SOURCE: Graphite One Resources Inc.

Graphite One Resources Inc.

April 14, 2015 10:34 ET

Debatte um versorgungskritische Rohstoffe zeigt wachsende Bedeutung von Graphit

Neue Studie des Pentagon spricht von Graphit-Defizit

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - Apr 14, 2015) - - US-Senatorin fordert Politikwechsel bei versorgungskritischen Mineralen.

- Mitglied des Beratungsgremiums von Graphite One wird für Reportage zu Seltenen Erden in der CBS-Sendung "60 Minutes" interviewt.

Graphite One Resources Inc. (TSX VENTURE: GPH)(OTCQX: GPHOF) ("Graphite One" oder das "Unternehmen") vollzieht derzeit in seinem Graphite-Creek-Projekt in der Nähe von Nome (Alaska) den Übergang von der Explorationsphase zur Evaluierungsphase. Diese Lagerstätte hat die grössten bekannten Vorkommen von grossflockigem Graphit in den USA und macht auf jüngste Entwicklungen aufmerksam, welche die Bedeutung von versorgungskritischen Rohstoffen und insbesondere von natürlichem Flockengraphit unterstreichen.

Am 22. März 2015 wurde Dan McGroarty, Mitglied des Beratungsgremiums von Graphite One, in einer Reportage der CBS-Sendung "60 Minutes" interviewt. Der Bericht mit dem Titel "Modern Life's Devices Under China's Grip" betonte die Gefahren, die von einer Abhängigkeit von bestimmten Rohstoffen aus dem Ausland ausgehen, die von zentraler Bedeutung für umweltfreundliche Technologien, Spitzentechnologien und moderne Waffensysteme sind. Die Reportage der CBS-Sendung "60 Minutes" kann unter http://www.cbsnews.com/news/rare-earth-elements-china-monopoly-60-minutes-lesley-stahl/ abgerufen werden.

"In '60 Minutes' wurde vor allem über Seltene Erden gesprochen, bei denen über 90% der US-Importe aus China kommen. Die Bedenken hinsichtlich einer Rohstoffabhängigkeit treffen auf gleiche Weise auf Naturgraphit zu", erklärte Anthony Huston, President und CEO von Graphite One. "Seit nunmehr fast 25 Jahren werden 100% des in den USA genutzten Graphits importiert, wobei allein auf China über 70% der weltweiten Graphitlieferungen entfallen. Graphit wird - wie auch Seltene Erden - von der US-Regierung als versorgungskritischer Rohstoff eingestuft."

Nur wenige Tage nach der "60 Minutes"-Reportage brachte die republikanische US-Senatorin und Vorsitzende des Senatsausschusses für Energie und natürliche Ressourcen, Lisa Murkowski (Alaska), einen Gesetzesentwurf mit dem Titel "The American Mineral Security Act of 2015" ein, der den United States Geological Survey, eine Bundesbehörde und Forschungsorganisation, anweisen würde, eine Liste mit versorgungskritischen Mineralen zu erstellen und das bundesstaatliche Verfahren für bergbauliche Genehmigungen zu reformieren. "Wir sind nicht nur von Seltenen Erden aus China abhängig. Und wir sind bei einer erstaunlichen Vielzahl von Mineralen, die wir zur Verbesserung praktisch aller Aspekte des Alltags benötigen, nicht allein von China abhängig", erklärte die Senatorin Murkowski. "Während ausländisches Erdöl inzwischen ein nachrangiges nationales Anliegen darstellt, bildet die Abhängigkeit von ausländischen Mineralen eine schleichende Gefahr für die nationale Sicherheit, das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit."

Zudem haben die Ausschüsse für 'Armed Services' des Senats und des Repräsentantenhauses vor kurzem den Bericht des Verteidigungsministeriums zu den Vorratsanforderungen bei strategischen und versorgungskritischen Rohstoffen veröffentlicht. Der Bericht für das Jahr 2015 nimmt "natürlichen Flockengraphit" in seine Kontrollliste für sogenannte "Shortfall Materials" bzw. versorgungskritische Rohstoffe auf. Zur Erstellung dieser Liste werden das Angebot und die Nachfrage bei verschiedenen Rohstoffen unter Berücksichtigung bestimmter Krisenszenarien gemessen.

