SOURCE: Bombardier Transportation

June 08, 2009 16:51 ET

Bombardier stellt Innovationen für die urbane Mobilität des 21. Jahrhunderts anlässlich des 58. Weltkongresses der UITP in Wien vor

Neue FLEXITY-2-Trambahn und ECO4-Technologien im Mittelpunkt der Ausstellung über branchenführende Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwire - June 8, 2009) - Das Bemühen von Bombardier Transportation, umweltverträgliche Mobilitätslösungen in urbanen Zentren voranzutreiben, geht weiter: das Unternehmen führt eine Auswahl seiner neuesten Innovationen auf dem 58. Weltkongress und Ausstellung des Internationalen Verbands für öffentliches Verkehrswesen (UITP) vom 7. bis 11. Juni 2009 in Wien vor. Die Veranstaltung ist das wichtigste internationale Forum im Bereich Nahverkehr und verfolgt in diesem Jahr die Themenstellung „Öffentlicher Verkehr – Die richtige Verkehrsmittelwahl“.

Die Weltpremiere der Trambahn BOMBARDIER FLEXITY 2 wird die Vorführungen von Transit-Technologien im Rahmen des UITP-Weltkongresses anführen. Bombardier wird zudem nähere Details über die Spitzen-Nahverkerszüge BOMBARDIER TALENT 2 und BOMBARDIER SPACIUM präsentieren.

Zu den weiteren Aktivitäten von Bombardier auf der UITP-Ausstellung zählt außerdem die Präsentation des BOMBARDIER-ECO4-Portfolios von energiesparenden Technologien, mit deren Hilfe Gesamtleistung und Umweltverträglichkeit von Zügen optimiert werden können. Im Bereich Signalwesen wird dem Publikum zudem das kommunikationsbasierte Zugkontrollsystem BOMBARDIER CITYFLO 650 im Echtzeitbetrieb vorgeführt werden.

„Wir werden eine Auswahl von innovativen, umweltverträglichen und mit großer Fachkenntnis konzipierten Lösungen für den urbanen Transitverkehr vorführen, mit deren Unterstützung die Auswahl des richtigen Verkehrsmittels wesentlich einfacher wird“, erklärte Andre Navarri, Präsident und COO bei Bombardier Transportation, am Eröffnungstag der Veranstaltung.

„Überall in der Welt setzt sich langsam die Meinung durch, dass das aktuelle Klima günstig für Züge sei. Dies trifft in der heutigen Zeit, in der wachsende urbane Bevölkerungszahlen sowie Verkehrsstaus in vielen urbanen Zentren kritische Probleme darstellen, umso mehr zu“, fügte Navarri hinzu. „Unser Auftrag besteht darin, diesen Städten Lösungen für den Transitverkehr anzubieten, damit sie echte, umweltverträgliche urbane Mobilität erreichen können. Eine Auswahl dieser Lösungen stellen wir in Wien vor.”

Er erklärte weiter: „Es gibt keinen besseren Ort als Wien, um das neue Bahnkonzept FLEXITY 2 vorzustellen. Unsere Fertigungsgeschichte geht in dieser Stadt bis auf das Jahr 1823 zurück und im letzten Jahr haben wir hier gerade Europas modernste Fertigungsstätte für Trambahnen und Stadtbahnfahrzeuge eröffnet.“

Bombardiers Produkte auf der Ausstellung Mobility & City Transport

Im Rahmen einer Weltpremiere wird Bombardier auf seinem Stand die Fahrzeugmodelle der Trambahn FLEXITY 2 und des Zugs TALENT 2 vorstellen, die dem letzten Stand der Technik bei Nahverkehrs- und Regionalzügen entsprechen. Über eine Auswahl an interaktiven Modulen kann das Publikum zudem erste praktische Erfahrungen mit Bombardiers innovativen und energiesparenden ECO4-Anwendungen machen, die eigens für den Einsatz im Nahverkehr sowie in weiteren Bereichen des Schienenverkehrs entwickelt wurden. Der Ausstellungsstand von Bombardier befindet sich in Halle B / 2D200.

