SOURCE: Buffalo Gold Ltd.

March 14, 2007 12:21 ET

Buffalo Gold expandiert nach China

Abschluss einer Absichtserklärung für die Übernahme des in China tätigen Explorationsunternehmens Dynasty Gold Corp.

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- March 14, 2007 -- Buffalo Gold Ltd. (TSX VENTURE: BUF.U)(OTCBB: BYBUF)(FRANKFURT: B4K) gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnet hat, um eine freundliche Fusion mit Dynasty Gold Corp. durchzuführen(TSX VENTURE: DYG)(FRANKFURT: D5G). Gemäß der Vereinbarung wird Buffalo alle ausstehenden Wertpapiere von Dynasty im Tausch gegen Stammaktien sowie Bezugsrechte und Optionen auf Stammaktien von Buffalo übernehmen (die "Transaktion"). Dynasty hat seinen Sitz in Vancouver und ist ein öffentlich gehandeltes Goldexplorationsunternehmen mit drei sehr aussichtsreichen Projekten im Nordwesten Chinas.

Strategie

Seit seiner Reaktivierung Ende 2005 hat Buffalo eine aggressive Strategie verfolgt, die einen Werteaufbau durch die Akquisition von unterbewerteten Projekten und Unternehmen mit außergewöhnlichem Potenzial beinhaltet. Diese Strategie schließt das Earn-In Agreement mit Madison Minerals für das fortgeschrittene Mt. Kare Goldprojekt in Papua New Guinea ein, als auch ein Portfolio an potenziellen australischen Gold-, Uranium- und Nichtedelmetallprojekten, die durch den Kauf des privaten Explorationsunternehmens GoldFX erworben wurden. Die Akquisition von Dynasty stellt den nächsten Schritt im Rahmen des anhaltenden Wachstums des Unternehmens dar.

"China ist weltweit der viertgrößte Goldproduzent und dennoch eine der wenigen Regionen, die weitestgehend von modernen Explorationsmethoden unerschlossen bleibt", merkte Damien Reynolds, Vorsitzender und CEO von Buffalo, an. "Das Dynasty-Portfolio an Projekten bietet Buffalo eine spannende und fortgeschrittene Eintrittsmöglichkeit, das riesige Explorationspotenzial Chinas zu erschließen. Diese Projekte werden eine Erweiterung unserer erfolgreichen Projekte am Mt. Kare und in Australien sein und einen weiteren wichtigen Schritt innerhalb unserer anspruchsvollen Wachstumsstrategie darstellen."

Highlights der Transaktion

Gemäß den Transaktionsbestimmungen werden die Aktionäre von Dynasty eine Buffalo-Stammaktie im Tausch gegen je 4,5 Stammaktien, Bezugsrechte oder Optionen auf Stammaktien von Dynasty erhalten, die Sie unmittelbar vor dem effektiven Datum der Fusion halten. Dies entspricht einer Prämie von nahezu 29% auf die Dynasty-Aktien. Nach Abschluss der Transaktion werden die Dynasty-Aktionäre ca. 19,3% der Anteile an dem fusionierten Unternehmen halten.

Der Abschluss der Transaktion hängt von einer Reihe von Bedingungen ab, einschließlich – jedoch nicht auf diese beschränkt – der Durchführung einer Due Diligence und dem Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, darunter die Zustimmung der Toronto Stock Exchange, der TSX Venture Exchange und der Dynasty-Aktionäre selbst. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Transaktion so wie vorgeschlagen oder überhaupt durchgeführt wird. Es ist geplant, so bald wie möglich hinsichtlich der Zustimmung zur Transaktion eine Versammlung der Dynasty-Aktionäre abzuhalten. Diese Versammlung wird voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2007 stattfinden. Unter bestimmten Umständen muss eine "Termination Fee" (Gebühr bei Transaktionsabbruch) gezahlt werden, sollte die Transaktion nicht zum Abschluss kommen.

Buffalo beabsichtigt die Arbeiten von Dynasty fortzuführen, einschließlich der Beschäftigung des geologischen Teams von Dynasty, in Kooperation mit allen aktuellen Explorations- und Joint-Venture-Partnern.

Zum 12. März 2007 waren ungefähr 68.279.160 Dynasty-Stammaktien ausstehend. Mit Abschluss der Transaktion und unter der Annahme, dass alle Dynasty-Optionen und -Bezugsrechte ausgeübt werden, wird Buffalo ca. 15.173.146 Stammaktien an die Dynasty-Aktionäre ausgeben. Insgesamt sind zum Datum dieser Pressemeldung 63.466.878 Buffalo-Stammaktien ausgegeben und ausstehend, einschließlich der 17.000.000 Aktien, die am 12. März 2007 ausgegeben wurden und als Bestandteil des Mt. Kare Earn-In Agreement für einen Zeitraum von 18 Monten bei einem Treuhänder hinterlegt werden.

