SOURCE: Bombardier Transportation

September 28, 2009 06:09 ET

Bombardier Sifang erhält Auftrag für den Bau von 80 Super-Hochgeschwindigkeitszügen in China

BOMBARDIER ZEFIRO Spitzentechnologie mit maximaler Betriebsgeschwindigkeit von 380 km/h

BERLIN--(Marketwire - September 28, 2009) - Bombardier Transportation hat heute bekannt gegeben, dass sein chinesisches Joint Venture Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation Ltd. vom chinesischen Eisenbahnministerium (MOR) einen Auftrag über die Lieferung von 80 ZEFIRO 380-Super-Hochgeschwindigkeitszügen (1.120 Wagen) erhalten hat. Die Fahrzeuge sind für den Einsatz im chinesischen Hochgeschwindigkeits-Schienennetz vorgesehen. Dieses wird derzeit intensiv ausgebaut. Der Auftrag umfasst 20 achtteilige und 60 sechzehnteilige Züge. Er hat ein geschätztes Gesamtvolumen von 27,4 Milliarden chinesischen Renminbis (4 Milliarden US-Dollar; 2,7 Milliarden Euro)(1). Der Anteil von Bombardier beläuft sich auf ca.13,5 Milliarden chinesische Renminbis (2 Milliarden US-Dollar; 1,3 Milliarden Euro)(1). Die Auslieferung der neuen Züge ist vorgesehen für den Zeitraum 2012 bis voraussichtlich 2014.

Die neuen Züge spielen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung des Hochgeschwindigkeits-Schienenverkehrs in China. Dort werden mehr als 6.000 Schienenkilometer mit neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken erschlossen, um so eines der weltweit fortschrittlichsten Hochgeschwindigkeits-Netze zu schaffen. Die Züge basieren auf der neuesten Generation der ZEFIRO-Hochgeschwindigkeitstechnologie und zeichnen sich durch maximale Betriebsgeschwindigkeiten von 380 km/h aus. Sie sind ausgestattet mit der sehr energieeffizienten BOMBARDIER MITRAC Antriebs- und Steuerungstechnik.

Dank der energiesparenden ECO4-Technologien von Bombardier bieten die ZEFIRO 380-Züge die beste Energieeffizienz in dieser Fahrzeugklasse. Bombardier hat sein ECO4-Technologiepaket im Jahr 2008 eingeführt und baut damit die führende Rolle des Schienenverkehrs im Bereich nachhaltiger Transportmittel weiter aus. Mit einem Portfolio, das Energieeinsparungen von bis zu 50 % ermöglicht, hat Bombardier damit als erstes Unternehmen eine neue Formel für Spitzenleistungen in der Bahntechnologie entwickelt.

Die ZEFIRO 380-Züge werden bei Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation in Qingdao in China hergestellt. Das Engineering wird in Qingdao und an europäischen Bombardier-Standorten erfolgen. Projektmanagement und Komponentenfertigung sind ebenfalls Standorten in Europa und China zugeordnet.

Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation Ltd. (BST) wurde 1998 als Joint Venture zwischen Bombardier und CSR Sifang Locomotive and Rolling Stock Ltd. gegründet und baut für den chinesischen Markt Schienenfahrzeuge für den Personenverkehr. BST hat seit seiner Gründung mehr als 1.000 Schienenfahrzeuge in China ausgeliefert, darunter auch zahlreiche Hochgeschwindigkeitszüge.

Pierre Beaudoin, President und Chief Executive Officer von Bombardier Inc., erklärte, er sei stolz auf die Schlüsselrolle, die die ZEFIRO 380-Technologie in Chinas visionärer Entwicklung eines nationalen Hochgeschwindigkeitssystems spiele. „Wir freuen uns darauf, fortschrittliche Super-Hochgeschwindigkeitstechnologie mithilfe von chinesischer Kompetenz und Ressourcen zu liefern. Es ist von strategischer Bedeutung, modernste Schienenverkehrstechnologie für China im Land selbst entstehen zu lassen."

André Navarri, President und Chief Operating Officer von Bombardier Transportation, bezeichnete den Erfolg als Ergebnis einer langen und fruchtbaren Partnerschaft mit den chinesischen Partnern. „Wir liefern modernste Technologie für eines der weltweit größten Hochgeschwindigkeitsprogramme. Dies ist ein wegweisender Auftrag für Schienenverkehrstechnik der nächsten Generation. Es ist das Ergebnis einer hervorragenden und langfristig angelegten Partnerschaft."

