SOURCE: Darby Overseas Investments, Ltd.

September 02, 2009 17:25 ET

Darby tätigt Investition in führendes tschechisches Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energie

WIEN, OSTERREICH, und WASHINGTON, DC--(Marketwire - September 2, 2009) - Darby Overseas Investments, Ltd. („Darby“), der Private-Equity- Geschäftsbereich von Franklin Templeton Investments, gab bekannt, dass der Darby Converging Europe Mezzanine Fund (DCEMF) im Rahmen einer mehrere Tranchen umfassenden Finanzierung eine erste Teilauszahlung in Höhe von 15,3 Mio. EUR (21,5 Mio. USD) million) an Energy 21 geleistet hat. Das Unternehmen gilt als der führender Entwickler, Investor und Betreiber von Solarkraftwerken in der Tschechischen Republik. Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt.

Energy 21 ist in den Bereichen Solarstromerzeugung, Entwicklung von Solarkraftwerken und der damit verbundenen Systemintegration aktiv. Mit Installationen im Umfang einer Gesamtkapazität von 10 Megawatt (MW) ist Energy 21 der führende Betreiber und Entwickler von Solarkraftwerken der Tschechischen Republik und gilt auf diesem Sektor in Zentral- und Osteuropa als Vorreiter. Energy 21 verfolgt das Ziel, bis zum Ende des Jahres 2009 Installationen im Umfang einer Gesamtkapazität von 40 MW vorzunehmen. Dank seiner Tochtergesellschaft CE Solar ist das Unternehmen zudem der führende Systemintegrator im Bereich Solarenergie in der Tschechischen Republik.

Robert D. Graffam, der Senior Managing Director von Darby für Europa, erklärte: „Wir sind sehr erfreut, diese Investition in Energy 21 erfolgreich durchgeführt zu haben; es handelt sich hierbei um eine Weiterführung von Darbys langjähriger Tradition, in den Sektor erneuerbare Energie zu investieren. Energy 21 ist für uns insbesondere aufgrund seiner Führungsposition in der Branche, seiner effizienten Abwicklung und der vorteilhaften behördlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf Solarenergie in der Tschechischen Republik interessant.“

Daniel Kunz, Vorsitzender und CEO von Energy 21, erklärte: „Dank Darbys Investition wird Energy 21 seinen Wettbewerbsvorteil in einer Zeit, in der sich das Auffinden neuer Kapitalgeber als ausgesprochen schwierig erweist, weiter ausbauen können. Diese Entwicklung stellt eine Bestätigung für unser Geschäftsmodell dar. Die erhaltene Mezzanine-Finanzierung wird zur Weiterentwicklung der Kernaktivitäten von Energy 21 verwendet werden – nämlich zum Bau neuer Fotovoltaik-Anlagen, zur Entwicklung von Kraftwerken für externe Kunden sowie zum Vertrieb von Solar-Komponenten.“

Saubere Energie ist ein wesentlicher Kernbereich zahlreicher Initiativen von Darby. Kürzlich investierte Darby in ein mit Wasser und Biomasse betriebenes Thermalkraftwerk in Nordbrasilien; das Unternehmen ist zudem ein Mehrheitsaktionär einer Windfarm in Südkorea, die mittlerweile die größte Anlage des Landes und eine der größten in ganz Asien ist. Darby investierte außerdem in ein Entwicklungsunternehmen von Wind- und Wasserkraftwerken, bei dem es sich um Indiens ersten unabhängigen Stromerzeuger handelt. Im Jahr 2007 investierte Darby in eine Verarbeitungsanlage für Rapssamen in Polen, das die Biodiesel-Branche mit Rapsöl beliefert. Darüber hinaus existiert eine Vielzahl von Projekten im Bereich saubere und erneuerbare Energie, die momentan von Darbys Investment-Teams in Lateinamerika, Asien sowie in Zentral- und Osteuropa im Hinblick auf potenzielle Infrastrukturinvestitionen näher überprüft werden.

Darby hat bei Mezzanine-Finanzierungen – eine Form von Hybrid-Finanzierungen aus Fremd- und Eigenkapital - auf Schwellenmärkten eine Vorreiterrolle gespielt. Diese Entwicklung begann zunächst in Lateinamerika, weitete sich dann auf Asien und zuletzt auf Zentral- und Osteuropa aus. Der DCEMF verfügt derzeit über Eigenkapitalzusagen in Höhe von 208 Mio. EUR (291 Mio. USD) und ist somit eine der größten dedizierten Quellen für Mezzanine-Finanzierungen in dieser Region.

Darby Overseas Investments, Ltd. wurde 1994 von Nicholas F. Brady gegründet, der von 1988 bis 1993 das Amt des US-amerikanischen Finanzministers bekleidete. Nach seiner Karriere bei der IFC/ Weltbank schloss sich Richard Frank dem Unternehmen im Jahr 1997 als CEO an. 2003 wurde Darby zu einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Franklin Resources, Inc. (NYSE: BEN), einer weltweit tätigen Vermögensverwaltungsgesellschaft, die unter dem Namen Franklin Templeton Investments operiert.

Franklin Templeton Institutional, ein Teilbereich von Franklin Templeton Investments, bietet inländische und weltweite Vermögensverwaltungslösungen an, die von den Vermögensverwaltungsteams von Franklin Global Advisers, Templeton, Franklin Templeton Fixed Income, Franklin Templeton Real Estate Advisors, Darby und Mutual Series erbracht werden. Das in San Mateo, Kalifornien, ansässige Unternehmen Franklin Templeton Investments verfügt über mehr als 60 Jahre Investitionserfahrung und verwaltete zum 31. Juli 2009 Vermögenswerte im Umfang 482 Mrd. USD.

Contact Information