Der Bericht wurde von der "Strategic Materials"-Abteilung der Defense Logistics Agency erstellt, die "permanent die Lieferkette bei Materialien überwacht, die für spezifische Verteidigungssysteme und Waffenplattformen des Verteidigungsministeriums ("DoD") von Bedeutung sind." Der Pentagon-Bericht führt aus: "Natürlicher Graphit wird in der Rüstungsindustrie u.a. bei Batterien, Schmiermitteln, Schutzwesten, Turbinenkomponenten, Beschichtungen im Flugzeugbau und Raketenteilen eingesetzt." Der Bericht stellt ferner fest, dass die "USA keine Inlandsproduktion von natürlichem Graphit haben, dass aber etwa 90 US-Unternehmen Graphit nutzen." Und weiter: "Hochwertiger Flockengraphit wird in den kommenden Jahren sehr wahrscheinlich einen Nachfragezuwachs verzeichnen. Das Angebot scheint indes bestenfalls konstant zu sein und es bestehen Bedenken hinsichtlich möglicher Einschränkungen der chinesischen Exporte."

"Wir hören das vom Pentagon, vom US-Kongress, von den wichtigsten Medien", betonte Anthony Huston. "Die Versorgung mit kritischen Rohstoffen ist von zunehmender Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung, Energieautonomie und nationale Sicherheit. Unser Graphite Creek-Projekt in Alaska hat das Potenzial, sich zu einem wichtigen Lieferanten von hochwertigem grossflockigen Graphit zu entwickeln - und dies zu einem Zeitpunkt, zu dem moderne Technologien zu einem weiteren Anstieg der Nachfrage beitragen und Naturgraphit bereits als kritisches und strategisches Mineral etabliert wurde."

Über Graphite One Resources Inc.

GRAPHITE ONE RESOURCES INC. (TSX VENTURE: GPH)(OTCQX: GPHOF) führt Explorationsarbeiten durch, um das Graphite Creek-Projekt zu entwickeln, das sich in Alaska auf der Seward-Halbinsel (etwa 65 Kilometer nördlich von Nome) befindet. Dabei handelt es sich um die grösste bekannte Lagerstätte mit grossflockigem Graphit in den USA. Das Projekt befindet sich derzeit im Übergang von der Explorations- in die Evaluierungsphase. Bei den bisher durchgeführten Arbeiten konnte eine grosse, an der Oberfläche liegende Ressource mit hochgradiger Mineralisierung bestimmt werden, die eine einfache Geologie und eine gute Mineralisierungskontinuität besitzt. Das Projekt hat das Potenzial für die Erzeugung von Produkten, die auf dem Markt für hochwertige Batterien (für Elektrofahrzeuge und zur Energiespeicherung) sowie auf anderen Märkten für reinen Graphit und Graphit-Nebenprodukte erfolgreich konkurrieren können.

IM NAMEN DES VORSTANDS

Anthony Huston

Weiterführende Information über Graphite One Resources Inc. finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.GraphiteOneResources.com.

Weder die TSX Venture Exchange noch die zuständige Regulierungsstelle (gemäss der Begriffsdefinition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) sind für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Veröffentlichung verantwortlich.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" erachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Veröffentlichung - mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten - die sich auf den Zugang zu Kapital, behördliche Genehmigungen, Explorationsbohrungen, Erschliessungsaktivitäten und vom Unternehmen erwartete künftige Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obgleich das Unternehmen davon überzeugt ist, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen beruhen, dürfen derartige Aussagen nicht als Garantie für künftige Leistungen verstanden werden und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können deutlich von den Angaben in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, infolge derer die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Das Unternehmen empfiehlt den Lesern, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit angemessener Vorsicht zu bewerten, da sie lediglich den Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung widerspiegeln. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Weitere Informationen zum Unternehmen können Investoren den laufenden Offenlegungsberichten entnehmen, die unter www.sedar.com eingesehen werden können.

Contact Information