SOURCE: Bombardier Inc.

Bombardier Inc.

June 24, 2016 06:16 ET

Bombardier veröffentlicht Erklärung als Reaktion auf die kürzlich erfolgte Herabstufung durch Moody's

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwired - Jun 24, 2016) - (TSX: BBD.A)(TSX: BBD.B)(OTCQX: BDRBF)

Bombardier stimmt der Analyse und Entscheidung von Moody's bezüglich der Herabstufung der vorrangigen unbesicherten Forderungen von B2 auf B3 in keiner Weise zu. Moody's lasse bei dieser Entscheidung völlig außer Acht, welche Fortschritte der Konzern im vergangenen Jahr gemacht hat, um sein Risikoprofil zu verbessern, wie es die Ratingagentur bereits in der Corporate-Family-Kreditwürdigkeitsprognose durch die Heraufstufung von negativ auf stabil zum Ausdruck gebracht hat.

Die heutige Herabstufung der vorrangigen unbesicherten Forderungen basiere auf der Struktur der im vergangenen November angekündigten 1,5 Milliarden US-Dollar schweren Investition durch den institutionellen Anleger Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ) und nicht auf einer neuen Transaktion oder einem neuen Ereignis.

In den vergangenen sechs Monaten habe Bombardier seine Liquidität mit den insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar aus der CDPQ-Investition und der Vereinbarung mit der Regierung von Québec, die heute Morgen unterzeichnet wurde, gefestigt. Diese Investitionen haben die Kreditwürdigkeit des Unternehmens erheblich verbessert und Bombardier besser aufgestellt, um seinen fünfjährigen Turnaround-Plan auszuführen und in Sachen Cashflow im Jahr 2018 den Break-even-Punkt zu erreichen. In ihrem Bericht vom 19. November 2015 würdigte Moody's diesen Fortschritt und ließ verlauten, dass die Investition für Bombardier eine weitere „Finanzspritze“ sei. Die Ratingagentur kam zu dem Schluss, dass eine Herabstufung nicht gerechtfertigt sei.

Als die Investition bekannt gegeben wurde, legte der Konzern die Bedingungen der Vereinbarung mit CDPQ vollständig offen, darunter auch die Struktur der Vorzugsaktien, mit der die heutige Herabstufung begründet wird. Seitdem schneiden die Titel von Bombardier am Markt überdurchschnittlich gut ab. Dies spiegelt unsere verbesserte Liquidität und die erheblichen Fortschritte wider, die wir im Zuge der Verbesserung des Risikoprofils des Konzerns durch die Sicherung der Marktstellung der C-Flugzeugreihe dank der Ankündigungen von Delta und Air Canada gemacht haben.

Wir sind zuversichtlich, dass unsere Aktionäre und Investoren den Fortschritt, den wir im vergangenen Jahr gemacht haben, zu schätzen wissen und die Investitionen von CDPQ und der Regierung von Québec positiv bewerten. Infolge dieser Investitionen ist Bombardier besser aufgestellt, um seinen Turnaround-Plan auszuführen und damit für zukünftiges Gewinnwachstum und einen höheren Cashflow zu sorgen.

Über Bombardier

Bombardier ist der weltweit führende Hersteller von Flugzeugen und Zügen. Bombardier richtet Tag für Tag den Blick in die Zukunft und entwickelt die Mobilität weltweit weiter, indem das Unternehmen das überall vorhandene Verlangen nach effizienterem, umweltfreundlichem und angenehmem Transport erfüllt. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter haben uns zu einem weltweit führenden Transportunternehmen gemacht.

Der Hauptsitz von Bombardier befindet sich in Montreal, Kanada. Unsere Aktien werden unter dem Kürzel BBD an der Börse von Toronto gehandelt und wir sind im Dow Jones Sustainability North America Index notiert. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2015 haben wir Umsatzerlöse in Höhe von 18,2 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Nachrichten und Informationen stehen unter bombardier.com zur Verfügung − oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Bombardier und The Evolution of Mobility sind Markenzeichen von Bombardier Inc. oder seiner Tochtergesellschaften.

Contact Information



  • Kontakt:
    Bombardier Inc.
    Sylvie Gauthier
    Director, Communications
    +514 861 9481

    Bombardier Inc.
    Patrick Ghoche
    Vice President, Investor Relations
    + 514 861 5727
    www.bombardier.com