SOURCE: Deep Well Oil & Gas, Inc.

Deep Well Oil & Gas, Inc.

August 21, 2013 15:15 ET

Deep Well nimmt mit Andora an einem Demonstrationsprojekt zur Förderung von Schweröl in Sawn Lake teil

EDMONTON, ALBERTA--(Marketwired - Aug 21, 2013) - Deep Well Oil & Gas, Inc. (OTCQB: DWOG) und seine Tochtergesellschaften ("Deep Well" oder das "Unternehmen") geben bekannt, dass sich das Unternehmen per Auswahlanzeige zur Teilnahme am SAGD-Demonstrationsprojekt entschlossen hat. Das Projekt wurde von der Andora Energy Corporation geplant und soll in Abschnitt 30-91-12W5 stattfinden, der anteilig von Andora (50%), MP West Canada (25%) und Deep Well (25%) gehalten wird.

Die Auswahl beruht auf einer für das Demonstrationsprojekt geschlossenen gemeinsamen Betriebsvereinbarung vom 30. Juli 2013 zwischen Andora und Deep Wells hundertprozentigen Tochtergesellschaften Northern Alberta Oil Ltd. und Deep Well Oil & Gas (Alberta) Ltd.

In Folge der Auswahl wird Deep Well an Andoras Demonstrationsprojekt zur Förderung von Öl in Abschnitt 30 der gemeinsam gehaltenen Liegenschaften teilnehmen, das geologischen Studien zufolge einen der stärksten Förderhorizonte für Schweröl in der Lagerstätte von Sawn Lake besitzt – mit dem zugänglichsten Förderpotenzial für nachhaltige, kommerziell rentable Mengen Schweröls für einige Jahrzehnte.

Deep Wells Anteil an den Kosten des Section-30-SAGD-Projekts (bis zu 40 Mio. USD) wird komplett von MP West Canada SAS getragen, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Saint-Aubin Energy (zu einem Drittel im Besitz von Maurel et Prom und zu zwei Dritteln von MPI, zwei börsennotierten Firmen mit Sitz in Paris - "Maurel et Prom"). Entsprechend einer früher bekanntgegebenen Vergabevereinbarung gibt Maurel et Prom bis zu 40 Mio. USD für das Demonstrationsprojekt aus und erhält als Gegenleistung einen Nettoerlös von 25 Prozent Produktionsbeteiligung für die zwölf Abschnitte, aus denen sich die gemeinsamen Liegenschaften von Deep Well und Andore zusammensetzen.

Man geht davon aus, dass die Bohrungen und danach Dampfinjektionen diesen Herbst stattfinden werden. Die erste Ölförderung in Sawn Lake wird für das erste Quartal 2014 erwartet.

Maurel et Prom und MPI sind Frankreichs zweit- und drittgrößte Erdöl- und Erdgasfirmen. Beide verfügen über nachweisliche Erfahrungen als Erdöl-Unternehmen und sind in Afrika und Lateinamerika präsent. In zehn Jahren haben beide mehr als 100 Aufschlussbohrungen durchgeführt, haben zu minimalen Kosten große Felder entdeckt und sind derzeit in elf Ländern auf vier Kontinenten tätig. Das Management beider Firmen setzt sich ausschließlich aus erfahrenen Fachleuten der Erdöl- und Gasbranche zusammen.

Deep Well und seine kanadischen Tochtergesellschaften Northern Alberta Oil Ltd. und Deep Well Oil & Gas (Alberta) Ltd. halten vor der Vergabe an Maurel et Prom eine 90-prozentige Betriebsbeteiligung an 132 zusammenhängenden Quadratkilometern Ölsand-Pachtflächen, eine 80-prozentige Betriebsbeteiligung an 13 zusammenhängenden Quadratkilometern Ölsand-Pachtflächen und eine (nach der Vergabe) 25-prozentige Betriebsbeteiligung an 31 zusammenhängenden Quadratkilometern im Sawn-Lake-Schwerölgebiet in Nord-Zentral-Alberta. Die Pachtflächen haben eine Größe von brutto 17.408 Hektar (brutto 43.015 Acres).

Dieses Projekt ist unabhängig von Deep Wells zuvor bekanntgegebenem Projekt zur thermischen Verwertung, bei dem Schweröl mithilfe horizontaler zyklischer Dampfstimulation (HCSS) in der nördlichen Hälfte von Abschnitt 10-92-13W5 extrahiert werden soll, wo Deep Well eine 90-prozentige Betriebsbeteiligung hält.

