SOURCE: Brookfield Property Partners, L.P.

Brookfield Property Partners, L.P.

June 11, 2013 16:26 ET

Brookfield übernimmt einen führenden europäischen Entwickler von Logistikimmobilien

LONDON--(Marketwired - Jun 11, 2013) - Brookfield Property Partners, L.P. (NYSE: BPY) (TSX: BPY.UN) übernimmt gemeinsam mit seinen institutionellen Partnern das Unternehmen EZW Gazeley Limited ("Gazeley"), einen führenden europäischen Entwickler von Logistikimmobilien. (NYSE: BAM) (TSX: BAM.A) Die Akquisition, die heute bekanntgegeben wurde, wird mithilfe eines Fonds durchgeführt, der von einer Tochtergesellschaft der Brookfield Asset Management Inc. gemanagt wird. Als Verkäufer tritt Economic Zones World ("EZW") auf, die zur Dubai World-Gruppe gehört. Brookfield Property Partners wird eine Beteiligung von rund 30 Prozent an Gazeley halten.

Gazeley ist ein spezialisierter Entwickler von großen Logistikimmobilien und Distributionsparks an strategischen Standorten im Vereinigten Königreich, Westeuropa und China. In den vergangenen 25 Jahren hat Gazeley insgesamt ungefähr 7 Millionen Quadratmeter an qualitativ hochwertigen und kosteneffizienten Logistikflächen entwickelt.

Das derzeitige Portfolio von Gazeley umfasst Bestandsimmobilien mit einer Fläche von rund 524.000 Quadratmetern, 1,3 Millionen Quadratmeter an Grundstücksflächen sowie Optionen auf weitere 1,1 Millionen Quadratmeter.

Mit der Übernahme von Gazeley erweitert Brookfield seinen Bestand um hochwertige Anlagen, die Potenzial für Wachstum und Wertsteigerung bieten. Brookfield wird auf der weitreichenden Präsenz von Gazeley in Europa aufbauen und von der Erfahrung und wachsenden Präsenz des Unternehmens im Nahen Osten und in China profitieren. Dank Brookfields Kapitalbasis, seiner Erfahrung als Bestandshalter von Immobilien sowie seiner globalen Plattform wird sich Gazeley von einem Entwickler von Logistikimmobilien zu einem Full-Service-Manager von Logistik-Anlagen entwickeln, der seinen Kunden einen umfangreicheren Service bieten kann.

Hisham Abdullah Al Shirawi, Vorstandsvorsitzender von EZW, betonte: "EZW ist sehr zufrieden mit dem Abschluss dieser bedeutenden Transaktion. Wir werden unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gazeley auch zukünftig in bestimmten Geschäftsfeldern fortsetzen, an denen wir ein gemeinsames Interesse haben."

Pat McGillycuddy, CEO von Gazeley, kommentierte: "Seit der Übernahme durch EZW im Jahre 2008 entwickelte sich zwischen Gazeley und seiner Muttergesellschaft eine solide und erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Gazeley und sein Managementteam stehen nun der Übernahme durch Brookfield sehr positiv gegenüber und sehen sie als Beginn eines neuen Kapitels. Wir sind überzeugt, dass Brookfield uns die notwendige Unterstützung und Expertise bereitstellen wird, damit Gazeley sich erfolgreich zu einem Manager von Logistikimmobilien mit umfassenden Service-Angebot entwickeln kann."

Ric Clark, CEO der Brookfield Property Group, erklärte: "Wir freuen uns über die erfolgreiche Übernahme von Gazeley, einem etablierten Unternehmen mit einer beeindruckender Erfolgsbilanz, einem starken Managementteam und globaler Präsenz. In Verbindung mit der Finanzkraft von Brookfield sehen wir hier großes Potenzial für ein weiteres Wachstum des Unternehmens -- sowohl als Investor als auch als Logistikimmobilienentwickler."

Über Brookfield Property Partners

Brookfield Property Partners ist ein international engagierter Eigentümer, Betreiber und Investor im Bereich Gewerbe-Immobilien. Das diversifizierte Portfolio des Unternehmens beinhaltet Beteiligungen an über 300 Büro- und Einzelhandelsimmobilien mit einer Fläche von ungefähr 23,3 Millionen Quadratmetern. Daneben hat Brookfield Beteiligungen an ungefähr 19.800 Mehrfamilienwohnungen, 2,7 Millionen Quadratmeter Industriefläche sowie an Entwicklungsprojekten für Bürogebäude mit 1,7 Millionen Quadratmetern. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, der international führende Investor bei qualitativ hochwertigen Gewerbe-Immobilien zu werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.brookfieldpropertypartners.com.

