SOURCE: Code42

Code42

October 07, 2015 22:49 ET

Code42 sichert sich Investitionen in Höhe von 85 Mio. Dollar für weitere Expansion in den Bereichen Endpoint Data Protection, Sicherheit, Forensik und Analysen

Finanzierungsrunde ermöglicht beschleunigtes Wachstum und erweitert die Fähigkeiten von Code42 zur Behebung von Datenschutz- und Sicherheitsproblemen in Unternehmen

MINNEAPOLIS, MN--(Marketwired - Oct 7, 2015) - Code42, der führende Anbieter von Endpoint Data Protection und Sicherheitslösungen für Unternehmen, gab heute bekannt, dass es sich eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 85 Mio. Dollar gesichert hat. Als Geldgeber treten dabei mit JMI Equity, einem Growth Equity-Unternehmen, das in führende Software- und Dienstleistungsunternehmen investiert, sowie dem internationalen Risikokapitalgeber New Enterprise Associates, Inc. (NEA) auch zwei neue Investoren auf. Die bereits vorhandenen Investoren Accel und Split Rock Partners engagierten sich ebenfalls in der Finanzierungsrunde und vergrößerten damit ihre gemeinsame Unternehmensbeteiligung. Das Unternehmen konnte damit bisher Finanzierungsmittel in Höhe von insgesamt 137 Mio. Dollar beschaffen.

"Code42 freut sich sehr, mit JMI und NEA zwei international renommierte Investoren begrüßen zu können", erklärte Joe Payne, President und CEO von Code42. "Wir schützen die wichtigsten Informationen für die weltweit größten Unternehmen. Unser Rekordwachstum wird vom einzigartigen Ansatz von Code42 bei der Sicherung und Verschlüsselung von Daten, der führenden Position beim Schutz von Macs in Unternehmen und der unübertroffenen Skalierbarkeit getragen. Mit dieser Finanzierungsrunde können wir im Bereich Endpoint-Backup noch schneller wachsen und unsere Anstrengungen verstärken, auf der Grundlage des historischen Archivs an Endbenutzerdaten analytische Erkenntnisse und praxisorientierte Intelligence zu gewinnen."

Das Wachstum von Code42 beruht auf drei zentralen Aspekten der Marktdynamik: dem explosionsartigen Wachstum von Unternehmensdaten auf Geräten der Endbenutzer, der verstärkten Nutzung von Macs in Unternehmen und der Konsumerisierung von IT. Nur Code42 bietet einen reibungslosen und kontinuierlichen Schutz aller Versionen von allen Dateien, die sich auf Geräten jenseits der Firewall befinden. Und im Gegensatz zum Legacy-Backup, das nur für Windows(R) konzipiert ist, wurde Code42 zur Verwendung mit Apple OS X(R), Windows und Linux entwickelt, wodurch eine besonders einfache Bedienung und Verwaltung auf allen Plattformen gewährleistet ist. Die Stärke von Code42 als führendem Anbieter von Consumer-Backup zeigt sich auch in einem angenehmen Benutzererlebnis und der weitreichenden Akzeptanz in Unternehmen. So werden 76 Prozent aller Code42-Dateiwiederherstellungen von den Endanwendern selbst durchgeführt.

Code42 hat seinen Umsatz im Bereich "Enterprise Software-as-a-Service" (SaaS) im Jahresvergleich verdoppelt und dabei unternehmensweite Implementierungen mit globaler Reichweite durchgeführt. Als weitere Aspekte des Wachstumstrends des Unternehmens können angeführt werden:

  • Unter den Kunden von Code42 befinden sich 7 der 10 weltweit größten Technologieunternehmen, 10 der 20 wertvollsten Marken der Welt und 7 der 8 Ivy League Elite-Universitäten in den USA.
  • Jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 85 Prozent in den letzten drei Jahren bei jährlich wiederkehrenden Umsätzen (Annual Recurring Revenue - ARR) im Firmensegment.
  • Das von Code42 verwaltete Datenvolumen stieg seit 2012 um 4900 Prozent auf 5 Exabyte. Das entspricht dem 100.000-Fachen der Größe der US Netflix-Filmbibliothek.
  • Code42 hat weltweit über 37.000 Firmenkunden.

"Der moderne Ansatz von Code42 im Endpoint-Backup ist eine Antwort auf die Herausforderungen, mit denen international engagierte Unternehmen beim Schutz stetig wachsender Datenmengen außerhalb der Datenzentren konfrontiert sind", sagte Harry Gruner, Gründer und geschäftsführender Partner bei JMI Equity. "Wir sind beeindruckt von der Fähigkeit von Code42, den strengen Datenschutzbestimmungen gerecht zu werden, wobei es den Kunden möglich ist, ihren Chiffrierungsschlüssel unabhängig vom Ort der Datenspeicherung zu verwalten -- in der Public Cloud, Private Cloud oder in einem hybriden Modell."

"Das Backup-Archiv mit Code42-Kunden ist ein einzigartiges Kapital, das niemand sonst im Sicherheitsbereich hat: alle Daten", erklärte Harry Weller, General Partner bei NEA. "Folglich besitzt das Unternehmen die Möglichkeit, eine führende Position in der Gewinnung forensischen und analytischen Werts dieser Daten zu erreichen."

