SOURCE: CB Gold Inc.

February 17, 2011 16:20 ET

CB Gold Inc. liefert Überblick zu Bohrergebnissen für das Vetas Gold-Projekt und meldet Entdeckung einer Porphyr-Gold-Mineralisierung

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - February 17, 2011) - CB Gold Inc. (TSX VENTURE: CBJ) ("CB Gold" oder das "Unternehmen") liefert einen Überblick über das anfängliche Bohrprogramm für sein Vetas Gold-Projekt im Distrikt Santander in Kolumbien ("Vetas Gold-Projekt") und gibt die Entdeckung einer Gold-Kupfer-Molybdän-Porphyr-Mineralisierung in drei der ersten fünf Bohrungen bekannt, einschliesslich von Bohrloch DDH10-001, das mit einem 20-Meter-Abschnitt mit einem gewichteten Durchschnitt von 1,38 g/t Gold und 1,02 g/t Silber endete. Die Edelmetalle sind in einem dazitischen Porphyr mit starker hydrothermer Kaliumalteration eingebettet, das durch ein sekundäres Biotit gekennzeichnet ist. Diese Mineralisierung war im Bergbaugebiet Vetas/California bisher nicht bekannt und gilt in der Region als Neuentdeckung. Das Unternehmen ist im Vetas Gold-Projekt auf eine Reihe von verschiedenen Zielgebieten fokussiert, darunter Zonen mit hochhaltigen Adern und eine Haupt-Stockwerkzone, die sich über eine Fläche von mindestens 600 x 300 m und in bis zu 300 m Tiefe erstreckt.

Bohrergebnisse:

CB Gold betreibt in Vetas zwei Bohreinrichtungen. Die ersten fünf Bohrungen des Programms zielten darauf ab, die Ausdehnung der hochhaltigen Adern im Gebiet um die Real Minera-Mine zu überprüfen und wurden von Plattformen aus durchgeführt, die sich bis zu 350 m von dem vorhandenen untertägigem Grubenraum entfernt befinden. Bei jeder Bohrung stiess man auf mehrere Adern, die in etwa denen entsprechen, die bei den Explorationsarbeiten und Probenentnahmen des Unternehmens 2010 kartographiert wurden. Die Adern zeigen diverse Ablagerungsepisoden mit massivem Milchquarz, gefolgt von späteren Impulsen aus Grauquarz und krustenförmigem Chalzedon (Siliziumoxid). Der Grauquarz ist mit eingesprengtem Pyrit sowie sichtbarem Gold und Silber verbunden, was typisch für ein epithermisches System mit geringer Sulfidierung ist.

Die Prüfergebnisse für die ersten drei Kernbohrungen und einen Teil der vierten Bohrung im Rahmen des einleitenden Bohrprogramms, das insgesamt zehn Bohrungen mit 3000 m umfasst, liegen nun vor. Die Ergebnisse für einen Teil der vierten und für die gesamte fünfte Bohrung stehen noch aus. Die sechste Bohrung wurde am 14. Februar abgeschlossen, während an der siebten zurzeit noch gearbeitet wird. Die höchsten Gehalte für die ersten drei Bohrlöcher sowie alle signifikanten Ergebnisse für einzelne Bohrabschnitte sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

1,00 m mit 4,74 g/t Au und 170 g/t Ag (RM-DDH10-01; 133,00 - 134,00 m)

1,00 m mit 21,1 g/t Au und 4,1 g/t Ag (RM-DDH10-01; 179,00 - 180,00 m)

1,00 m mit 16,95 g/t Au und 2,3 g/t Ag (RM-DDH10-02; 208,00 - 209,00 m)

0,62 m mit 35,1 g/t Au and 61,1 g/t Ag und 1,6 % Cu (RM-DDH10-03; 90,30 - 90,92 m)

1,97 m mit 11,89 g/t Au und 20,39 g/t Ag (RM-DDH10-03; 88,95 - 90,92 m)

0,47 m mit 14,8 g/t Au (RM-DDH10-04; 72,73 - 73,20 m)

Nähere Einzelheiten finden Sie in der folgenden Tabelle:


