SOURCE: Sigma Designs, Inc.

Sigma Designs, Inc.

SOURCE: SoftAtHome

SoftAtHome

November 02, 2016 09:31 ET

Connections Europe 2016: SoftAtHome wählt Z-Wave von Sigma für schnellere gesicherte IoT-Deployments

FREMONT, CA and COLOMBES, FRANCE--(Marketwired - 2. November 2016) - Sigma Designs® (NASDAQ: SIGM), ein führender Anbieter von Smart TV-Plattformen und IoT-Geräten, und SoftAtHome, ein Softwareanbieter für Betreiber-CPE-Geräte, die konvergente Digital-Home-Dienste ermöglichen, geben ihre gemeinsamen Bemühungen zur Entwicklung einer der fortschrittlichsten Smart Home IoT- integrierten Gateway-Lösungen auf dem Markt unter Verwendung der Z-Wave-Technologie bekannt.

Mit Hilfe eines einfachen Software-Upgrades führt diese erweitere Kooperation zwischen den beiden Firmen zu einer einfachen Integration von Smart Home und konvergenten IoT-Diensten und hat anfangs zwei Arten von Smart-Home-Anwendungen zum Ziel: (1) Chipsets innerhalb neuer Boxen und (2) Z-Wave Dongles, die bereits installierten Boxen hinzugefügt werden.

„Wir freuen uns über diese erweiterte Kooperation mit SoftAtHome, einem unabhängigen Software-Anbieter, der weiß, wie man eng mit Betreibern zusammen arbeitet," sagte Raoul Wijgergangs, Vizepräsident von Z-Wave für Sigma Designs. „Mit der Z-Wave-Technologie von Sigma stehen die Vorteile für die Kunden, wie zum Beispiel einfache Anwendung und Sicherheit, im Zentrum unserer Lösungen. Das Fachwissen von SoftAtHome im Bereich Digital Home bietet uns die Chance, Kunden diese Vorteile zusätzlich zu den herkömmlichen Paketen der Betreiber anzubieten, und unser interoperables Ökosystem mit über 1500 Geräten bei Betreibern zu fördern."

„Wir freuen uns darauf, unsere Beziehung zu Sigma Designs auszubauen, um das IoT-Ökosystem dank eines interoperablen Standards zu verbessern. Wir profitieren von dem großen Ökosystem von Sigma Designs sowie von den fortschrittlichen Merkmalen wie zum Beispiel der Sicherheit; erhöhter Zugriffsgeschwindigkeit und IoT-Management und Kontrolle. Unsere Betreiberkunden können ihren Endnutzern nun ein weitaus höheres Maß an Kontrolle über ihr Wohnumfeld bieten", ergänzte Arnaud Bensaid, VP Marketing von SoftAtHome.

SoftAtHome und Sigma Designs werden auf der Connections Europe vom 2. bis 3. November 2016 in Amsterdam vertreten sein.

Über SoftAtHome

SoftAtHome ist ein wachstumsstarkes Software-Unternehmen, das branchenführende Konnektivität, Pay TV und digitale Dienste für Betreibergeräte in Haushalten liefert. Über sein SOP-Produkt ermöglicht SoftAtHome Betreibern, das Ökosystem zu nutzen, um herausragende Dienstleistungen zu liefern und sich auf diese Weise sowohl gegen die regionale Konkurrenz als auch globale Akteure zu behaupten. SOP ist von zentraler Bedeutung für die Lieferung standardbasierter, kostengünstiger Lösungen, die unkompliziert und langlebig sind. Diese Lösungen werden bereits in mehr als 30 Millionen Haushalten in über 17 Ländern in zahlreichen Breitband- und Rundfunk-Deployments für große Betreiber eingesetzt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Frankreich und beschäftigt zudem Entwicklungs- und Vertriebsteams in Belgien und den VAE.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie unsere Website auf www.softathome.com oder folgen Sie uns unter @SoftAtHome.

Über Sigma Designs

Sigma Designs, Inc. (NASDAQ: SIGM) ist weltmarktführend in der Bereitstellung von Smart-Home-Konvergenz. Die Firma entwirft und baut essentielle Halbleitertechnologien, welche die Grundlage für die weltweit führenden Connected Smart TV-Plattformen und das Internet of Things (IoT) für intelligente Haushaltsgeräte bilden. Weitere Informationen zu Sigma Designs finden Sie unter www.sigmadesigns.com.

Sigma Designs und das Sigma-Designs-Logo sind entweder eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen von Sigma Designs, Inc. und dessen Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Es wird angenommen, dass alle anderen hier erwähnten Markenzeichen Eigentum der jeweiligen Anbieter sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Absatz 27A des amerikanischen Securities Act von 1933 und Absatz 21E des Securities Exchange Act von 1934, einschließlich Aussagen über die potenziellen Vorteile der Z-Wave-Technologie und anderer Produkte und Technologien von Sigma. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund einer Reihe von Faktoren abweichen. Dazu zählen unter anderem allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, wie die Marktannahme der Z-Wave-Technologie, die Fähigkeit von Sigma, die Z-Wave-Chipsets und Module einzusetzen und dafür eine Marktakzeptanz zu erreichen, die Fähigkeit anderer SOC-Produkte und -Technologien von Sigma, mit ähnlichen Produkten und Technologien auf dem Markt zu konkurrieren, sowie andere Risiken, die jeweils in den von Sigma bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Siehe insbesondere Sigmas vierteljährlich und jährlich bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Comission eingereichten Berichte. Kopien sind auf Anfrage bei Sigma online erhältlich. Den Lesern wird nahegelegt, kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell sind. Sigma verpflichtet sich nicht, das Ergebnis etwaiger Berichtigungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen, die infolge von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieser Pressemitteilung vorgenommen wurden, zu veröffentlichen bzw. anderweitig mitzuteilen oder das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu berücksichtigen.

Contact Information