Über Dynasty Gold Corp.

Dynasty ist ein führendes Explorationsunternehmen in China, das seit 2003 in diesem Land tätig ist und über ein Portfolio von drei sehr aussichtsreichen Projekten mit starken Joint-Venture-Unternehmen verfügt, die unter chinesischer und ausländischer Leitung stehen. Zu den Highlights der laufenden Dynasty-Projekte gehören:

Hatu-Projekt im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang

- Ehemals produzierende Qi-2 Mine

- Entspricht der Vorschrift NI 43-101. Deutet auf Ressourcen von 16,9 Millionen Tonnen hin mit Werten von 1,68 g/t Gold bei einem Schwellenwert von 1,0 g/t bzw. 912.600 Unzen Gold, wie durch SRK Consulting verifiziert wurde (siehe Dynasty-Pressemeldung vom 6. Juni 2005).

- 2006 Infill-Bohrprogramm lieferte Daten für eine neue Ressourcenschätzung – in Bearbeitung.

- Bestehende Abbaulizenzen – werden noch verhandelt.

- Das Projekt erstreckt sich über 1000 Quadratkilometer – sehr aussichtsreich in Hinblick auf weitere Ressourcen.

Red Valley Projekt in der Qinghai Provinz

- Explorationspartnerschaft mit AngloGold Ashanti.

- Mehr als 20 km große Oberflächenanomalie mit Potenzial für Gold, Arsen, Antimon, Quecksilber und mit größeren Strukturen zusammenfallend.

- Das erste Bohrprogramm in 2006 durchdrang bedeutende Goldmineralisierungen und ermöglichte so ein geologisches Verständnis.

Wild Horse-Projekt in der Gansu Provinz

- Explorationspartnerschaft mit AngloGold Ashanti.

- Explorationslizenzen für eine 3000 Quadratkilometer große Fläche in einer Gold produzierenden Region.

- Analysen von Satellitenbildern und Oberflächenexplorationen weisen auf ein hervorragendes Potenzial auf signifikante Mineralisierungen hin.

Weitere Informationen finden Sie auf der Dynastie-Website unter www.dynastygoldcorp.com.

Buffalo Gold Corp. Explorations-Update

Zusätzlich zum Erwerb von neuen Projekten wird Buffalo seine Explorationsaktivitäten am Mt. Kare und den Projekten in Australien weiter fortführen. Zu den Highlights bei den Explorationsaktivitäten von 2006 und den Plänen für 2007 gehören:

- Neue Explorationsziele, anhand einer kürzlich durchgeführten detaillierten aeromagnetischen Vermessung in der Nähe der Mt. Kare-Lagerstätte bestimmt.

- Ein für 2007 geplantes Explorationsprogramm (11,4 Millionen Kanadische Dollar) am Mt. Kare.

- Zwei neue mächtige Goldanomalien auf dem Corridors Gold Projekt identifiziert.

- Deutliche konduktive und radiometrische Reaktionen durch luftgestützte EM-Vermessung auf dem Murphy Ridge Uranium-Projekt.

Mt. Kare Gold-Projekt, Papua New Guinea

In Jahr 2006 schloss Buffalo ein Infill-Bohrprogramm ab, das 64 mit Diamantkernen durchgeführte Bohrlöcher über insgesamt ungefähr 9.000 Meter umfasste. Die Ergebnisse wurden dazu verwendet, das geologische Modell und die Ressourcenschätzung zu aktualisieren, als Bestandteil der wirtschaftlichen Vor-Machbarkeitsstudie vom Typ 2, die für Buffalo notwendig ist, um eine 49% Beteiligung am Mt. Kare-Projekt zu erlangen. Die Modellierung und Schätzung wurden durch Longview Technical vorgenommen und werden zurzeit von Snowden Mining Consultants als "Qualified Persons" und Autoren des vorherigen Berichts gemäß NI 43-101 von März 2006 validiert.

Buffalo Gold hat sein 2007 Bohrprogramm eingeleitet, das auf 11,4 Millionen US-Dollar geschätzt wird. Dieses schließt Bohrarbeiten von bis zu 12.000 Metern in 60 Löchern, detaillierte geophysikalische Untersuchungen, Oberflächenproben und eine Reihe weiterer Studien ein.

Es wurde eine detaillierte aeromagnetische Vermessung des Mt. Kare Projekts sowie des angrenzenden zu 100% im Besitz befindlichen Projekts durchgeführt. Die ersten Interpretationen der Vermessungen sind sehr ermutigend, da mächtige Strukturen und mögliche Intrusions-Cluster (die der Grund für die Mineralisierungen bei den Mt. Kare & Porgera Lagerstätten sind) auf beiden Projekten identifiziert werden konnten.