--------------------------------------------------------------------
                                           Bohr-                    
                        Von      Bis   abschnitt      Au         Ag
Bohrung Nr.          (Meter)  (Meter)    (Meter)   (g/t)       (g/t)
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-001         133,00    134,00      1,00     4,74      170,0
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-001         179,00    180,00      1,00    21,10        4,1
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-001         180,00    181,00      1,00     3,03        4,2
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         208,00    209,00      1,00    16,95        2,3
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         209,00    210,00      1,00     1,48        0,5
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         210,00    211,00      1,00     1,67        0,8
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         212,55    213,90      1,35     1,94        1,8
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         213,90    214,90      1,00     1,47        5,0
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         235,00    235,80      0,80     2,34        3,7
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH10-002         329,00    330,00      1,00     1,79       83,0
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003          29,03     29,75      0,72     1,86        1,4
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003          73,33     73,73      0,40     1,78        7,5
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003          88,95     89,75      0,80     1,63        2,2
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003          90,30     90,92      0,62    35,10       61,1
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003         115,15    116,15      1,00     1,45       20,0
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003         160,73    161,20      0,47     1,17  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003         198,95    199,52      0,57     1,91  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003         257,88    258,18      0,30     3,11  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-003         291,50    291,80      0,30     1,55  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-004          42,30     42,60      0,30     1,53  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-004          72,28     72,73      0,45     1,92  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-004          72,73     73,20      0,47    14,80  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-004         146,85    147,74      0,89     1,13  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------
RM-DDH11-004         148,65    149,05      0,40     1,63  Ausstehend
--------------------------------------------------------------------

Diese Ergebnisse bestätigen den Weiterverlauf der hochhaltigen Adern in diesem Bereich und das Vorhandensein von zusätzlichen Adern, die bei der Kartographierung des Untergrunds und der Oberfläche nicht erkannt wurden.

Diese Ergebnisse bestätigen das Vorhandensein eines Porphyrsystems (dazitische und dioritische Porphyrgänge) mit eingesprengter Goldmineralisierung einschliesslich der folgenden Intervalle:

20 m mit 1,38 g/t Au und 1,02 g/t Ag in einer dazitischen Porphyr-Lagerstätte mit Kaliumalteration

16 m mit 1,88 g/t Au und 13,98 g/t Ag in einer dioritischen Porphyr-Lagerstätte mit Kaliumalteration

Diese Art Mineralisierung war im Bergbaugebiet Vetas/California bisher nicht bekannt und gilt als Neuentdeckung des Vetas-Gold-Projekts. Es gibt auch positive Ergebnisse für Kupfer und Molybdän, mit Analysewerten von bis zu 0,12 % Kupfer und 0,07 % Molybdän. Das Unternehmen und seine technische Unternehmensberatung SRK Consulting überarbeiten zurzeit das Explorationsprogramm, um zusätzlich eine strukturelle geologische Überprüfung und Kartographierung von Umwandlungszonen auszuführen. Die aktuellen Bohrergebnisse werden als aus dem peripheren Bereich eines Gold-Kupfer-Molybdän-Porphyr-System stammend interpretiert.

Die Altersdatierungen im porphyritischen Einschluss weisen darauf hin, dass die Mineralisierung des Vetas-Reviers auf das Miozän zurückgeht. Das Miozän war im Hinblick auf goldhaltige Ablagerungen in Südamerika ein sehr produktives Zeitalter, einschliesslich der Gebiete La Colosa, Angostura (Kolumbien), Yanacocha, Lagunas Norte und Pierina (Peru), El Indio (Chile), Pascua Lama (Chile-Argentinien) und Veladero (Argentinien).

Fabio Capponi, Präsident und CEO von CB Gold, erklärte: "Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der ersten Bohrungen, die auf die Bestimmung der Ausdehnung der hochhaltigen Adern aus den vorhandenen Minen sowie die Entdeckung einer Porphyr-Mineralisierung abzielten, die eine neue Zielsetzung für das Vetas-Gold-Projekt darstellt. Unsere nächsten Bohrungen erfolgen in der Stockwerkzone sowie im Porphyr, und im Verlauf dieses Jahres führen wir Bohrungen in weiteren zusätzlichen Zielbereichen für das Projekt durch."