Über EZW

EZW liefert weltweit nachhaltige Lösungen für Industrie- und Logistikinfrastruktur. EZW engagiert sich derzeit in Asien, Afrika, im Nahen Osten und in den USA. Das Unternehmen entwickelt auf globaler Ebene robuste Netzwerke für Wirtschaftszonen, für Technologie-, Logistik- und Industrieparks sowie bedarfsgerechte Projekte und verfolgt das Ziel, die dynamische Expansion seines stetig wachsenden internationalen Kundenstamm zu unterstützen. Zum aktuellen Portfolio von EZW in Dubai gehören die Jebel Ali-Freihandelszone, der TechnoPark und die Dubai Auto Zone, die sich mit weiteren EZW-Flächen über ein Areal von mehr als 70 Quadratkilometern erstrecken.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der Gesetzgebung kanadischer Provinzen zum Wertpapierhandel und anwendbare Regulierungen sowie "zukunftsorientierte Aussagen" im Sinne der "Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu den zukunftsorientierten Aussagen zählen u.a. Aussagen, die ihrem Wesen nach voraussagend sind, die von künftigen Ereignissen oder Bedingungen abhängen oder sich auf diese beziehen, die Aussagen hinsichtlich unseres operativen Betriebs, Geschäfts, finanzieller Bedingungen, erwarteten Finanzergebnissen, Leistungen, Prognosen, Möglichkeiten, Prioritäten, Zielen, aktuellen Zielsetzungen, Strategien und Perspektiven enthalten und einen Ausblick für die nordamerikanische und internationale Wirtschaften für das laufende Geschäftsjahr oder künftigen Zeitspannen geben. Zudem enthalten zukunftsorientierte Aussagen Wörter wie z.B. "erwarten", "voraussehen", "planen", "glauben", "schätzen", "suchen", "beabsichtigen", "Ziele", "Projekte", "Prognosen", "wahrscheinlich" oder die Negation dieser Wörter und andere ähnliche Ausdrücke oder die Futur- und Konditionalform von Verben wie z.B. "würde", "wird", "sollte" und "könnte".

Obwohl das Unternehmen der Meinung ist, dass die in den zukunftsbezogenen Aussagen und Informationen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebrachten prognostizierten künftigen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge auf verlässlichen Annahmen und Erwartungen beruhen, sollte sich der Leser nicht ungebührend auf zukunftsbezogene Aussagen und Informationen verlassen, da sie bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren beinhalten, die sich unserer Kontrolle entziehen und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebrachten prognostizierten künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen können.

Zu den wesentlichen Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen direkten oder indirekten Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Angaben abweichen, gehören: dem Besitz und der Verwaltung von Immobilien zugehörige Risiken, einschließlich der lokalen Bedingungen für Immobilien; die Auswirkungen oder nicht vorhergesehenen Auswirkungen auf die allgemeine Wirtschaftslage; politische und Marktfaktoren in den Ländern, in welchen das Unternehmen tätig ist; die Fähigkeit, zu günstigen Konditionen neue Miet- und Pachtverträge zu schließen oder zu verlängern; wirtschaftlicher Wettbewerb; Abhängigkeit von der finanziellen Situation der Mieter; die Verwendung von Krediten zur Finanzierung unserer Geschäftstätigkeit; die Entwicklung der Finanzmärkte, einschließlich Fluktuationen bei den Zinsen und Devisen; Unabwägbarkeiten bei der Entwicklung oder erneuten Entwicklung von Immobilienprojekten; internationale Wertpapier- und Kapitalmärkte und die Verfügbarkeit von Kapital und Schuldenfinanzierung und Neufinanzierung in diesen Märkten; Risiken hinsichtlich des Versicherungsschutzes; mögliche Auswirkungen internationaler Konflikte und andere Entwicklungen, u.a. Terroranschläge; potenzielle Umwelthaftung; Änderungen in der Steuergesetzgebung und andere steuerrechtliche Risiken; Abhängigkeit von Führungskräften; Zahlungsunfähigkeit bei Investitionen; die Fähigkeit, Übernahmen abzuschließen und erfolgreich in den laufenden operativen Betrieb zu integrieren und die Fähigkeit, daraus erwartete Gewinne zu erzielen; operative Risiken und Reputationsschaden; Katastrophen wie z.B. Erdbeben und Wirbelstürme; und andere Risiken und Faktoren, die in regelmäßigen Abständen in den Dokumenten erläutert werden, die bei den zuständigen Börsenaufsichtsbehörden in Kanada und in den USA eingereicht werden.

Wir weisen darauf hin, dass die oben genannte Liste mit wichtigen Faktoren, die künftige Ereignisse beeinflussen könnten, nicht vollständig ist. Investoren und andere Personen, die unseren zukunftsorientierten Aussagen und Informationen vertrauen, sind angehalten, die oben genannten Faktoren und andere Ungewissheiten und mögliche Ereignisse sorgfälltig zu beachten. Soweit nicht gesetzlich gefordert ist das Unternehmen nicht verpflichtet, zukunftsorientierte Aussagen und Informationen zu überprüfen und Aktualisierungen weder mündlich noch schriftlich zu veröffentlichen, falls neue Informationen, künftige Ereignisse oder andere Faktoren verfügbar sind.

Contact Information