Die Investition folgt auf ein Jahr mit einer beeindruckenden Dynamik im Unternehmen. Im vergangenen Juli ernannte Code42 mit Joe Payne einen erfahrenen SaaS-Manager zum President und CEO des Unternehmens, der vorher bereits als Vorstandsvorsitzender und CEO von Eloqua tätig gewesen war. Zudem wurde Code42 zum dritten Mal von Forbes als eine der "Most Promising Companies in America" ausgezeichnet. Dank seines stark kundenorientierten Ansatzes weist Code42 eine Kundenzufriedenheitsrate von 97 Prozent und eine Kundenbindungsrate von 98 Prozent auf. Code42 hat hierfür landesweite Anerkennung erhalten und wurde u.a. mit dem Customer Experience Excellence Award von Gartner und 1to1 Media ausgezeichnet.

Über Code42
Code42 ist ein international engagierter Anbieter von Enterprise-SaaS-Lösungen für Datenschutz und Datensicherheit an Endgeräten. Es unterstützt mit seinen Lösungen über 37.000 Unternehmen, darunter die renommiertesten Marken in den Bereichen Wirtschaft und Bildung. Die äußerst sicheren Cloud-Lösungen des Unternehmens ermöglichen es IT- und Sicherheitsteams, Risiken zu begrenzen, Datenschutzbestimmungen einzuhalten und Daten wiederherzustellen -- und das unabhängig von der Ursache. Code42 hat seinen Firmensitz in Minneapolis und wird von Accel, JMI Equity, NEA und Split Rock Partners unterstützt. Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Lösungen finden Sie unter www.code42.com.

Über JMI Equity
JMI Equity ist ein Growth Equity-Unternehmen, das Wachstumskapital in führende Software- und Dienstleistungsunternehmen investiert. JMI wurde 1992 gegründet und hat bereits in über 120 Unternehmen in seinen Zielmärkten investiert und dazu über 3 Mrd. Dollar an Eigenkapitalzulagen beschafft. JMI vereint profunde Branchenexpertise mit aktiven Partnerschaften und arbeitet mit Managementteams zusammen, um marktführende Unternehmen aufzubauen und langfristigen Unternehmenswert zu schaffen. Zu den mit JMI-Fonds getätigten Investitionen gehören Autotask, Axeda, BigMachines, Eloqua, Gemcom, PowerPlan und ServiceNow. Weitere Informationen finden Sie unter www.jmi.com.

Über NEA
New Enterprise Associates, Inc. (NEA) ist ein international engagierter Risikokapitalgeber, der sich darauf spezialisiert, Unternehmer beim Aufbau zukunftsorientierter Firmen in unterschiedlichen Phasen, Sektoren und Regionen zu fördern. Seit seiner Gründung hat NEA fast 17 Mrd. Dollar an gebundenem Kapital in Unternehmen in der Technologiebranche und im Gesundheitswesen investiert, und das in allen Entwicklungsstadien eines Unternehmens, vom Frühstadium bis zum Börsengang. Unter der Vielzahl von erfolgreichen Investment-Projekten befinden sich mehr als 200 Unternehmen, die an die Börse gebracht werden konnten, und über 230 Firmen wurden übernommen. Besuchen Sie www.nea.com.

Über Accel
Accel ist ein führendes, international engagiertes Venture-Capital-Unternehmen, das die Entwicklung von Unternehmen in der Früh- und Wachstumsphase fördert. Accel unterstützt Unternehmer, die die nötigen Qualitäten mit sich bringen, um ein erstklassiges, branchenführendes Unternehmen aufzubauen. Accel wurde 1983 gegründet und blickt auf mehr als drei Jahrzehnte an Erfahrungen im Aufbau und in der Unterstützung von Hunderten von Unternehmen zurück. Accels Vision von Unternehmergeist und Business macht es Ihnen möglich, diejenigen Firmen zu finden und zu unterstützen, die für das Wachstum neuer Zukunftstechnologien und -märkte entscheidend sein werden. Zu den von Accel unterstützten Unternehmen gehören u.a. Atlassian, Braintree, Cloudera, Dropbox, Dropcam, Facebook, Flipkart, Lookout Security, MoPub, Qualtrics, Slack, Spotify und Vox Media.

Über Split Rock Partners
Split Rock Partners investiert in führende Software-Unternehmen und Internet-Dienstleister. Seit 2005 hat Split Rock mit zwei Fonds 575 Mio. Dollar beschafft. Split Rock unterstützt hervorragende Teams in allen Phasen der Entwicklung eines Unternehmens mit flexiblem Wachstumskapital. Zu den Unternehmen, die von Split Rock unterstützt werden, gehören u.a. Acquia, Black Duck Software, BlueKai, Calabrio, Code42, Compete, Demandbase, HireRight, InsideView, Intacct, SPS Commerce (NASDAQ: SPSC) und Vormetric. Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie unter www.splitrock.com.

Contact Information