Bombardier Transportation
TSX : BBD.B
TSX : BBD.A
OTCQX : BDRBF

June 08, 2015 05:18 ET

Bombardier präsentiert auf der 61. UITP in Mailand seine neuesten Mobilitätslösungen für lebenswerte Städte

- Bombardier stellt umweltfreundliche BOMBARDIER C30 MOVIA-U-Bahn für Stockholm und die neuesten BOMBARDIER PRIMOVE-E-Bus-Projekte vor

- Innovatives Fahrerassistenzsystem und BodyGuard™ für die BOMBARDIER FLEXITY-Stadtbahnfahrzeuge werden präsentiert

- Bombardier betont Bedeutung langfristiger und Betriebskosten senkender Servicelösungen für Flotten städtischer und regionaler Transportunternehmen

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - June 8, 2015) - Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation ist einer der wichtigsten Teilnehmer des diesjährigen UITP-Weltkongresses und der Ausstellung, die vom 8. bis zum 10. Juni in Mailand stattfindet. Mit dem Motto „SMILE in the city" der UITP und der Abkürzung „SMILE" (Sustainability, Mobility, Innovation, Lifestyle and Economy - Nachhaltigkeit, Mobilität, Innovation, Lebensstil und Sparsamkeit) sind die Schlüsselwörter für die in diesem Jahr wichtigste Veranstaltung für Verkehrsbetreiber klar benannt.

Lutz Berting, President und Chief Operating Officer von Bombardier Transportation, dazu: „Schnell wachsende Städte und rasant anwachsende Bevölkerungen schaffen eine große Nachfrage nach effizienten und nachhaltigen öffentlichen Nahverkehrssystemen. Bombardier antwortet mit den richtigen Lösungen auf die wesentliche Mobilitätsherausforderung des 21. Jahrhunderts: urbane Verkehrssysteme leistungsfähiger und gleichzeitig die Städte lebenswerter machen."

Im Rahmen der Ausstellung wird Bombardier demonstrieren, wie seine Produkte und Dienstleistungen Innovationen vorantreiben. Bombardier wird seine Rolle als führender Anbieter integrierter Transportlösungen hervorheben und sein Diensleistungsportfolio präsentieren, das das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten langfristigen Partner für Verkehrsbetreiber weltweit macht.

Bereitstellung umweltfreundlicher Lösungen für die Mobilitätsherausforderungen wachsender Städte

Als eine der am schnellsten wachsenden Städte Europas tätigt Stockholm umfassende Investitionen im Bereich nachhaltiger Verkehrslösungen. Die Modernisierung der Roten Linie ist ein wichtiges Projekt. Daher wurde die BOMBARDIER MOVIA C30-U-Bahn von Anfang an für die Stockholmer Verkehrsbehörde SL für eine enorme Steigerung der Transportkapazität ausgelegt. Die neue C30-U-Bahn wurde so konzipiert, dass sie strengsten Umweltstandards entspricht. Dank ihrer zusätzlichen beidseitig öffnenden Türen, die schnelleres Ein- und Aussteigen ermöglichen, sowie einer gemischten Vier-mal-Vier-Sitzkonfiguration mit zusätzlichen Sitzen an den Fahrzeugseiten wird die U-Bahn für eine Optimierung des Fahrgastkomforts sorgen.

Berlin wird dank des kabellosen BOMBARDIER PRIMOVE-Ladesystems und des kompakten PRIMOVE-Batteriesystems die erste Hauptstadt sein, in der eine komplette Buslinie auf umweltfreundliche Elektrobusse umgestellt wird. Ab Sommer 2015 werden die Fahrgäste der innerstädtischen Buslinie 204, die von der Berliner Verkehrsbehörde BVG betrieben wird, eine ruhige und emissionsfreie Fahrt genießen können. Im Rahmen der UITP-Ausstellung wird Bombardier auch Erfahrungen teilen, die in Braunschweig gemacht wurden, wo Fahrgäste schon seit über einem Jahr mit PRIMOVE-Bussen fahren. Besucher können die Fahrten der E-Busse am Bombardier-Stand mithilfe einer speziellen Anwendung in Echtzeit verfolgen.

