SOURCE: Actelis Networks

September 07, 2009 03:05 ET

Cyberlink erreicht dank der Ethernet-über-Kupferkabel-Lösung von Actelis Networks eine Zunahme der Bandbreite von nahezu 50 Prozent

Implementierung eines einzigartigen, professionellen Breitbanddienstes in der Schweiz

PARIS--(Marketwire - September 7, 2009) - Actelis Networks(R), der führende Anbieter von Ethernet-über-Kupferkabel-Lösungen, gab heute auf dem Broadband World Forum Europe (Stand 122) bekannt, dass Cyberlink AG, ein Schweizer Anbieter von Hochgeschwindigkeits-Internet-Diensten, die EAD-Zugangsgeräte (Ethernet Access Device) und Ethernet-Aggregationsplattformen des Unternehmens implementiert hat, um erweiterte Breitbanddienste auf professioneller Ebene anbieten zu können. Dank der Installation der intelligenten Ethernet-Zugangssysteme von Actelis ist Cyberlink jetzt in der Lage, einmalige symmetrische Breitbandgeschwindigkeiten von über 40 Mbps über vorhandene Kupferleitungen anzubieten. Dies entspricht einer durch die EFM-Produkte (Ethernet in the First Mile) von Actelis erreichte Zunahme der Bandbreitenkapazität von nahezu 50 Prozent.

„Cyberlink ist der erste Marktanbieter von erweiterten Breitbanddiensten, die unsere erst kürzlich zugelassenen höheren Bitraten voll ausnutzen, und ist sehr erfreut, zusammen mit Actelis die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Kupferleitungsinfrastruktur zu erweitern“, sagte Ramon Amat, CEO von Cyberlink. „Diese Partnerschaft zweier Branchenpioniere verhilft Cyberlink mit seinen Diensten einerseits zu höheren Ertragsmöglichkeiten, verringert andererseits aber auch die Betriebskosten des Unternehmens, sodass es seine Kunden mit höherwertigen und verbesserten Diensten versorgen kann.“

Die Installation umfasst die Ethernet-Aggregationsplattform ML2300 von Actelis, kombiniert mit den neuen Aggregationsmodulen SDU440 für die Zentrale sowie Actelis' EADs ML600 am Standort des Kunden. Dieses kombinierte Paket bietet bisher unerreichte Bitraten, Reichweite und Zuverlässigkeit, nutzt Funktionen wie plattformübergreifendes Bonding über die ML2300-Plattform und garantiert vollständige Systemredundanz dank der SDU440-Module, die vor Hardware- und Netzwerk-Ausfällen in der Zentrale schützen.

Für Cyberlink liegt einer der größten Vorteile der Actelis-Lösung in der höheren Bitrate je Leitungspaar, die durch Actelis' preisgekrönte und standardkonforme Spektrum-Management-Erweiterungen EFMplus(TM) ermöglicht wird.

„Die EFMplus-Technologie von Actelis erlaubt es Cyberlink, die Anzahl der für die Versorgung bestehender Kunden notwendigen doppeladrigen Kupferleitungen zu verringern“, sagte Amat. „Auf diese Weise kann das Unternehmen Kosten einsparen und Kapazitäten für neue, aufkommende Dienste bereitstellen.“

Derzeit bietet Cyberlink symmetrische Breitband-Internet-Dienste mit stufenweisen Bitraten zwischen zwei und 40 Mbps an. Die EFM-Lösung von Actelis ermöglicht die Lieferung von über 40 Mbps über fünf Kupferpaare statt der acht Paare, die andere Lösungen von Mitbewerbern benötigen.

„Actelis' unerreichte Möglichkeiten der Anbindung von Kupferleitungen werden es Cyberlink ohne Zweifel ermöglichen, die professionellen Breitbanddienste des Unternehmens weit über die derzeitige 40-Mbps-Grenze hinauszutreiben“, fügte Amat hinzu.

„Dies sind hervorragende Neuigkeiten für alle europäischen Netzwerk-Service-Provider und alle Betreiber weltweit“, erklärte Joe Manuele, Senior Vice President für den weltweiten Vertrieb bei Actelis. „Die Installation bei Cyberlink zeigt, wie sehr sich die erstklassigen Ethernet-über-Kupferkabel-Lösungen von Actelis weiterentwickelt haben, um den Anforderungen auf den unterschiedlichen Märkten weltweit zu genügen, was letztlich allen Endanwendern zugutekommt.“

Actelis werde auch weiterhin mit Regulierungsbehörden überall in Europa und anderswo zusammenarbeiten, um ähnliche Erhöhungen der maximal zulässigen Bitraten über Kupferpaare zu erreichen, so Manuele.

„Mit Actelis' Möglichkeit, Daten über ein einziges Kupferleitungspaar symmetrisch mit bis zu 15 Mbps zu übertragen, ist der technische Rahmen bereits geschaffen“, erläuterte Manuele. „Wir sind uns aber auch darüber im Klaren, dass es einer bestimmten Zeit bedarf, um alle Regulierungsstellen davon zu überzeugen, dass dies auch ohne Störung der anderen Dienste möglich ist, die dieselbe Infrastruktur verwenden. Die Schweiz ist eines der ersten Länder Europas, das diese höheren Bitraten zugelassen hat und Actelis ist davon überzeugt, dass weitere Länder in Kürze folgen werden.“

Informationen zur Cyberlink AG

Die im Jahre 1995 gegründete Cyberlink AG ist ein unabhängiger Internet-Service-Provider (ISP) aus der Schweiz. Cyberlink ist an verschiedenen Standorten u. a. in Zürich und Basel vertreten und versorgt Tausende von Unternehmen und privaten Kunden. Weitere Informationen stehen auf der Website http://www.cyberlink.ch/ zur Verfügung.

Informationen zu Actelis Networks

Actelis Networks ist ein privates Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley. Die bewährten EFM-Produkte (Ethernet in the First Mile) des Unternehmens vereinen das innovative und preisgekrönte Kupferkabel-Übertragungsverfahren EFMplus(TM) mit einem vollständigen Satz standardbasierter Carrier-Ethernet-Switching-Funktionen, mit deren Hilfe Ethernet-Dienste auf vorhandene Kupferleitungsnetze ausgeweitet werden können. Bei der EFMplus-Technologie von Actelis kommen hochmoderne digitale Signalverarbeitungsverfahren und DSM (Dynamic Spectral Management) auf Verbindungsebene zum Einsatz und bilden auf diese Weise ein zuverlässiges, hochleistungsfähiges Ethernet-Netz, das herkömmlichen Dienste, die bereits über ein Kupferleitungsnetzen betrieben werden, vollständig ergänzt. Die Carrier-Ethernet-Switching-Funktionen von Actelis sind gemäß den Spezifikationen MEF 9, MEF 10, MEF 14 und MEF 18 zertifiziert. Mit Installationen in über 35 Ländern und bei 150 Netzwerk-Service-Providern blickt Actelis auf eine umfassende, von Innovationen geprägte Erfolgsgeschichte zurück, die der Telekommunikationsbranche und Unternehmenskunden zugutekommt. Actelis Networks und das Actelis-Networks-Logo sind eingetragene Handelsmarken und Carrier Ethernet over Copper, EFMplus und The 3 R's of EFM sind Handelsmarken von Actelis Networks, Inc. Eines bzw. mehrere in den USA und im Ausland angemeldete Patente decken die oben beschriebenen Produkte ab. Alle anderen hier erwähnten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Mehr erfahren Sie unter www.actelis.com.

Contact Information