sicher. Laut SNCF sind 90 % der Fahrgäste der Linie H zufrieden mit dem Service. Dies ist das Ergebnis einer Verbesserung der Transportbedingungen, der Pünktlichkeit, der Bordinformationen und des Komforts. Die Linie H, die mit einer Francilien-Flotte betrieben wird, hat eine Pünktlichkeitsquote von 95 % und erzielt damit den besten Wert des Transilien-SNCF-Netzwerks.

Mehr als 300 Bombardier Mitarbeiter widmen sich voll und ganz dem Francilien. Bombardier liefert vom Standort Crespin aus drei Züge pro Monat. Dies geschieht mit einem hervorragenden Maß an Lieferqualität, die durch den Kunden anerkannt wird. Dies gelingt auch dank der Zulieferer und Subunternehmer, die ihr Bestes gegeben haben, um die hohen Ansprüche an den Lieferplan und die Qualität zu erfüllen. Die enge Zusammenarbeit zwischen Teams von SNCF und Bombardier ist der Schlüssel zum Erfolg. Der Bombardier-Standort Crespin gewann erst kürzlich den SNCF-Preis für den besten Standort und Hersteller 2014.

„Wegen des derzeitigen Drucks auf das SNCF-Transilien-Netzwerk erwarten unsere Kunden STIF und SNCF ein höchstes Maß an Zuverlässigkeit und Leistung, um einen reibungslosen Transport von rund 3 Millionen Fahrgästen täglich zu gewährleisten", sagt Laurent Troger, President, Western Europe, Middle East and Africa, Bombardier Transportation. „Dieser moderne, geräumige und hochautomatisierte Zug wurde entwickelt, um die Herausforderungen an Kapazität und Pünktlichkeit in dicht bevölkerten Gegenden zu lösen. Der Zug hat auch die Herzen der Fahrgäste erobert, die seinen Komfort und das zeitgemäße Borddesign schätzen."

Der Francilien-Nahverkehrszug ist ein extra großer Gelenk-Zug im U-Bahn-Stil, der außergewöhnlich viel Raum für die Fahrgäste bietet. Er besitzt breite Sitze und besonders breite Türen, um den Fahrgastwechsel zu erleichtern und zu beschleunigen. Jeder Zug hat sieben oder acht Wagen in einer Einheit und kann auch als Zweifach oder Dreifach-Einheit betrieben werden. Die Kapazität des Zugs variiert zwischen 800 und 1000 Fahrgästen, abhängig von der Konfiguration und der Anordnung. Der neue Zug wurde für maximalen Komfort und Sicherheit entwickelt und basiert auf Bombardiers bewährter Technologie, die bereits in Betrieb genommen wurde, wie zum Beispiel die kompakten BOMBARDIER FLEXX Drehgestelle und die BOMBARDIER MITRAC Umwandlungs-, Antriebs- und Steuerungstechnik.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs für Betreiber und Fahrgäste. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und bietet einer Vielzahl von Kunden in über 60 Ländern verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier ist weltweit das einzige Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen.

Bombardier hat seinen Hauptsitz in Montréal, Kanada. Unsere Aktien werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt und wir werden in den Dow Jones Sustainability World und North America Indizes gelistet. Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2013 endete, erzielten wir einen Umsatz von 18,2 Milliarden US-Dollar. Neuigkeiten und Informationen über uns finden Sie auch online unter bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweis für die Bearbeiter

Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos finden Sie in unserem Pressezentrum unter: http://de.bombardier.com/de/press_release.jsp.

Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierR_DE.

BOMBARDIER, FLEXX, MITRAC und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

Francilien und Regio 2N sind Marken von Dritten.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN
Australien und Neuseeland: +61 3 9794 2223
John Ince, john.ince@au.transport.bombardier.com
Benelux-Länder: +49 30 98607 1687
Janet Olthof, janet.olthof@de.transport.bombardier.com
China: +86 10 8517 2268
Flora Long, flora.long@cn.transport.bombardier.com
Deutschland, Schweiz, Zentral- und Osteuropa
und Israel: +49 30 98607 1134
Immo von Fallois, immo.von_fallois@de.transport.bombardier.com
Frankreich und Nordafrika: +33 6 07 78 95 38
Anne Froger, anne.froger@fr.transport.bombardier.com
Großbritannien: +44 7971 850 606
Jeanette Bowden, jeanette@networkpr.co.uk
Indien und Japan: +91 7 838 660 093
Harsh Mehta, harsh.mehta@in.transport.bombardier.com
Italien: +39 34 6504 5310
Paola Biondi, paola.biondi@it.transport.bombardier.com
Kanada: +1 450 441 3007
Marc Laforge, marc.laforge@ca.transport.bombardier.com
Mexiko: +52 55 5093 7714
Paulina Ortega, paulina.ortega@mx.transport.bombardier.com
Nahost: +44 1332 266031
Emma Brett, emma.brett@uk.transport.bombardier.com
Österreich: +43 1 2511 0760
Karin Schwarz, karin.schwarz@at.transport.bombardier.com
Skandinavien und Baltikum: +46 10 852 5213
Pär Isaksson, paer.isaksson@se.transport.bombardier.com
Südliches Afrika: +49 30 98607 1147
Sandy Roth, sandy.roth@de.transport.bombardier.com
Südostasien: +65 6478 6235
Evon Lam, evon.lam@sg.transport.bombardier.com
USA: +1 450 441 3007
Maryanne Roberts, maryanne.roberts@us.transport.bombardier.com

Contact Information