SOURCE: Bombardier Transportation

Bombardier Transportation

June 28, 2013 10:30 ET

Bombardier liefert neue S-Bahn Züge an die Deutsche Bahn AG für den Einsatz in Hamburg

-- Elektrische Triebzüge mit innovativer Technik, günstigem Energieverbrauch sowie geringen Wartungs- und Instandhaltungskosten für die S-Bahn in Hamburg GmbH

-- Großauftrag über rund 327 Millionen Euro stärkt Position im S-Bahn Markt

-- Modernes Design und neue Wagenkastenform für mehr Komfort

BERLIN--(Marketwired - Jun 28, 2013) -  Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation hat von der S-Bahn Hamburg GmbH, einer Tochtergesellschaft der DB Regio AG, den Auftrag über die Lieferung von 60 neuen Ein- und Zweisystemzügen erhalten. Nachdem die Hamburger Bürgerschaft die S-Bahn Hamburg GmbH ab Dezember 2018 für weitere 15 Jahre als Betreiber der S-Bahn in Hamburg bestätigt hat, wurde im Ergebnis eines europäischen Ausschreibungsverfahrens der Zuschlag für die Lieferung der Fahrzeuge an Bombardier erteilt. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 327 Millionen Euro (rund 427 Millionen US-Dollar). Der Vertrag sieht vor, dass bis Ende 2018 bis zu 86 weitere Züge bestellt werden können.

Zum ersten Mal liefert Bombardier ohne einen Partner Züge an die S-Bahn Hamburg GmbH. Dieser Auftrag stärkt die Position von Bombardier im deutschen S-Bahn Markt. Bombardier arbeitet stetig an innovativen, nachhaltigen und umweltfreundlichen Mobilitätslösungen, die den öffentlichen Personenverkehr kontinuierlich verbessern. Die Fahrgäste von heute erwarten bequeme und flexible Reisemöglichkeiten, die zuverlässige Lösungen, leichte Zugänglichkeit, Komfort und Pünktlichkeit bieten. Moderne Schienenfahrzeuge von Bombardier wie die neuen S-Bahn Züge für Hamburg entsprechen diesen Erwartungen und bestärken dadurch immer mehr Menschen in ihrer Entscheidung, auf den Schienenverkehr umzusteigen.

Die dreiteiligen Elektrotriebzüge zeichnen sich durch ein prägnantes, dynamisches Außen-Design aus und überzeugen auch im Inneren durch ihre transparente und fahrgastfreundliche Gestaltung. Für den schnellen Fahrgastwechsel verfügt jeder Wagen über drei Doppel-Schwenkschiebetüren pro Seite, großzügige Einstiegsbereiche und breite Mittelgänge. Der Innenraum mit bequemen Sitzen und Festhaltemöglichkeiten für stehende Fahrgäste verfügt an jedem Zugende über einen Mehrzweckbereich mit jeweils zwei Stellplätzen für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen, Fahrräder oder große Gepäckstücke.

Wertvolle Erfahrungen aus den Vorgängerserien sind in die Entwicklung der neuen S-Bahn Fahrzeuge eingeflossen. Das Ergebnis ist ein Zug mit innovativer Technik, einem günstigen Energieverbrauch sowie geringen Wartungs- und Instandhaltungskosten. Durch eine optimierte Wagenkastengestaltung kann auf den Einsatz von Schiebetritten zur Spaltüberbrückung verzichtet werden. Die Fahrzeuge erhalten erstmals für den Einsatz in Hamburg eine Kompaktklimaanlage. Die Heizungsanlage arbeitet energiesparend mit einer Wärmepumpe und nutzt im Fahrbetrieb vorzugsweise die Abwärme der Antriebsausrüstung zur Heizung der Fahrgasträume. Informationen zu Anschlusszügen und Änderungen im Betriebsablauf werden über ein umfangreiches Fahrgastinformationssystem in Echtzeit angezeigt.

Die Einsystemfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h kommen im innerstädtischen Netz der S-Bahn mit 1200-V-Gleichspannung zum Einsatz. Die vier Zweisystemfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 140 km/h verkehren darüberhinaus auch auf den Streckenerweiterungen im Umland mit 15kV 16,7 Hz Wechselspannung. Hierdurch können attraktive umsteigefreie Verbindungen aus dem Umland in die Hamburger City angeboten werden. Die ersten acht Fahrzeuge werden der S-Bahn Hamburg GmbH Ende 2016 für einen 40-wöchigen Probebetrieb zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreichem Abschluss werden diese endgültig übergeben und es wird mit der Lieferung der restlichen 52 Fahrzeuge begonnen. Im vierten Quartal 2018 wird das letzte Fahrzeug ausgeliefert.

Design, Entwicklung und Montage der Züge erfolgen im Bombardier Werk in Hennigsdorf. Die Drehgestelle werden am Bombardier Standort in Siegen gefertigt.

Zu Bombardier Transportation
Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs für Betreiber und Fahrgäste. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und bietet einer Vielzahl von Kunden in über 60 Ländern verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier
Bombardier ist weltweit das einzige Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen.

Bombardier hat seinen Hauptsitz in Montréal, Kanada. Unsere Aktien werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt und wir werden in den Dow Jones Sustainability World und North America Indizes gelistet. Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2012 endete, erzielten wir einen Umsatz von 16,8 Milliarden US-Dollar. Neuigkeiten und Informationen über uns finden Sie auch online unter bombardier.com oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweis für die Bearbeiter
Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos finden Sie in unserem Pressezentrum unter: www.bombardier.com/de/transportation/pressezentrum/index.
Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierRail.

BOMBARDIER und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

Australien und Neuseeland: +61 3 9794 2223
John Ince, john.ince@au.transport.bombardier.com

China: +86 10 8517 2268
Flora Long, flora.long@cn.transport.bombardier.com

Deutschland, Österreich, Schweiz, Zentral- und Osteuropa: +49 30 98607 1134
Immo von Fallois, immo.von_fallois@de.transport.bombardier.com

Frankreich, Benelux-Länder und Nordafrika: +33 6 07 78 95 38
Anne Froger, anne.froger@fr.transport.bombardier.com

Großbritannien und Nahost: +44 7785 450 065
Stephen Bethel, stephen.bethel@uk.transport.bombardier.com

Indien und Japan: +91 7 838 660 093
Harsh Mehta, harsh.mehta@in.transport.bombardier.com

Kanada: +1 450 441 3007
Marc Laforge, marc.laforge@ca.transport.bombardier.com

Mexiko: +52 55 5093 7714
 
Paulina Ortega, paulina.ortega@mx.transport.bombardier.com

Skandinavien und Baltikum: +46 10 852 5213
Pär Isaksson, paer.isaksson@se.transport.bombardier.com

Südeuropa und Südamerika: +35 1 919 693 728
Luis Ramos, luis.ramos@pt.transport.bombardier.com

Südliches Afrika, Türkei und Israel: +49 30 98607 1147
Sandy Roth, sandy.roth@de.transport.bombardier.com

Südostasien: +65 6478 6235
Evon Lam, evon.lam@sg.transport.bombardier.com

USA: +1 450 441 3007
Maryanne Roberts, maryanne.roberts@us.transport.bombardier.com

Contact Information