Laut Stéphane Rambaud-Measson, President der Passengers Division von Bombardier Transportation, erhöht der ZEFIRO 380 erheblich die Wettbewerbsfähigkeit des Hochgeschwindigkeitsverkehrs auf der Schiene. „Die spannendsten Projekte sind solche, die über die Grenzen der Technologie hinausgehen, um neue Ziele anzupeilen", sagte Rambaud-Measson. "ZEFIRO steht für einen wirklichen Sprung im Super-Hochgeschwindigkeitsbereich. Er ist sicherlich sehr schnell. Aber wettbewerbsfähiger Schienenverkehr erfordert mehr als nur pure Geschwindigkeit. Es geht um betriebliche Effizienz, fortschrittlichen Energieverbrauch pro Fahrgast, Zuverlässigkeit und Fahrgastkapazität. All dies setzt Maßstäbe. ZEFIRO bietet diese Eigenschaften und noch mehr."

Jianwei Zhang, President und Chief Country Representative von Bombardier in China, erklärte: „China hat eine klare Vision von der bedeutenden Rolle, die der Hochgeschwindigkeits-Schienenverkehr in einem nachhaltigen Verkehrssystem spielen muss. Unser Land führt die erforderlichen strategischen Investitionen durch, damit diese Vision Wirklichkeit wird. China wählt die fortschrittlichsten Technologien für den Bau des modernsten Schienennetzes der Welt. Bombardier hat in China zahlreiche Schienenverkehrsprojekte erfolgreich umsgesetzt. Es freut uns sehr, dass unsere Arbeit nun mit diesem innovativen Projekt fortgesetzt wird."

Hintergrundinformationen

Bombardier Transportation verfügt über die branchenweit größte Erfahrung bei Hochgeschwindigkeits- und Super-Hochgeschwindigkeitsprojekten und war in diesen Bereichen an der Lieferung von mehr als 850 Fahrzeugen beteiligt. Für das chinesische Eisenbahnministerium baut Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation derzeit die weltweit schnellsten Schlafwagenzüge. Es entstehen 20 sechzehnteilige Züge mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h. Außerdem werden weitere 20 Hochgeschwindigkeitszüge mit konventioneller Bestuhlung produziert. Die Züge erreichen ähnliche Geschwindigkeiten. Ihre Auslieferung hat nur 18 Monate nach Erhalt der Freigabe seitens des chinesischen Eisenbahnministeriums begonnen.

Der neue Vertrag setzt die Erfolgsgeschichte von Bombardier im Bereich der Hochtechnologie für den chinesischen Markt fort. 2008 hat Bombardier für den Bejing International Airport das erste vollautomatisierte Peoplemover- System (APM) auf dem chinesischen Festland installiert. Derzeit wird Guangzhou mit dem weltweit ersten vollautomatisierten Peoplemover-System (APM) für städtische Nahverkehrssysteme beliefert. Der 2007 geschlossene Vertrag über den Bau von Hochgeschwindigkeitszügen - einschließlich der schnellsten Schlafwagenzüge der Welt - war der größte Auftrag im Bereich der Schienenverkehrstechnik, den das chinesische Eisenbahnministerium bis dahin vergeben hat. Ebenfalls im Jahre 2007 hat Bombardier den ersten Vertrag über die Lieferung eines Hochgeschwindigkeits- Signalsystems auf Basis der ERTMS-Signaltechnologie nach China unterzeichnet. Es ist für die Personenverkehrs-Strecke Wuguang vorgesehen. Im selben Jahr hat Bombardier einen Vertrag mit der chinesischen Dalian Locomotives and Rolling Stock Co. Ltd. über die Lieferung der technischen Ausrüstung für 500 elektrische Hochleistungsgüterlokomotiven an das MOR abgeschlossen. Bombardier hat außerdem über seinen Joint Venture-Partner Changchun Bombardier Railway Vehicles Co. Ltd als erstes Unternehmen der Branche 1.000 U-Bahn-Wagen für den chinesischen Markt geliefert. Im Jahr 2006 hat das Unternehmen die ersten Wagen, die speziell für den Betrieb auf der höchstgelegenen Eisenbahnstrecke der Welt entwickelt worden sind, ausgeliefert.

Mit seinen drei Joint Venture-Unternehmen im Schienenverkehrsbereich und fünf hundertprozentiger Tochterfirmen, sogenannten Wholly Foreign Owned Enterprises (WFOE), beschäftigt Bombardier derzeit etwa 3.000 Mitarbeiter in China.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Verkehrsflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2009) belief sich der Gesamtumsatz auf 19,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Darüber hinaus ist Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Hinweis für die Bearbeiter

Fotos sind auf unserer Website erhältlich unter: http://www.transportation.bombardier.com Weitere Informationen finden Sie unter: www.zefiro.bombardier.com.

BOMBARDIER, ZEFIRO, MITRAC und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

(1) Der angegebene Gesamtbetrag enthält die chinesische MwSt.; der Bombardier-Anteil ist ohne chinesische MwSt. genannt.

Contact Information