Die Trambahn FLEXITY 2 und das Drehgestell BOMBARDIER FLEXX Urban 3000

Die Trambahn FLEXITY 2 ist die neueste Weiterentwicklung der höchst erfolgreichen modularen Tram-Plattform FLEXITY. Sie vereint bewährte Komponenten und Innovationen und eignet sich somit bestens für zukünftige Entwicklungen im Stadtverkehr.

Bombardier war das erste Unternehmen in der Industrie, dem es gelang, mit FLEXITY eine 100-prozentige Niederflurtechnik mit herkömmlichen Drehgestell-Radsätzen zu kombinieren. Über besonders tiefliegende Böden wird Passagieren somit ein einfacher Zugang zum Fahrzeug gestattet. Die Trambahn FLEXITY 2 wird mit dieser bahnbrechenden Technologie ausgestattet sein und zudem über ein verbessertes Wagenkastenkonzept, erhöhten Korrosionsschutz, eine verbesserte Kabinenstruktur, eine verbesserte Klimaanlage, eine einzigartige Fahrerkabine sowie über die Antriebsausrüstung BOMBARDIER MITRAC der zweiten Generation verfügen. Zudem werden die austauschbaren Frontmodule und die flexible Innenausstattung, die bisher unerreichte Anpassungsmöglichkeiten bietet, zur Schau gestellt werden.

Optional kann die Trambahn FLEXITY 2 auch mit dem neuen System BOMBARDIER PRIMOVE ausgestattet werden. PRIMOVE macht es möglich, Trambahnen ohne Oberleitung und völlig kontaktfrei zu betreiben, und ist die neueste Lösung für Trambahn-Netze in historischen Stadtlandschaften.

Die Trambahn FLEXITY 2 ist zudem mit einem Drehgestell des Typs FLEXX Urban 3000 ausgestattet. Diese weiterentwickelte Bauweise für Drehgestelle stützt sich auf bewährte, solide Radsätze und Antriebstechnologien und vereint die neuesten technischen Fortschritte, um Passagieren Komfort und einfachen Zutritt zu Trambahnen und Betreibern Möglichkeiten zur Kostensenkung zu bieten.

Das Drehgestell des Typs FLEXX Urban 3000 zeichnet sich durch einen reduzierten Geräuschpegel aus und kombiniert erhöhten Komfort, größere Robustheit sowie Verlässlichkeit mit einem hohen Maß an Sicherheit. Hohe Standardisierung und eine breite Auswahl von verschiedenen optionalen Ausrüstungsmöglichkeiten tragen der Marktnachfrage nach hoher technischen Verlässlichkeit, einer erheblichen Reduzierung der Lebenszykluskosten sowie langfristiger Verfügbarkeit Rechnung und sorgen für kürzere Lieferzeiten von Ersatzteilen.

Der Nahverkehrs- und Regionalzug TALENT 2

Der Eisenbahnzug des Typs TALENT 2 kennzeichnet eine neue Ära im regionalen und städtischen Schienenverkehr und setzt absolut neue Maßstäbe in den Bereichen Technologie, Sicherheit, Reisekomfort und Design. Die elektrisch betriebenen Züge, die zwei bis sechs Wagons ziehen können, sind vollständig klimatisiert, mit modernen Informationsbildschirmen für Passagiere ausgestattet und können dank ihrer modularen Bauweise flexibel und individuell angeordnet werden. Mit hoher Beschleunigung und mit bis zu zwei Schwenkschiebetüren auf beiden Seiten des Wagons eignet sich der Zug TALENT 2 ideal für den schnellen Regional- und Stadtverkehr auf Schienen. Die Deutsche Bahn Regio AG hat sich bereits auf diesen Zugtyp als zukünftiges Kernstück seiner Fahrzeugflotte festgelegt und er kann von anderen Betreibern ebenso gut für ähnliche Zwecke verwendet werden.

Der Nahverkehrszug SPACIUM 3.O6

Der SPACIUM von Bombardier kennzeichnet die neue Generation von Nahverkehrszügen, die über ein radikal neues Design verfügen. Mit dem auf Passagiere zugeschnittenen Ein-Deck-Konzept werden Betreiber der doppelten Herausforderung von Komfort und Kapazität zugleich gerecht.