Innovationen vorantreiben für eine sicherere urbane Zukunft

Über 4.000 Bombardier-Straßenbahnen sind bereits weltweit in Städten im Fahrgastbetrieb oder bestellt. Bombardier investiert weiterhin in Innovationen, um diese sicheren Verkehrsmittel noch sicherer zu machen. Gemeinsam mit seinem Forschungspartner, dem Austrian Institute of Technology, hat Bombardier ein Fahrerassistenzsystem entwickelt, das bei Stadtbahnfahrzeugen das Risiko von Kollisionen minimiert. Dieses speziell entwickelte 3D-Sensorsystem macht Fahrzeuge proaktiver und intelligenter und dadurch sicherer für Fußgänger, Autofahrer und Fahrradfahrer. Nach der erfolgreichen Erprobung im Fahrgastbetrieb hat die Frankfurter Verkehrsbehörde entschieden, 74 Zweirichtungsfahrzeuge mit dem innovativen Fahrerassistenzsystem auszustatten, das auch im Rahmen des UITP-Weltkongresses und der Ausstellung in einer FLEXITY-Fahrerkabine für Basel ausgestellt wird.

Da Gesundheit und Sicherheit für die UITP-Mitglieder weiterhin wichtige Themen sind, wird mit BodyGuard™ derzeit von Bombardier und der Technischen Hochschule Zürich ein Sicherheitssystem für Stadtbahnfahrzeuge entwickelt. Im Fall eines möglichen Frontalaufpralls zwischen dem Fahrzeug und einem Fußgänger, wird ein Airbag ausgelöst, der den Raum zwischen der Straße und dem Fahrzeug ausfüllt. Diese Technologie, die verhindert, dass Fußgänger unter das Fahrzeug geraten, war nur aufgrund der Entwicklung äußerst empfindlicher Sensoren möglich.

Langjähriger Partner für städtische Transportunternehmen

Bombardier entwickelt weiterhin langfristige Lösungen für Dienstleistungen, die Transportunternehmen echten Nutzen bieten. Bei dem Automatic Vehicle Inspection (AVI)-System, das bereits in den Bombardier-Service-Depots Central Rivers (Großbritannien) und Gautrain Rail (Südafrika) zur Anwendung kommt, handelt es sich um eine integrierte Technologie, die mittels einer Reihe von Kameras und Sensoren, die den Fahrzeugzustand analysieren und überwachen, vorbeugende Wartung ermöglicht. Anhand der so gewonnenen Daten können Betreiber die Kosten reduzieren, indem sie die Komponentennutzung und Wartungsleistungen minimieren, während sie die Ausnutzung des Materials steigern.

Bombardier teilt auch seine Erfahrung im Asset Life Management (Management über den gesamten Lebenszyklus) mit Kunden sowohl mit neuen Flotten als auch mit älteren Flotten, die bereits im Betrieb sind. Das Dienstleistungsportfolio umfasst: Fahrzeugmodernisierung, Hardware- und Software-Aktualisierungen, Verbesserungen und Instandsetzungen, Energiemanagement, Behebung von Schäden und umfassende Wartungsarbeiten. Die Vorteile für den Kunden umfassen eine höhere Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Züge, geringere Betriebskosten und letztlich ein besseres Erlebnis für die Fahrgäste.

Beim Bombardier-Team an Stand 4H140 in Halle 4 erfahren Sie mehr über das komplette Bombardier-Portfolio an Mobilitätslösungen.