Mit Wirkung zum 31. Dezember 2011 ging DeGolyer and MacNaughton Canada Limited (D&M), ein unabhängiger qualifizierter Gutachter von Reserven, in seinem Bericht "Untersuchung und Beurteilung der Reserven und Ressourcen des Sawn-Lake-Projekts des Eigentümers Northern Alberta Oil Ltd in Alberta, Kanada zum 31. Dezember 2011" bei den geplanten Pilotprojekt-Flächen von wahrscheinlichen Reserven(1) von 7,8 Mio. Barrel aus, und im besten Fall von zusätzlichen 198 Mio. Barrel bedingten Ressourcen(2) in Deep Wells verbleibenden Sawn-Lake-Liegenschaften im Peace-River-Ölsandgebiet von Alberta. Diese Reserven und Ressourcen wurden vor den Veränderungen unserer Betriebsbeteiligungen errechnet.

(1) Als wahrscheinliche Reserven gelten in dieser Pressemitteilung diejenigen zusätzlichen Reserven, die nach Analysen geowissenschaftlicher und technischer Daten weniger wahrscheinlich abbaubar sind als nachgewiesene Reserven, die sich jedoch mit größerer Gewissheit abbauen lassen als mögliche Reserven. Diese geschätzten wahrscheinlichen Reserven sind derzeit als unerschlossen ausgewiesen.

(2) Als bedingte Ressourcen gelten in dieser Pressemitteilung diejenigen Mengen an Petroleum, die einer Schätzung (Stand 31. Dezember 2011) zufolge über Entwicklungsprojekte von bekannten Akkumulationen potenziell abbaubar sind, die aufgrund eines Umstands oder mehrerer Umstände jedoch derzeit nicht als kommerziell rentabel abbaubar gelten. Die in dieser Pressemitteilung erwähnten bedingten Ressourcen reflektieren die "bestmögliche Schätzung" entsprechend dem Bericht von D&M. Eine "bestmögliche Schätzung" ist eine Schätzung der Menge an Ressourcen, die tatsächlich abgebaut werden kann. Dabei ist es gleichermaßen wahrscheinlich, dass die tatsächlich abgebauten Mengen größer oder kleiner als die "bestmögliche Schätzung" ausfallen. Zu den konkreten Umständen, die verhindern, dass die bedingten Ressourcen als Reserven ausgewiesen werden können, zählen unter anderem Genehmigungen von Aufsichtbehörden für die Entwicklung der Ressourcen, sowie Belange der Finanzierung.

Deep Well hat sich zu besten Umweltpraktiken verpflichtet. Das Unternehmen will sicherstellen, dass seine In-situ-Schwerölvorkommen nachhaltig entwickelt werden.

Aussagen bezogen auf "Reserven" gelten als zukunftsgerichtete Aussagen, da hier - basierend auf bestimmten Schätzungen und Annahmen - die implizierte Einschätzung involviert ist, dass die beschriebenen Reserven in den vorausgesagten oder abgeschätzten Mengen vorliegen und künftig profitabel gefördert werden können. Investoren werden darauf hingewiesen, nicht anzunehmen, dass ein beliebiger Teil oder alle der hier beschriebenen wahrscheinlichen oder möglichen Reserven jemals in nachgewiesene Reserven umgewandelt wird bzw. werden.

Durch Aggregationseffekte ist es möglich, dass die Schätzungen von Reserven und künftigen Nettoeinnahmen für individuelle Objekte nicht denselben Vertrauensgrad reflektieren wie Schätzungen von Reserven und künftigen Nettoeinnahmen für alle Objekte.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich derer bezogen auf den erwarteten Betrieb und die erwartete zeitliche Abfolge der Förderung im Gebiet von Sawn Lake. Zukunftsgerichtete Aussagen werden durch Wörter oder Wortgruppen wie "werden", "ermöglichen", "beabsichtigen", "es wird wahrscheinlich", "es wird erwartet", "es wird weiterhin", "potenziell", "abbaubar", "geschätzt", "prognostiziert", "projiziert" oder ähnliche Formulierungen zum Ausdruck gebracht. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich von den im geplanten Öl- und Gasgeschäft des Unternehmens projizierten sowie den in dieser Pressemitteilung beschriebenen Ergebnissen jedoch erheblich unterscheiden. Das Geschäft des Unternehmens und das Erzielen der in dieser Pressemitteilung erwähnten Ergebnisse unterliegen verschiedenen Risiken, die in den Einreichungen des Unternehmens an die SEC beschrieben sind. Zugang zu den Einreichungen des Unternehmens erhalten Sie über das Edgar-System der SEC unter www.sec.gov. Die hier getätigten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Nach diesem Zeitpunkt sollte man sich nicht mehr auf sie verlassen. Das Unternehmen weist den Leser darauf hin, sich nicht auf diese Aussagen zu verlassen. Falls nicht anderweitig durch zutreffende Gesetze verlangt, passen wir zukunftsgerichtete Aussagen nicht wegen Einflüssen nach dem Datum der Aussagen eingetretener Ereignisse, Entwicklungen, unerwarteter Geschehnisse oder Umstände an und lehnen jegliche Verpflichtung hierzu ausdrücklich ab.

Contact Information