Der SPACIUM 3.O6, ursprünglich für die Region Ile-de-France in Paris entwickelt, ist mit einem besonders weit konstruierten Wagenkasten ausgestattet und kann die gleiche Anzahl an Passagieren wie ein Doppeldecker-Fahrzeug transportieren. Auf diese Weise können alle Vorteile von Ein-Deck-Konstruktionen genutzt werden, ohne dabei die Kapazität oder das Sitzangebot einzuschränken: einfacher Zutritt sowie Übersicht und hohe Bewegungsfreiheit innerhalb des Zugs.

Die ECO4-Produkte und -Technologien

ECO4 beschreibt das Portfolio von umweltwirksamen Technologien, Produkten und Lösungen, die branchenweit die höchste Gesamtleistung und Umweltverträglichkeit für Züge bieten. Mit Hilfe der ECO4-Produkte können die vier Säulen Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Ökologie optimal ausbalanciert werden. ECO4-Produkte bieten im Hinblick auf Fahrzeugflotten jeglicher Art Energieeinsparungen von bis zu 50 Prozent.

Die folgenden ECO4-Anwendungen können mit Hilfe von interaktiven Modulen am Stand von Bombardier Transportation auf der UITP-Ausstellung Mobility & City Transport persönlich ausprobiert werden:

- Das Fahrassistenzsystem BOMBARDIER EBI Drive 50

Das Fahrassistenzsystem EBI Drive 50 ist weltweit die erste integrierte Lösung, die Traktionsenergieeinsparungen von bis zu 15 Prozent bietet und dabei Kosten und Abnutzungserscheinungen reduziert. Das intelligente ECO4-Softwarewerkzeug liefert Zugführern Empfehlungen für Geschwindigkeit, Beschleunigung und Bremsung, um deren Fahrstil zu optimieren und dabei den Energiebedarf gemäß dem zugewiesenen Zeitplan zu minimieren. Ein runderer Zugbetrieb wirkt sich zudem positiv auf die Abnutzung von Reifensätzen, Motor, Bremsen und Gleisen aus.

- PRIMOVE Oberleitungsfreier Zugbetrieb

PRIMOVE bietet insbesondere für Trambahnen in historischen Stadtzentren völlig neue Perspektiven. Dank dieser Technologie müssen Stadtlandschaften nicht länger mit Oberleitungen durchzogen werden; sie erlaubt einen oberleitungsfreien Betrieb von FLEXITY-Trambahnen in allen Umgebungen – das gilt auch für Untergrundbahnen. Zu den herausragenden Funktionen zählt der sichere, kontaktlose Transfer von Energie. Die elektronischen Versorgungskomponenten werden unter dem Fahrzeug und der Fahrbahn versteckt, damit die Bahn in allen Witterungsbedingungen betrieben werden kann.

- Das Energiesparsystem MITRAC

Dieses System speichert elektrische Energie, die beim Bremsen freigesetzt wird, und macht sie für den nächsten Beschleunigungsvorgang oder für den normalen Fahrbetrieb nutzbar. Die Technologie basiert auf doppelschichtigen Kondensatoren und hilft dabei, den Energieverbrauch eines Nahverkehrs- oder U-Bahn-Systems um bis zu 30 Prozent zu reduzieren. Zudem macht es einen oberleitungsfreien Betrieb über Kurzstrecken möglich.

CITYFLO 650 kommunikationsbasierte Zugkontrolle

CITYFLO 650 ist ein kommunikationsbasiertes Zugkontrollsystem, mit dessen Hilfe die Kapazitäten von Bahnnetzen durch kürzere und beständigere Fahrzeugfolgen erhöht werden können, da es das Netz in bewegliche Blöcke aufteilt und entsprechend kontrolliert. Das Kontrollsystem kann kostengünstig installiert werden, schöpft die Kapazität des bestehenden Systems voll aus und reduziert Energieverbrauch und Abnutzung von Schienen und Fahrzeugen. Dank eines einfachen und verlässlichen Radiokommunikationssystems zwischen Zug und Streckenposten kann die Zusatzausrüstung am Streckenrand mit Hilfe der Lösung CITYFLO 650 erheblich reduziert werden.