Mehrere neue Bohrziele wurden identifiziert, indem man die aeromagnetischen Daten mit der detaillierten Geologie und den Strukturinterpretationen von Stuart Munroe von SRK Consulting kombinierte. Diese Ziele schließen eine interpretierte Blindausdehnung der Western Roscoelite Zone in Richtung Norden der kürzlich durchgeführten Bohrungen ein, sowie eine abtauchende Erweiterung der Black Zone in Richtung C9 Zone. Während die bisherigen Bohrarbeiten in der Western Roscoelite Zone auf Tiefen von ca. 200m beschränkt wurden, weisen geologische Interpretationen zusätzlich auf die Möglichkeit einer separaten, hochgradigen Phase einer Quartzroscoelit-Mineralisierung in der Tiefe hin.

Zurzeit befinden sich drei Bohranlagen vor Ort im Einsatz. Eine Vierte steht zur Verfügung und kann bei Bedarf genutzt werden, sobald weitere Bohrstellen angelegt wurden. Aufgrund von Arbeitsrückständen und einer verlängerten Weihnachtspause in den für die Analyse zuständigen Einrichtungen sind in diesem Jahr bisher nur sehr wenige Bohrergebnisse ermittelt worden. Die Ergebnisse der ersten beiden Bohrlöcher auf dem Red Hill-Projekt liegen zwar vor, jedoch wurden keine bedeutenden Mineralisierungen durchdrungen. Aufgrund des großen Umfangs des Explorationsziels auf dem Red Hill-Projekt, plant Buffalo das Gebiet mithilfe der neuen geophysikalischen Daten nochmals detaillierter zu überprüfen, bevor weitere Bohrarbeiten auf diesem Zielgebiet durchgeführt werden.

Explorationsprojekte in Australien

Corridors Gold-Projekt, Queensland

Das Corridors Gold-Projekt im Drummond Basin, wo viele Goldlagerstätten und in Betrieb befindliche Minen zu finden sind, wurde einem detaillierten Programm zur Entnahme von Oberflächenproben unterzogen. Während des Programms wurden zwei mächtige Goldanomalien identifiziert und innerhalb der nächsten Monate wird ein Flachbohrprogramm folgen, abhängig von der Verfügbarkeit einer Bohranlage.

Hannah-Projekt, Westaustralien

Buffalo führte eine einzige Tiefenbohrung mit Diamantkernen auf dem Hannah-Projekt durch, das nach Nichtedelmetallen erkundet wird. Das Bohrloch durchdrang in der Zieltiefe von 425 Metern eingesprengte Sulfide, und die Zone erstreckt sich über weitere 200 Meter. Analysenergebnisse des Bohrkerns wiesen keine Anomalien auf, obwohl Pyrit nachgewiesen werden konnte. Zurzeit werden petropraphische Arbeiten an diesen Proben durchgeführt, um zu ermitteln, ob die Umgebung möglicherweise auch Nickel, Metalle der Platingruppe oder andere Nichtedelmetalle von wirtschaftlichem Interesse aufweist. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sein werden, wird eine Entscheidung über ein weiteres Bohrloch gefällt.

Murphy Ridge Uran-Projekt, Northern Territory

Buffalo hat über dem Murphy Ridge Uran-Projekt eine luftgestützte, elektromagnetische (EM) Vermessung abgeschlossen. Die Vermessungsergebnisse identifizieren starke konduktive und radiometrische Signaturen. Buffalo plant, diese Ergebnisse mit einem detaillierten Programm zur Entnahme von Oberflächenproben zu überprüfen.

Brian McEwen (PGeol), Präsident und COO von Buffalo Gold ist die "Qualified Person" für die Buffalo-Projekte und hat die Inhalte dieser Pressemeldung bestätigt.

Weitere Informationen über Buffalo Gold Ltd. (TSX VENTURE: BUF.U), finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.buffalogold.ca.

Im Auftrag des Vorstands von BUFFALO GOLD LTD.

Damien Reynolds, Vorstandsvorsitzender und CEO

Warnhinweis für US-Investoren: Laut Vorgaben der US-Börsenaufsicht (United States Securities and Exchange Commission – "SEC") dürfen Bergbauunternehmen in ihren Berichten an die SEC nur jene Mineralvorkommen anführen, die das Unternehmen auch tatsächlich unter Beachtung der wirtschaftlichen und rechtlichen Bedingungen abbauen kann. Das Unternehmen verwendet in dieser Pressemitteilung Begriffe wie z. B. "gefolgerte Ressource", die gemäß Richtlinien der SEC grundsätzlich nicht in die Berichte an die SEC aufgenommen werden dürfen. US-Investoren werden gebeten, die Mitteilungen des Unternehmens im Registrierungsantrag in Formular 20-F, Aktennr. 000- 30150 zu beachten. Die Berichte des Unternehmens können auf der Website von SEC unter http://www.sec.gov/edgar.shtml eingesehen werden.



Die TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung hinsichtlich ihrer Fehlerfreiheit.

Contact Information