Bombardier-Produkte in Italien

Mailand, Veranstaltungsort des UITP-Kongresses und der Ausstellung, verfügt über ein umfassendes öffentliches Verkehrssystem und ist eine der lebenswertesten Städte Europas. Am 25. April 2015 war die Stadt im Rahmen einer Veranstaltung des italienischen Verkehrsbetreibers Ferrovie dello Stato Italiane Ausgangspunkt der Jungfernfahrt des V300ZEFIRO-Hochgeschwindigkeitszugs von Mailand in die Hauptstadt Rom. Die als Frecciarossa 1000 bekannten Hochgeschwindigkeitszüge werden gemeinsam von Bombardier und AnsaldoBreda in Italien gefertigt. Die Züge werden im Juni 2015 den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Bombardier ist ein langjähriger Partner der italienischen Verkehrsbetreiber.Der Fertigungsstandort des Unternehmens, Vado Ligure, hat vor kurzem sein 110-jähriges Bestehen gefeiert. Zu den dort hergestellten Flaggschiff-Produkten zählen die beliebten E-464-Lokomotiven und BOMBARDIER TRAXX-Lokomotiven. Zu den Produkten, die in Italien im Einsatz sind, zählen BOMBARDIER FLEXITY Outlook-Stadtbahnfahrzeuge in Palermo, BOMBARDIER INTERFLO-Signaltechnik-Lösungen für den Fernverkehr sowie das automatisierte Peoplemover-System BOMBARDIER INNOVIA APM 100, das am Flughafen Rom-Fiumicino mit der kommunikationsbasierten Zugsteuerung (CBTC) BOMBARDIER CITYFLO 650 betrieben wird.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4 Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs für Betreiber und Fahrgäste. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und bietet einer Vielzahl von Kunden in über 60 Ländern verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Über Bombardier

Bombardier ist der weltweit führende Hersteller für Flugzeuge und Züge. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen.

Der Hauptsitz von Bombardier befindet sich in Montreal, Kanada. Die Aktien des Unternehmens werden unter dem Kürzel BBD an der Börse von Toronto gehandelt und es ist auf den Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes DJSI-World und DJSI-North America gelistet. Für das Geschäftsjahr 2014 weist das Unternehmen einen Umsatz von 20,1 Milliarden USD aus. Neuigkeiten und Informationen sind unter bombardier.com abrufbar; oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweise an Redakteure: Umfangreiche Informationen über Bombardier in Deutschland stehen online unter de.bombardier.com bereit. Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos mit speziellem Bezug zu Deutschland finden Sie im Pressezentrum unter: http://de.bombardier.com/en/media.html. Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierR_DE.

BOMBARDIER, ECO4, BOMBARDIER, ECO4, MOVIA, PRIMOVE, FLEXITY, ZEFIRO, TRAXX, INTERFLO, INNOVIA, CITYFLO und The Evolution of Mobility sind eingetragene Marken der Bombardier Inc. oder ihrer Tochterunternehmen.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN
Australien und Neuseeland: +61 3 9794 2111
Loulou Hammad, loulou.hammad@au.transport.bombardier.com
Benelux-Länder: +49 30 98607 1687
Janet Olthof, janet.olthof@de.transport.bombardier.com
Brasilien: +55 11 3538 4794
Ana Caiasso, ana.caiasso@br.transport.bombardier.com
China: +86 10 8517 2268
Flora Long, flora.long@cn.transport.bombardier.com
Deutschland, Schweiz, Zentral- und Osteuropa und Israel: +49 30 98607 1134
Immo von Fallois, immo.von_fallois@de.transport.bombardier.com
Frankreich und Nordafrika: +33 6 07 78 95 38
Anne Froger, anne.froger@fr.transport.bombardier.com
Großbritannien: +44 1332 251 238
James Rollin, james.rollin@uk.transport.bombardier.com
Indien und Japan: +91 7 838 660 093
Harsh Mehta, harsh.mehta@in.transport.bombardier.com
Italien: +39 34 6504 5310
Paola Biondi, paola.biondi@it.transport.bombardier.com
Kanada: +1 450 441 3007
Marc-André Lefebvre, marc-andre@ca.transport.bombardier.com
Mexiko: +52 55 5093 7714
Paulina Ortega, paulina.ortega@mx.transport.bombardier.com
Nahost: +44 1332 266031
Emma Brett, emma.brett@uk.transport.bombardier.com
Österreich: +43 1 2511 0760
Karin Schwarz, karin.schwarz@at.transport.bombardier.com
Polen, Osteuropa und GUS-Staaten: +48 22 596 51 22
Maciej Kaczanowski, maciej.kaczanowski@pl.transport.bombardier.com
Skandinavien und Baltikum: +46 10 852 5213
Pär Isaksson, paer.isaksson@se.transport.bombardier.com
Südliches Afrika: +33 4801 4617
Sandy Roth, sandy.roth@fr.transport.bombardier.com
Südostasien: +65 6478 6235
Evon Lam, evon.lam@sg.transport.bombardier.com
USA: +1 450 441 3007
Maryanne Roberts, maryanne.roberts@us.transport.bombardier.com

Contact Information