Das System wurde kürzlich in Teilen des U-Bahn-Netzes von Madrid installiert, welches zu den verkehrsreichsten Systemen Europas zählt. Die Installation konnte ohne Unterbrechung des Bahnverkehrs vorgenommen werden. Das CITYFLO-650-Modul am Stand von Bombardier bietet Online-Zugriff auf die Arbeitsabläufe im Netzwerk von Madrid.

Für die Medien frei zugängliche Veranstaltungen von Bombardier Transportation beim 58. UITP-Weltkongress und Ausstellung Mobility & City Transport 2009 in Wien


Dienstag, 9. Juni 2009

Veranstaltung:  Internationale Pressekonferenz von Bombardier
                Transportation mit Andre Navarri, dem Präsidenten von
                Bombardier Transportation: Leading Technologies for
                Sustainable Urban Mobility
Uhrzeit:        9:30 Uhr
Ort:            Pressezentrum / VIP-Lounge,
                Ausstellungs- und Congress Center der Messe Wien


Veranstaltung:  UITP Expo Forum E7: Innovations in the Rail Sector
                ECO4 - Solutions for Energy Friendly Products
                Tjark Siefkes, Senior Director Produktmanagement bei
                Bombardier Transportation Group Engineering
Uhrzeit:        14:00 Uhr - 15.30 Uhr
Ort:            Expo Forum B, Halle B
                Ausstellungs- und Congress Center der Messe Wien


Mittwoch, 10. Juni 2009

Veranstaltung:  UITP Expo Forum E11:
                Discover the Rail System of Tomorrow
                Evolution of a Tram Platform Concept
                Paulo Santos, Verkaufsdirektor bei
                Bombardier Transportation Light Rail Vehicles
Uhrzeit:        11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Ort:            Expo Forum B, Halle B
                Ausstellungs- und Congress Center der Messe Wien

Informationen zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation, das weltweit führende Unternehmen in der Schienenverkehrstechnik, verfügt über das umfassendste Portfolio der Schienenbranche und liefert innovative Produkte und Dienstleistungen, die bei nachhaltiger Mobilität neue Standards setzen. Die Technologien BOMBARDIER ECO4 – aufbauend auf den vier Säulen Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Ökologie – sparen Energie, schützen die Umwelt und helfen dabei, die Gesamtleistung von Zügen zu verbessern. Bombardier Transportation hat seinen Hauptsitz in Berlin, Deutschland, und Niederlassungen in über 60 Ländern der Welt. Insgesamt nahm das Unternehmen bereits über 100.000 Fahrzeuginstallationen weltweit vor.

Informationen zu Bombardier

Bombardier Inc., eine globaler Konzern mit Hauptsitz in Kanada, ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Transportlösungen - angefangen bei Verkehrsflugzeugen und Privat-Jets bis zu Ausrüstungen, Systemen und Dienstleistungen für die Schienenverkehrstechnik. Die Umsätze des Konzerns im Geschäftsjahr zum 31. Januar 2009 beliefen sich auf 19,7 Mrd. USD; die Aktien des Konzerns werden an der Toronto Stock Exchange (BBD) gehandelt. Bombardier wird als börsennotiertes Unternehmen im Rahmen der Aktienindizes Dow Jones Sustainability World und North America geführt. Neuigkeiten und weitere Informationen sind unter www.bombardier.com verfügbar.

Redaktioneller Hinweis

Fotos stehen auf unserer Webseite unter der folgenden Adresse zur Verfügung: http://www.transportation.bombardier.com

BOMBARDIER, ECO4, The Climate is Right for Trains, FLEXITY, TALENT, FLEXX, MITRAC, PRIMOVE, SPACIUM, CITYFLO und EBI sind Markenzeichen von Bombardier Inc. oder den dazugehörigen Konzerngesellschaften.

www.theclimateisrightfortrains.com

Contact Information