Die nächsten Schritte:

Die nächsten fünf Kernbohrungen dienen der Exploration des nördlichen Bereichs der Stockwerkzone sowie der Ausdehnung von hochhaltigen Adern nördlich der Real Minera-Mine. Die Bohrung DDH11-006 wird nahe an der Bohrung DDH10-001 durchgeführt, die plangemäss in 198 m Tiefe gestoppt wurde, jedoch in einer Porphyr-Mineralisierung endete. Bei Bohrung DDH11-006 wurde eine Tiefe von 356 m erreicht.

Das Unternehmen beabsichtigt, 2011 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 15.000 bis 20.000 m durchzuführen und wird für das Vetas-Gold-Projekt zusätzliche Bohrvorrichtungen einsetzen, um weitere Mineralisierungsflächen zu erschliessen.

Am 20. Februar beginnt eine geophysikalische Erkundung mit induzierter Polarisation über 63,2 Linienkilometer. Sie soll zusätzliche Informationen liefern, die es in Kombination mit den Ergebnissen der Bohrungen und Proben ermöglichen, potenzielle Strukturen und Bohrziele zu ermitteln.

Vetas-Gold-Projekt - Geochemie:

Das Vetas-Gold-Projekt weist eine geringe bis mittlere Sulfidierung, eine epithermische Mineralisierung in Form von hochhaltigen Quarzadern und geringhaltigere, ausgebreitete Stockwerkzonen auf, die mit der Platzierung mehrerer möglicher Porphyr-Systeme in Verbindung stehen. CB Gold hat eine 4 Quadratkilometer grosse Mineralisierungszone im östlichen Teil des Vetas-Gold-Projekts kartographiert, die die kleineren vorhandenen Minen mit einschliesst. Die porphyrischen Gesteine decken eine geschätzte Fläche von 700 x 700 m ab, die sich im Zentrum der Mineralisierung im Vetas-Revier befindet.

Alle von CB Gold im Vetas-Gold-Projekt genommenen Proben wurden von ALS Chemex in Lima (Peru) untersucht. Das Unternehmen verfügt über ein Standardprogramm für die Qualitätssicherung und Qualitätsprüfung, das zertifizierte Referenzmaterialien und doppelte Proben umfasst. Das Programm wurde von Cumbrex Exploraciones SAC geprüft, einer auf Qualitätssicherung und Qualitätsprüfungen spezialisierten unabhängigen Unternehmensberatung.

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen, auf denen diese Pressemeldung basiert, wurden von Dorinda Bair, CPG, leitende Geologin von SRK Consulting und einer qualifizierten Person entsprechend "National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects" überprüft.

Über CB Gold Inc.

CB Gold ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (British Columbia, Kanada). CB Gold arbeit mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Leyhat Colombia Sucursal aktiv an der Exploration und der Entwicklung von Minenvorkommen in der Republik Kolumbien.

Die in dieser Pressemitteilung genannten Aktien von CB Gold wurden und werden nicht unter dem United States Securities Act von 1933 und seinen Änderungen (der „U.S. Securities Act“) oder Wertpapiergesetzen der Bundesstaaten registriert und dürfen nicht in den USA gehandelt bzw. an US-Bürger verkauft werden, es sei denn, sie wurden vorher unter dem U.S. Securities Act und den Wertpapiergesetzen der Bundesstaaten registriert oder es besteht eine Ausnahme von der Registrierungspflicht.

Einige der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Schätzungen oder Aussagen, die die zukünftigen Pläne oder Ziele des Unternehmens betreffen und die Ausdrücke enthalten, die darauf hinweisen, dass das Unternehmen oder die Unternehmensleitung erwartet, dass die gemachten Aussagen oder Ergebnisse eintreten. Da sich zukunftsbezogene Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, beinhalten sie naturgemäss Risiken und Unabwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können.

Weder die TSX Venture Exchange noch die zuständige Regulierungsstelle (gemäss der Begriffsdefinition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Contact Information