SOURCE: Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI)

Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI)

April 04, 2014 13:08 ET

Das Halbleiterunternehmen ZMDI bringt eine neue Sensor Signal Conditioner Produktfamilie ZSSC416x auf den Markt, die Präzision und Sicherheit zusammenführt: Hochgenaue Signalverstärkung, 16-Bit Präzision und SENT 3.0 Output kombiniert mit optimierter Unterstützung von ASIL B-Applikationen

DRESDEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Apr 4, 2014) - Das Dresdner Halbleiterunternehmen ZMD AG (ZMDI), das sich auf die Entwicklung energieeffizienter Lösungen spezialisiert hat, bringt mit der ZSSC416x Familie die erste Serie einer neuen Produktgeneration von Sensor Signal Conditioner auf den Markt. Wie der globale Anbieter von analogen und Mixed-Signal-Lösungen für den Fahrzeugbau, Industrie, Medizin, IT und Consumer Anwendungen heute mitteilte, ist die neue Produktfamilie in der Lage, einfachen, dualen oder differenziellen Input zu verarbeiten und eignet sich für interne oder externe Temperatursensoren. Mit einer großen Bandbreite bei der analogen Vorverstärkung eignet sich die ZSSC416x Produktfamilie insbesondere für hochgenaue Signalverstärkung und sensorspezifische Messwertkorrektur bei hochresistiven Brückensensoren sowie die Datenerfassung bei Thermoelementen. Die Ausgabe der Messwerte erfolgt digital über SENT 3.0 oder I2C™ (trademark of NXP).

„Die ZSSC416x Produktfamilie markiert den Start unserer neuen ‚Next Generation Sensor Signal Conditioner'-Produktfamilie. Diese wurde mit dem Ziel entwickelt, die Integration in die Sensorik-Plattformen der Kunden nochmals zu erleichtern, ohne Abstriche bei Leistung, Flexibilität oder Kosteneffizienz des Gesamtsystems machen zu müssen", so Steve Ramdin, Global Product Line Manager Multi Market Sensor Platforms bei ZMDI. Zusätzlich zu höchsten Leistungsmerkmalen bei kommenden Produkten bieten die Schaltkreise der „Next Generation Sensor Signal Conditioner"-Produktfamilie den Kunden eine einfache Handhabung durch vordefinierte Konfigurationen und eine flexible Auswahl/Zuordnung der zu verwendenden Eingangspins. Dies ermöglicht eine besonders schnelle Integration in eine Vielzahl von Applikationen. Ramdin unterstrich: „Unser Ziel ist es, den Aufbau von flexiblen Sensorik-Plattformen bei unseren Kunden zu beschleunigen und mit Blick auf das Gesamtsystem für signifikante Kosteneinsparung zu sorgen."

Eigenschaften und Vorteile im Überblick:

  • Volle SENT 3.0 Standard Kompatibilität
  • Zwei differentielle Sensorbrückeneingänge, konfigurierbar als massebezogener bzw. differentieller Signaleingang
  • Interne oder externe Temperaturmessung
  • Betriebsspannungsbereich entsprechend des SENT Standards 4.75 bis 5.25V
  • Überspannungs- bzw. Verpolschutz im Bereich von -18 bis 18V
  • ADC Auflösung: 12 bis 18 Bit
  • Ausgangsauflösung: 12 Bit bei SENT und bis zu 16 Bit bei I2C™ Ausgabe
  • Erfüllt ASIL B Anforderungen in sicherheitsrelevanten Applikationen.
  • Temperaturbereich: -40°C bis 150°C
  • Flexibel einsetzbar - auch in Applikationen mit hohen Genauigkeitsanforderungen,
     
    zusätzlich unterstützend NTC- und Thermocouple-Linearisierung sowie Durchflusssensorik und Differenzdruckmessung
  • Standartisierte Pinreihenfolge für alle ICs der Schaltkreisfamilie ermöglicht Plattform Applikationsdesigns

Mit integriertem Schutz gegen Überspannung, hoher elektromagnetischer Robustheit sowie integrierten Diagnosefunktionen ist die ZSSC416x Produktfamilie auf sicherheitskritische Anwendungen und den Einsatz unter anspruchsvollen Applikationsbedingungen zugeschnitten.

Verfügbarkeit und Preisinformationen
Die ZSSC416x Produktfamilie ist ab Dezember 2014 erhältlich; bei Interesse können Kunden bereits jetzt Produktmuster und Preise direkt bei ZMDI oder über Distributionspartner anfordern.

Über ZMDI
Die Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI) ist ein globaler Anbieter von Analog- und Mixed-Signal-Halbleiterlösungen für Automobil-, Industrie-, Medizin-, Mobile Sensing-, IT- und Verbraucheranwendungen. Diese Lösungen ermöglichen es unseren Kunden, Produkte in den Bereichen Sensorik, Power Management und Beleuchtung zu entwickeln, die für ein Höchstmaß an Energieeffizienz sorgen.

Der Hauptsitz von ZMDI befindet sich seit mehr als 50 Jahren in Dresden. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreut seine Kunden mit Vertriebsniederlassungen und Designcentern vor Ort in Deutschland, Italien, Bulgarien, Frankreich, Irland, Japan, Korea, China, Taiwan und den Vereinigten Staaten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.zmdi.com.

Die URL für dieses Pressemitteilung lautet

http://www.zmdi.com/news/press-releases-news/

Foto zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter den folgenden Link: http://media3.marketwire.com/docs/936723.pdf.

Contact Information

  • Kontakt:
    Daniel Aitken
    Global Director Corporate Marketing and Communications bei ZMDI
    T +001 438 288 3668
    daniel.aitken@zmdi.com